Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 11:08 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Fazit/Bestandsaufnahme

Hier finden Sie die Diskussion Fazit/Bestandsaufnahme im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Wo steht der deutsche fussball nun wirklich ? auf der einen seite waren wir das heimteam, was nunmal einen nicht ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2006, 17:10   #1
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
Fazit/Bestandsaufnahme

Wo steht der deutsche fussball nun wirklich ?

auf der einen seite waren wir das heimteam, was nunmal einen nicht zu unterschätzenden faktor ausmacht

zum anderen haben wir im rahmen unserer technischen möglichkeiten recht schönen und halbwegs offensiven fussball gespielt

diebezüglich werden wir in der euroquali beweisen müssen, dass wir diesen fussball auch auswärts umsetzen können, damit das ganze nicht eine einmalige, auf die heimwm zugeschnittene erscheinung bleibt


deutschland hat den abstand in der physis durch klinsmann aufgeholt, bzw verringert, wenn man die beiden spiele arg und ita dazu nimmt

auch hier muss nun mehr kommen, es kann nicht sein, dass wir extra trainer im nationalteam engagieren müssen, damit bei den spielern die physis stimmt, das wäre sache der vereine

ferner spielt deutschland unter klinsmann schneller nach vorne und kann sich somit gegen teams, die ebenfalls den torerfolg suchen gut behaupten - gegen teams, die auf balkontrolle setzen hat deutschland nach wie vor grosse schwierigkeiten, da haben sich alle kritiken am konzept von klinsi und löw bestätigt - das deutsche spiel ist nicht variabel genug, sich auf solche gegner so einzustellen, dass wir sie dominieren könnten, oder zumindest sie schlagen

andererseits haben klinsi und löw im letzten moment, nach dem eröffnungsspiel, eingesehen, dass dieses riesenloch, welches in den letzten zwei jahren im defensiven mf klaffte nur durch ein zurückziehen ballacks geschlossen werden kann - spät aber besser als nie . dafür ziehe ich meinen virtuellen hut vor klinsi

andererseits geht der trend im fussball, bedingt durch viele faktoren, immer stärker in richtung der entscheidung des spiels durch individuelle fähigkeiten und die deutschen tugenden, die auch diesmal das spiel getragen haben, werden immer mehr zur grundvorraussetzung für den erfolg

ohne teamgeist fitness und siegeswille/ kampfkraft geht gar nichts mehr im internationalen fussball - aber was die individuelle klasse der spieler angeht besteht in deutschland weiter handlungsbedarf - hier geht es nicht um talent sondern die fussballerische grundausbildung, die bei einigen unserer spieler immer noch zu wünschen übrig lässt

wenn man sieht, wieviele hervorragend ausgebildete fussballer andere nationen auf die bank setzen können, muss man schon neidisch werden - da hapert es noch gewaltig bei uns


die meisten teams spielen heute ein 4 5 1, welches bei ballbesitz gern zu einem 4 3 3 wird oder ein 4 4 2 mit 2 offensiven aussen und eher defensiven zentralen mittelfeldspielern - letzere variante hat auch deutschland gespielt - hierfür brauche ich schnelle wendige spieler auf den aussenbahnen und strategen in der mitte - hier bin ich mit klinsmann bedingt zufrieden - er hat für diese system durchaus geschickt nominiert, jedoch dann immer wieder borwski auf wechselnden positionen gebracht, was eigentlich nicht zum konzept des nicht kopfbezogenen systems passt - hier hätte man auch durchaus jansen mal auf links einwechseln können - aber gerade an solchen spielertypen ist die auswahl in deutschland sehr begrenzt, weswegen ja odonkor mitgenommen wurde

in deutschland muss endlich mal positionsbezogener ausgebildet werden - es hat gründe, warum in anderen und zum teil wesentlich kleineren ländern bestimmte spielertypen häufiger vorkommen, als bei uns - das hat gründe und kann abgestellt werden

andererseits konnte bei der wm mal wieder recht gut beobachtet werden, dass unsere 4- 5 topleute gar nicht schlechter sind, als die anderer nationen - hier müssen wir endlich schluss machen mit der völlig übertriebenen vergötterung der gegner, sonst wächst sich das zu einem richtigen komplex aus - es ist aberwitzig, dass klose mit 10 wmtoren kein topmann sein soll, aber stürmer die gar nix treffen superstars sein sollen

deutschland ist als gastgeber, anders als das früher bei anderen turnieren der fall war nicht gerade von schirientscheidungen begünstigt worden, aber das kann ohnehin keiner wollen

wir haben einerseits ein ordentliches turnier gespielt und müssen uns dafür, gemessen an den beiden letzten euros nicht verstecken, andererseits sind wir als eine der grössten fussballnationen der welt im eigenen land nicht weltmeister geworden - das kann nicht genug sein- es ist das zweite turnier im eigenen lande, welches wir im halbfinale beenden - das ist schlichtweg nicht genug - auch hier ziehe ich meinen hut vor klinsi, der es zum glück genauso sieht

fussballdeutschland befindet sich nicht mehr in einem ganz so jämmerlichen zustand wie noch vor 2 jahren, ist aber andererseits noch weit von unserem legitimen platz unter den ersten 4 der welt entfernt - dorthin müssen wir aber auch zurückwollen, ohne uns alles schön zu reden - es wäre zum beispiel mit sicherheit förderlich gewesen, sich die mannschaft früher einspieln zu lassen und noch mehr automatisierte spielzzüge einzustudieren

so ich will hier mal stoppen, obwohl es noch ne menge zu schreiben gäbe und bitte um entsprechende erweiterungen der bestandsaufnahme durch sachen, die euch aufgefallen sind

Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:22   #2
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
gegen teams, die auf balkontrolle setzen hat deutschland nach wie vor grosse schwierigkeiten, da haben sich alle kritiken am konzept von klinsi und löw bestätigt - das deutsche spiel ist nicht variabel genug, sich auf solche gegner so einzustellen, dass wir sie dominieren könnten, oder zumindest sie schlagen

Naja, Klinsmann diesbezüglich einen Vorwurf zu machen, halte ich für unangebracht. Wie Du schon selber völlig richtig erkannt hast, bedarf es hierfür individueller Extraklasse. Und die ist in D, zumindest momentan, eben nur sehr bedingt gegeben. Leider. Allerdings gibt es durchaus einige junge und talentierte Spieler, denen ich in den kommenden Jahren, auch auf dieser Ebene, gewaltige Fortschritte zutraue. Schaun mer mal.

RWG!
Kerpinho ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:23   #3
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Über einzelne Punkte kann man sicher trefflich streiten, aber insgesamt ein sehr positives und vorallem angenehm kritisches Fazit

Trotz alledem würde ich selbst einzelne Kritikpunkte wie z. B. die noch stärkere Fitness der die positionsbezogene Ausbildung, um nur mal zwei zu nennen, nicht allzu hoch hängen. Die Deutschen waren offensichlich fit genug. Klinsmann könnte man m. E. höchstens vorwerfen, dass er zu wenig durchrotiert hat. So hätten wohl gegen Ecuador oder auch gegen Schweden in der 2. HZ einige Stammspieler geschont werden können. Ballack und Klose waren gestern müde, Schweinsteiger wirkte spätestens ab dem Argentinienmatch überspielt.
Die positionsbezogene Ausbildung ist sicher erforderlich, aber auch nicht allein seligmachend. Kaum eine Nation macht das so perfekt wie die Niederländer, aber gebracht hat es ihnen auch nichts.

Ich denke der DFB kann unter dem Strich ein mehr als positives Fazit ziehen, auch wenn sicher noch Arbeit ins Haus steht. Deutschland hat nun bei zwei aufeinanderfolgenden WM's jeweils mehr erreicht, als ihnen eigentlich jeder vorher zugetraut hat. Wieso, weshalb, warum...da gibt's einige Gründe und längst nicht alle fallen negativ aus. Ob Deutschland sich nun wirklich in den Top 4 etabliert hat, sollen andere entscheiden, aber Fakt ist auch, dass keine Mannschaft, dies allzu lange aufrecht erhalten kann. Es gibt einfach viel zu viele Mannschaften, die nominell zu den Top 4 gehören
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:27   #4
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
Kaum eine Nation macht das so perfekt wie die Niederländer, aber gebracht hat es ihnen auch nichts.

das mag sein - aber ich will ja au´ch nicht sonstige schwächen der niederländer abkupfern - ich will nur das wir diesen einen vorteil, den sie haben, zukünftig auch haben, denn deutschland neigt dazu fast jeden guten kicker zum zentralen mittelfeldspieler zu machen , früher wurde ja auch alles, was den ball über 20 meter geradeaus spielen konnte zum libero
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:33   #5
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von Principeazzuro
das mag sein - aber ich will ja au´ch nicht sonstige schwächen der niederländer abkupfern - ich will nur das wir diesen einen vorteil, den sie haben, zukünftig auch haben, denn deutschland neigt dazu fast jeden guten kicker zum zentralen mittelfeldspieler zu machen , früher wurde ja auch alles, was den ball über 20 meter geradeaus spielen konnte zum libero

Ich denke die Kunst ist eher die eigenen Stärken zu intensivieren, als sich bei anderen Nationen etwas abschauen zu wollen. Es wird auch nie eine Nation geben, die solche Verteidiger wie die Italiener hervorbringt. Damit meine ich gar nicht deren Klasse, sowas gabs auch hierzulande schon, sondern deren spielerische Intelligenz.
Jede Nation hat ihre Stärken und an denen sollte man arbeiten. Positionsbezogene Ausbildung heißt nämlich auch, dass man extrem invariabel ist. Schau dir den Lahm an, genialer Spieler und auf seiner Position einer der stärksten. Aber er hat noch Schwächen und an denen kann man mit ihm arbeiten. Mertesacker muss noch härter und kompromissloser werden, etc.

Allerdings steckt sicher der Wurm noch in der Nachwuchsförderung. Da kann und muss sicher mehr getan werden, aber das sind olle Kamellen, das hamma schon x-mal durchdiskutiert.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:34   #6
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
doch kerp natürlich müssen wir das klinsmann vorhalten, denn er hatte nichtmals ein konzept gegen diese mannschaft in ballbesitz zu kommen

klinsmann wollte weltmeister werden - bei der auslosung drohte uns in der reihenfolge england argentinien/holland/portugal italien und dann weltklasseteam deiner wahl im finale


dafür muss er ein konzept haben, insbesondere, nachdem beim confedcup klar erkennbar war, dass wir da probleme haben

nicht alles was klinsi macht ist toll, nur weil die stimung während der wm gut war, so wie vorher nicht alles schlechtwar, nur weil die stimmung mies war
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:36   #7
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Principeazzuro
doch kerp natürlich müssen wir das klinsmann vorhalten, denn er hatte nichtmals ein konzept gegen diese mannschaft in ballbesitz zu kommen

Wenn Du eben jenes Konzept primär in und mit der individuellen Klasse einzelner Spieler gewährleistet und gegeben siehst, dann widersprichst Du Dir selbst. Oder?

RWG!
Kerpinho ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:42   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
@ shabbab jo nachwuchs dürften wir uns weitgehend einig sein

thema lahm - schwächen beseitigen ok aber es ist richtig den nur für die seite auszubilden, wobei er n blödes beispiel ist, weil er beide aussenbahnen kann - genau da hapert es doch

borowski ist ein klasse fussballer, deisler auch aber die haben eine viel zu grosse übersetzung, wenn der gegner hinten drin steht - da brauche ich auf aussen doch wendige spieler, was die beiden bei aller grundtechnik nicht sind - wie gesagt figo cole robben sind da für mich die vorbilder - unsere halbpositionen waren gut aber nicht gut genug, egal ob odonkor schneider, boro oder schweini, der mir über das turnier gesehn noch am besten gefallen hat, auch wenn er merklich abbaute

nur durch betonen unserer tugenden werden wir nix mehr reissen, denn die haben sich die anderen längst zu nutze gemacht

das zweite halbfinale heute hat verdächtig viel vom deutschen fussball abgekupfert und mit den eigenen stärken verbunden
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:45   #9
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
@ kerp da haben wir uns missverstanden

die individuelle klasse muss, was spielentscheidende aktionen angeht gesteigert werden, also mehr risikotypen - das war der ansatz um nach vorne mehr durchschlagskraft zu bekommen

andererseits kann es nicht sein , dass unser konzept darin besteht den argentiniern an der mittellinie 35 querpässe zu ermöglichen - zwar bekommen die si auch keine chance, wir aber auch nicht

bei aller begeisterung, die auch ich empfunden habe hat das argentinienspiel durchaus sehr an 02 erinnert, auch wenn viele as nicht wahrhaben wollen
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:48   #10
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Zitat von Principeazzuro
thema lahm - schwächen beseitigen ok aber es ist richtig den nur für die seite auszubilden, wobei er n blödes beispiel ist, weil er beide aussenbahnen kann - genau da hapert es doch

Klar, aber er spielt meistens doch links, insofern passt es ja

Zitat von Principeazzuro
borowski ist ein klasse fussballer, deisler auch aber die haben eine viel zu grosse übersetzung, wenn der gegner hinten drin steht - da brauche ich auf aussen doch wendige spieler, was die beiden bei aller grundtechnik nicht sind - wie gesagt figo cole robben sind da für mich die vorbilder - unsere halbpositionen waren gut aber nicht gut genug, egal ob odonkor schneider, boro oder schweini, der mir über das turnier gesehn noch am besten gefallen hat, auch wenn er merklich abbaute

Okay, sicher ist nicht jede Position perfekt besetzt, das hat auch in der Vergangenheit kaum mal ein Team hinbekommen. Ob man sich solche Spieler wirklich züchten kann, da hab ich so meine Zweifel. Sicher kann und muss da in der Ausbildung intensiviert werden, aber die muss früher ansetzen, dafür ist es m. E. bei Odonkor, Schweinsteiger und Co. zu spät. Denen kann man zwar auch noch einiges beibringen, aber nichts grundsätzlich neues mehr.

Zitat von Principeazzuro
nur durch betonen unserer tugenden werden wir nix mehr reissen, denn die haben sich die anderen längst zu nutze gemacht

Nee, da hast mich falsch verstanden. Ich meinte nicht deutsche Tugenden, sondern ein individuelles Eingehen auf die Stärken und Schwächen des Einzelnen anstatt nun Spieler krampfhaft auf Positionen zu schulen, nur weil ich die grad brauch oder den Fitnesseimer über alle ausschütten.

Zitat von Principeazzuro
das zweite halbfinale heute hat verdächtig viel vom deutschen fussball abgekupfert und mit den eigenen stärken verbunden

Und genau das macht sie so stark, keine Frage. Es ist aber leichter deutsche Tugenden abzukupfern als brasilianische, argentinische oder italienische....ohne jetzt blasphemisch klingen zu wollen.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:54   #11
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
@ Principe: in meinen Augen hat die Mannschaft sowohl gegen ARG als auch gegen ITA alles ihr (noch) mögliche gegeben. Mehr war einfach, nach einer langen Saison und einem physisch und psychisch aufreibenden Turnier nicht mehr drin gewesen. Zumal es sich um eines der jüngsten und unerfahrensten aller WM-Teams handelt(e).
Die spielerisch (noch?) fehlende, und gerade gegen kompakt auftretende Topteams so dringend benötigte individuelle Extraklasse ist nun einmal in D derzeit, wie schon geschrieben, nur begrenzt vorhanden. Woher also nehmen, wenn nicht stehlen? Die einzige Möglichkeit bestünde wohl darin, zukünftig gemeinsam mit den Niederländern ein Team zu stellen. Aber das wollen wir doch nicht wirklich, oder?

RWG!
Kerpinho ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:54   #12
Psychoanalytiker/alkoholi
 
Benutzerbild von Mc Fly
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2006
Das Direktspiel der Deutschen ist gelinde eine Katastrophe man hat es gestern versucht und weil ich diesen Ansatz sehe verzeihe ich ihnen auch die Fehlpässe die dadurch resultieren , aber da muß angesetzt werden und das ziemlich schnell sonst ist alles an positiven Effekten dieser WM ganz schnell verbraucht.

es ist auch erschreckend das die deutschen teilweise von den Italienern den Ball vom Fuß genommen gekriegt haben ohne auch nur eine Chance zu haben ihn zu behalten.

die wenigen 1 zu 1 Situationen haben fast durchweg die Italiener gewonnengenauso erschreckend!

Nur das sind Probleme die liegen in der Ausbildung der Spieler und da müßen die Vereine endlich wach werden und die Technik und das schnelle Spiel fördern und nicht das laufen und rennen damit wird man nie wieder eine WM oder EM gewinnen.

Die Abwehr stand eigentlich zu gut bei dieser WM aber sie hat ihren teil am Erfolg ganz klar! was halt gefehlt hat ist ein sicheres gutes Mittelfeld was ein Spiel öffnen kann. Dieses Problem hat aber Deutschland schon länger und nicht erst seit kurzen solange es halt gegen 1B Teams geht kommt man noch durch (Polen , Schweden) danach aber wird es schwer weil so Mannschaften wie Italien , Argentinien halt bessere Raumaufteilung und Technik haben.

Fazit :
es ist noch viel zu tun verdammt viel aber man könnte jetzt aber endlich auf den richtigen Weg kommen, außer man läßt Klinsi gehen und nimmt Hitzfeld dann könnten in Deutschland auf lange Sicht die Lichter ausgehen.
Mc Fly ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:57   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
wir sind uns weitestgehend einig

allerdings ist es offensichtlich schon sehr schwer, die deutsche mischung aus allen komponenten des fussballs zu erlernen

sind wir mal ehrlich - deutsche rennen und kämpfen nicht nur - das ist ein ammenmärchen

die welt hat spielern wie rummenigge loddar oder franz nicht zu füssen gelegen, weil die den rasen umgegraben haben

selbst bei dieser wm, bei der wir spielerisch mehr gezeigt haben als die meisten anderen teams die hier waren, pflegen alle international das image vom kampffusball der deutschen - das ist ebenso albern wie unwahr
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 17:57   #14
Tougher Than The Rest
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Zitat von Mc Fly
Das Direktspiel der Deutschen ist gelinde eine Katastrophe man hat es gestern versucht und weil ich diesen Ansatz sehe verzeihe ich ihnen auch die Fehlpässe die dadurch resultieren , aber da muß angesetzt werden und das ziemlich schnell sonst ist alles an positiven Effekten dieser WM ganz schnell verbraucht.

Hmmm...das Spiel gegen Schweden hast Du aber schon verfolgt?

MFG!
Kerpinho ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 18:01   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
@ mc fly woran machst du das fest ?

beide haben stärken und schwächen - ich sehe hitzfeld nicht als ultrakonservativen, wenn ich in ihm auch nicht gerade den idealen nationaltrainer sehe
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 18:01   #16
Psychoanalytiker/alkoholi
 
Benutzerbild von Mc Fly
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2006
Zitat von Kerpinho
Hmmm...das Spiel gegen Schweden hast Du aber schon verfolgt?

MFG!

die Schweden standen auch nicht so nah am Mann wie zum Beispiel die Italiener oder Argentinier

nei ich will ja jetzt gar nicht alles verdammen die Ansätze sind ja langsam da , nur muß man da jetzt halt richtig dran arbeiten und nicht in den glauben verfallen ok wir waren im Halbfinale es ist alles getan. Und das könnte bei dieser Allmacht von außen passieren!
Mc Fly ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 18:05   #17
Psychoanalytiker/alkoholi
 
Benutzerbild von Mc Fly
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2006
Zitat von Principeazzuro
@ mc fly woran machst du das fest ?

beide haben stärken und schwächen - ich sehe hitzfeld nicht als ultrakonservativen, wenn ich in ihm auch nicht gerade den idealen nationaltrainer sehe

Mit Hitzfeld -
ich habe nichts gegen ihn finde sogar er ist ein super Trainer nur traue ich ihm nicht zu eine junge Mannschaft zu führen. und genau das ist jetzt der Fall es wird auf die nächsten Jahre einen Altersdurchschnitt von 23-24Jahren geben in der Nati. Und dies Fähigkeit spreche ich Hitzfeld ab.
Mc Fly ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 18:16   #18
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 22.04.2005
interessant was du da sagst mc fly

ich glaube, dass das schnelle direktspiel besser aufgeht, wenn wir defensiver stehen können

wir mussten jedesmal das spiel machern

klinsmann muss mit löw daran arbeiten, das wir beim kontern effektiver sind , da wir dabei mehr platz haben - gleichzeitig muss die raumaufteilung weiter verbessert werden und die balleroberung, wobei da schon sehr gute ansätze waren

wenn man sich die anderen drei halbfinalisten und uns jetzt mal nur in den letzten deiben spielen anschaut, muss man sagen, das selbst klinsmann gemerkt hat, dass schnell spielen zwar wichtig ist, zunächst aber mal die null stehen muss, da es auf höchstem niveau kein 4 - 3 mehr geben kann

letztendlich hat diese wm auch gezeigt, dass das gelaber, dass andere teams beim confedcup nichternst gemacht hätten. an den haaren herbeigezogen war - das sollten einige bitte mal für die zukunft bei ihren statesberücksichtigen
Principeazzuro ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 18:40   #19
Psychoanalytiker/alkoholi
 
Benutzerbild von Mc Fly
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 21.05.2006
und das ist ja das Problem ohne gutes und sicheres Passspiel kann man gegen so Mannschaften nur sehr schwer bestehen , das die Abwehr nicht der Schachpunkt des deutschen Spiels war hat man ja jetzt gesehen nur lassen nur ausreichend bis befriedigende technische Voraussetzungen kein Kombinationspiel zu wo der Gegner auch mal ihn ruhe geknackt werden muß.

das mag klappen gegen schwächere Nationen aber gegen die großen nicht das haben uns diese Mannschaften fast alle voraus.
Mc Fly ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 05.07.2006, 19:17   #20
Sportdirektor der FFL NM
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.04.2005
Ort: MG in NRW
Zitat von Schabbab
Klar, aber er spielt meistens doch links, insofern passt es ja

und das ist das große Problem
Lahm ist einfach zu ausrechenbar
spätestens gegen ARG hat man gesehen das er mit seinem rechten Fuss Probleme bekommt wenn der Verteidiger ein Schritt weiter zur Mitte abdeckt

Fresh Prince ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,103
  • Themen: 58.057
  • Beiträge: 2.906.466
Aktuell sind 170 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos