Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 04:09 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022

Hier finden Sie die Diskussion Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022 im Nationalmannschaften - Fußball WM 2018 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; Russland wird sich für die Ausrichtung der Fußball-WM 2018 oder 2022 bewerben. Der russische Fußball-Verband (RFU) habe am Donnerstag einen ...


Umfrageergebnis anzeigen: Wer wird die WMs 2018 bzw. 2022 ausrichten dürfen?
Spanien u. Portugal (2018) / Australien (2022) 3 13,04%
Spanien u. Portugal / USA 2 8,70%
Spanien u. Portugal / Japan 0 0%
Spanien u. Portugal / Südkorea 0 0%
Spanien u. Portugal / Katar 0 0%
England / Australien 3 13,04%
England / USA 6 26,09%
England / Japan 0 0%
England / Südkorea 0 0%
England / Katar 4 17,39%
Russland / Australien 1 4,35%
Russland / USA 0 0%
Russland / Japan 0 0%
Russland / Südkorea 0 0%
Russland / Katar 4 17,39%
Belgien u. Niederlande / Australien 0 0%
Belgien u. Niederlande / USA 0 0%
Belgien u. Niederlande / Japan 0 0%
Belgien u. Niederlande / Südkorea 0 0%
Belgien u. Niederlande / Katar 0 0%
Teilnehmer: 23. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

 
Thema geschlossen
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2009, 21:48   #1
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Vergabe der Weltmeisterschaften 2018 und 2022

Russland wird sich für die Ausrichtung der Fußball-WM 2018 oder 2022 bewerben. Der russische Fußball-Verband (RFU) habe am Donnerstag einen Brief an den Weltverband (FIFA) gesandt, um ihn über diese Absicht zu informieren, sagte RFU-Generaldirektor Alexei Sorokin am Freitag.

Die Russen hoffen vor allem auf 2018. "Wir glauben, dass diese WM an Europa vergeben wird", meinte Sorokin. FIFA-Deadline für Interessenten ist der 2. Februar, im Dezember 2010 fällt die Entscheidung.

Spanien und Portugal hatten erst am Montag ihre gemeinsame Kandidatur angekündigt, auch die Niederlande und Belgien versuchen, gemeinsam zum Erfolg zu kommen. Weitere Interessenten sind England, die USA, China und Mexiko.

sport.ORF.at

Hm da ich auch der Meinung bin dass diese WM wohl nach Europa gehen wird, sehe ich die Chancen von Russland gar nicht so schlecht. Sollten zumindest gegenüber den Doppelbewerbungen im Vorteil sein, und wenn ein paar "hohe Herren" etwas Einfluss nehmen sollte auch England kein Problem sein.

Wobei es interessant zu wissen wäre wo die geplanten Spielorte sind, das könnte nen kleiner Nachteil sein wenn die wirklich über ganz Russland verteilt sind, und die Mannschaften dann mehrmals hin und herreisen und auch noch zw. den Zeitzonen wechseln müssen.

lowi2000 ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 09:18   #2
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Die Ösimasche , Gebt uns ein Tunier, da wir zu blöd sind uns sportlich zu qualifizieren, können die Russen auf jeden Fall nicht machen

Zum Zeituntscheid: Die armen profis. Da kriegt man richtig Mitleid.

Aimar ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 09:56   #3
Braveheart99
Gast
 
Das mit den Zeitzonen hatte man doch auch 1994 in den USA schon. Wo soll da ein Problem sein?
Das wäre doch wohl nur ein Problem, wenn sich Dänemark und Neuseeland zusammen um ne Austragung bewerben würden.
  Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 09:58   #4
 
Benutzerbild von netzGnom
 
Registriert seit: 14.03.2005
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
Das mit den Zeitzonen hatte man doch auch 1994 in den USA schon. Wo soll da ein Problem sein?

vielleicht gibt es auf Almhütten mittags noch kein TV.
netzGnom ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 11:11   #5
Qualitäts-Spätzle
 
Benutzerbild von Kronkorken
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Stuttgart
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
Das mit den Zeitzonen hatte man doch auch 1994 in den USA schon. Wo soll da ein Problem sein?
Das wäre doch wohl nur ein Problem, wenn sich Dänemark und Neuseeland zusammen um ne Austragung bewerben würden.

Russland und die USA sind diesbezüglich schon zwei verschiedene Kategorien.
Gibts in Amerika noch 6 Std. Unterschied, haben wir in Russland mit max. 11 Std. zu tun...
Könnte evtl. auch für Mannschaften interessant werden, wenn man innerhalb weniger Tage 1x "rund um die Welt" reisen muss
Kronkorken ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 11:15   #6
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Kronkorken Beitrag anzeigen
Russland und die USA sind diesbezüglich schon zwei verschiedene Kategorien.
Gibts in Amerika noch 6 Std. Unterschied, haben wir in Russland mit max. 11 Std. zu tun...
Könnte evtl. auch für Mannschaften interessant werden, wenn man innerhalb weniger Tage 1x "rund um die Welt" reisen muss

Ohhh
Aimar ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 12:11   #7
Braveheart99
Gast
 
Zitat von Kronkorken Beitrag anzeigen
Russland und die USA sind diesbezüglich schon zwei verschiedene Kategorien.
Gibts in Amerika noch 6 Std. Unterschied, haben wir in Russland mit max. 11 Std. zu tun...
Könnte evtl. auch für Mannschaften interessant werden, wenn man innerhalb weniger Tage 1x "rund um die Welt" reisen muss


11 Zeitzonen im ganzen Land, aber wo wird wirklich gespielt?

Wenn ich mir so die russische Liga und die Stadien anschaue in denen die Clubs spielen. Dann beschränken sich WM-taugliche Standorte schon rein auf den europäischen Teil Russlands.

Hier gabs übrigens mal was dazu:
http://www.fanlager.de/international...7-a-18504.html

Bis 2018 wäre allerdings noch genügend Zeit die Infrastruktur in den Städten jenseits des Ural für internationale Großereignisse voll tauglich zu gestalten.

Und was würde dann noch gegen eine richtige WELTmeisterschaft sprechen?
  Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 12:28   #8
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
11 Zeitzonen im ganzen Land, aber wo wird wirklich gespielt?

Wenn ich mir so die russische Liga und die Stadien anschaue in denen die Clubs spielen. Dann beschränken sich WM-taugliche Standorte schon rein auf den europäischen Teil Russlands.

Darauf bezog sich auch meine Aussage, dass die meisten Stadion im Westen sind hab ich auch vermutet. Aber aus dem Artikel geht halt nich hervor welche Spielstätten die Russen wirklich andenken und das wäre halt interessant zu wissen.

2-3 Stunden Zeitunterschied wären kein Problem, aber wenn es 9-10 sind und dann jedes Spiel in ner anderen Stadt gespielt wird, ist das schon was anderes.

@netzgnom:
lowi2000 ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 12:38   #9
Qualitäts-Spätzle
 
Benutzerbild von Kronkorken
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Stuttgart
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
11 Zeitzonen im ganzen Land, aber wo wird wirklich gespielt?

Wenn ich mir so die russische Liga und die Stadien anschaue in denen die Clubs spielen. Dann beschränken sich WM-taugliche Standorte schon rein auf den europäischen Teil Russlands.

Das ist sicherlich richtig.
Bisher stehen ja auch nur in Moskau und Petersburg WM-taugliche Stadien. Du kannst dir sicher sein, dass im Falle einer Zusage auch der Osten des Landes nach WM-Spielen schreien würde. Da so oder so Stadien gebaut werden müssten, würden diese garantiert nicht alle rund um Moskau entstehen
Kronkorken ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 12:51   #10
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von Kronkorken Beitrag anzeigen
Das ist sicherlich richtig.
Bisher stehen ja auch nur in Moskau und Petersburg WM-taugliche Stadien. Du kannst dir sicher sein, dass im Falle einer Zusage auch der Osten des Landes nach WM-Spielen schreien würde. Da so oder so Stadien gebaut werden müssten, würden diese garantiert nicht alle rund um Moskau entstehen

Der Schwerpunkt wäre aber sicherlich im Westen. Der ist ja auch viel dichter besiedelt, die meisten größeren Städte liegen im europäischen Teil, nicht nur Moskau und St. Petersburg. Der Osten mag vielleicht zwei oder drei Standorte bekommen, mehr glaube ich aber eher nicht.
Libuda ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 12:57   #11
Braveheart99
Gast
 
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Darauf bezog sich auch meine Aussage, dass die meisten Stadion im Westen sind hab ich auch vermutet. Aber aus dem Artikel geht halt nich hervor welche Spielstätten die Russen wirklich andenken und das wäre halt interessant zu wissen.

2-3 Stunden Zeitunterschied wären kein Problem, aber wenn es 9-10 sind und dann jedes Spiel in ner anderen Stadt gespielt wird, ist das schon was anderes.

@netzgnom:


Es gibt im Osten, also Sibieren, schon einige größere Städte,
Jakutsk, Irkutsk, Tomsk, Omsk oder eben Wladiwostok wo man sicher auch WM-Spiele hinvergeben könnte ... bloss die Stadien ... also Wladiwostock spielt in einem Stadion mit etwas über 10.000 Fassungsvermögen (Ich weiß gar nicht ob die das mal ausgebaut haben?!?) in der Russischen Premier League. Und die Stadien sind es ja nicht alleine. Russland holt sicher auf, auch der sibirische Teil aber trotzdem bliebe da ne ganze Menge um die Stadien herum zu tun. Ob das wirklich wegen 2-3 WM-Spielen dann angegangen würde?
  Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 13:01   #12
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von Libuda Beitrag anzeigen
Der Schwerpunkt wäre aber sicherlich im Westen. Der ist ja auch viel dichter besiedelt, die meisten größeren Städte liegen im europäischen Teil, nicht nur Moskau und St. Petersburg. Der Osten mag vielleicht zwei oder drei Standorte bekommen, mehr glaube ich aber eher nicht.


2-3 Standorte würden schon reiche, wie gesagt es ist ne Frage wie weit im Osten und wie dann die Spielansetzung wäre,

von daher @ Aimar nicht wirklich nen Gegenargument, aber wer weiß ob nicht diejenigen die Abstimmen die gleichen Bedenken haben.
lowi2000 ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 13:02   #13
 
Benutzerbild von derMoralapostel
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
also hinter dem Ural wird da sicher nicht viel gespielt werden, insofern sollten sich die Zeitunterschiede in Grenzen halten.
derMoralapostel ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 13:02   #14
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
Russland holt sicher auf, auch der sibirische Teil aber trotzdem bliebe da ne ganze Menge um die Stadien herum zu tun. Ob das wirklich wegen 2-3 WM-Spielen dann angegangen würde?


In Innsbruck wurde der Tivoli wegen 3 Spiele aus und wieder abgebaut

Sotchi 2014, da gab es bei der Vergabe fast gar nix und wird alles für Olympia gebaut

lowi2000 ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 13:10   #15
Braveheart99
Gast
 
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
In Innsbruck wurde der Tivoli wegen 3 Spiele aus und wieder abgebaut

Sotchi 2014, da gab es bei der Vergabe fast gar nix und wird alles für Olympia gebaut


In Innsbruck musste aber nicht auch die komplette Infrastruktur erneuert werden. Und in Sibirien wäre das Aufbauen teilweise alleine schon ein deutlich größerer Aufwand als in ganz EM-Land 08 (Österreich und der Schweiz) das Bauen und das anschließende Zurückbauen zusammen.
  Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 24.01.2009, 13:20   #16
Qualitäts-Spätzle
 
Benutzerbild von Kronkorken
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 23.11.2008
Ort: Stuttgart
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
In Innsbruck musste aber nicht auch die komplette Infrastruktur erneuert werden. Und in Sibirien wäre das Aufbauen teilweise alleine schon ein deutlich größerer Aufwand als in ganz EM-Land 08 (Österreich und der Schweiz) das Bauen und das anschließende Zurückbauen zusammen.

Dennoch glaube ich nicht, dass der Osten deswegen komplett auf Spiele verzichten würde. Und wenn's nur 2-3 Standorte wären...

In Südafrika wurde/wird ja auch beachtlich gebaut... Sicherlich nicht so extrem wie in Sibirien, aber...
Kronkorken ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.01.2009, 10:23   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
Jakutsk, Irkutsk, Tomsk, Omsk oder eben Wladiwostok wo man sicher auch WM-Spiele hinvergeben könnte ...

Jakutsk überhaupt nur als potentiellen WM-Ort nennen, ist ziemlich abenteuerlich
Da hättest du eher schon Novosibirsk (immerhin drittgrößte Stadt Russlands...) erwähnen können, was aber genauso unwahrscheinlich ist, wie die anderen genannten.
Omsk wäre noch denkbar, weil es auch eine sehr große Stadt mit bereits jetzt relativ guter Infrastruktur und zudem ziemlich tief im Westen ist. Allerdings mangelt es dort an einem vernünftigen Verein und der Fußballbegeisterung.
Man wird sich halt auf den europäischen Teil beschränken, der ja für sich genommen schon mehr als groß genug ist. Ansonsten würde man sich bei Konkurrenten wie England oder Spanien/Portugal (wieso sind die Spanier eigentlich nicht in der Lage, sowas alleine zu machen?) von vorne herein sämtlicher Chancen berauben.

Als östlichste Städte kommen Perm und Jekatarineburg in Betracht.
Ansonsten gelten nach derzeitigem Stand 2 Stadien in Moskau, St. Petersburg, Sotchi (neues Olympiastadion), Krasnodar, Yaroslavl und Kazan im Falle eines Falles als sicher. Samara, Rostov und Ufa könnte man eigentlich auch nur schwer übergehen.
Kandidaten gibt es im europäischen Teil auf jeden Fall genügend. Und bei der Infrastruktur wird bis 2018 unabhängig von einer WM ohnehin sehr viel passieren, auch wenn es durch die Wirtschaftskrise erhebliche Verzögerungen und Probleme gibt.

Aber erst mal wird ja sowieso nur Interesse bekundet und werden die Bewerbungsunterlagen angefordert.
gary ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.01.2009, 10:33   #18
 
Benutzerbild von Libuda
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von garylineker Beitrag anzeigen
JAnsonsten würde man sich bei Konkurrenten wie England oder Spanien/Portugal (wieso sind die Spanier eigentlich nicht in der Lage, sowas alleine zu machen?) von vorne herein sämtlicher Chancen berauben.

Bei Spanien verstehe ich das auch nicht, die sind nun wirklich groß genug, um eine WM allein auszurichten. Und politische Gründe für eine gemeinsame Vergabe wie bei Japan/Südkorea (die auch beide allein groß genug gewesen wären) gibt es auch nicht. Zudem käme hier dazu, dass es etwas seltsam ist, eine gemeinsame WM an zwei Länder zu vergeben, von denen eines viel größer ist als das andere. Wäre ja so, als wenn D eine WM gemeinsam mit Österreich ausrichten würde.

Ich sehe diese Vergaben an mehrere Länder ohnehin ein wenig skeptisch, ich finde, das solltem an auf kleinere Länder wie NL und Belgien beschränken, und da bitte auch nicht mehr als jeweils zwei. Auch Polen und die Ukraine wären an sich alleine nun wirklich groß genug gewesen. Bei denen kann man immerhin noch anführen, dass es sonst zu teuer geworden wäre, da die bisherigen Stadien und die Infrastruktur weit von den FIFA/UEFA-Standards entfernt sind. Aber auch das ist bei Spanien ja nicht der Fall.

Russland sollte gute Chancen haben, im Unterschied zu England und Spanien haben sie noch nie eine WM ausgerichtet, und das im größten Land der Erde, wo Fußball auch eine gewisse Rolle spielt (auch wenn es wohl nur Sportart #2 hinter Eishockey ist?). Das spricht schon für sie.
Libuda ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.01.2009, 12:41   #19
Braveheart99
Gast
 
Zitat von garylineker Beitrag anzeigen
Jakutsk überhaupt nur als potentiellen WM-Ort nennen, ist ziemlich abenteuerlich


Nicht minder abenteuerlich als Kaiserslautern
  Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.01.2009, 13:08   #20
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von Braveheart99 Beitrag anzeigen
Nicht minder abenteuerlich als Kaiserslautern

Ne, damit ist noch nicht mal Kaiserlautern vergleichbar
Wenn sich z.b. Australien mit einer zwar halbwegs großen, aber kaum an die Außenwelt angebundenen, in einer der extremsten Klimazonen der Erde liegenden Stadt (was sowohl Hitze im Sommer als auch Kälte im Winter angeht) mitten im Outback (Alice Springs ist dafür allerdings erheblich zu gut entwickelt und angebunden) als WM Ausrichter bewirbt, ginge es schon etwas eher in die Richtung.

gary ist offline   Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,684
  • Themen: 53.607
  • Beiträge: 2.544.313
Aktuell sind 284 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos