Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 13:59 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Umfrage

Hier finden Sie die Diskussion Umfrage im Nationalmannschaften - Fußball EM 2020 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Was ist euch lieber Eine Deutsche Nationalmannschaft voller Emigrantenkinder a La Sahin,Bastürk usw.und/oder zusammengebürgerter Opportunisten wie Ismael oder Kurany (im ...


 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2005, 20:51   #1
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Umfrage

Was ist euch lieber

Eine Deutsche Nationalmannschaft voller Emigrantenkinder a La Sahin,Bastürk usw.und/oder zusammengebürgerter Opportunisten wie Ismael oder Kurany (im Prinzip auch Neuville,Kuranyi,Rink und Dundee. Bei Podolski und Klose sehe ich den Fall etwas anders),die für die Deutsche NM auflaufen weil sie sich dort bessere Chancen ausrechnen als in "Ihrer" Nationalmannschaft.
Und mit dieser Mannschaft eventuell Erfolg zu haben

Oder eine Nationalmannschaft die aus deutschen Spielern besteht,die auch aus Überzeugung (bzw. mangels Alternativen) für Deutschland spielen.
Und halt weniger Erfolg bzw. keinen zu haben.

Ich bin der Meinung eine Nationalmannschaft sollte immer noch eine Nation vertreten. Bei Vereinsmannschaften kann man ja schon gar nicht mehr von englischen,spanischen,deutschen,russischen oder italienischen Teams reden.

Soweit wollte ich es bei den Nationalmannschaften nicht kommen lassen. Dann lieber wieder auf einen "guten Jahrgang" warten.

Was denkt ihr.

Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 21:53   #2
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
sehe ich genauso wie du

Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 21:58   #3
 
Benutzerbild von borible
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: BAD CANNSTATT
und wie lang muss mer deutsch sein? reichen drei generationen? oder muss auch schon der ur-ur-ur-ur-ur-opa hier gelebt haben und einen deutschen schäferhund sein eigen nennen? was ist mit aussiedlern? dürfte ich, wäre ich gut genug, in der nati kicken, obwohl meine vorfahren väterlicherseits ca 16 JH erwiesenermaßen aus der schweiz eingewandert sind?

fragen über fragen.........
borible ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 22:00   #4
Leide an Islamintoleranz
 
Benutzerbild von Stan-Kowa
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von borible
und wie lang muss mer deutsch sein? reichen drei generationen? oder muss auch schon der ur-ur-ur-ur-ur-opa hier gelebt haben und einen deutschen schäferhund sein eigen nennen? was ist mit aussiedlern? dürfte ich, wäre ich gut genug, in der nati kicken, obwohl meine vorfahren väterlicherseits ca 16 JH erwiesenermaßen aus der schweiz eingewandert sind?

fragen über fragen.........


Das geht.
16 JH ist ok!!
Stan-Kowa ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 22:05   #5
tifoso & fußballfan
 
Benutzerbild von forza juve
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 30.07.2005
Ort: Duisburg
das ist sehr schwer zu beantworten. ich finde aber, der sinn einer nati ist, das die EINHEIMISCHEN für IHR VATERLAND spielen, und nicht sich mal eben die passende staatsangehörigkeit holen und dann für das land kicken...
forza juve ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 22:15   #6
a ganz a treuer
 
Benutzerbild von 76erKeks
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.03.2005
Ort: Königreich Bayern
Früher spielte man noch mit stolz für sein Land ,heut glaub ich ist´s jedem scheißegal bzw. manchen vielleicht nervig ( manche bewegen sich jedenfalls so) aber was soll´s gibt ja Kohle dafür!
Ganz egal ob Deutscher oder eingebürgert (eingekauft!)
76erKeks ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 22:16   #7
Anarchist aus Prinzip
 
Benutzerbild von neo1968
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Baden
Ich hab kein Problem

Zitat von Stan-Kowa
Was ist euch lieber

Eine Deutsche Nationalmannschaft voller Emigrantenkinder a La Sahin,Bastürk usw.und/oder zusammengebürgerter Opportunisten wie Ismael oder Kurany (im Prinzip auch Neuville,Kuranyi,Rink und Dundee. Bei Podolski und Klose sehe ich den Fall etwas anders),die für die Deutsche NM auflaufen weil sie sich dort bessere Chancen ausrechnen als in "Ihrer" Nationalmannschaft.
Und mit dieser Mannschaft eventuell Erfolg zu haben

Oder eine Nationalmannschaft die aus deutschen Spielern besteht,die auch aus Überzeugung (bzw. mangels Alternativen) für Deutschland spielen.
Und halt weniger Erfolg bzw. keinen zu haben.

Ich bin der Meinung eine Nationalmannschaft sollte immer noch eine Nation vertreten. Bei Vereinsmannschaften kann man ja schon gar nicht mehr von englischen,spanischen,deutschen,russischen oder italienischen Teams reden.

Soweit wollte ich es bei den Nationalmannschaften nicht kommen lassen. Dann lieber wieder auf einen "guten Jahrgang" warten.

Was denkt ihr.

mit Eingebürgerten. Die identifizieren sich oftmals mehr mit Ihrem neuen Land als Söldner ala Frings, Ballack, etc. es jemals tun werden.
neo1968 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 23:07   #8
 
Benutzerbild von borible
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: BAD CANNSTATT
ich hab einfach ein problem mit dem begriff deutsch. deutsch ist entweder jemand, der hier geboren wurde, und/oder dessen eltern deusche sind und/oder die eben einen deutschen pass haben. welche der varianten soll jetzt zur anwendung kommen?

wo werden grenzen gezogen? ein schwieriges thema........

zur beantwortung der frage: wer nen deutschen pass hat, hat alle rechten und pflichten als deutscher staatsbürger und kann damit auch für die deutsche nationalmannschaft spielen. punkt aus.
borible ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.10.2005, 23:16   #9
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Hannover
Wo ist die Umfrage...
lachi83 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 00:41   #10
Dunkel...
 
Benutzerbild von Scatterbrain
 
Registriert seit: 06.10.2004
Zitat von lachi83
Wo ist die Umfrage...

Das ist ja grade das revolutionäre an dieser Umfrage: Die Umfrage ohne Abstimmmöglichkeit. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten.
Scatterbrain ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 00:43   #11
Jugendbuchautorin
 
Benutzerbild von FCK-Fan-Simone
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 01.09.2004
er fragt ein bisschen rum. Von Kreuzchensetzen is nirgendwo die Rede
FCK-Fan-Simone ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 08:18   #12
 
Registriert seit: 05.08.2004
Zitat von neo1968
mit Eingebürgerten. Die identifizieren sich oftmals mehr mit Ihrem neuen Land als Söldner ala Frings, Ballack, etc. es jemals tun werden.

So ein Vollschmarrn...
Webchiller ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 09:06   #13
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.06.2005
Zitat von Stan-Kowa
Was ist euch lieber

Eine Deutsche Nationalmannschaft voller Emigrantenkinder a La Sahin,Bastürk usw.und/oder zusammengebürgerter Opportunisten wie Ismael oder Kurany (im Prinzip auch Neuville,Kuranyi,Rink und Dundee. Bei Podolski und Klose sehe ich den Fall etwas anders),die für die Deutsche NM auflaufen weil sie sich dort bessere Chancen ausrechnen als in "Ihrer" Nationalmannschaft.
Und mit dieser Mannschaft eventuell Erfolg zu haben

Oder eine Nationalmannschaft die aus deutschen Spielern besteht,die auch aus Überzeugung (bzw. mangels Alternativen) für Deutschland spielen.
Und halt weniger Erfolg bzw. keinen zu haben.

Ich bin der Meinung eine Nationalmannschaft sollte immer noch eine Nation vertreten. Bei Vereinsmannschaften kann man ja schon gar nicht mehr von englischen,spanischen,deutschen,russischen oder italienischen Teams reden.

Soweit wollte ich es bei den Nationalmannschaften nicht kommen lassen. Dann lieber wieder auf einen "guten Jahrgang" warten.

Was denkt ihr.


Also du sagst entweder Emigrantenkinder oder ein deutsches Team?!
Um Gottes Willen, das ist mit Abstand der größte Mist den ich je von dir gelesen hab. Wieso willst du einem Emigrantenkind absprechen aus Überzeugung für Deutschland zu spielen? Meinst du ein Junge türkischstämmiger Herkunft(ich hab ebenso wie du jetzt mal die Türkei als Beispiel genommen - wie siehst du den Fall eigentlich bei Podolski???? Der ist sogar in Polen geboren!!!!!!!!!!!!! Also ein Mega-Mega-Opportunist )
kann keine Zugehörigkeit Deutschland gegenüber haben und fühlen????

Das ist mittlerweile auf der ganzen Welt so - Schonmal in Erfahrung gebracht woher Zidane stammt? Wenn du dir eine Nationalmannschaft wünschst in der's eine Menge Müllers, Meiers und Schmidts gibt, lebste (sorry) noch in den 70ern.
LatinloverAusB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 09:33   #14
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Ich denke es ist egal ob ein Nationalspieler in Deutschland, Nigeria oder Timbuktu geboren wurde, solange sich der Spieler dann auch mit dem Land identifiziert für das er dann spielt. Nur dann ist gewährleistet dass er sich auch den Arsch aufreißt und nicht nur über den Platz trabt. Bei Ailton und Lincoln sind diese Aspekte nicht gegeben. Bei Ismael bin ich mir nicht sicher, schließlich spricht er deutsch und hat hier auch lang gelebt. Aber ne Einbürgerung würde für die WM sowieso nix bringen. Bis der seine Papiere hätte wäre die sowieso schon in vollem Gange.
Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 09:36   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von Vatreni
Ich denke es ist egal ob ein Nationalspieler in Deutschland, Nigeria oder Timbuktu geboren wurde, solange sich der Spieler dann auch mit dem Land identifiziert für das er dann spielt. Nur dann ist gewährleistet dass er sich auch den Arsch aufreißt und nicht nur über den Platz trabt.

Mit welcher Berechtigung spielen denn dann die aktuellen deutschen Nationalspieler Von denen reist sich doch gar keiner den Allerwertesten auf
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 09:38   #16
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von jokie
Mit welcher Berechtigung spielen denn dann die aktuellen deutschen Nationalspieler Von denen reist sich doch gar keiner den Allerwertesten auf

Man hat halt nix Besseres.
Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 10:03   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von Vatreni
Man hat halt nix Besseres.

Es hat sich doch hier ums "Arschaufreisen" gedreht und nicht um Qualität oder
jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 10:20   #18
Possierliches Tierchen
 
Benutzerbild von Erwin Schlipkoweit
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Altes Europa
Sorry Stan,

aber ist diese Umfrage Dein Ernst? Oder ist das nur ein Versuch etwas Adrenalin zum kochen zu bringen?

Angesichts der manipulativen Formulierung der Fragestellung tippe ich mal aufs zweite. Und das finde ich bei einem heiklen Thema wie diesem, in das unweigerlich auch Nationalismus und Chauvinismus einfließen und das durchaus einen super Laufstall für galloppierende Dummheit abgibt, schon ziemlich perfide und deppert.

Gruß
Erwin Schlipkoweit ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 10:20   #19
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Man muss unterscheiden, wer denn für die NM eingebürgert werden soll. Auf Leute wie Ailton kann man verzichten, der bot sich ja fast überall an. Bei Ismael klingt das Interesse schon „ehrlicher“, beurteilen kann und möchte ich das allerdings nicht.

Bei Leuten, die schon lange hier leben oder sogar in Deutschland aufgewachsen sind habe ich kein Problem mit einer „Einverleibung“. Man muss sich nur mal anschauen, wie die Verteilung in den meisten Jugendmannschaften ist. Zumindest in Hamburg sind Ur-Maiers oder Müllers am Aussterben.

In anderen Sportarten geht es doch auch ohne großes Gemurre.
Bei den gefeierten Basketball-Vizeeuropameistern stehen im Kader nur wenige „Urdeutsche“, im Eishockey reicht meist schon ein deutscher Schäferhund der Großeltern und auch im Handball wird mittlerweile eingedeutscht, was nicht schnell genug auf den Bäumen ist.
Oder im Boxen, wo ein Ex-Albaner als möglicher erster deutscher Schwergewichts-Weltmeister nach Max Schmeling angepriesen und trotz Niederlage stürmisch gefeiert wurde.

Nur bei den Fußballern stören sich viele noch an dieser Entwicklung, obwohl es auch in anderen Ländern gang und gebe ist.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.10.2005, 10:25   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: München
Zitat von garylineker
Oder im Boxen, wo ein Ex-Albaner als möglicher erster deutscher Schwergewichts-Weltmeister nach Max Schmeling angepriesen und trotz Niederlage stürmisch gefeiert wurde.

Nur ist der nicht Extra wegen des WM-Kampfes deutscher "geworden" sondern weil er hier aufgewachsen ist

So eine "Einbürgerung" sehe ich durchaus als positiv und "normal" an. Ein
wechsel der Staatsbürgerschaft ein paar Monate vor einem Sportlichen Großereigniss, nur um des Teilnehmenswillen, würd ich allerdings ablehnen.

jokie ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 15,084
  • Themen: 57.660
  • Beiträge: 2.859.550
Aktuell sind 140 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos