Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 00:26 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Igor Štimac neuer kroatischer Nationaltrainer

Hier finden Sie die Diskussion Igor Štimac neuer kroatischer Nationaltrainer im Nationalmannschaften - Fußball WM 2018 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Nach sechs Jahren verabschiedet sich Slaven Bilić von der Bank Kroatiens. Wie heute einstimming beschlossen wurde (es fehlte an Gegenkandidaten) ...



Like Tree1Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2012, 22:08   #1
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Croatia Igor Štimac neuer kroatischer Nationaltrainer

Nach sechs Jahren verabschiedet sich Slaven Bilić von der Bank Kroatiens. Wie heute einstimming beschlossen wurde (es fehlte an Gegenkandidaten) wird Igor Štimac neuer kroatischer Nationaltrainer. Ebenso wie Bilić als Spieler eine der Stützen des WM-Dritten von '98, danach jedoch eher im negativen Kontext in seinen verschiedenen Funktionen aufgefallen. Leider auch mit eher geringer Erfahrung auf der Trainerbank.

Er übernahm Hajduk 2005 kurz vor Saisonende und führte sie zur bisher letzten Meisterschaft, was aber nur zu einem geringen Teil als sein Verdienst gesehen werden kann. 2006 übernahm er Cibalia 7 Spieltage vor Schluss und sicherte mit 9 Punkten aus diesen Spielen den Klassenerhalt. In der Saison 2009/2010 folgte dann seine bisher längste Episode als Trainer. 23 Spieltage lang war er Verantwortlicher von NK Zagreb (9 Siege) und wäre abgestiegen wenn genug Vereine die Lizenz erhalten hätten. Danach ließ er seine Trainerkarriere ruhen und versuchte einen Putsch gegen den langjährigen HNS-Präsidenten Marković, der knapp scheiterte und danach noch ein ewiges Nachspiel hatte welches alles andere als gut für den Verband war. Letztendlich wurde er von allen Funktionen im Fußball ausgeschlossen. Diese Sperre wurde erst heute aufgehoben.

Man darf gespannt sein wer im Trainerstab vertreten sein wird. Man munkelt es wären u.a. Ex-Nationalspieler Alen Bokšić und Ex-Dinamo-Trainer Krunoslav Jurčić. Ich hätte mir eine Bewerbung mehrerer Kandidaten gewünscht, so wie das bereits öfter gemacht wurde. Bleibt zu hoffen dass man die Nationalmannschaft nicht zu einem Spielball verschiedener Managerinteressen macht und Leute wie Sammir und Ibanez beruft nur um diese besser verkaufen zu können, sondern das weiterhin die sportlichen Aspekte im Vordergrund stehen. Sollte dies nicht der Fall sein darf man sich aber wohl sowieso auf eine heftige Reaktion der Fans einstellen, denn es brodelt gewaltig im kroatischen Fußball und dies wäre wohl der Tropfen der das Fass nicht nur zum Überlaufen sondern zum Explodieren bringen würde. Ich bin mir nur nicht sicher ob dies den Verantwortlichen ebenso klar ist. Ich hoffe es.

Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2012, 11:32   #2
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Alen Boksic war göttlek
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2012, 15:40   #3
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von zariz Beitrag anzeigen
Alen Boksic war göttlek

grandioser Stürmer, bei der EM'96 und WM'98 leider verletzt. Es ist jetzt zu 99% sicher dass er die rechte Hand von Igor Štimac wird. Heute war die offizielle Präsentation des neuen Nationaltrainers. Mit Video über die bisherige Laufbahn, Konfetti und Feuerwerk. Der restliche Trainerstab wird in den nächsten Tagen bekanntgegeben. Witzig auch dass Bokšić und Štimac wohl schon alles miteinander durchgemacht haben. Von den besten Freunden die Splits Nachtleben unsicher machten, hin zu Kollegen bei Hajduk und in der Nationalmannschaft, über Geschäftspartner und bis zu riesigem Streit der sogar vor Gericht ging.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2012, 15:58   #4
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Ich habe Boksic als Stürmer bei OM in Erinnerung... man war der damals stark...
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2012, 16:13   #5
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von zariz Beitrag anzeigen
Ich habe Boksic als Stürmer bei OM in Erinnerung... man war der damals stark...

Ja, die Krönung war dann der Gewinn der Champions League und Torschützenkönig in Frankreich. Hab ihn aber eher bei Lazio in Erinnerung.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 06.07.2012, 16:26   #6
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Der erste Härtetest erfolgt am 15. August gegen die Schweiz. Auf jeden Fall ein starker Gegner wie man ihn schon länger nicht mehr hatte. Ich hoffe das Spiel findet wirklich in Split statt, dann hol ich mir ne Karte.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 20.08.2012, 11:36   #7
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Der erste Härtetest erfolgt am 15. August gegen die Schweiz. Auf jeden Fall ein starker Gegner wie man ihn schon länger nicht mehr hatte. Ich hoffe das Spiel findet wirklich in Split statt, dann hol ich mir ne Karte.

Spiel war in Split, aber ne Karte hab ich mir doch nicht geholt. Ebensowenig wie die restlichen 26.000 Zuschauer die noch reingepasst hätten. So sahen gerade mal ca. 7000 Zuschauer das miese Debüt von Igor Štimac. Als ich die Startaufstellung sah hab ich mich schon gefragt was die Scheiße soll. In der Abwehr ein gerade eben erst von einer Verletzung genesenen Maloča und zum zigsten mal das Experiment Pranjić links außen. Zudem Badelj und Rakitić als defensive Absicherung. Olić auf links außen, Eduardo auf rechts außen.

Alles schon mal gesehen, alles schon mal fürn Arsch. Warum man die Fehler anderer Trainer wiederholen muss erschließt sich mir nicht. Vor allem wenn man kaum Zeit hat irgendwas zu ändern und einzuspielen vor dem ersten Qualifikationsspiel. Dann sollte man wohl doch eher auf der EM-Aufstellung aufbauen anstatt das Rad neu zu erfinden. Aber der Herr will ja wie Spanien spielen ohne die Spieler dafür zu haben.

Die Schweiz war in allen Belangen überlegen und hat verdient gewonnen. Einziger Lichtblick war Eduardo mit seinen zwei Toren. Ansonsten hat wirklich gar nix gestimmt. Bleibt nur zu hoffen dass der Herr Nationaltrainer zu Sinnen kommt oder sich von irgendwem ne gescheite Aufstellung diktieren lässt. Ansonsten seh ich schwarz für die WM-Qualifikation. Positiv daran wär lediglich dass der Depp dann nicht mehr auf der Bank hocken würde.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 20.08.2012, 11:48   #8
 
Registriert seit: 17.08.2010
Off-Topic:
Sehr geehrter Herr Vatreni,

bitte klick mich
GanzEinfach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 23.08.2012, 14:33   #9
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Der Kader für die Spiele gegen Makedonien und Belgien steht. Es gab durchaus ein paar Überraschungen und Änderungen im Vergleich zum Kader des Schweiz-Spiels. Die größte Überraschung dürfte sein dass Pranjić nicht berufen wurde, dafür aber Pamić von Sparta Prag. Allerdings darf man sich fragen warum letzterer dann keine Einladung für das Spiel gegen die Schweiz bekam. Aus der Defensivreihe fehlt außerdem im Vergleich zum letzten Spiel Hajduks Maloča, was aber nicht weiter verwundern dürfte. Lovren ist zurück, man muss aber sehen wie fit er ist.

Ebenso dürfte die Karten schlecht stehen dass Modrić von Anfang an auf dem Platz steht. Im Mittelfeld springt einem Radošević ins Auge, ich finde allerdings dass er vollkommen zurecht berufen wurde. Zum einen da man auf der Position des DMF dünn besetzt ist und zum zweiten da er bisher sehr gut spielt. Allerdings kommt die Berufung evtl. etwas früh. Im Sturm darf sich Petrić über sein Comeback freuen. Hier hätte man dann allerdings auf Kalinić und Vukušić verzichten können. Man darf auf jeden Fall gespannt sein wie die Aufstellung und die Taktik aussehen werden.

Meine Wunschaufstellung ist:

Pletikosa - Srna, Vida, Ćorluka, Pamić/Strinić - Iličević, Vukojević, Rakitić, Perišić - Mandžukić, Jelavić/Eduardo/Petrić


Tor: Stipe Pletikosa (Rostov), Danijel Subašić (Monaco), Ivan Kelava (Dinamo Zagreb)

Abwehr: Darijo Srna (Sakhtar Donezk), Vedran Ćorluka (Lokomotiv Moskva), Ivan Strinić (Dnipro), Josip Šimunić (Dinamo Zagreb), Domagoj Vida (Dinamo Zagreb), Gordon Schildenfeld (Dinamo Moskva), Dejan Lovren (Lyon), Manuel Pamić (Sparta Prag)

Mittelfeld: Luka Modrić (Tottenham), Niko Kranjčar (Dynamo Kiew), Ognjen Vukojević (Dynamo Kiew), Ivan Perišić (Borussia Dortmund), Ivan Rakitić (FC Sevilla), Milan Badelj (Dinamo Zagreb), Ivo Iličević (HSV), Josip Radošević (Hajduk Split)

Angriff: Mario Mandžukić (Bayern), Ivica Olić (Wolfsburg), Nikica Jelavić (Everton), Eduardo da Silva (Sakhtar Donezk), Mladen Petrić (Fulham), Nikola Kalinić (Dnipro), Ante Vukušić (Hajduk Split)

Geändert von Vatreni (23.08.2012 um 14:49 Uhr).
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 03.09.2012, 12:18   #10
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Badelj, Petrić und Lovren fallen verletzungsbedingt aus. Im Sturm hat man zum Glück genug Alternativen. Im Mittelfeld eigentlich auch. Und Lovren hat schon bei der EM gefehlt. Man wirds also hoffentlich verkraften können.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 07.09.2012, 10:52   #11
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Bin mal gespannt wie man heute abend auftritt. Die Fans pfeifen schon mal darauf. Bisher sind lediglich 3000 Karten verkauft. Kein Wunder bei den Preisen. Außerdem gehören die Spiele gegen solche Gegner nicht auch noch nach Zagreb sondern Osijek, Rijeka oder Varazdin. Wieder mal ein Griff ins Klo vom HNS.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.09.2012, 12:16   #12
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
So, der erste Härtetest ist absolviert und war nicht gerade berauschend. Kroatien legte die ersten 10 Minuten zwar los wie die Feuerwehr, spielte enormes Pressing, eroberte einen Ball nach dem anderen und traf den Pfosten, aber dann kam Mazedonien besser ins Spiel. Im weiteren Spielverlauf stand der Gegner hinten sicher und Kroatien tat sich sehr schwer zu Chancen zu kommen. Meistens waren die Flanken zu unpräzise und falls doch was aufs Tor kam war der mazedonische Torhüter zur Stelle. Dazu kamen dann noch unnötige Fehlpässe und Ballverluste.

Mazedonien kam durch Konter immer wieder zu Chancen. Meistens waren das aber lediglich ungefährliche Weitschüsse. In der 20. Minute gab es eine knifflige Situation im Strafraum als Pletikosa rauskam und Pandev fiel. Auf den ersten Blick sah es nach klarem Elfmeter aus, aber in der Zeitlupe sah man dass Pletikosa lediglich mit dem Bauch den Fuß des Gegenspielers berührt und sich dieser auch fallen lässt. Für den Schiedsrichter ganz schwer zu entscheiden und über einen Pfiff hätte man sich auch nicht beschweren können. In der 42. Minute traf Pandev dann sogar noch die Latte mit einer Bombe aus 25 Metern. Damit gings dann auch in die Pause.

Der schwache Rakitić musste für Kranjčar weichen. Modrić wurde von der 10 auf die 8 zurückgezogen. Man fand besser ins Spiel und baute Druck auf den gegnerischen 16er auf, allerdings ohne zu wirklich gefährlichen Chancen zu kommen. In der 62. Minute wurde dann der Matchwinner eingewechselt. Für den schwachen Eduardo, der allerdings auch auf der ungewohnten Position des rechten Flügels spielen musste, kam Jelavić und erzielte sieben Minuten später das Siegtor. Modrić spielte einen langen Ball auf Mandžukić, dieser legte per Kopf auf Jelavić ab und der erzielte ebenfalls per Kopf das 1:0. Danach versuchte Mazedonien mehr nach vorne, aber mit mäßigem Erfolg. Kroatien verlagerte sich größtenteils auf das Verwalten des Ergebnisses und kam zu keinen hundertprozentigen Chancen mehr.

Viel schlauer ist man nach dem zweiten Spiel unter Štimac auch nicht. Es sah zwar vor allem defensiv besser aus als noch gegen die Schweiz, allerdings hat Mazedonien auch nicht die Qualität wie diese. Das Spiel nach vorne war sehr ideenlos, wieder hat man enorme Probleme gehabt den gegnerischen Abwehrblock zu durchbrechen. Eduardo auf dem rechten Flügel kann ebenso als gescheitertes Experiment angesehen werden wie Rakitić auf der 8. Hier ist Modrić besser aufgehoben, auch wenn er auch in der ersten Hälfte auf der 10 eine gute Leistung zeigte. Vukojević ist der pure Zerstörer. Hier wird dringend ein zweiter Mann gebraucht. Warum man Dujmović einfach so aussortiert hat ist für mich nicht zu verstehen. Man darf schon auf das Spiel morgen gespannt sein, Belgien ist eine andere Hausnummer und ein wirklicher Härtetest. Danach wird man genauer wissen wohin der Weg führt.

1 Stipe Pletikosa
5 Vedran Ćorluka (ab 81. 21 Domagoj Vida)
3 Josip Šimunić
11 Darijo Srna
2 Ivan Strinić
8 Ognjen Vukojević
7 Ivan Rakitić (ab 46. 19 Niko Kranjčar)
10 Luka Modrić
20 Ivan Perišić
17 Mario Mandžukić
22 Eduardo da Silva ab (62. 9 Nikica Jelavić)
Trainer: Igor Štimac

1 Martin Bogatinov
4 Nikolče Noveski
6 Vanče Šikov
2 Daniel Georgievski
3 Goran Popov
16 Nikola Gligorov (ab 82. 17 Darko Tasevski)
7 Ivan Tričkovski (ab 74. 20 Dragan Georgiev)
18 Muhamed Demiri
9 Stevica Ristić (ab 80. 21 Mirko Ivanovski)
19 Agim Ibraimi
10 Goran Pandev
Trainer: Čedomir Janevski


Tore: Nikica Jelavić (69.)

Gelbe Karten: Šimunić (40.), Kranjčar (55.), Vukojević (58.), Jelavić (90.+3) / Demiri (60.), Georgievski (90.)

Rote Karten: -

Man of the Match: Luka Modrić (Kroatien)
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 09:52   #13
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Das Spiel gegen Belgien begann mit einer Überraschung. Der erst 18-jährige Josip Radošević bekam den Vorzug vor Vukojević. Aufgrund der Verletzung von Ćorluka musste auch die Abwehr umgestellt werden. Stattdessen spielte Schildenfeld, Vida auf rechts außen, Srna auf dem Flügel.

Die Belgier schossen als erste aufs Tor, Witsel versuchte es aus 25 Metern konnte mit dem flachen Schuss Pletikosa aber nicht in Verlegenheit bringen. Im Gegenzug machte es Kroatien besser. Modrić bediente Mandžukić mit einem präzisen langen Pass auf dem rechten Flügel, dieser mit der Hereingabe auf Jelavić welche Kompany noch klären konnte. Allerdings genau vor die Füße von Perišić der aus 12 Metern keine Probleme hatte den Torhüter zu überwinden.

Gleich danach hatte man noch eine Chance als Perišić den Ball von links hereinbrachte, allerdings einen Tick zu sehr in Mandžukićs Rücken, so dass dieser keinen Druck mehr hinter den Ball brachte und der Torhüter ihn problemlos festhalten konnte. Im Gegenzug hatte Belgien eine Riesenchance als Verthongen eine mustergültige Flanke auf Benteke schlug und dieser sich mutterseelenallein fünf Meter vor dem Tor fand. Allerdings war er selber davon so überrascht dass er versuchte abzulegen anstatt den Ball aufs Tor zu köpfen, so dass die Abwehr doch noch klären konnte.

Danach versuchte Belgien immer wieder in Richtung kroatisches Tor zu kommen, aber der kroatische Defensivverbund stand sehr sicher und ließ kaum gefährliche Szenen zu. Falls doch mal ein Pass in die Tiefe durchkam waren die Verteidiger und Pletikosa stets zur Stelle. So kam Pletikosa rechtzeitig aus dem Kasten um ein Zuspiel auf Benteke zu klären und Šimunić klärte ebenfalls vor Benteke mit einem schönen Tackling. Doch gerade als es schien dass Kroatien mit der Führung in die Pause gehen würde kam Belgien zu einer Ecke, Strinić klärte per Kopf genau in die Mitte vor dem 16er und der herbeigelaufene Gillet traf den Ball perfekt und versenkte eine Bombe aus 20 Metern. Gleich danach pfiff der sehr gut pfeifende Schiedsrichter zur Pause.

Am Anfang der zweiten Hälfte gab es fast wieder eine kalte Dusche für die Belgier. Mandžukić nahm Defour den Ball ab und schickte Jelavić steil. Allerdings war der Ball ein bißchen zu lang, so dass der herausgelaufene Courtois gerade noch vor dem herannahenden Stürmer klären konnte. Im Gegenzug hätte auch Belgien in Führung gehen können. Witsel setzte sich auf links durch und brachte einen flachen Ball von der Torauslinie auf Benteke. Dessen Schuss aus 11 Metern konnte Šimunić gerade noch so abblocken, ansonsten wäre der Ball im Netz gezappelt. Danach übte Belgien wieder vermehrt Druck aufs kroatische Tor aus, was hauptsächlich zu mehreren Ecken führte. In der 55. Minute lief Kroatien in einen gefährlichen Konter. Belgien hatte eine 4 gegen 2 Situation die sie aber zum Glück kläglich vergaben, so dass Pletikosa klären konnte.

Danach bekam Kroatien das Spiel wieder in den Griff und unterband die belgischen Angriffe bereits früh. Auch die Einwechslungen von Wilmots verpufften größtenteils. Allerdings hatte Belgien ebenso die kroatischen Stürmer gut im Griff. Auch die Einwechslung von Olić brachte nicht erhofften Effekt. So neutralisierten sich die beiden Mannschaften größtenteils. In der 87. Minute schaffte es De Bruyne sich rechts durchzusetzen und den Ball auf Mirallas abzulegen. Dessen Schuss ging knapp am rechten Pfosten vorbei. Den Schlusspunkt setzte dann Kroatien. In der Nachspielzeit kam man zu einer Ecke die genau auf Vida kam, der sich am zweiten Pfosten fünf Meter vor dem Tor mutterseelenalleine fand, aber den Kopfball rechts neben den Pfosten setzte.

Alles in allem muss man mit dem Unentschieden zufrieden sein. Belgien war die aktivere Mannschaft mit den besseren Chancen aus dem Spiel heraus. Kroatien kam eigentlich nur 2-3 mal gefährlich vor das Tor des Gegners, verwertete die Chancen aber fast gnadenlos.

Modrić mit einer bärenstarken Leistung. Eroberte viele Bälle im Mittelfeld und versuchte die Mitspieler einzusetzen. Manchmal zu lange am Ball. Radošević mit einem guten Debüt. Einige eroberte Bälle, machte Hazard das Leben als Bewacher schwer und verstand es durchaus mal nen guten Pass zu spielen. Einmal versuchte er es sogar aus ca. 30 Metern, wäre ein Fieldgoal beim Football geworden. Aber ich denke er hat gezeigt dass er dem Spiel mehr geben kann als die pure Zerstörung welche ein Vukojević bietet. Dennoch sollte man auch Dujmović wieder einladen anstatt sieben Stürmer mitzunehmen. Er ist ein Spieler der ein etwas anderes Profil auf dieser Position bietet. Srna sollte man mal eine Denkpause geben. Was der seit geraumer Zeit bietet (EM ausgenommen) ist eine Frechheit. Von Perišić muss auch noch ein Tick mehr kommen. War in der ersten Hälfte bärenstark und half auch defensiv aus, tauchte in der zweiten Hälfte aber total ab.

Insgesamt hat man in den beiden Spielen mehr gezeigt als ich erwartet habe, vor allem defensiv stand man sicher. Modrić und Mandžukić sind die Zugpferde der Mannschaft, es muss von den anderen noch mehr kommen damit man auch offensiv auf den benötigten Level kommt. Man hat sich in beiden Spielen einfach viel zu wenige Chancen erspielt. Zum Glück war die Trefferquote sehr hoch. Mandžukić und Jelavić sollten das erste Tandem bleiben, harmonieren sehr gut miteinander. Dahinter ist alles offen. Weder Eduardo noch Olić konnten überzeugen. Mit Radošević hat man einen interessanten Spieler auf der wichtigen Position des DMF bekommen, wo man schon seit dem Abgang von Niko Kovač einen brauchbaren Nachfolger sucht. Dies könnte der erst 18-jährige sein. Für den weiteren Verlauf der Qualifikation wäre es wichtig aus den Spielen im Oktober gegen Mazedonien und Wales 6 Punkte zu holen. Dies würde bereits vieles erleichtern. Aber insbesondere das Spiel in Mazedonien wird alles andere als ein Selbstläufer.


1 Thibaut Courtois
2 Guillaume Gillet
3 Thomas Vermaelen
4 Vincent Kompany
5 Jan Vertonghen
6 Steven Defour (ab 67. 18 Marouane Fellaini)
7 Moussa Dembele (ab 72. 15 Kevin de Bruyne)
8 Axel Witsel
9 Christian Benteke
10 Eden Hazard
11 Dries Mertens (ab 81. 14 Kevin Mirallas)
Trainer: Marc Wilmots


1 Stipe Pletikosa
13 Gordon Schildenfeld
3 Josip Šimunić
21 Domagoj Vida
2 Ivan Strinić
4 Josip Radošević (ab 78. 8 Ognjen Vukojević)
10 Luka Modrić
11 Darijo Srna
20 Ivan Perišić
17 Mario Mandžukić (ab 88. 14 Nikola Kalinić)
9 Nikica Jelavić (ab 59. 18 Ivica Olić)
Trainer: Igor Štimac


Tore: 0:1 Perišić (6.), 1:1 Gillet (45.+2)

Gelbe Karten: Dembele (65.), Gillet (66.) / Srna (10.), Schildenfeld (48.)

Rote Karten: -

Man of the Match: Modrić (Kroatien)
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 10:56   #14
06/05/2012
 
Benutzerbild von Juventino1985Reloaded
 
Registriert seit: 17.05.2010
Ort: Auf der Welt
Die Kroaten haben zwar nicht viel zugelassen , aber nach dem Führungstreffer gabs eine Phase , wo die Belgier unsicher waren ! Da hätten die Kroaten nicht so den Ball nur hin und her schieben dürfen !
Juventino1985Reloaded ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 11:07   #15
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Juventino1985Reloaded Beitrag anzeigen
Die Kroaten haben zwar nicht viel zugelassen , aber nach dem Führungstreffer gabs eine Phase , wo die Belgier unsicher waren ! Da hätten die Kroaten nicht so den Ball nur hin und her schieben dürfen !

Ja, nach dem 1:0 waren die Belgier kurz mal geschockt. Da hätte man mehr nach vorne machen müssen. Ebenso in der letzten Viertelstunde als nicht mehr allzuviel von den Belgiern kam. Insgesamt kann man aber mit dem Punkt zufrieden sein. Belgien hatte auf jeden Fall die besseren Chancen.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 12:03   #16
06/05/2012
 
Benutzerbild von Juventino1985Reloaded
 
Registriert seit: 17.05.2010
Ort: Auf der Welt
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Ja, nach dem 1:0 waren die Belgier kurz mal geschockt. Da hätte man mehr nach vorne machen müssen. Ebenso in der letzten Viertelstunde als nicht mehr allzuviel von den Belgiern kam. Insgesamt kann man aber mit dem Punkt zufrieden sein. Belgien hatte auf jeden Fall die besseren Chancen.

Ich würd sagen CRO hatte außer dem Tor und die Riesenchance durch Vida in der Nachspielzeit eigentlich garnix, was aber eben auch mit dem von mir angesprochenen Umstand zusammenhing. Aber du hast Recht. Der PUnkt ist schon ok.

Stimac kommt viel viel ruhiger übrigens vor, als es Bilic war......
Juventino1985Reloaded ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 12:57   #17
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Juventino1985Reloaded Beitrag anzeigen
Ich würd sagen CRO hatte außer dem Tor und die Riesenchance durch Vida in der Nachspielzeit eigentlich garnix, was aber eben auch mit dem von mir angesprochenen Umstand zusammenhing. Aber du hast Recht. Der PUnkt ist schon ok.

Stimac kommt viel viel ruhiger übrigens vor, als es Bilic war......

Eben, hab ich so ja auch geschrieben. Zwei Chancen. Eine gemacht eine nicht und sonst zu ungenau Zuspiele in die Spitze usw. Hatte was vom Spiel gegen Italien bei der EM. Da war man auch unterlegen und holte dennoch den Punkt.

Ja, ruhiger an der Seitenlinie auf jeden Fall. Aber dafür auch mit weniger Ahnung. Gestern hat er ja auch zugegeben dass das Spiel noch auf der Arbeit seines Vorgängers beruht. Bisher ist es aber nicht so schlimm wie gedacht. Allerdings hat man nach wie vor viel Luft nach oben. Man wird in Skopje und gegen Wales wesentlich besser auftreten müssen wenn man die 6 Punkte will.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 14:11   #18
ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ
 
Benutzerbild von zariz
 
Registriert seit: 31.08.2004
Wales ist Kanonenfutter für euch... Und die Möchtegerngriechen macht ihr auch sicher platt, wenn auch weniger deutlich... Belgien hat viele gute Einzelkönner, in CRO werdet ihr aber sicher die nötige Punktedifferenz zu denen holen.

Mögliche Schwierigkeiten sehe ich eigentlich nur noch in Schottland und gegen die Serben.
zariz ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 14:54   #19
06/05/2012
 
Benutzerbild von Juventino1985Reloaded
 
Registriert seit: 17.05.2010
Ort: Auf der Welt
Hmm, naja im Heimspiel denke ich auch, dass Kroatien im Vorteil sein wird. Gegen Serbien liegt in der Natur der Sache, dass es schwierig wird. Bin schon gespannt.
Juventino1985Reloaded ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.09.2012, 16:05   #20
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Ich glaub noch immer ned dass er ihn nicht gemacht hat:


Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,684
  • Themen: 53.607
  • Beiträge: 2.544.312
Aktuell sind 251 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos