Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 04:12 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Jupp statt Jogi- genial oder gaga?

Hier finden Sie die Diskussion Jupp statt Jogi- genial oder gaga? im Nationalmannschaften - Fußball WM 2018 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Zitat von Vatreni Na dann würde Heynckes ja passen. obwohl ich auf dieser position keine notwendigkeit für einen personalwechsel sehe, ...



Like Tree41Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.03.2013, 17:48   #101
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Na dann würde Heynckes ja passen.

obwohl ich auf dieser position keine notwendigkeit für einen personalwechsel sehe, hätte ich mit einem bundestrainer heynckes überhaupt kein problem.
was sollte gegen einen erfahrenen und erfolgreichen coach auch einzuwenden sein?

aber wie gesagt, die chancen auf einen titel würden sich damit, meiner ansicht nach, weder verbessern noch verschlechtern.

Glavovic ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 18:02   #102
Kapitän Team Franziskaner
 
Benutzerbild von Waschbaerbauch
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Heilbronn
dagegen... sonst müssen wir Kroos noch öfters ertragen
Waschbaerbauch ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 18:27   #103
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Selbst Lahm ist meines Erachtens offensiv besser als defensiv.

In dieser Saison vielleicht. Ansonsten sind seine Flanken ja eher fürn Arsch. Dafür schaltet er regelmäßig C. Ronaldo aus.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 19:46   #104
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Ort: Bad Münstereifel
Zitat von Travis Beitrag anzeigen
Die Defensive ist personell insgesamt schwächer, ja. Aber gerade dann kann man sich doch so eine offensive Ausrichtung eben nicht leisten. Mit lauter Weltklasseleuten, die auch im 1 gegen 1 alles abräumen, vielleicht schon, aber die hat man nicht. Da wären mehr Absicherungen halt nötig, dazu ist Löw aber aufgrund seiner Sturheit nicht bereit. Insofern geht das doch auf seine Kappe.

Vielleicht ist seine Taktik vorne mindestens eines mehr zu schiessen,als hinten zu kassieren.
Stan-Kowa ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 20:46   #105
 
Benutzerbild von Travis
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.04.2012
Zitat von Stan-Kowa Beitrag anzeigen
Vielleicht ist seine Taktik vorne mindestens eines mehr zu schiessen,als hinten zu kassieren.


Das ist sogar ziemlich sicher so. Wie auch bei Thomas Schaaf. Problem nur: Damit gewinnt man halt fast nie einen Titel.
Travis ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 20:58   #106
Casa666
Gast
 
Ich finde das es Löw nicht schlecht macht, wirklich nicht, ich glaube das es kaum jemanden gibt der es besser machen würde.

Jupp Heynckes wäre für mich jedoch ein besserer Bundestrainer und der ist ab Sommer frei.

Klopp ist ein Kandidat für irgendwann, ich denke an ihn wird man zumindest Gedanken verschwenden.

Ich zumindest hasse es mittlerweile schon wenn Löw ' Mesut Özil' sagt, oder 'der Bastian Schweinsteiger', ich kann es einfach nicht mehr hören. Dieses sektenartige Geklüngel, Bierhoff- Löw..., die beweihräuchern sich doch alle gegenseitig.

Unter Löw spielt man schon ein einen ziemlich guten Ball, aber ich denke Heynckes würde der Mannschaft mehr Stabilität verleihen.

Zu den Stimmen in Bezug auf nicht gewonnene Titel. Dazu gehört freilich auch Glück, es entscheidet Tagesform usw. Mir persönlich ist es nicht so wichtig, ob man nun unbedingt einen Titel holt oder nicht. Nur fand ich die Niederlage gegen Italien schon recht unangenehm, es fühlte sich für mich übler an wie die Pleiten gegen Spanien, weil es nicht hätte sein brauchen. Zudem kam die etwas merkwürdige Aufstellung, aber geschenkt. Fakt ist das die Abwehr oft richtig schwimmt. Und das nach so vielen Jahren, Löw betreut die Mannschaft nun schon eine gefühlte Ewigkeit.

Geändert von Casa666 (11.03.2013 um 21:07 Uhr).
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 21:47   #107
Casa666
Gast
 
Zitat von Waschbaerbauch Beitrag anzeigen
dagegen... sonst müssen wir Kroos noch öfters ertragen

Was findest denn an dem nicht gut?

Und sag nicht, weil er sich ab und zu durch die Haare streicht
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.03.2013, 23:02   #108
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 08.11.2004
Ort: NRW/Münsterland
Zitat von Casa666 Beitrag anzeigen
Ich finde das es Löw nicht schlecht macht, wirklich nicht, ich glaube das es kaum jemanden gibt der es besser machen würde.

Jupp Heynckes wäre für mich jedoch ein besserer Bundestrainer und der ist ab Sommer frei.

Klopp ist ein Kandidat für irgendwann, ich denke an ihn wird man zumindest Gedanken verschwenden.

Ich zumindest hasse es mittlerweile schon wenn Löw ' Mesut Özil' sagt, oder 'der Bastian Schweinsteiger', ich kann es einfach nicht mehr hören. Dieses sektenartige Geklüngel, Bierhoff- Löw..., die beweihräuchern sich doch alle gegenseitig.

Unter Löw spielt man schon ein einen ziemlich guten Ball, aber ich denke Heynckes würde der Mannschaft mehr Stabilität verleihen.

Zu den Stimmen in Bezug auf nicht gewonnene Titel. Dazu gehört freilich auch Glück, es entscheidet Tagesform usw. Mir persönlich ist es nicht so wichtig, ob man nun unbedingt einen Titel holt oder nicht. Nur fand ich die Niederlage gegen Italien schon recht unangenehm, es fühlte sich für mich übler an wie die Pleiten gegen Spanien, weil es nicht hätte sein brauchen. Zudem kam die etwas merkwürdige Aufstellung, aber geschenkt. Fakt ist das die Abwehr oft richtig schwimmt. Und das nach so vielen Jahren, Löw betreut die Mannschaft nun schon eine gefühlte Ewigkeit.

Eyeyey..... erst der Lothar hier, jetzt der Jupp dort...
Was haste danach noch alles in petto?

Uli Hoeneß DFB-Präsident?
Christoph Daum als seine Nr. 2?
WestfalenFCB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 05:40   #109
Casa666
Gast
 
Zitat von WestfalenFCB Beitrag anzeigen
Eyeyey..... erst der Lothar hier, jetzt der Jupp dort...
Was haste danach noch alles in petto?

Uli Hoeneß DFB-Präsident?
Christoph Daum als seine Nr. 2?

Bleibe bitte sachlich.

Jupp ins Spiel zu bringen ist ein hochseriöse Angelegenheit, wenn man sich vor
Augen hält wie Bayern spielt.

Und, wie der Zufall es will, Jupp hätte Zeit...

Wie war das?Angriff gewinnt Spiele, Verteidigung Meisterschaften
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 09:48   #110
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Casa666 Beitrag anzeigen
Bleibe bitte sachlich.

Jupp ins Spiel zu bringen ist ein hochseriöse Angelegenheit, wenn man sich vor
Augen hält wie Bayern spielt.

Und, wie der Zufall es will, Jupp hätte Zeit...

Wie war das?Angriff gewinnt Spiele, Verteidigung Meisterschaften

Ja, er hätte Zeit. Aber Löw hat Vertrag. Und zum Zeitpunkt zu dem Heynckes frei wird ist noch nicht mal die WM-Quali komplett gespielt. Der DFB wird den Teufel tun und Löw mittendrin entlassen. Und vor der WM wird man ihn auch nicht austauschen.
Vatreni ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 10:12   #111
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 15.01.2007
Zitat von Travis Beitrag anzeigen
Ich finde seine ganze sogenannte "Philosophie" (wobei mir das Wort im Zusammenhang mit Fußball sowieso nicht gefällt) wenig erfolgversprechend. Wann hat das letzte mal ein offensiv ausgerichtetes Team einen internationalen NM-Titel gewonnen? Könnten die Niederlande 1988 gewesen sein, also 25 Jahre her. Grundsätzlich gilt auch im Fußball: offense wins games, defense wins championships. Wer sogar in einem Heimspiel gegen ein mittelmäßiges Team wie Schweden vier Gegentore bekommt, hat da ganz schlechte Karten.

Ich finde auch, dass das ganz klar in erster Linie auf Löw geht und weniger auf die Spieler. In der NM kommt es in der Defensive viel zu oft zu 1 gegen 1 Situationen der Abwehrspieler, etwa weil die Außenverteidiger in Löws System sehr offensiv agieren müssen, und auch die defensiven Mittelfeldspieler sehr oft weit vorne rumturnen (vor allem Khedira, obwohl es nicht gerade seine Stärke ist). Da sehen die Innenverteidiger dann zwangsläufig oft ziemlich schlecht aus. Mit der Taktik übersteht man vielleicht Gruppenspiele oder Griechenland, aber gegen Italien oder Spanien wird es fast zwangsläufig sehr eng, denen spielt man mit solchem Hurra-Fußball in die Karten.

2010 war es übrigens noch sehr viel besser, da hat man aber auch noch viel mehr auf Konter gespielt. Löw hat ja auch erst danach angefangen, permanent von seiner "Philosophie" zu labern und die Offensive immer stärker in den Vordergrund zu rücken. Bis 2010 konnte man ihm wenig vorwerfen, habe ich auch kaum. Seitdem geht bei der NM meiner Meinung nach sehr vieles in die falsche Richtung.

Wie heisst noch einmal die Mannschaft, die die letzten 3 großen Titel seit 2008 geholt hat?? Spanien, oder. Die war also defensiv ausgerichtet und nicht offensiv, hat auf Konter gespielt bei ca. 65% Ballbesitz pro Spiel durchschnittlich und auch fast immer deutlich mehr Torschüssen als der Gegner.

Deutschland 1990, Frankreich 1998 waren auch so vor allem rein defensiv orientierte Mannschaften, Dänemark 1992, Frankreich 2000 auch. Sorry, aber so ganz kann ich dir da nicht folgen.

Zwischen offensiv ausgerichtet und trotzdem defensiv stabil liegt heute eben kein kompletter Widerspruch mehr. Gerade dein BVB beweist doch auch, dass offensive Außenverteidiger und offensive DM nicht zwingend bedeuten müssen, dass es defensiv nicht funktioniert.

Die Mischung ist heutzutage entscheidend und natürlich hat es auch mit fussballerischer Klasse zu tun. Und Deutschlands Problem ist es aktuell wohl eher, dass es 8 oder mehr Mittelfeldspieler besitzt, die locker zur internationalen Klasse oder gar der Weltklasse zugerechnet werden können, während wir eben höchstens zwei Abwehrspieler haben, denen ich dieses Format geben würde.

Zudem waren im DM die Spieler bei der letzten EM und eben in manchen Spielen nicht in Topform - Schweden hat man 65 Minuten lang so an die Wand gespielt, dass viele sich gefragt haben, was sehen wir da, dass dann der totale Einbruch kam und Löw ungeschickt wechselte, kein Thema, aber dieses Spiel als Maßstab zu nehmen, ist doch etwas gewagt.
atreiju ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 10:21   #112
g.P.
Gast
 
Hätte jetzt auch gesagt, dass die Spanier durchaus offensiv spielen...
  Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 10:25   #113
 
Benutzerbild von Travis
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.04.2012
Für mich ist die größte Stärke der Spanier klar die Defensive, gerade 2010 und 2012. Sie haben in beiden Turnieren nun nicht gerade ein Feuerwerk abgeliefert (vom EM-Finale gegen Italien abgesehen), dafür aber kaum Gegentore kassiert. 08 war es noch ein wenig anders, zugegeben. Aber auch da hatten sie eine sehr stabile Defensive, das war immer das Fundament. Insofern taugen sie nicht als Gegenbeispiel.

Zu Deutschland: Ich verstehe wirklich nicht, wie man die Defensivschwächen allein an den Spielern festmachen und Löw da aber von jeder Schuld komplett freisprechen kann. Als ob man defensiv keine Spieler internationaler Klasse hätte. Dass man dort teilweise schlecht aussieht, liegt doch vor allem an der zu offensiven Ausrichtung. In den Vereinen bringen die gleichen Spieler doch in der Regel auch viel bessere Leistungen, das ist nun kaum ein Zufall. Natürlich schließen sich eine gute Offensive und eine starke Defensive auch nicht aus, aber diese Balance stimmt bei der NM doch viel zu oft eben nicht.

Geändert von Travis (12.03.2013 um 10:31 Uhr).
Travis ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 10:43   #114
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Zitat von Travis Beitrag anzeigen
Für mich ist die größte Stärke der Spanier klar die Defensive, gerade 2010 und 2012. Sie haben in beiden Turnieren nun nicht gerade ein Feuerwerk abgeliefert (vom EM-Finale gegen Italien abgesehen), dafür aber kaum Gegentore kassiert. 08 war es noch ein wenig anders, zugegeben. Aber auch da hatten sie eine sehr stabile Defensive, das war immer das Fundament. Insofern taugen sie nicht als Gegenbeispiel.

Zu Deutschland: Ich verstehe wirklich nicht, wie man die Defensivschwächen allein an den Spielern festmachen und Löw da aber von jeder Schuld komplett freisprechen kann. Als ob man defensiv keine Spieler internationaler Klasse hätte. Dass man dort teilweise schlecht aussieht, liegt doch vor allem an der zu offensiven Ausrichtung. In den Vereinen bringen die gleichen Spieler doch in der Regel auch viel bessere Leistungen, das ist nun kaum ein Zufall. Natürlich schließen sich eine gute Offensive und eine starke Defensive auch nicht aus, aber diese Balance stimmt bei der NM doch viel zu oft eben nicht.

Die Spanier haben auf jeden Fall eine ordentliche Defensive, aber generell spielen die schon eher offensiv......und wenn die Mischung stimmt (siehe atreju) dann wird mal auch mal Campenoe
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 10:47   #115
 
Benutzerbild von Travis
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.04.2012
Zitat von The_Great_VfB Beitrag anzeigen
Die Spanier haben auf jeden Fall eine ordentliche Defensive, aber generell spielen die schon eher offensiv......und wenn die Mischung stimmt (siehe atreju) dann wird mal auch mal Campenoe


Ja, kein Widerspruch. Das Problem in Bezug auf D ist nur halt, dass die Mischung bei Jogi nicht stimmt, da sein Fokus zu einseitig auf der Offensive liegt.
Travis ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 10:53   #116
Weltmeister
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Das schöne bei Libuda ist halt, dass er schon immer im vorraus weiß, was Löw machen wird. Er weiß halt jetzt schon genauso gut, dass er taktisch nichts mehr verändern wird, wie er halt auch vor einem Jahr schon wusste, dass Mertesacker bei der EM absolut gesetzter Stammspieler sein würde oder auch Podolski eine Stammplatzgarantie in der NM besitzt...
whiteman likes this.
Icke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 11:08   #117
 
Registriert seit: 17.08.2010
Zitat von atreiju Beitrag anzeigen
Spanien, oder. Die war also defensiv ausgerichtet und nicht offensiv

Richtig.

2010 gewannen die Spanier alle vier KO-Runden-Spiele mit 1-0.
2008 spielten sie von 3 KO-Spielen einmal 0-0 und einmal 1-0
2012 war auch noch ein 0-0 dabei.

Der spanische Ticitaccenachio ist definitiv vorrangig defensiv ausgerichtet.
GanzEinfach ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 11:14   #118
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ballbesitz war schon immer die effektivste Defensivvariante. Alte Fußballweisheit: So lange du den Ball hast, kann der Gegner kein Tor schießen
derMoralapostel ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 11:18   #119
Becksteins erste Ehefrau
 
Benutzerbild von whiteman
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.09.2004
Zitat von derMoralapostel Beitrag anzeigen
Ballbesitz war schon immer die effektivste Defensivvariante. Alte Fußballweisheit: So lange du den Ball hast, kann der Gegner kein Tor schießen

Auch den Ball prinzipiell in der gegnerischen Hälfte zu halten, ist, rein defensiv gesehen, eine Wunderwaffe....

Gruss
The_Great_VfB likes this.
whiteman ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.03.2013, 11:19   #120
 
Benutzerbild von Travis
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.04.2012
Zitat von derMoralapostel Beitrag anzeigen
Ballbesitz war schon immer die effektivste Defensivvariante. Alte Fußballweisheit: So lange du den Ball hast, kann der Gegner kein Tor schießen


Ja, und das ist ja gerade das perfide am spanischen System: Ballbesitz ohne das Ziel, überhaupt ein Tor erzielen zu wollen, einfach nur, damit der Gegner nicht den Ball hat und angreifen kann. Genauso spielen sie jedenfalls fast immer, wenn sie in Führung liegen. Attraktiv ist das für mich absolut nicht, aber der Erfolg gibt ihnen natürlich mehr als recht.

Travis ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,684
  • Themen: 53.607
  • Beiträge: 2.544.313
Aktuell sind 286 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos