Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 06:48 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Der "internationale Pressestimmen" Thread

Hier finden Sie die Diskussion Der "internationale Pressestimmen" Thread im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Zitat von beribert Das sollten wir hier als festen Thread einplanen. Es ist doch immer interessant so zu erfahren, was ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.06.2006, 20:45   #1
Psychoanalytiker/alkoholi
 
Benutzerbild von Mc Fly
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2006
Pressestimmen zu Deutschland!

Zitat von beribert
Das sollten wir hier als festen Thread einplanen. Es ist doch immer interessant so zu erfahren, was der Rest der Welt (anscheinend) so über einen schreibt.

Vielleicht lassen sich so auch einige Mißverständnisse aus der Welt schaffen.

Edit GT: Thema mal zusammengeführt, damit wir am Ende eine kompaktere Übersicht der Pressestimmen haben.

Clarín (Argentinien):"Ein traumhafter Tag für die Deutschen. Die ersteHalbzeit war perfekt, in der zweiten hatten sie ihren Spaß. Sie gehen alsFavorit ins Viertelfinale, weil sie Gastgeber sind und wegen der Furchteinflößenden Vorstellung gegen die Schweden."

The Sunday Times (Großbritannien): "Podolski findet seine Füße und
inspiriert eine ganze Nation. Hier ist ein neues Deutschland: vibrierend,
jung, anarchisch, brillant. Aber einiges ist geblieben wie immer:
Deutschland marschiert durch ein Turnier und verbessert sich mit jedemSpiel. "

Mail on Sunday (Großbritannien): "Auf einmal nehmen alle Klinsmann ernst.Das Duo Podolski-Klose steigert sich von Spiel zu Spiel. Kein Team freut sich auf eine Begegnung mit dieser revitalisierten Fußballmacht."

El País (Spanien): "Deutschland hat die Revolution ausgerufen. Es erhebt
sich gegen ein Spielsystem, das eine versteinerte Macht repräsentierte. Die
Neuerung geht so weit, dass man von einer Neugründung des deutschen Fußballs
sprechen kann."

L'Equipe (Frankreich): "Jetzt machen sie Angst. Das war sicherlich das beste
Spiel der Deutschen, seit Klinsmann Trainer ist. Souverän im Spiel gegen die
Schweden, hört Deutschland nicht auf, an Stärke zuzulegen."

Gazzetta dello Sport (Italien): "Deutschland frisst Schweden in zwölf
Minuten auf. Wenn man davon absieht, dass die Schweden irgendwie nicht auf
dem Platz waren, muss man feststellen, dass Deutschland beginnt, Eindruck zu
machen. Es scheint, als hätte Klinsmann eine mittelalterliche Kriegsmaschine
geschaffen, oder besser noch ein Katapult, das von überallher Schüsse
abfeuert."

"Elchtest bestanden - Ikea-Boys zu hölzern"
Lance (Brasilien): "Den anderen Teams bleibt jetzt nichts anderes übrig, als
anzuerkennen, dass Deutschland wie immer einer der Favoriten auf den
WM-Titel ist."

Oh mann ich hab noch nie so positive wertungen über eine Deutsche Nationalmannschaft gelesen


Geändert von GuybrushThreepwood (02.07.2006 um 17:46 Uhr).
Mc Fly ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 17:30   #2
beribert
Gast
 
Der "internationale Pressestimmen" Thread

Das sollten wir hier als festen Thread einplanen. Es ist doch immer interessant so zu erfahren, was der Rest der Welt (anscheinend) so über einen schreibt.

Vielleicht lassen sich so auch einige Mißverständnisse aus der Welt schaffen.

Ich fange mal mit den internationallen Stimmen zu den gestrigen Viertelfinalspielen an:
zu Brasilien - Frankreich

DEUTSCHLAND
BILD: "Vive la France! Henry entzaubert den Weltmeister!"

Express: "Henry stürzt den Weltmeister Brasilien."

Berliner Zeitung: "Frankreich reißt die Selecao erneut aus allen Träumen."

BRASILIEN
O Globo: "Wir haben so lange auf Ronaldinho gewartet, doch er ist die Desillusionierung dieser Weltmeisterschaft!"

A Tribuna: "Brasilien erlebt den Albtraum von 1998 erneut."

Folha de São Paulo: "Frankreich mit seinem Kommandant Zidane beendet Brasiliens Träume."

Jornal de Brasil: "Brasilien spielte einfach nur schlecht! Frankreich siegt wie bei der WM 98!"

FRANKREICH
L’Equipe: "Sie haben es geschafft! Wenn man bedenkt, was die französische Mannschaft noch vor zwei Wochen geboten hat, ist es unglaublich, dass die Blauen vor dem WM-Titel stehen!"

Le Figaro
: "Dank einem Tor von Henry und dank Zidane, der weiterhin nicht in die Rente will, sichert sich Frankreich das Ticket für das Halbfinale! Brasilien war harmlos!"

Le Monde: "Frankreich darf träumen!"

Le Parisien
: "Der Brasilianer war an diesem Abend Zizou! Es hätte das letzte Spiel seiner Karriere sein können, aber dafür spielte Zidane immer noch extrem entspannt."

ARGENTINIEN

Ole: "Die gelbe Scheiße ist draußen!"

Clarin: "Unser Schmerz ist gelindert. Diese Niederlagen wirken wie Beruhigungsmittel."

SPANIEN
Marca: "Frankreich erlebt seinen zweiten Frühling! Die WM gehört jetzt Europa!"

Sport: "Brasilien hat noch nie so enttäuscht! Zidane wirft den Favoriten raus!"

TÜRKEI
Hürriyet: "Französische Revolution! Der absolute Favorit wirft gegen Frankreich das Handtuch!"

Fanatik: "Samba gab es nur von Frankreich!"

Sabah: "Blauer Samba in Frankfurt! Frankreich gibt Brasilien eine Lehrstunde."


zu England Portugal:

DEUTSCHLAND
Bild: "Englands Elfer-Deppen sind raus!"

Express: "Bye, bye, aus und vorbei! England verabschiedet sich wieder einmal, inzwischen schon traditionell im Elfmeterschießen aus dem Turnier!"

Tagesspiegel: "Sie können es nicht!"

ENGLAND
The Sun: "Schande für England. Ricardo bestraft uns wie schon vor zwei Jahren. Wieder eine Herzattacke im Elfmeterschießen. Es ist nicht mehr auszuhalten. Wir waren mit zehn Mann besser, sind aber wieder raus."

Daily Mail: "Erst die Qual mit England, dann die Ekstase dank Andy Murray. Millionen auf der Insel waren nach dem bitteren Aus im Elfmeterschießen völlig frustriert, doch der überragende Triumph von Murray in Wimbledon gegen Andy Roddick trocknete unsere Tränen."

Mail on Sunday: "Warum haben sie Eriksson 35 Millionen gegeben? Es endet alles in Tränen. Unser Herz ist gebrochen."

Sky News: "Die Ära Eriksson hat die hohen Erwartungen der Engländer nicht erfüllt."

Sunday Express: "End of the world. Zehn Löwen und ein dummer Junge."

News of the World: "Beckham - ein Clown in Tränen."

Sunday Mirror: "Unsere Träume in Roo-inen". Die gleiche alte Geschichte: England verliert seinen Schlüsselspieler und zahlt die Strafe. Folter-Kammer. Warum mussten wir eine weitere Elfmeter-Horrorshow erleiden? Tschüs, Sven - können wir bitte unser Geld zurück haben? Verbannt Cristiano Ronaldo aus unserem Land."

The Sunday Times: "Oh nein, nicht schon wieder. Das Turnier ist auf die aufregendste, Nerven aufreibendste und vorhersehbarste Weise zu Ende gegangen: England verliert nach Elfmeterschießen. Eine Rote Karte, eine Niederlage, Elfmeter. All die vertrauten Symbole für ein Ausscheiden Englands aus einem großen Turnier waren wieder da."

The Independent: "Die Welt endet in Tränen. Ronaldo verschrottet Englands heldenhaften Widerstand. Man kann nicht bestreiten, dass über das gesamte Turnier gesehen eine anscheinend Goldene Generation insgesamt nicht ihre Leistung gebracht hat."

PORTUGAL
A Bola: "Portugal löst historisches Ticket für das Halbfinale! Ricardo unser Held!"

Expresso: "Berlin rückt immer näher! Ricardo hält, Ronaldo trifft!"

O Jogo: "YES! Ricardo hält drei Elfmeter und schickt Portugal ins Halbfinale!"

Mein Favorit stammt übrigens aus Argentinien............
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 17:42   #3
Oo.oO
 
Benutzerbild von mars85
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Stuttgart
Verbannt Cristiano Ronaldo aus unserem Land."

man kanns auch übertreiben
mars85 ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 18:03   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Zitat von beribert
Mein Favorit stammt übrigens aus Argentinien............

Olé.
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 18:03   #5
Fußballliebhaber
 
Benutzerbild von Kunke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.01.2005
Ort: Bgh.
Die gelbe "Scheiße" ist schon extrem hart!
Verbannt Ronaldo aus England ist auch
Kunke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 18:25   #6
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Deutschland - Argentinien (5:3 n. E.)

Deutschland

BILD: "Die Party geht weiter! Jetzt holt euch das Ding!"

taz: "Wenn Bruno das noch erlebt hätte"

Express: "JENSationell!"

Frankfurter Rundschau: "Der Traum geht weiter"

Welt: "Deutsches WM-Märchen geht weiter"

Süddeutsche Zeitung: "Hallo Halbfinale. Wir gucken Deutschland"

Frankfurter Allgemeine: "Lehmann hält und wird zum Helden. Die Abwehr besteht ihre ultimative Reifeprüfung"

Hamburger Morgenpost: "Lehmann - Die Wand Gottes! Ja! Jetzt sind wir alle Lehmann!!!"


Argentinien

La Nacion: "Gebrochene Herzen. Lehmann, der Alptraum Argentiniens. Diese verfluchten Elfmeter. Traurigkeit dominiert die weiß-himmelblauen Seelen, Traurigkeit erobert die Straßen. Warum hat Pekerman Riquelme rausgenommen? Warum hat er Cruz gebracht? Die Wechsel des Trainers fruchteten nicht. Argentinien bleibt durch eine großartige WM in unserer Erinnerung. Es war ein Aus ohne Niederlage."


Clarin: "Die argentinische Mannschaft spielte besser als der Gegner. Aber sie kam nicht weiter. Der argentinische Traum ist leider zu Ende. Der slowakische Schiedsrichter Lubos Michel hat 32 Fouls der Seleccion, aber nur 23 der Deutschen gesehen. Er hat die Partie nicht entschieden, aber er war ein Heimschiedsrichter."

La Razon: "Wir müssen wieder vier Jahre warten"

Ole: "Weine nicht um mich, Argentinien! Wir starben aufrecht. Wir haben alle gelitten. Wir waren besser als Deutschland und gehen ungeschlagen. Es ist zum Verzweifeln. Die Seleccion war bereit zu mehr. Warum spielte Messi so wenig? Der Rücktritt von Pekerman war der zweite Schock des Abends."

TycSports: "Argentinien hat gekämpft, aber dann im Elfmeterschießen versagt. Wir waren besser, stehen am Ende aber mit leeren Händen da. Über 120 Minuten hat man eine Seleccion gesehen, die alles versucht hat und die Mut hatte - die aber gehen musste. Das zählt, und das tut weh."

La Gaceta: "Die Seleccion geht erhobenen Hauptes nach Hause. Die Spieler wissen, dass sie dem Sieg sehr nahe waren. Es wird eine Rückkehr ohne Ruhm. Aber trotz der Niederlage macht das Volk der Mannschaft keinen Vorwurf."


Spanien

Marca: "Die deutsche Walze entnervt Argentinien. Lehmann scheitert nie. Argentinien hat den deutschen Torwart zur persona non grata erklärt. Nach der Erniedrigung Riquelmes in der Champions League nun auch bei der WM."

AS: "Die Fehlschüsse von Ayala und Cambiasso ebnen dem Gastgeber den Weg ins Halbfinale. Blatter lacht, Beckenbauer auch. Riquelme wird sein Leben lang von einem Deutschen mit Namen Jens Lehmann träumen."

Sport: "Lehmann schickt Argentinien nach Hause. Andreas Köpke zeigte Lehmann, wie die Argentinier Elfmeter schießen."
El Mundo: "Deutschland wächst über sich hinaus! Die Deutschen lassen die ganze Kritik und das Trauma vor der WM vergessen und sind auf dem besten Wege ins Finale"


England

The Sun: "Super-Jens ist zur Stelle! Es war keine Überraschung, dass alle deutschen Schützen im Elfmeterschießen trafen!"

Mal eine persönliche Anmerkung dazu: Wie so oft geht bei der Übersetzung der Wortwitz verloren. Im Original hieß es: Super Jens is spot on!

The Telegraph: "Die Elfmeter sind wieder des Deutschen Freund"

The Guardian: "Der Triumph des Gastgebers wird von den schlimmen Szenen nach dem Spiel überschattet. Argentinien fliegt in einer Massenschlägerei raus. Lehmanns Elfmeter-Heldentaten bringen Deutschland weiter. Die deutsche Elf hat erstmals bewiesen, dass sie zurückkommen kann. Das Stadion in Dortmund, die Stimmung nach dem Polen-Spiel und ihr derzeitiger Lauf lassen viele glauben, dass Deutschland nicht mehr aufzuhalten ist."

The Times: "Deutschland hat schon wieder das Ziel erreicht. Lehmann ist mit der Situation gewachsen wie es nur ein deutscher Torwart kann. Eine Nacht, in der Deutschland seinen Lauf verloren zu haben schien, verwandelte sich doch noch in pure Freude."


Türkei

Hürriyet: "Der Panzer Lehmann"

Fanatik: "Lehmann schenkt seinem Land das Ticket für das Halbfinale"

Milliyet: "Letzter Tango für Argentinien in Berlin. Das war atemberaubend!"



Italien - Ukraine (3:0)

Italien

Gazzetta dello Sport: "3:0 gegen die Ukraine. Jetzt fordert Italien den Gastgeber Deutschland am 4. Juli in Dortmund heraus! Die Azzurri brauchen nach dem phantastischen Sieg gegen die Ukraine beim Halbfinale in Dortmund nicht einmal vor den Hausherren Angst zu haben. Italien wird in der Abwehr immer stärker. Cannavaro und Buffon haben wieder einmal bewiesen, unangreifbare Bollwerke zu sein. Italien ist eine komplette Mannschaft, die dem Gegner ihr Spiel aufzwängt. Lippis Mannschaft fliegt mit der Sicherheit derjenigen, die unbedingt zu einem fernen Ziel wollen."

Corriere dello Sport: "Deutschland, wir besiegen dich! Tore von Zambrotta und Toni schießen die Azzurri ins Halbfinale. Am Dienstag winkt das historische Duell gegen die Deutschen. Am Dienstag versuchen wir, die Deutschen zu Hause zu besiegen. Wir können Deutschland besiegen. Nach zwei Jahren brillanter Arbeit und nach den Fehlern im Spiel gegen Australien ist die Nationale wieder auferstanden, die Lippi mit Intelligenz und Aufmerksamkeit aufgebaut hat."

Tuttosport: "Danke JuvItalia. Zambrotta baut auf, Buffon konsolidiert und Toni erobert das Halbfinale gegen Deutschland. Eine Mannschaft, die bestimmt stärker als die Ukraine, die aber trotzdem kein Team von Überirdischen ist. Endlich ist Toni aufgewacht, endlich hat auch Totti positive Zeichen gegeben. Die Juventus-Spieler sind wieder zu absoluten Hauptakteuren dieser WM aufgerückt. Gegen Schewtschenko und seine Brüder hat Lippi alles richtig gemacht. Taktik, Technik und Kamfgeist."

Corriere Della Sera: "Party in Italien, Halbfinale gegen Deutschland!"

La Repubblica: "Der Klassiker Italien - Deutschland! Zambrotta und Toni schlagen die Ukraine. Italien brauchte ein Match wie jenes gegen die Ukraine, um zu zeigen, dass nicht nur der Sieg zählt, sondern dass die Mannschaft auch schön spielen kann. Das Ziel ist erreicht: Italien zählt zu den vier stärksten Mannschaften der Welt. Und jetzt kommt Deutschland dran."


Ukraine

Sport-Express: "Die Ukraine ist genauso unauffällig aus dem Turnier ausgeschieden wie sie in den Wettbewerb eingestiegen war. Ein schnelles Tor hat schon alle Träume platzen lassen. Unser Land wollte Blochin mit Glatze sehen. Beim Finaleinzug hätte er sich den Kopf rasieren lassen."

Sport: "Italien hat die Ukraine ohne Probleme aus dem Wettbewerb geschmissen. Das dritte Tor hat die Ukraine beerdigt. Es war ein leichter Sieg für Italien."

Ukrainskaja Prawda: "Die Ukraine ist nicht mehr dabei. Italien war deutlich stärker und hat verdient gewonnen."
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 18:40   #7
beribert
Gast
 
Hürriyet: "Der Panzer Lehmann"

Nur einmal Panzer und das dann auch noch aus der Türkei!!

Vor einigen Jahren noch, hätte das ganz anders ausgesehen.

Die TAZ hat aber mit ihrem Kommentar aber wieder mal den "Bären" abgeschossen!!!!!
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 18:42   #8
beribert
Gast
 
Zitat von lachi83
Olé.

Treffender kann man es nicht sagen.....................................
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 18:58   #9
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Bild: "Englands Elfer-Deppen sind raus!"

Typisch Blöd. Aber isch über Tevez aufregen.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 19:07   #10
Meister Fan
 
Benutzerbild von CouchCoach
 
Registriert seit: 29.03.2006
Zitat von Aimar
Typisch Blöd. Aber isch über Tevez aufregen.

Dieses Blättchen darf man auch nicht ernst nehmen, erinnert mich manchmal an "Titanic" falls dir das was sagt
CouchCoach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 02.07.2006, 21:29   #11
Fußballliebhaber
 
Benutzerbild von Kunke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.01.2005
Ort: Bgh.
Ich weiß jetzt nicht, ob´s schon irgendwo gepostet wurde, aber die Schlagzeile der "Sun" finde ich schon zum schmunzeln!
"Eine Affenschande", nannte es die "Sun".
Bezeichnen sich die Inselaf... wirklich selber so, ich dachte immer dieser Ausdruck stammt von uns Deutschen?!
Kunke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 04.07.2006, 12:18   #12
beribert
Gast
 
Finde hier passt es besser:

ITALIEN:

«La Gazzetta dello Sport»: «Frings raus, Deutschland stinksauer.
Disqualifiziert dank des TV-Beweis. Deutschland rebelliert: Ein Grund
mehr, sich reinzuhängen.»

«La Stampa»: «Deutsche fuchsteufelswild wegen Frings`
Disqualifizierung. Italien - Deutschland: Ein vergiftetes Match.»

«La Repubblica»: «Frings disqualifiziert von der FIFA. Für die
Deutschen handelt es sich um ein Komplott. Deutsche Boulevard-Presse
außer Rand und Band beschuldigt Italien:, Alles eure Schuld, nie
wieder Pizza`.»

«Il Corriere della Sera»: «Das unendliche Match. Deutschland gegen
Italien, wir machen Geschichte. Frings disqualifiziert dank des TV-
Beweis.»

ENGLAND:

«The Times»: «Die FIFA-Entscheidung beruht zu großen Teilen auf
einer Untersuchung des italienischen Fernsehens. Sie beraubt Jürgen
Klinsmann eines seiner wichtigsten Spieler, beeinträchtigt die
deutschen Chancen, den Titel zu holen und bewegt die Fans zur
Aufruhr.»

«The Independent»: «Die Sperre für Frings sollten die Siegchancen
für die Azzurri eigentlich steigen lassen. Aber der Ärger über die
Umstände, wie die Sperre zu Stande kam, könnten seine Abwesenheit
ausgleichen. Das deutsche Team ist jetzt vielleicht noch
geschlossener, und das könnte gegen Italien zurückschlagen.»

«Daily Mirror»: «Der Verlust von Frings ist ein schwerer Schlag
für Deutschland, das Italien in vier WM-Begegnungen noch nie besiegen
konnte.»

«The Guardian»: «Frings war bislang wohl Deutschlands wichtigster
Spieler bei der WM und der beste Mann beim Viertelfinale gegen
Argentinien.»

FRANKREICH:

«L`Équipe»: «Frings, der harte Schlag.»

«Libération»: «Das ist die erste Schwierigkeit für Deutschland:
Frings wurde nach einem leichten Schlag (...) für ein Spiel
gesperrt.»

SPANIEN:

«Marca»: «Ohne Frings ist die deutsche Nationalelf stark
geschwächt, die Balance in der Verteidigung ist für Klinsmann zu
einem Dilemma geworden. Mit seiner Willensstärke und Entschiedenheit
ist Frings wahrscheinlich der beste Spieler des deutschen Teams.»

«As»: «Die FIFA bringt die Stimmung mit der Sperre für Frings zum
kochen. Die in Italien losgetretene Kampagne hat gewirkt. Dortmund
und ganz Deutschland sind wütend, denn sie halten die Argentinier für
die Schuldigen.»

SCHWEDEN:

«Dagens Nyheter»: «Frings` Sperre bereitet Klinsmann Kopfweh und
ist ein schwerer Schlag für den Bundestrainer. Denn der defensive
Mittelfeldspieler ist einer der dominierenden Spieler im deutschen
Team und bei der WM überhaupt.»

BELGIEN:

«Het Laatste Nieuws»: «Das erste Halbfinale der WM zwischen
Deutschland und Italien beginnt mit einem Streit.»

«Le Soir»: «Noch nie hat Deutschland bei einer WM Italien besiegt.
Dabei hat der Streit um Torsten Frings nichts verbessert.»www.transfermarkt.de

  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 15:38   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.05.2006
Gazzetta dello Sport: "Flieg Italien, flieg! Umwerfendes Spiel, wie vor 36 Jahren. Italien besiegt Deutschland und dieser verdiente Erfolg hat einen doppelten Wert, nach den schweren Strafforderungen für vier italienische Klubs. Italien beendet mit Euphorie einen Tag, der mit der Forderung nach dem Zwangsabstieg der Hauptakteure der italienischen Meisterschaft begonnen hatte. Ein Meisterwerk Grossos schießt uns direkt nach Berlin. Die Deutschen brechen in der letzten halben Stunde ein."

Tuttosport: "Giganten! Italien fliegt ins Finale nach zweitstündiger Schlacht gegen die Deutschen. Italien besiegt verdient die WM-Gastgeber. Es ist ein Erfolg Lippis, der mit Geschick, Phantasie und Talent ein großartiges Team aufgebaut hat. Dieser Sieg ist auch der Erfolg einer Mannschaft, die immer geschlossener aufgetreten ist und eine phantastische Abwehr aufgebaut hat. Zehn verschiedene Spieler haben Tore geschossen, Verteidiger inbegriffen. Dies ist ein Resultat, das einer außerordentlichen Mannschaft entspricht."

La Repubblica: "Historisches Italien, jetzt sind wir im Finale. 120 Minuten mit Herzklopfen. Deutschland ist kurz vor den Elfmetern K.o. gegangen. Die Nationalelf reagiert auf die Pfiffe gegen die italienische Hymne. Der italienische Fußball lebt trotz der Versuche derjenigen, die ihn zerstören wollten. Arrivederci in Berlin, liebe Pizza-Bäcker."

La Stampa: "Italien, jetzt geht es ins Finale. Lippis Helden haben alles gegeben, deswegen haben sie alles erhalten: Das Finale, den Ruhm, den Applaus der Welt. Am Tag, an dem die Serie C für Juventus und die Serie B für den AC Florenz, den AC Mailand und Lazio Rom gefordert wurde, gelingt es Lippis Nationalmannschaft, Deutschland zu besiegen. Nicht die Elfmeter haben das Duell entschieden, wie man befürchtet hatte. Zwei Tore von Grosso und Del Piero setzen einem fabelhaften Kampf ein Ende."

SPANIEN:

AS: "Grandisima Italia! Der Fußball-Gott schaute heute auf Italien. Italien geht durch die große Tür ins Finale. Deutschland starb stehend."

Marca: "Luis (Aragones), hast Du das gesehen? Deutschland und Italien - das war eine Huldigung an den Fußball. 120 Minuten Leidenschaft, Spannung, Athletik und Qualität - der Fußball war der große Gewinner in Dortmund. Die Azzurri schenken uns eines ihrer brillantesten Spiele."

Sport: "Italien in den Himmel, Juve und Milan in die Hölle. Die Squadra tilgt alle Sünden Italiens. Drama in Dortmund - die Italiener zerstören mit einer großen Vorstellung Deutschland. Klinsmann übertrug die Begeisterung auf ein ganzes Land, aber das Märchen endete mit Tränen."

Cadena Ser (Radio): "Deutschland bekam den Todesstoß kurz vor dem Elfmeterschießen, was für Deutschland wie ein Lotto-Gewinn gewesen wäre."

TVE (Fernsehen): "Deutschland hat toll gekämpft, aber spielerisch hat man zu wenig von Klinsmanns Jungs gesehen."

The Sun: "Wurst Nightmare. Magnifi-KO. Für Jens und Co ist der Traum gestorben. Grosso, the Bosso. Fabio Grosso hat ein Wunder-Tor erzielt und damit Italiens Traum-Ticket ins WM-Finale gebucht. Geschockte Deutsche sanken auf die Knie und weinten sich die Augen aus, als ihr Traum vom Ruhm zerstört war."

Daily Mirror: "Deutschland im Schock nachdem Italien in einem Verlängerungs-Thriller durchgekommen ist. Italiens Helden Fabio Grosso und Alessandro Del Pierro haben die Herzen einer Nation gebrochen. Nach einer unglaublichen Reise ins Halbfinale ist Deutschlands Finaltraum gerade in dem Moment gestorben, als man dachte es kommt wieder zum bekannten, heiligen Elfmeterschießen."

L´Equipe: "Umwerfendes Italien. Die Azzurri haben Deutschlands Traum bei deren WM beendet. Deutschland wurde mitten ins Herz getroffen. Alle haben im Westfalenstadion mitgefiebert, ehe die große Ernüchterung einsetzte."

Le Figaro: "Italien in den Sternen. Der vierte WM-Titel ist zum Greifen nah. Lippis Mut hat Italien vor einem Elfmeterschießen bewahrt."

Liberation: "Grossos große Leistung. Italien siegt in der Hölle. Lippi hat alles richtig gemacht."

ARGENTINIEN:

Ole: "Schweig, Deutschland. Ballack und Co. sind raus bei der WM, bei ihrer WM. Pizza für alle."

Clarin: "Grazie. Bravissimo. Italien bestimmte wie Argentinien das Spiel gegen die Deutschen, wusste aber, wie es zu gewinnen war. Italien ist der schwarze Schatten des deutschen Teams. Die WM ist für die Deutschen wie eine Sandburg eingestürzt."

La Nacion: "Blaues Delirium. Italien bringt ganz Deutschland zum Schweigen. Zwei Minuten beenden ein Fest von Millionen Menschen."

BRASILIEN:

O Globo: "Italien lässt Deutschland weinen. Die Nacht der Deutschen endet in Pizza."

Lance: "Grosso stopft den deutschen Fans den Mund. Del Piero kannte keine Gnade und schloss den Sarg."

Estadao: "Der Sieg war die Belohnung für Marcelo Lippis Mut, der sein Team angreifen ließ, um das Elfmeterschießen zu vermeiden."

NIEDERLANDE:

Volkskrant: "Freudentränen nach traurigem Fußball-Tag. Einer der bizarrsten Tage in der italienischen Fußball-Geschicht begann mit Entsetzen und endete mit großem Jubel. Morgens musste der italienische Klub-Fußball harte Schläge verarbeiten, abends qualifizierte sich Italien für das Finale."

Trouw: "Deutschlands Traum ist geplatzt. Auch der Pfosten und die Latte schienen mit Deutschland im Bunde, um den Status der Unbesiegbarkeit in Dortmund zu erhalten."

Algemeen Dagblad: "Italien schießt Deutschland in einem nervenzerreißenden Spiel aus dem Turnier. Ein Schnitt von Grosso schnitt wie ein Messer durch das deutsche Herz. Del Piero zog die Deutschen endgültig von der Wolke, auf der sie einen Monat lang schwebten. Das war ein mitreißendes Halbfinale, mit Spannung, Tempo, vielen Torchancenund einem ergreifenden Ende."

SCHWEIZ:

Blick: "Doppelter Lucky Punch - Italien ganz Grosso! Pizza statt Currywurst beim Finale in Berlin."

Basler Zeitung: "14 Spiele blieb die deutsche Nationalmannschaft in ihrem Wohnzimmer ungeschlagen. Die 15. Partie beendete diese Serie im für Deutschland bittersten Moment."

ÖSTERREICH:

Kronenzeitung: "Deutschland trauert, der Traum ist geplatzt. Italien eliminiert Deutschland durch zwei Tore in der Verlängerung."

Wiener Zeitung: "Nach einem hochklassigen Halbfinale in Dortmund sind die Titelträume des WM-Gastgebers beendet."

PORTUGAL:

O Jogo: "Die Tradition lebt. Deutschland bleibt ohne WM-Sieg gegen Italien. Dortmund hat den Deutschen diesmal kein Glück gebracht."

O Record: "Das war eine Lehrstunde von Mut, Reife, Cleverness und Kampfgeist. Die Geschichte wiederholt sich. Wie vor 36 Jahren ist Italien mit einem Sieg über Deutschland ins Finale eingezogen."

O Bola: "Nach zwei Jahren Fußball auf höchstem Niveau hat Italien verdient das Ticket für das Finale gelöst. In Dortmund hat man das neue Gesicht des italienischen Fußballs gesehen. Der Catenaccio gehört der Vergangenheit an."

Diario de Noticias: "Zwei Tore in den letzten zwei Minuten bringen die sechste Endspiel-Teilnahme für die Azzurris. Am 26. Tag ist der Traum von Gastgeber Deutschland beendet, nach 16 Jahren wieder den WM-Titel zu holen."

Publico: "Eine Heldentat von Fabio Grosso hat Deutschland geschlagen. Grosso hat nicht nur eine Mannschaft, sondern ein ganzes Land besiegt. Italien hat zum richtigen Zeitpunkt die Reise nach Berlin gebucht."

Scipio ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 19:25   #14
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von Scipio

Ich finde die Stimmen von AS und Marca am treffendsten.
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 19:28   #15
Die Pottwurst
 
Benutzerbild von SchalkeFalke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.12.2004
Ort: Herten, RE
Zitat von Marca
Marca: "Luis (Aragones), hast Du das gesehen? Deutschland und Italien - das war eine Huldigung an den Fußball. 120 Minuten Leidenschaft, Spannung, Athletik und Qualität - der Fußball war der große Gewinner in Dortmund. Die Azzurri schenken uns eines ihrer brillantesten Spiele."

Ganz großer Kommentar
SchalkeFalke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 20:36   #16
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.06.2006
Zitat von Ole
Ganz großer Kommentar

ARGENTINIEN
Ole: "Schweig, Deutschland. Ballack und Co. sind raus bei der WM, bei ihrer WM. Pizza für alle."

Sind wohl immer noch gefrustet weil wir sie im Viertelfinale rausgehauen haben
InspectorGadget ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2006, 14:45   #17
beribert
Gast
 
Zitat von GuybrushThreepwood
Ich finde die Stimmen von AS und Marca am treffendsten.

Geht mir auch so!!

Auf jeden Fall hat sich der deutsche Fußball nach dieser WM wieder eine Menge an Respekt und Reputation zurückgeholt.

Das ist wahrscheinlich sogar wichtiger als wenn man mit ähnlcih bescheidenen Mitteln wie 2002 ins Finale eingezogen wäre. Zumindest hat man eine junge Mannschaft mit Zukunft.
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2006, 14:49   #18
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von GuybrushThreepwood
Ich finde die Stimmen von AS und Marca am treffendsten.

"Deutschland starb stehend"....sowas gefält dir?
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2006, 12:36   #19
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
Zitat von Schabbab
"Deutschland starb stehend"....sowas gefält dir?

Naja, etwas martialisch, aber durchaus respektvoll gemeint.
GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2006, 12:38   #20
Du bist des Todes!
 
Benutzerbild von GuybrushThreepwood
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Ffm
PORTUGAL

Record: "Die portugiesische Nationalelf hat sich mit einer bitteren Niederlage von der WM verabschiedet. Obwohl Portugal das Spiel dominierte, waren die Deutschen besser im Angriff. Schweinsteiger war der Spieler des Tages."

Público: "Auf der Zielgeraden ist Portugal gescheitert. Es hat sich gezeigt, dass die Niederlage gegen Frankreich Spuren hinterlassen hat, zumindest was die Moral der Spieler angeht. Dennoch ist der vierte Platz ein würdiges Ergebnis."

O Jogo: "Danke, und das für immer!"

A Bola: "Wir haben schon jetzt Sehnsucht nach Figo. Figo hat entschlossen, dass dies der richtige Moment für den Abschied war. Wir haben alle verstanden, dass die Stunde des Abschieds gekommen ist. Der Stolz der Portugiesen wurde durch das Tor von Nuno Gomes ein bisschen gerettet."

Diario de Noticias: "Portugal kann glücklich sein mit dem vierten Platz im deutschen Finale. Was für die Geschichte geblieben ist: Portugal hat im letzten Spiel mehr Gegentore bekommen haben als in den anderen sechs Spielen zuvor. Es bleibt aber auch die insgesamt gute Leistung der portugiesischen Mannschaft und die zweitbeste Platzierung bei vier WM-Teilnahmen."

SPANIEN

El País: "Deutschland umarmt Schweinsteiger. Nach einer Etappe der Niedergeschlagenheit bestätigt der dritte Platz bei der WM den Auftrieb und den Optimismus der Nationalelf."

La Vanguardia: "Adios für Kahn und Figo. Der junge Schweinsteiger führte zu einem Sieg, der Jürgen Klinsmann bestätigt. Klinsmann, das neue Idol der Deutschen."

Sport Barcelona: "Schweinsteiger beschert Deutschland den dritten Platz. Die Deutschen gewannen das kleine Finale und bestätigten, dass die Saat gut angesetzt ist und die Ernte bei den nächsten Turnieren eingefahren werden kann. Kahn hatte einen schöneren Abschied als Figo."

El Mundo Deportivo: "Schweinsteigers Fest. Schweinsteiger war der deutsche Held."

AS: "Schweini lachte als Letzter. Abschied mit Sieg. Kahn, ein Großer verlässt die Szene."

Marca: "Ein genialer Schweinsteiger hat aller Welt gezeigt, Klinsmann inklusive, dass er die Zukunft des deutschen Fußballs an den Stiefeln hat. Es war seine Art, dem Trainer die Ohren lang zu ziehen, nachdem Klinsmann ihn gegen Italien zunächst geopfert hatte."

BRASILIEN

Estado de Sao Paulo: "Deutsche und Portugiesen haben sich in würdiger Form verabschiedet. Die Hausherren waren effizienter und verließen die Bühne erhobenen Hauptes, obwohl sie das Hauptfest am Sonntag in Berlin verpasst haben. Das Team, das Jürgen Klinsmann fast in letzter Sekunde zusammenstellte, war nicht brillant. Aber es hat der germanischen Tradition Ehre gemacht, wettbewerbsfähige Mannschaften zu präsentieren."

Folha de Sao Paulo: "Deutschland beendete den Feldzug in heimischen Stadien mit dem Gefühl der erfüllten Pflicht. Der letzte Sieg der Gastgeber bestätigte den Klimawechsel, den sie im Laufe des Turniers erlebte. Ohne viel Vertrauen gestartet, hat Deutschland die Fans mit Arbeit und voller Hingabe erobert."

ITALIEN

La Gazzetta dello Sport: "Deutschland ist Dritter - und ein großes Fest beginnt. (...) Es ist nicht der Weltmeistertitel, aber immerhin ein dritter Platz, den sich Deutschland verdient erobert hat, nach allem, was die Mannschaft bei dieser WM und auch in diesem Spiel gezeigt hat."

La Repubblica: "Deutschland freut sich über den dritten Platz. (...) Das Spiel zählte nur für die Ehre und für den Stolz - und war deshalb viel zu leicht: Es war klar, dass Deutschland gewinnen würde. Das 3:1 beweist, dass die Deutschen voll da sind und immer da sein werden, wie auch vier auf der Tribüne sitzende Männer bewiesen, die sich vier verschiedene Jahreszahlen für eigene WM-Titel auf die nackte Brust geschrieben hatten: 1954, 1974, 1990 - und 2010."

Corriero dello Sport: "Abschied ohne Wehmut. Der dritte Platz macht die Entäuschung über das Halbfinal-Aus gegen Italien wett. Die Chancen auf einen Verbleib von Klinsamnn stehen gut."

Tuttosport: "Die Klinsmänner überzeugen. Ein verdienter Sieg über Portugal. Die Mannschaft beweist, die Spitzenposition im Weltfußball verdient zu haben."

GROSSBRITANNIEN

The Times: "Deutschland verabschiedet sich mit Stil. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille hat Deutschland seiner Bevölkerung den größtmöglichen Trost gegeben."

The Sunday Telegraph: "Deutschlands letzter Tusch. Das war der Wohlfühlsieg, den die Deutschen nach diesem Turnier, in dem sie alle Erwartungen übertroffen hatten, so dringend gebraucht haben."

The Observer: "Es heißt, an das Spiel um den dritten Platz könne sich hinterher nie jemand erinnern. Aber Jürgen Klinsmann wird dieses Spiel nie vergessen, und nicht nur, weil seine Mannschaft zu bester Form gefunden hat."

The Daily Mail: "Die Niederlage von Portugal kann als Beweis dafür angesehen werden, dass sich Betrug nicht immer lohnt. Das war wahrscheinlich das erste Mal, dass eine Mehrheit von Engländern dafür war, dass Deutschland ein Fußballspiel gewinnt."

News Of The World: "Das Spiel um den dritten Platz war für die Deutschen der emotionale Abschied von einem Turnier, das sie mit so viel Stolz und Leidenschaft ausgerichtet haben - und zugleich der Abschied von Torwart Oliver Kahn."

The Guardian: "Die Deutschen schenken Jürgen eine Nacht, die er nicht vergessen wird. Man sagt, ein Spiel um den dritten Platz vergisst man schnell, Klinsmann wird das nie tun. Er wurde den ganzen Tag gefeiert."

The Sun: "Was für eine Nacht. Bastian Schweinsteiger beschert der deutschen Mannschaft den dritten Platz. Portugal wurde durch Schweinsteiger auf den Boden der Tatsachen gebracht."

Daily Express: "Deutschland schlägt Portugal und erlebt den emotionalen Höhepunkt. Die ganze Nation feiert ihre Helden. Die Fans haben Klinsmanns Mannschaft und ihren Angriffs-Stil in ihr Herz geschlossen."

ÖSTERREICH

Kronen-Zeitung: "Gastgeber Deutschland hat die WM mit einer stimmungsvollen Abschiedsparty als Nummer drei abgeschlossen. Ein entfesselter Bastian Schweinsteiger führte die Deutschen zum 3: 1-Sieg gegen Portugal. Von Enttäuschung über den Halbfinal-K.o. gegen Italien war nichts mehr zu spüren."

SCHWEIZ

Blick: "Schweini-Party zum Abschluss. Deutschland tröstet sich mit 3:1-Sieg gegen Portugal. Die deutschen Spieler machten sich mit den Bronzemedaillen um den Hals auf zu ihren Fans und feierten mit Wunderkerzen, Fahnen und Feuerwerk, als hätte es das 0:2 im Halbfinale gegen Italien nie gegeben."

Zusammenstellung: dpa/sid

GuybrushThreepwood ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,103
  • Themen: 58.041
  • Beiträge: 2.903.411
Aktuell sind 150 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos