Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 14:45 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Plötzlich war Beenhakkers Assistent am Telefon

Hier finden Sie die Diskussion Plötzlich war Beenhakkers Assistent am Telefon im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Der ehemalige Alzeyer Kicker Malcolm Granado träumt von einem Einsatz bei der Fußball-Weltmeisterschaft Vom 25.03.2006 Ein ehemaliger Fußballer des Landesligisten ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.03.2006, 18:39   #1
Pro Simpsons
 
Benutzerbild von ce_football
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 11.12.2004
Icon59 Plötzlich war Beenhakkers Assistent am Telefon

Der ehemalige Alzeyer Kicker Malcolm Granado träumt von einem Einsatz bei der Fußball-Weltmeisterschaft

Vom 25.03.2006

Ein ehemaliger Fußballer des Landesligisten RWO Alzey wird voraussichtlich bei der Fußball-Weltmeisterschaft spielen. Malcolm Granado hat Chancen, in den WM-Kader von Trinidad & Tobago berufen zu werden - und das, obwohl er momentan nur in der 9. Liga in Bayern gegen das runde Leder tritt.


Von

Stefan Pfister

Der 27 Jahre alte Granado spielt zurzeit beim ehemaligen Zweitligisten Schweinfurt 05. Der US-Boy mit Mutter von der Karibik-Insel war im Oktober 2002 auf den Wartberg gewechselt. Später ging er zum Regionalligisten 1. FC Eschborn nach Hessen, bevor er in diesem Winter schließlich in der Landesliga Nord in Bayern landete. Dort kickt Granado derzeit aber nur im Reserve-Team in der Kreisklasse, trotzdem sagt er voller Überzeugung: "Ja, ich will zur WM!"

Bestärkt in seinem Glauben an die WM 2006 hat ihn ein Anruf nach dem Sonntaggottesdienst vor wenigen Wochen. Am anderen Ende der Leitung: Wim Rijsbergen, der holländische Co-Trainer der Nationalmannschaft von Trinidad & Tobago. Er versprach dem Kindergärtner: "Ich lasse Sie im Frühjahr bei einem Spiel Ihres Teams beobachten."

Die Fußballer aus der Karibik haben sich erstmals für die Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert. Dem Chef-Trainer, keinem geringeren als Leo Beenhakker - er trainierte bereits die holländische Nationalmannschaft und Top-Klubs wie Real Madrid - genügte nach dem Erfolg die Qualität des Spielerkaders nicht. Er beauftragte seinen "Co" Rijsbergen, Ausschau zu halten nach Landsleuten in den europäischen Ligen.

Auch wenn Granado mittlerweile in der 9. Liga kickt, sein Lebenslauf spricht eine andere Sprache - und erhöht die Chancen auf eine WM-Teilnahme: 1997, mit 19 Jahren, gewann er als Mitglied des Fußball-Teams der New Yorker Universität St. Johns die amerikanische Hochschul-Landesmeisterschaft. Nach mehreren Berufungen in Auswahlmannschaften schaffte er es sogar in den erweiterten Kader der US-Nationalmannschaft für die Olympischen Spiele 2000. Für Sydney reichte es aber letztlich nicht; auch nicht, in der US-Profiliga MLS oder bei einem Profi-Klub in Deutschland unterzukommen.

Als er zu Beginn des vergangenen Jahres seine Mutter auf der Karibikinsel besuchte, wurde er zum Probetraining vom damaligen Trinidad-Nationalcoach Bertille St. Clair eingeladen. Zwei Monate trainierte er mit dem aktuellen Kader, doch es folgt der Rausschmiss des Trainers wegen Erfolglosigkeit in der WM-Qualifikation. Granado kehrte zurück nach Deutschland - und geriet in Vergessenheit, bis ihn das neue Trainergespann wiederentdeckte.

Bis zum Spätherbst stand er beim hessischen Regionalligisten 1. FC Eschborn in Hessen unter Vertrag. Weil er allerdings nebenbei als Kindergärtner in einer Einrichtung der US-Armee arbeitete und beim Training nur unregelmäßig teilnehmen konnte, kam er nie zum Einsatz. Er wechselte nach Schweinfurt und landete wegen mangelnder Spielpraxis prompt im Reserve-Team in der Kreisklasse. Dass er aber ein hervorragender Fußballer ist, sagt auch sein derzeitiger Coach. Der nennt ihn "sehr laufstark und ballgewandt". Granado hofft jetzt, dass ihm der lange Winter keinen Strich durch die Rechnung macht. "Es ist jetzt wichtig zu spielen, damit ich meine Form zurückgewinne."

Den Glauben an seinen WM-Auftritt hat der gläubige Katholik nicht verloren. Ein besonderer Wink des Himmels, meint er, sei der Tag der Qualifikation von Trinidad & Tobago gewesen. Es war der 16. November 2005, als die Inselkicker im Emirat Bahrein 1:0 gewannen und sich damit das Ticket nach Deutschland sicherten. Es war gleichzeitig Malcolms 27. Geburtstag.

Ein gutes Zeichen. Und aus diesem Grund trainiert er im Moment eifriger denn je, um das erste Etappenziel schnell zu erreichen: den Kader der ersten Mannschaft. Dort soll ihn der karibische "Scout" zu Gesicht bekommen. Das große Ziel würde damit näher rücken: Am 10. Juni mit Trinidad & Tobago gegen Schweden spielen. Die Premiere des Malcolm Granado wäre obendrein ein historisches Ereignis: Zum ersten Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaft würde ein Kreisklassen-Spieler teilnehmen.

http://www.allgemeine-zeitung.de/spo...kel_id=2323121

Eine sehr interessante Geschichte, wie ich finde. Erinnert an Sherif Touré von Concordia Irhove (Togo). Und Alzey liegt direkt bei mir um die Ecke

ce_football ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.03.2006, 18:42   #2
in Therapie
 
Benutzerbild von Schabbab
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 12.09.2004
Coole Geschichte...naja, wir werden sehen was dran ist und ob wie den Herrn Granado (was für ein Name für nen Kicker ) bei der WM bestaunen dürfen.
Schabbab ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.03.2006, 19:09   #3
Póg mo thóin
 
Benutzerbild von Baldrick
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Hmm, Kreisliga... ich bin ja leider bei der Ticketvergabe leer ausgegangen...

Wie lange dauert eigentlich das Einbürgerungsverfahren auf Trindidad&Tobago? Ich kann auch versichern, daß ich bisher für keine Auswahlmannschaften gespielt habe (abgesehen von der C-Jugendkreisauswahl).
Baldrick ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.03.2006, 19:59   #4
Bayerischer Hulk
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Eine wirklich interessante Story! Geschichten die wohl nur das Leben schreibt! Ich würde ihm wünschen, dass er im Sommer mit von der Partie sein wird!

MFG!
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.04.2006, 16:40   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 18.04.2006
Sehr interessant, welche Geschichten das Leben so schreibt. Doch so wie es aussieht hat dieser Granado kein Glück. Beenhakker hat ihn in seinem vorläufigen Aufgebot, das er vor wenigen Tagen bekanntgegeben hat, nicht nominiert.

HANDELSBLATT, Donnerstag, 13. April 2006, 12:16 Uhr, Fußball WM

Beenhakker nominiert vorläufigen WM-Kader

WM-Neuling Trinidad/Tobago hat am Donnerstag seinen vorläufigen Kader für die WM 2006 in Deutschland (9. Juni bis 9. Juli) bekannt gegeben. Nationaltrainer Leo Beenhakker nominierte 24 Spieler, aus denen er bis zum Nennungsschluss am 15. Mai seinen endgültigen 23-köpfigen Kader bilden will. Angeführt wird das Aufgebot der Karibik-Kicker von Stürmerstar Dwight Yorke, der 1999 mit Manchester United die Champions League gewann und jetzt unter Trainer Pierre Littbarski beim FC Sydney in Australien spielt.

Bei der WM trifft Trinidad/Tobago in der Gruppe B auf England, Schweden und Paraguay und ist damit ein möglicher Achtelfinalgegner der deutschen Auswahl.

Der vorläufige WM-Kader von Trinidad/Tobago: Kelvin Jack (FC Dundee/Schottland), Shaka Hislop (West Ham United/England), Clayton Ince (Coventry City/England), Dennis Lawrence (FC Wrexham/Wales), Cyd Gray (San Juan Jabloteh), Marvin Andrews (Glasgow Rangers/Schottland), Brent Sancho, Ian Cox (beide FC Gillingham/England), Atiba Charles (W Connection), Avery John (New England Revolution/USA), Silvio Spann (vereinslos), Chris Birchall (FC Port Vale/England), Aurtis Whitley (San Juan Jabloteh), Anthony Rougier (United Petrotrin), Anthony Wolfe (San Juan Jabloteh), Densill Theobald (FC Falkirk/Schottland), Carlos Edwards (Luton Town/England), Dwight Yorke (FC Sydney/Australien), Russell Latapy (FC Falkirk/Schottland), Stern John (Coventry City/England), Kenwyne Jones (FC Southampton/England), Collin Samuel (Dundee United/Schottland), Jason Scotland (St. Johnstone/Schottland), Cornell Glen (Los Angeles Galaxy/USA).
© SID
Reggaeboy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 18.04.2006, 16:55   #6
Ice-Fisher
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Reggaeboy
und ist damit ein möglicher Achtelfinalgegner der deutschen Auswahl.

Sehr realistisch.........dazu muesste Deutschland ja mindestens Gruppenzweiter werden
Quincy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 19.04.2006, 15:47   #7
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 18.04.2006
Da wird eher noch Trinidad Sieger in der England-Gruppe!

Reggaeboy ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.660
  • Beiträge: 2.859.583
Aktuell sind 215 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos