Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 08:16 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


WM 2026 auf mehrere Länder verteilt?

Hier finden Sie die Diskussion WM 2026 auf mehrere Länder verteilt? im Nationalmannschaften - Fußball WM 2018 Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Fußball-Foren; ...



Like Tree7Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.01.2017, 14:51   #21
 
Benutzerbild von German_Ice
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so. Neue Teilnehmer haben zudem auch ihre Reize.
Die größten Attraktionen bei der letzten EM waren doch Island, Wales, Nordirland und auch die Albaner haben Stimmung in die muffige Bude gebracht.

Stimmung ist ja nicht alles. Ansonsten lag so manche "Überraschung" und daraus folgende Attraktion auch nur daran, dass die meisten Turniereventfans Mannschaften wie Island oder Wales ausserhalb der Turniere wenig bis gar nicht verfolgen...

Bei der WM wird dann natürlich die Frage sein, wie die zusätzlichen Plätze verteilt werden. In Afrika, Asien und Nordamerika ist das Leistungsgefälle nochmal deutlich extremer als in Europa und speziell die amerikanischen Verbände haben auch gar nicht sooo viele Länder zur Auswahl. Wird dann alles mit europäischen, afrikanischen und asiatischen Teams aufgefüllt? Niveau dürfte überschaubar sein.

German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 15:37   #22
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Letztlich geht es ja um 16 weitere Teams.

Aus Europa könnten dies z.B. Dänemark, Wales, Serbien, die Türkei und Österreich sein im Vergleich zur letzten WM.
Aus Afrika Marokko, Südafrika und der Senegal.
Aus Südamerika Venezuela und Paraguay

Da hat man schon 10 der 16 zusätzlichen Teams zusammen und eigentlich wäre jedem davon durchaus die nächste Runde zuzutrauen. Und dahinter stehen eigentlich nochmal gerade in Europa weitere gute Teams.

Einzig in Asien könnte es problematisch sein, aber bis 2026 dürfte sich der chinesische Fußball wohl auch deutlich weiterentwickelt haben. Und gerade Japan und Südkorea sind auch heute durchaus Teams die auch schonmal bessere europäische Teams in Schwierigkeiten bringen können.

Den ganz großen Qualitätseinbruch erwarte ich eigentlich da nicht, zumal die neue Art der Vorrunde auch sehr gut für Überraschungen geeignet ist.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 15:49   #23
 
Benutzerbild von German_Ice
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 26.07.2006
Ort: Lissabon
Also Venezuela ist momentan abgeschlagen Letzter in der Südamerika-Quali, ich weiss nicht, ob die so locker durch die Gruppenphase kämen.

Abgesehen davon würde sich gegen so eine Aufteilung wohl Widerstand in Asien, Afrika und Nordamerika regen. 18 Startplätze für Europa plus regelmässig ein oder zwei Gastgeber wären schon sehr viel. In Südamerika könnte man sich bei 7 oder 8 Qualifikanten fast die Quali sparen, spielen ja ohnehin nur 10 Teams mit.

In Amerika ist es schwierig, weil da hinter den USA und Mexiko kaum noch ernstzunehmende Gegner kommen. Da reden wir von Fallobst wie Kanada oder Costa Rica. Wäre vergleichbar mit Asien, wo nach Japan, Australien und Korea eben auch nur sowas wie Iran oder Saudi Arabien bleibt. In Afrika kamen in die letzte Quali-Endrunde Nationen wie Äthiopien und Burkina Faso...
German_Ice ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 16:01   #24
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Am Ende wird man sowieso abwarten müssen. Die Iraner waren ja letztes mal schon dabei, so furchtbar fand ich die eigentlich nicht. China dürfte auch große Fortschritte machen. Mir ging es auch nur darum, das das Niveau auf den Plätzen 33-48 der weltbesten Länder nicht dermaßen drastisch abfällt, dass man da große Sorgen haben müsste.

Wie die Verteilung dann wird muss man abwarten, aber gerade mit dem neuem Modus dürfte da durchaus auch die Vorrunde spannend werden.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 17:22   #25
Was guckst Du?
 
Benutzerbild von Kerpinho
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 02.08.2004
Ort: Unterfranken
Scheint, wen wundert es, nicht wirklich gut anzukommen ...

Reaktionen zur WM-Aufstockung auf 48 Mannschaften | WM | Fußball
Kerpinho ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 19:16   #26
bite niecht närven Dancke
 
Benutzerbild von The_Great_VfB
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Stadt der Stute
Es kann nie genug Fussball geben
The_Great_VfB ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 20:45   #27
 
Registriert seit: 19.07.2010
Wenn die WM die Aufstockung 1982 von 16 auf 24 und 1994 von 24 auf 32 überlebt hat, dann wird sie auch daran nicht untergehen...
p.G. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.01.2017, 21:52   #28
ISLANDS THÚSUND ÁR!
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 13.04.2010
Ort: Geilste Stadt am Niederrhein
Icon19

Das meine ich auch. Für die Zuschauer dürfte sich aus der Aufstockung auch kein Nachteil ergeben. Klar, so manchen Kracher in der Gruppenphase wie Guatemala vs. Kirgisistan spart man sich dann und geht stattdessen schwimmen. Doch spätestens in den KO-Runden ist die Spannung sowieso wieder da...
Iwan Lokomofeilowitsch ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 04:22   #29
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Das uniforme Mediengeheule und die bemühten Stimmen waren doch vorhersehbar. Es gibt viele Medien, aber nicht nur hier blasen nahezu alle Kommentatoren ins gleiche Horn.

Wobei die Argumentation natürlich etwas angepasst werden musste. Ursprünglich wurde vor allem vor mehr Spielen gewarnt. Das Argument ist tot. Es gibt wie bisher für die Finalisten maximal 7 Turnierspiele. Dazu wird es in der Quali entspannter und können sich die Herren Stars noch öfter ihre übliche Erkältung o.ä. zu lästigen Pflicht-Länderspielterminen nehmen.

Uniform wurde jetzt halt in Richtung Verwässerung des Wettbewerbs gewechselt. Da erinnere ich genau wie bei EM an das Niveaugejammer bei jedem Turnier während der FL-Historie (und anderswo auch davor).
Auch bei der letzten WM war das so. Für grauenhaft anzuschauende (aber taktisch nicht zwingend immer schlechte) Spiele waren nicht dort auch mehr oder weniger etablierte Nationen wie die ehemaligen Schönspieler aus den Niederlanden, Argentinien (die es mit ihrem Fußball sogar bis ins Halbfinale bzw. Finale brachten), England, Russland etc. verantwortlich.
Oder auch der Europameister persönlich beim letzten Turnier. Wenn es nur um Optik, aber nicht um taktische Qualität, Physis u.ä. geht.

3er Gruppen sind unglücklich, keine Frage. Aber halt nur 2 Gruppenspiele, dafür 1 ggf. gegen einen "Exoten". Dafür gibt es aber eine KO-Runde mehr.
Werden KO-Runden sonst auch als sportliche Verwässerung bezeichnet bzw. sind sie das mehr, als Gruppen, in denen oft schon nach 2 Spieltagen die Luft raus ist?

Erwähnenswert ist auch, dass es bei 12 WM-Stadien bleiben soll. Was zumindest eine geringfügig höherer Auslastung der WM-Arenen bedeutet.
Jetzt werden ja teilweise Arenen für lediglich 3 oder 4 Spiele hingekloppt, was noch größerer Irrsinn ist.


Zitat von German_Ice Beitrag anzeigen
Wäre vergleichbar mit Asien, wo nach Japan, Australien und Korea eben auch nur sowas wie Iran oder Saudi Arabien bleibt.

Usbekistan als klassischen Playoff-Verlierer nicht zu vergessen
Zuletzt immer knapp dran und vermutlich auch dieses Mal nach dem Motto "knapp daneben ist auch vorbei".
Wie es in 10 Jahren aussieht, weiß natürlich niemand. Bis dahin stehen überall neue Fußballgenerationen auf dem Platz.
U.a. China wird es entgegenkommen. Lt. schönen Planungen wollen sie in 10 Jahren eh ansatzweise konkurrenzfähig sein.

In Afrika kamen in die letzte Quali-Endrunde Nationen wie Äthiopien und Burkina Faso...

Wenn beizeiten z.b. Ägypten auch bei Aufstockung zu blöd ist, sich zu qualifizieren, dann ist es halt so.
Emmas_linke_Klebe likes this.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 06:23   #30
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Nimmt man mal die aktuelle WM 2018, so sieht es ja so aus:

Die Startplätze für die Endrunde wurden wie folgt vergeben:[5]
UEFA (Europa): 13 Startplätze für 54 Qualifikationsteilnehmer plus einen Startplatz für den Gastgeber Russland
CAF (Afrika): 5 Startplätze für 53 Qualifikationsteilnehmer (nach Suspendierung Simbabwe)
AFC (Asien und Australien): 4 oder 5 Startplätze für 45 Qualifikationsteilnehmer (nach Suspendierung Indonesiens)
CONMEBOL (Südamerika): 4 oder 5 Startplätze für 10 Qualifikationsteilnehmer
CONCACAF (Nord- und Mittelamerika und Karibik): 3 oder 4 Startplätze für 35 Qualifikationsteilnehmer
OFC (Ozeanien): 0 oder 1 Startplatz für 11 Qualifikationsteilnehmer

Gerade in Afrika gibt es durchaus 8-9 Teams die alle das Zeug für eine WM haben, da kann es auch schonmal passieren das Teams wie Nigeria den Afrika Cup verpassen. Und auch in Europa bedeuten 13 Teams aktuell häufig, dass absolute Topspieler daheim bleiben müssen, auch europäische Teams werden davon profitieren.

Wenn man die zusätzlichen 16 Startplätze z.B. so aufteilt: UEFA +5, CAF +4, AFC +3 CONMEBOL +2, CONCACAF+1, OFC +1 oder einige davon in interkontinentalen Playoffs vergibt, so käme da durchaus immer noch ein sehr starkes Leistungsniveau heraus. Heutzutage ist Fußball einfach so weitverbreitet, dass die besten Spieler auch mal in Nationen spielen welche aktuell wenig WM Chancen haben. Und die WM sollte eigentlich durchaus eine Bühne für diese sein.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 07:24   #31
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Kiel
Zitat von gary Beitrag anzeigen
Das uniforme Mediengeheule und die bemühten Stimmen waren doch vorhersehbar. Es gibt viele Medien, aber nicht nur hier blasen nahezu alle Kommentatoren ins gleiche Horn.

Das ist so bitter.
Die Meinung war schon vorgefertigt, das größte Argument gg diese Aufstockung greift nicht mehr, weil die Belastung nicht größer wird. Die einen haben das begriffen und suchen zwanghaft andere Argumente, die bei näherer Betrachtung auch nicht standhalten. (Verwässerung des Niveaus? Wirklich? Sehe ich anders... die Wahrscheinlichkeit, dass eine von den kleinen Nationen einen Lauf hat steigt durch die Mehrzahl der Teilnehmer, Diese Mannschaft(en) wird(werden) eine Bereicherung sein. Wer nicht gu genug ist, fliegt nach 2 Spielen nach hause...)
Viele "Experten", wie zB Hotte Hrubesch, haben noch nicht mal gemerkt, dass ihr größtes Argument nicht greift. Und posaunen es auf Nachfrage trotzdem raus. Peinlich!

Der größte Vorteil fällt dabei unter den Tisch. Eine KO-Rund mehr! Halleluja! Das muss der Fan doch lieben! Die großen Nationen natürlich nicht, weil es mehr Risiko bedeutet.

Nachteil sind natürlich die 3er-Gruppen. Eine gerade Anzahl ist immer besser, damit das letzte Spiele alle zeitgleich austragen können. Was passiert, wenn eine Mannschaft, die nicht spielt, zB eine große Nation von dem letzten Spiel der anderen abhängig ist und der Schiri eine fragwürdige Entscheidung zu Gunsten der großen zusehenden Nation fällt? Dann ist das Geheule groß. DAS ist ein Argument! Komischerweise hab ich das bisher selten gelesen...

Ach, noch eine zwei Anmerkungen, warum man natürlich gg diese FIFA-Entscheidung sein muss:
1. es ist die FIFA
2. Die FIFA wird mehr Geld verdienen
Ich denke diese beiden Dinge vernebeln vielen das Hirn. Sie werden unfähig das positive zu sehen!
Emmas_linke_Klebe ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 07:51   #32
 
Registriert seit: 19.07.2010
Zitat von Cashadin Beitrag anzeigen
Nimmt man mal die aktuelle WM 2018, so sieht es ja so aus:



Gerade in Afrika gibt es durchaus 8-9 Teams die alle das Zeug für eine WM haben, da kann es auch schonmal passieren das Teams wie Nigeria den Afrika Cup verpassen. .

Ich glaube, richtig müsste es heißen: In Afrika gibt es ein bis zwei Teams, die das Zeug für die WM haben...


Für mich ist das alles halb so wild.
Ich hätte eine Aufstockung nun nicht gebraucht, aber aus meiner ganz persönlichen Warte finde ich das interessant. Ich bekomm dann meistens Lust, gleich noch ein bisschen über das Land, das gerade spielt, nachzulesen und unter diesem Aspekt ist das für mich ganz vertretbar.

Für die FIFA mag es um mehr Kohle gehen - aber davon mal abgesehen, werden sich mehr Menschen aus mehr Nationen über eine Teilnahme ihrer Mannschaft freuen können.
p.G. ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 08:20   #33
 
Benutzerbild von Emmas_linke_Klebe
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Kiel
Fifa: Fußball-Weltmeisterschaft mit 48 Teams - Hilfe, es ändert sich was! - SPIEGEL ONLINE
Diskussionen um Reformen im Fußball sind in Deutschland auch deshalb so schwer, weil immer der Gegensatz zwischen "Kommerz" und "Vernunft" aufgemacht wird. Man muss nur von "englischen Verhältnissen" raunen, die man verhindern wolle, und 90 Prozent der Fans sind gewillt, die deutschen Verhältnisse zu verteidigen. Egal, dass anders als in England wegen der Bundesliga-TV-Verträge Zweitligisten nur mittags oder am Vorabend spielen dürfen: Das Fußball-Gras ist immer grüner auf der eigenen Seite.

Die Ausweitung der WM wurde vom Fifa-Council einstimmig beschlossen. Selbstverständlich, weil alle Verbände sich davon größere Einnahmen versprechen. Aber auch, weil bei 48 Teams 16 Verbände zusätzlich zur WM fahren können. Und das ist nur für die Länder keine attraktive Aussicht, die sich ohnehin sicher qualifizieren.

Es ist aus deutscher Sicht nachvollziehbar und legitim, gegen die Aufstockung zu sein. Anstatt aber alle abweichenden Meinungen als "schwachsinnig" und "kommerzgeil" abzuqualifizieren, sollte man sich lieber mal mit Alternativvorschlägen einbringen. Wir haben das zum Beispiel im Herbst getan und einen radikal anderen WM-Modus vorgeschlagen. Gerade 2017 sollten wir alle vielleicht mehr darüber reden, wie die Welt besser werden kann. Und nicht nur darüber, wie man Veränderungen verhindert.

Emmas_linke_Klebe ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 08:28   #34
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von p.G. Beitrag anzeigen
Ich glaube, richtig müsste es heißen: In Afrika gibt es ein bis zwei Teams, die das Zeug für die WM haben...

Kommt halt darauf an. Senegal, Algerien, die Elfenbeinküste, Ghana und Kamerun haben alle schon gezeigt, dass sie bei einer WM mithalten können. Dazu noch Teams wie Marokko oder Nigeria (auch wenn sie momentan nicht gut spielen - prinzipiell hatten die auch schon starke Teams)

Mir geht es da eher darum: Schaut man auf die aktuelle Kicker Rangliste so finden sich da viele Spieler die für Länder auflaufen deren WM Teilnahme unsicher ist. Praktisch auf jeder Position gibt es solche. Und Deutschland ist damit nicht allein, zur letzten WM standen sich Ronaldo und Ibrahimovic in den Playoffs gegenüber.

Es gibt heutzutage eben auch in den Teams 20-40 der Weltrangliste und teilweise auch dahinter noch sehr starke Spieler. Jemand wie Bale, Mane, Aubameyang oder Lewandowski bei der WM? Warum sollte das das Niveau verwässern? Zumal auch deren Mitspieler heutzutage durchaus sehr gut ausgebildete Fußballer sind.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 09:37   #35
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von German_Ice Beitrag anzeigen
Also Venezuela ist momentan abgeschlagen Letzter in der Südamerika-Quali, ich weiss nicht, ob die so locker durch die Gruppenphase kämen.

Abgesehen davon würde sich gegen so eine Aufteilung wohl Widerstand in Asien, Afrika und Nordamerika regen. 18 Startplätze für Europa plus regelmässig ein oder zwei Gastgeber wären schon sehr viel. In Südamerika könnte man sich bei 7 oder 8 Qualifikanten fast die Quali sparen, spielen ja ohnehin nur 10 Teams mit.

In Amerika ist es schwierig, weil da hinter den USA und Mexiko kaum noch ernstzunehmende Gegner kommen. Da reden wir von Fallobst wie Kanada oder Costa Rica. Wäre vergleichbar mit Asien, wo nach Japan, Australien und Korea eben auch nur sowas wie Iran oder Saudi Arabien bleibt. In Afrika kamen in die letzte Quali-Endrunde Nationen wie Äthiopien und Burkina Faso...

Costa Rica? Die waren bei der letzten WM eine der Bereicherungen, im Viertelfinale und sind dort erst im Elfmeterschießen an den Niederlanden gescheitert. Auch jetzt führen sie souverän ihre Qualigruppe an. Gerade solche Teams sind ja eher erfrischend.

Angeblich sollen die Startplätze in Zukunft ja ungefähr so aussehen:



Größter Profiteur wären hier Afrika und Asien. Wenn man sich den derzeiten Stand der Quali ansieht wären aus Asien dabei:

Saudi-Arabien
Südkorea
Iran
Usbekistan
Japan
Australien
Syrien
VA Emirate
Playoffplatz für Katar

Zumindest den letzten dreien spreche ich jetzt mal die Tauglichkeit für eine WM ab. Aber wer weiß wie das in 10 Jahren aussieht. Katar wird angesichts der Heim-WM ja bestimmt bis dahin aufrüsten. Aber klar, Fallobst wird m.E. auch 2026 dabei sein. Mindestens 1-2 Teams die einfach nur zur Korrektur des Torverhältnisses dienen.

In Afrika wären anhand der derzeitigen Tabellen folgende Teams dabei:

DR Kongo
Tunesien
Nigeria
Elfenbeinküste
Burkina Faso
Südafrika
Ägypten
Uganda
Gabun/Kamerun

Da seh ich wesentlich mehr Fallobst als in Asien. Allerdings ist da die Fluktuation auch extrem hoch. WM-Achtelfinalist Algerien ist diesmal in der Quali weit abgeschlagen. Ebenso alte Bekannte wie Ghana, Senegal, Marokko und Co. Afrikanische Mannschaften sind irgendwie immer Wundertüten. Von totalem Versagen bis KO-Runde ist da alles drin.
Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 09:46   #36
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Das der Concacaf 3 Extraplätze bekommt kann ich mir nicht vorstellen - 1 bis 2 ist realistischer. Und gerade Europa wird auch darauf drängen nicht zu kurz zu kommen.

Und was die Tabellen angeht: In Afrika sind erst 2 Spieltage gespielt. Da wird es noch große Verschiebungen geben. Aber die Afrikanische Quali ist ja ein gutes Beispiel. Da hat man Kamerun, Nigeria und Algerien in einer Gruppe (mit Sambia), allen dreien könnte man bei einer WM durchaus das Weiterkommen zutrauen. Aber zur WM in Russland fährt nur ein Team davon.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 10:26   #37
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Cashadin Beitrag anzeigen
Das der Concacaf 3 Extraplätze bekommt kann ich mir nicht vorstellen - 1 bis 2 ist realistischer. Und gerade Europa wird auch darauf drängen nicht zu kurz zu kommen.

Es ist aber nicht wünsch dir was. Die Stimmen hat sich Infantino eben durch mehr Startplätze für die Kleinen "erkauft". Wundern würde mich diese Aufteilung überhaupt nicht.

Und was die Tabellen angeht: In Afrika sind erst 2 Spieltage gespielt. Da wird es noch große Verschiebungen geben. Aber die Afrikanische Quali ist ja ein gutes Beispiel. Da hat man Kamerun, Nigeria und Algerien in einer Gruppe (mit Sambia), allen dreien könnte man bei einer WM durchaus das Weiterkommen zutrauen. Aber zur WM in Russland fährt nur ein Team davon.

Ob es große Verschiebungen geben wird bleibt abzuwarten. Teilweise fehlen da halt bereits 5 Punkte auf den ersten Platz. Das ist nicht wenig. Und besonders in der afrikanischen Quali bleiben ja auch gern mal namhafte Mannschaften auf der Strecke.
Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 10:36   #38
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Sicherlich. Aber in manchen Fällen ist es auch deutlich knapper, Kongo liegt z.B. nur deshalb auf Platz 1 weil sie einen hohen Sieg gegen Libyen feierten. Nach zwei Spieltagen macht sowas eben viel aus.

Und man muss dies ja anhand einer dann neuen Qualifikation betrachten, wenn aus Afrika 9 statt 5 Teams weiterkommen braucht man auch nicht mehr starke Mannschaften in eine Gruppe zwängen. Das auch diesmal gute Teams scheitern werden liegt ja nicht nur an denen, sondern auch am Modus.

Geändert von Cashadin (11.01.2017 um 10:43 Uhr).
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 10:39   #39
Moderator
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von Vatreni Beitrag anzeigen
Es ist aber nicht wünsch dir was. Die Stimmen hat sich Infantino eben durch mehr Startplätze für die Kleinen "erkauft". Wundern würde mich diese Aufteilung überhaupt nicht.

Klar, bloß kleine gibt es überall und die in Europa und Asien haben mehr Geld. Ich würde auch gern mal wieder Jamaika bei einer WM sehen, aber die Chance das es Usbekistan wird sehe ich eben höher. Concacaf wird mehr Plätze bekommen, genau wie alle anderen Verbände. Als großen Profiteur der Regelung sehe ich aber andere.
Cashadin ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.01.2017, 10:40   #40
Hrvatska u srcu!
 
Benutzerbild von Vatreni
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Hrvatska
Zitat von Cashadin Beitrag anzeigen

Und man muss dies ja anhand einer dann neuen Qualifikation betrachten, wenn aus Afrika 9 statt 5 Teams weiterkommen braucht man auch nicht mehr starke Mannschaften in eine Gruppe zwängen. Das auch diesmal gute Teams scheitern werden liegt ja nicht nur an denen, sondern auch am Modus.

nur dass man halt bisher nicht weiß wie die neue Quali aussehen wird. Von daher sind das eben nur Spielchen mit dem jetzigen Stand in der Quali. Dass du es wieder verkomplizieren musst, bitteschön.

Vatreni ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,601
  • Themen: 52.627
  • Beiträge: 2.493.274
Aktuell sind 230 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos