Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 12:58 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


42,195

Hier finden Sie die Diskussion 42,195 im Sport Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Sport Allgemein; Am Sonntag ist es soweit ich wage mich gemeinsam mit Tausenden anderen Laufverrückten in Köln an die magische Distanz. Für ...



Like Tree39Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2004, 17:35   #1
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
42,195

Am Sonntag ist es soweit ich wage mich gemeinsam mit Tausenden anderen Laufverrückten in Köln an die magische Distanz. Für mich ist es die Marathonpremiere. Demnach heißt mein Ziel zunächst Ankommen in zweiter Instanz 4:30 h und das Traumziel wäre unter der doppelten Siegerzeit zu bleiben. Sollte jemand am Wochenende in Köln sein bitte ich um frenetische

Gibt es unter Euch noch Jemanden der ein solches Erlebnis schon hinter sich hat und mir noch ein paar ermutigende Tipps geben kann?

Am Montag werde ich berichten wie es mir geht ... ob oder oder beides gleichzeitig ...

arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.09.2004, 17:41   #2
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von arter
Gibt es unter Euch noch Jemanden der ein solches Erlebnis schon hinter sich hat und mir noch ein paar ermutigende Tipps geben kann?


Ich habe schon Marathons hinter mir und in ca. 1 Monat auch noch einen vor mir (selber Schuld).
Tipps gibts tausende, von denen Du sicherlich schon alle möglichen (häufig völlig unterschiedlichen) bekommen hast

Das schwerste in der letzten Woche ist imho nicht mehr zu trainiern bzw. maximal nur ganz leichte Einheiten zu machen. Und möglichst viel schlafen + trinken

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und viel Erfolg!
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.09.2004, 17:47   #3
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Südoldenburger Reich
Zitat von garylineker
Ich habe schon Marathons hinter mir und in ca. 1 Monat auch noch einen vor mir (selber Schuld).
Tipps gibts tausende, von denen Du sicherlich schon alle möglichen (häufig völlig unterschiedlichen) bekommen hast

Das schwerste in der letzten Woche ist imho nicht mehr zu trainiern bzw. maximal nur ganz leichte Einheiten zu machen. Und möglichst viel schlafen + trinken

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß und viel Erfolg!

Was ist denn deine Bestzeit???

@arter: ich denke beides Viel Glück!
MSGKnicks ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.09.2004, 17:52   #4
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Danke für die Wünsche. Das mit dem wenig trainieren geht schon - ich laufe in dieser Woche nur zweimal ganz lockere 3km um zu sehen, wie der Motor anläuft. Das mit dem Trinken ist auch kein Problem - eher das mit dem schlafen. Letzte Nacht hatte ich schon Probleme einzuschlafen ... und das ganze 5 Tage vorher ...

@gary
Wo läufst Du? Berlin?
Wie waren Deine Zeiten?
Was hast Du in diesem Jahr vor?
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 08.09.2004, 19:28   #5
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von arter
Wo läufst Du? Berlin?
Wie waren Deine Zeiten?
Was hast Du in diesem Jahr vor?

Ne, für Berlin habe ich mich nicht angemeldet, was mich mittlerweile etwas ärgert. Damals hatte ich wegen der hohen Startgelder und des Massenauflaufs nicht gemeldet, ein hohen Reiz hat Berlin trotzdem.

Seit ein paar Jahren laufe ich ca. 2 Marathons pro Jahr. Als Bestzeit habe ich mal 2:44 geschafft. Geträumt hatte ich mal von 2:30, was dann aber doch noch eine ganze Welt entfernt ist.
Dieses Jahr beim Hamburg-Marathon bin ich im 3 Stunden Bereich gelandet, war damit aber hochzufrieden.

Ende Oktober will ich beim Amsterdam Marathon starten. Ursprünglich sollte dort sogar Haile Gebrselassie laufen, leider hat der aber abgesagt.
Auf jeden Fall soll es eine sehr schnelle Strecke sein, ich bin schon mal auf die Zeit gespannt.
Natürlich hängt das von der Tagesform ab. Der Kurs macht aber auch einige Prozent aus, je nachdem ob es Steigungen, enge Kurven, starken Wind o.ä. gibt.

Der Köln Marathon würde mich auch mal reizen, dort soll ja auch eine sehr gute Stimmung herrschen

Zum Schlafen soll ja angeblich die vorletzte Nacht vor dem Marathon am wichtigsten sein.
Am Wettkampftag kommt es eher auf frühes Aufstehen (mindestens 3 Stunden vor dem Start) als auf langes Schlafen an.
Und beim Lauf bloß keine Verpflegungsstation auslassen, auch wenn man gerade vielleicht kein Durstgefühl hat.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 09:36   #6
Der, wo ebbes woiß
 
Benutzerbild von regelbert
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: An der Rems
2,44 stolze Zeit.

Ich hab zwar mal auf einen Marathon trainiert, mußte das Training aber abbrechen, da meine Knie das nicht mitgemacht haben.

Ihr scheint ja beide quasi Profis zu sein - trotzdem ein Tipp: Brustwarzen abkleben! Bei der neuen Sportkleidung vielleicht nicht mehr so schlimm, aber ich hab schon gehört, dass es da ganz böse Schmerzen wegen der Scheuerung geben kann.

Euch beiden viel Glück und viel Spaß!
regelbert ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 11:35   #7
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
2:44 - ich bin beeindruckt

@gary
Da kann man nur sagen

Das ist einige Klassen oberhalb meiner Ambinationen
Wie lange läufst Du denn schon? Wenn Du 2:30 als Ziel hattest dann wäre das ja schon im Top 20-Bereich in Deutschland. In dem Zeiten-Bereich ist eine Viertelstunde schneller aber wohl wirklich eine Welt.

Gehst Du nach Amsterdam mit dem Ziel neue Bestzeit, unter drei Stunden oder "nur" aus Spaß? Mal sehen wie es bei mir diesmal läuft ... vieleicht "treffen" wir uns ja im nächsten Jahr in Köln oder Berlin.

@regelbert
So eine Marathonvorbereitung ist schon ziemlich stressig für die Knochen besonders für Marathon-Anfänger. Ich stand auch schon wegen einer Knochenhautreizung vor der Überlegung die Vorbereitungen abzubrechen. Nach einer 2wöchigen Trainingspause lief es allerdings wieder perfekt.

Ich kann mich im Gegensatz zu gary nicht als Profi bezeichnen - die Idee mit dem Marathon verfolge ich erst seit etwa 1,5 Jahren. Vorher bin ich nur gejoggt. Wie ich mit meiner Laufkarriere nach dem Marathon weitermache weiß ich auch noch nicht. Das hängt davon ab wie der Sonntag läuft.

Die Brustwarzen sind bei längeren Läufen bei mir auch ein Problem - auch mit moderner Laufkleidung. Abkleben ist aber nicht unbedingt nötig bei mir reicht schon etwas Penaten-Creme (... ja genau die für Babypopos ...)
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 12:04   #8
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ich laufe (auf Sport bezogen) schon seit meiner Schulzeit, war aber eigentlich eher Mittelstreckler. Jetzt sind meine Lieblingsstrecken eher 5.000 und 10.000 m.

An Marathon bin ich eher durch Zufall gekommen, weil ein ehemaliger Fußballkollege (der eigentlich immer sehr lauffaul war) plötzlich Marathon laufen wollte. Da konnte ich es nicht auf mir sitzen lassen, es auch zu versuchen

Als "Profi" sehe ich mich nicht, den Bereich von 2:45 bis 3:00 schaffen doch sehr viele in D.
Zu 2:30 ist es dann wirklich noch eine Welt. Da ich mich nicht nur aufs Laufen konzentriere fehlte mir dazu auch die nötige Kilometerbolzerei.

Unter Laufkollegen kenne ich alleine 3 Leute, die die 2:30 knacken. 2 aus Bremen, einer aus meiner Nachbarschaft in HH (der jetzt demnächst u.a. auch beim Iron Man auf Hawaii mitmacht).
In ganz Deutschland müßte es eigentlich deutlich mehr als 20 Leute geben, die diese Zeit draufhaben.

Naja, ich gehöre auf jeden Fall nicht zu diesem erlauchten Kreis.

In Amsterdam will ich eigentlich ausschließlich aus Spaß (wobei man an dem im Rennen manchmal zweifelt) mitmachen. Die 3 Stunden würde ich allerdings schon ganz gerne unterbieten, wenn es irgendwie geht.
Aber die Hauptsache ist finishen, egal wie....

Eincremen finde ich auch wichtig, nicht nur an den Brustwarzen
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 12:17   #9
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
In ganz Deutschland müßte es eigentlich deutlich mehr als 20 Leute geben, die diese Zeit draufhaben.

Da hast Du sicher recht. Ich hatte nur mal kurz in die diesjährige Marathonbestenliste
(http://www.marathon-bestenliste.de) geschaut. Da wärst Du mit 2:29 auf Platz 20. Mit 2:44 um Platz 250 (aber immerhin bei Tausenden die diesen Sport betreiben..). Die deutschen Damen haben die 2:30 in diesem Jahr noch gar nicht geknackt.

In Amsterdam will ich eigentlich ausschließlich aus Spaß (wobei man an dem im Rennen manchmal zweifelt) mitmachen. Die 3 Stunden würde ich allerdings schon ganz gerne unterbieten, wenn es irgendwie geht.
Aber die Hauptsache ist finishen, egal wie....

Viel Glück für die 3h! Ich gehe mal davon aus, dass Du danach hier berichtest...
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 13:54   #10
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von arter
Da wärst Du mit 2:29 auf Platz 20. Mit 2:44 um Platz 250 (aber immerhin bei Tausenden die diesen Sport betreiben..).

Viel Glück für die 3h! Ich gehe mal davon aus, dass Du danach hier berichtest...


Wäre ganz nett, die Zeiten zu schaffen
Die 2:30 sind ohnehin hypothetisch, wobei ich es schon erstaunlich finde, das dieses Jahr nicht viele die Zeit unterboten haben. Aber einige führende Marathons wie Berlin oder eben Köln kommen ja erst noch.
Und an 2:44 werde ich wohl auch nicht rankommen.

Das schöne am Marathon ist ja, das es fast altersunabhängig ist. Es gibt auch noch 60-jährige, die in den 3 Stunden Bereich laufen.
Und letztens war in der Nähe von HH ein Doppeldeckermarathon, bei dem ein 50-jähriger Däne Samstag und Sonntag jeweils einen Marathon unter 3:20 hingelegt hat


Amsterdam ist ja noch eine Weile hin. Wichtiger ist erst Mal Dein Start, dafür wie gesagt viel Glück und Erfolg!
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 14:26   #11
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Die Einstellung find ich übrigens super, dass Du Dich für 2 Maras motivieren kannst auch wenn Du keine Chance siehst, in die Nähe der Bestzeit zu kommen. Würde mir glaube ich schwer fallen.
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 09.09.2004, 14:49   #12
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von arter
Die Einstellung find ich übrigens super, dass Du Dich für 2 Maras motivieren kannst auch wenn Du keine Chance siehst, in die Nähe der Bestzeit zu kommen. Würde mir glaube ich schwer fallen.

Ach, es ist ja gerade bei den Citymarathons das ganze Drum und Dran, das reizt. Während des Laufes habe ich mir schon einige Male vorgenommen, mir die Quälerei nicht noch mal vorzunehmen.
Schon ein paar Tage später studiere ich dann die Veranstaltungskalender....

Zu Amsterdam habe ich ohnehin eine besondere Beziehung. Deshalb hatte es mich gereizt, dort auch mal durch die abgesperrte Innenstadt zu laufen.

Eine Bestzeit planen kann man beim Marathon sowieso nicht. Wenn alles paßt ergibt es sich vielleicht von selber. Ich versuche aber, mich nicht selber mit irgendwelchen Zeitplänen unter Druck zu setzen.
Anzukommen ist überhaupt erst mal eine Leistung und ein befriedigendes Ziel

Und jünger werde ich leider auch nicht, deshalb wird eine neue Bestzeit ohnehin nicht einfacher....
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.09.2004, 10:52   #13
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Daumen hoch Es ist vollbracht

Meine Marathonpremiere liegt hinter mir und ich habe sie gut überstanden. Mein Ziel unter 4:30 habe ich mit 4:26:56 klar erreicht. Das Traumziel unter der doppelten Siegerzeit zu bleiben war gestern leider noch nicht drin.

Ich bin plangemäß mit einem 6 km/min Schnitt losgelaufen und hielt das bis km 30 auch durch. Aber das wusste ich bereits aus dem Training. Im Grunde sind die ersten 30 km die Kür - dann kam die Pflicht. Der Einbruch kam bei bei km 33. Zunächst genehmigte ich mir längere Verpflegungspausen und konnte dann wieder mit 6:30er Tempo weiterlaufen. Nach km 35 musste ich dann auch zwischendurch Gehpausen einlegen. Zwei km vor dem Ziel wagte ich dann einen Blick auf die Uhr und sah, dass ich die 4:30 noch schaffen könnte. So aktivierte ich dann noch das letzte an Kraft und Willen und lief die letzte Strecke durch. Aber vom Eindruck waren diese letzten 2 km genauso lang wie die ersten 30.

Phantastisch war natürlich das Publikum an der Straße. Einfach unbeschreiblich. Das erinnerte schon an Karnevalsstimmung (aber ohne Alkohol!). Glücklicherweise spielte das Wetter mit - kein Regen - überwiedend Sonne bei angenehmen Temperaturen. Lediglich der Wind blies teilweise etwas heftig, was ich aber zumeist eher als erfrischend empfand.

Von den Ereignissen an der Spitze erfuhr ich erst hinterher.
James Rotich gewann mit einer neuen Streckenbestzeit in 2:10:22
Für Unterhaltung sorgte in der ersten Laufhälfte ein unbekannter Afrikaner (Nationalität und Namen weiß ich nicht), der sich die Freiheit herausnahm irsinnig früh weit vor den Favoriten zu laufen. Vielleicht wollte er ja nur auf sich aufmerksam machen, denn er stieg dann frühzeitig aus dem Rennen aus.

Der beste Deutsche war Jakob Losian in 2:14:16, der die Jahresbestzeit damint nur knapp verfehlte.

Bei den Damen gewann eine deutsche Starterin . Claudia Dreher aus Magdeburg benötigte 2:32:04 und gewann den Köln-Marathon bereits zum zweiten Mal.
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.09.2004, 11:03   #14
Der, wo ebbes woiß
 
Benutzerbild von regelbert
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 06.09.2004
Ort: An der Rems
Herzlichsten Glückwunsch dem Finisher!!!

Hört sich zwar insgesamt eher nach Quälerei an, aber was solls. Jetz ab ins Höhentraining und du kannst Berlin noch in Angriff nehmen!
regelbert ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.09.2004, 11:17   #15
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Ort: Südoldenburger Reich
Respekt und Glückwunsch!
Hast du wirklich bei km40 das erste Mal auf die Uhr geschaut?
MSGKnicks ist gerade online   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.09.2004, 11:27   #16
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Danke für die Glückwünsche.

@regelbert - An Trainingslager ist momentan nicht zu denken. Berlin werde ich mir wohl gemütlich am Ferseher anschauen. Aber nächstes Jahr gehe ich dann vielleicht tatsächlich beim größten deutschen Marathon an den Start ...

@MSGKnicks
Bis km 30 habe ich noch regelmäßig mein Tempo kontrolliert. ab km 33 wagte ich dann aber keinen Blick auf die Uhr mehr - da ging es mir nur noch ums Ankommen. Als ich das bei km 40 als sehr wahrschinelich ansah schaute ich dann nochmal nach der Zeit ...
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.09.2004, 12:46   #17
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Glückwünsche und Anerkennung auch vor mir
Super Leistung, das Du Deine Plan-Zeit sogar noch locker unterboten hast

Und, bist Du jetzt auch vom Marathon-Virus infiziert?
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 13.09.2004, 13:14   #18
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Zitat von garylineker
Super Leistung, das Du Deine Plan-Zeit sogar noch locker unterboten hast

Naja von "locker" konnte keine Rede sein. Ich war nur vorausschauend genug, in meiner Zielzeit einen noch heftigeren Einbruch einzukalkulieren

Zitat von garylineker
Und, bist Du jetzt auch vom Marathon-Virus infiziert?

Auf jeden Fall. Gestern, so bei km 37 dachte ich noch: "Das tust Du Dir nieeee wieder an". Heute überlege ich schon ein wenig wo ich im nächsten Jahr starten soll. Wie ich besser trainieren kann usw.

Vor allem quält mich die Frage: Hätte ich die letzten 10km vielleicht besser durchstehen könnnen, wenn ich in einem etwas langsameren Kilometerschnitt angegangen wäre? Oder fehlt mir einfach noch die Grundausdauer um auch den letzten Abschnitt laufend durchzukommen. Ich denke ich werde bei einem zweiten Versuch die Antwort darauf suchen.
arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 26.09.2004, 17:12   #19
Weltmeister
 
Benutzerbild von Icke
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Ort: Irgendwo im Nirgendwo
Auch wenn ich nicht mitgelaufen bin, war heute wieder Berlin-Marathon. Deshalb hier die Ergebnisse:

Männer:
1. Felix LIMO (KEN) 02:06:44
2. Joseph RIRI (KEN) 02:06:49
3. Joshua CHELANGA (KEN) 02:07:05
4. Wilson ONSARE (KEN) 02:08:53
5. Luis JESUS (POR) 02:09:08
6. Shinichi WATANABE (JPN) 02:09:32

Frauen:
1. Yoko SHIBUI (JPN) 02:19:41
2. Hiromi OMINAMI (JPN) 02:23:26
3. Sonja OBEREM (GER) 02:26:53
4. Beatrice OMWANZA (KEN) 02:27:19
5. Leila AMAN (ETH) 02:27:54
6. Tiziana ALAGIA (ITA) 2:32:20

Für interessierte auch mal die Durchgangszeiten:
Männer:
km 42.195 : 2:06:43
km 40: 2:00:01
km 30: 1:29:35
km 25: 1:14:51
km 20: 1:00:03
km 15: 0:45:09
km 10: 0:29:56
km 5: 0:14:48
km 1: 0:02:52

Frauen:
km 41.195: 2:19:41
km 40: 2:12:09
km 35: 1:55:24
km 30: 1:39:08
km 25: 1:21:24
km 20: 1:06:03
km 15: 0:49:25
km 10: 0:32:56
km 5: 0:15:28
km 1: 0:03:18

Leider mussten die 36.193 Läuferinnen und Läufer die 41.196 Meter im Regen durchlaufen, was wohl die Chancen auf einen neuen "Welt-" bzw. Streckenrekord verunmöglichten.

Insgesamt wieder ein gelungener Marathon, der zumindest bei den Männern ziemlich spannend war
Icke ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 27.09.2004, 13:21   #20
Finisher
 
Benutzerbild von arter
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 03.09.2004
Es muss ja auch nicht immer ein Weltrekord sein. Insgesamt war es aber wieder ein Top-Niveau in Berlin, das damit seine Stellung als sportliche Nummer 1 in Deutschland in Sachen Marathon unterstrichen hat.

Von der Zuschauerbegeisterung glaube ich war es in Köln eine Nummer emotionaler, was natürlich an dem mäßigen Wetter gelegen haben kann. Vielleicht unterliege ich auch einer selektiven Wahrnehmung, da ich Berlin ja nur am Bildschirm verfolgt habe. Ich tendiere momentan dazu es im nächsten Jahr von der Strecke aus zu überprüfen.

arter ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,707
  • Themen: 53.948
  • Beiträge: 2.566.167
Aktuell sind 115 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos