Willkommen im Fanlager!

Dein letzter Besuch war: Heute um 02:30 Uhr
Beiträge der letzten 24 Stunden/3 Tage anzeigen.
Abonnierte und unbeantwortete Themen auflisten.


Triathlon

Hier finden Sie die Diskussion Triathlon im Sport Forum Forum. Diese befindet sich in der Kategorie Sport Allgemein; Chrissie Wellington: 8:18:13 (neue Weltbestzeit der Frauen). Die eigene bisherige Bestzeit knapp unterboten....



Like Tree7Likes
 
Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2011, 15:02   #41
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
England

Chrissie Wellington: 8:18:13 (neue Weltbestzeit der Frauen).
Die eigene bisherige Bestzeit knapp unterboten.

joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2011, 18:45   #42
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Hätte ich beides nicht gedacht. Hut ab.

Allerdings kommen mir angesichts dieser Leistungen und Zeiten dann doch wieder Zweifel ob das so mit Rechten Dingen zugeht.

Raelert ist im M ne 2:40, Wellington ne 2:44 gelaufen. Ich habe jetzt keine Ahnung wieviel die in nem Ironman M auf dem Kilometer gegenüber nem normalen M verlieren. Denke aber, dass das sicher 30sec sind. Das macht 20min. Das würde bei Raelert ne 2:20 ergeben. Gibt derzeit wohl nicht allzu viele dt. Marathonläufer die da schneller sind (vgl. Fitschen ist in Düsseldorf ne 2:19 gelaufen, der bringt aber die Grundschnelligkeit mit, die bei Raelert eher total fehlt).

Beim Schwimmen dasselbe 46min auf 3800m. Selbst Spitzenschwimmer würden das auf der Bahn wohl kaum unter 42 / 43 min schaffen. Im Open Water kann man von Haus aus noch was draufpacken.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2011, 19:00   #43
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Beim Schwimmen dasselbe 46min auf 3800m. Selbst Spitzenschwimmer würden das auf der Bahn wohl kaum unter 42 / 43 min schaffen. Im Open Water kann man von Haus aus noch was draufpacken.

Kommt auf die Strömung an. Wenn die mit der Strömung schwimmen, sind sie halt schneller als ein gleichstarker Bahnenschwimmer. Auf dem Rad kann ja auch Rückenwind eine Rolle gespielt haben, keine Ahnung wie die Verhältnisse waren.
In jedem Fall unglaubliche Zeiten und eine unglaubliche Entwicklung in letzter Zeit. Die Dopingkontrollen sind ja angeblich perfektioniert, in welche Richtung auch immer.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2011, 19:14   #44
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von garylineker Beitrag anzeigen
Kommt auf die Strömung an. Wenn die mit der Strömung schwimmen, sind sie halt schneller als ein gleichstarker Bahnenschwimmer.

Die schwimmen zwar im Donaukanal, allerdings müssen die auch wieder retour. Sprich was die am Anfang mit der Strömung gewinnen, verlieren die dann wieder.

http://www.challenge-roth.com/de/wet..._2010_neu2.pdf
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2011, 19:15   #45
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Raelert ist im M ne 2:40, Wellington ne 2:44 gelaufen.

Jeden Marathon bei einer Breitensportveranstaltung gewinnt man damit.
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2011, 19:17   #46
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Die schwimmen zwar im Donaukanal

So ist das.
Ich wohne auch an diesem.
Ein Strömung gibt es da nur, wenn eine Schleuse offen ist, und das wird wohl nicht der Fall gewesen sein, bei so einem Ereignis.
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 10.07.2011, 19:21   #47
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Achso, danke für die Infos. Dann sind die Zeiten umso erstaunlicher.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.07.2011, 21:13   #48
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von joe montana Beitrag anzeigen
Jeden Marathon bei einer Breitensportveranstaltung gewinnt man damit.

Es kommt noch ein Punkt dazu, den ich gestern vergessen habe.

Die Marathons wo Top Zeiten gelaufen werden finden im Frühjahr/Herbst mit Start um 9 statt. Die Athleten sind also kurz nach 11 im Ziel.
Gestern sind die erst ~12:00 auf 42km.

Marathonläufer fangen schon bei Temperaturen von 20°C das Jammern an. Haile hat mal gesagt, dass er bei solchen Temperaturen 3-5sec am Kilometer verliert. Da kann man sich dann ausrechnen was 30°C wie es gestern waren ausmachen.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 11.07.2011, 21:42   #49
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Es kommt noch ein Punkt dazu, den ich gestern vergessen habe.

Die Marathons wo Top Zeiten gelaufen werden finden im Frühjahr/Herbst mit Start um 9 statt. Die Athleten sind also kurz nach 11 im Ziel.
Gestern sind die erst ~12:00 auf 42km.

Marathonläufer fangen schon bei Temperaturen von 20°C das Jammern an. Haile hat mal gesagt, dass er bei solchen Temperaturen 3-5sec am Kilometer verliert. Da kann man sich dann ausrechnen was 30°C wie es gestern waren ausmachen.

Richtig!
Das spricht noch für die Triathleten.

Mann, die Langdistanz wäre allein deshalb nichts für mich.
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.07.2011, 04:48   #50
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von joe montana Beitrag anzeigen
Richtig!
Das spricht noch für die Triathleten.

Da ist was dran. Die berühmtesten Iron Man Wettkämpfe der Welt finden doch zudem traditionell als Hitzeschlacht statt. Kenne auch ein paar Ironmanler, die bei Wald- und Wiesenmarathons oder auch bei Wald- und Wiesenradrennen ganz vorne dabei sind oder halt teilweise auch gewinnen.
Zu den Zeiten von Weltklassemarathoni sind es trotzdem Galaxien. Je weiter an der Spitze, desto schwerer ist es halt, überhaupt noch ein Minütchen rauszukitzeln.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.07.2011, 19:17   #51
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von garylineker Beitrag anzeigen
Zu den Zeiten von Weltklassemarathoni sind es trotzdem Galaxien. Je weiter an der Spitze, desto schwerer ist es halt, überhaupt noch ein Minütchen rauszukitzeln.

Dies gilt nicht für Wellington. Der traue ich durchaus ne Zeit unter 2:25 zu. Bei Topbedingungen und mit Hasen sogar eher gegen 2:20 Und allzu viele Damen gibt es da derzeit nicht, die schneller sind.

Zitat von joe montana Beitrag anzeigen
Mann, die Langdistanz wäre allein deshalb nichts für mich.

Momentan hält sich die Motivation für nen Marathon schon in Grenzen. Aber alleine bei dem Gedanken an 180km Radfahren kriege ich Albträume. Mir ist es absolut ein Rätsel wie man solange am Rad sitzen kann. Momentan tun mir schon von ~10km in die Arbeit und wieder retour meine 7 Zwetschgen weh.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 12.07.2011, 20:25   #52
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Dies gilt nicht für Wellington. Der traue ich durchaus ne Zeit unter 2:25 zu. Bei Topbedingungen und mit Hasen sogar eher gegen 2:20 Und allzu viele Damen gibt es da derzeit nicht, die schneller sind.

Ich meinte auch die Männer
Die Wellington ist sowieso wie von einem anderen Stern. Mit der können im Triathlon ja nur wenige Weltklassemänner mithalten. Man kann Strecken zwar nur schwer vergleichen, aber mit ihrer Zeit hätte sie z.b. den Zürich Ironman der Männer gewonnen.
gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 12:36   #53
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Germany

Gestern war mein diesjähriger Triathlon.

Da der in meiner Heimatstadt geplante Dreikampf, bei dem ich letztes Jahre meine Triathlon-Premiere hatte, nicht stattfinden durfte, suchte ich mir eine Alternative in der näheren und weiteren Umgebung. Strecke und Termin sollten passen.
So fand ich eine Veranstaltung in der Oberpfalz, ca. 100 km von meinem Wohnort entfernt.

Die Streckenlängen dort waren abweichend zun den den üblichen Sprintdistanzen, nämlich S 0,5, R 25,0, L 5,1, anstelle zu S 0,75, R 20,0, L 5,0.
So rechnete ich meine Zielzeit vom letzten Jahr von 01:47:38 auf die einzelnen Distanzen um und kam auf die angestrebte Zielzeit von 01:55:00.
Damit wäre ich letztes Jahr bei dieser Veranstaltung in der Opf. vorletzter geworden.

Jedoch erhoffte ich mir eine Einsparung von 4-5 Minuten durch verbesserte Technologie, insbesondere das neue Rad, aber auch Triathlon-Einteiler und Schwimmbrille. Eine Verbesserung der Zeit stand jedoch die anspruchsvolle Radstrecke entgegen.

Bereits in der Wechselzone wurde mir klar, dass das kein normaler Jedermann-, bzw. Breitensporttriathlon war, wie ausgeschrieben. Da war kein "Ersttäter" bei den 102 Einzelstartern dabei. Und auch die meisten Staffeln waren sehr spezialisiert.
Ich hatte somit immer noch das schlechteste Fahrrad, da die Kollegen alles Rennräder oder Zeitfahrmaschinen hatten.

Die zweite schlechte Nachricht war, dass ich in die 2. Startgruppe eingestuft wurde, vermutlich wegen meines Alters , zusammen mit allen Staffeln, die 4 Minuten später starten "durfte".

Schwimmen ist ohnehin meine schwächste Disziplin. Bis zum Ende kämpfte ich darum, nicht als letzter aus dem Wasser zu kommen und hielt eine Frau, die gut Brustschwimmen konnte knapp auf Distanz. Einen älteren Staffelteilnehmer konnte ich kurz vor dem Ausstieg noch überholen.
Einen Vorteil hat es, wenn man langsam schwimmt: Man findet das Rad schneller.
00:14:30 war genau meine kalkulierte Schwimmzeit, jedoch war ich etwas enttäuscht, da ich im Wettkampf eigentlich stärker bin, als im Training. War die Strecke zu lang?

Wechseln ist trotz Triathlon-Einteiler nicht so leicht. Ich nutzte die Zeit zum Abtrocknen und versuchte in die Laufschuhe und -socken zu kommen. mit denen fahre ich schon Rad. Das ist mit Puls 120 nicht so einfach und ich musste an die Biathleten beim Schiessen denken.
Einen Mann und eine Staffel konnte ich die der Wechselzone hinter mir lassen, der Rest war schon lange weg.

Und nun begann der Kampf mit mir allein, da es dort weder beim Radfahren, noch beim Laufen große Anfeuerung durch Zuschauer gab, und auch kaum Mitbewerber in meiner Nähe waren. Aber ich ließ mich nicht auf der Ruhe bringen. Eincremen hätte ich mich viellicht sollen.
Aber ich ließ mich nicht beunruhigen, als ich von einem Staffelradfahrer geschluckt wurde, denn kurz darauf konnte ich eine Staffelteilnehmerin locker kassieren.
Die Strecke, wie geschrieben, sehr anstruchsvoll, aber landschaftlich schön. Eine Teilnehmerin überholte ich noch im letzten Drittel. Einen Mann, der schon herangekommen war, konnte ich im letzten Anstieg abschütteln. Leider gab es keine Kilometerangaben auf der Radstrecke.

Als ich erneut in die Wechselzone kam, hatte der Sieger das Rennen schon längst beendet. Und nicht nur er.
Für mich hieß es aber noch Laufen. Für das Radfahren hatte ich ca. 70 Minuten gebraucht. Wechseln ging ganz schnell, da ich die Laufschuhe schon anhatte.

Da Laufen meine beste Disziplin ist, machte ich mit wenig Sorgen, hier noch Plätze zu verlieren. Und so war das auch. Nachdem die ersten 2 km in der prallen Sonne gelaufen waren, wurde es schattiger und ich zog noch locker an einer Teilnehmerin vorbei, die mir überrascht fragte, wo ich denn herkäme.
Die Zeit war bis dahin auch okay und ich konnte das locker heimlaufen.

Im Ziel bleibt die Uhr bei 01:47:42 stehen und ich hatte noch vier Teilnehmer, bzw. -teams hinter mit gelassen.

Gott sei Dank, gut angekommen! Und mit der Zeit kann man zufrieden sein.

Hat großen Spaß gemacht und meine Frau hat mich als Zuschauerin begleitet.
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 18:57   #54
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Glückwunsch Damit hast dich doch um noch etwas mehr als die 5min verbessert. Kraulst du mittlerweile?

Und wie ist es dir mit dem Triathloneinteiler ergangen? Ich hatte letztens mal so ein Teil anprobiert. Aufgrund der Aerodynamik sind die Teile ja so eng geschnitten, dass ich Mühe hatte den Anzug langsam hochzuziehen (erste Engstelle war mal die Hüfte ) und vor allem in die Träger einfädeln klappte erst im 5 Anlauf. Noch schlimmer war aber dann der 2 Teiler. Da haben die meisten Damenmodelle nen integrierten BH. Irgendwie war alles noch enger hat sich ständig verwurstelt und ich habe wie ein Fisch in der Umkleide gezappelt.

Wenn man das Zeugs mal anhat sitzt es ja wirklich gut und es flattert auch nix oder so. Aber das Anziehen ist die Hölle. Und ich will gar nicht erst wissen wie es ist nen Neo an. und vor allem wieder auszuziehen
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 18:58   #55
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Ach ja ganz großes Kino heute bei der ARD

1 Stunde und 53 Minuten auf 13 min inkl. Vor- und Nachberichterstattung zusammenzukürzen hat was vor allem wenn man beim Laufen überhaupt noch ein schwarzer Bildschirm auftaucht.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 19:28   #56
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Ach ja ganz großes Kino heute bei der ARD

1 Stunde und 53 Minuten auf 13 min inkl. Vor- und Nachberichterstattung zusammenzukürzen hat was vor allem wenn man beim Laufen überhaupt noch ein schwarzer Bildschirm auftaucht.

Was erwartest du denn bitte? Das man das ganze Rennen zeigt?
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 19:32   #57
 
Benutzerbild von lowi2000
 
Geschlecht: Weiblich
Registriert seit: 26.01.2005
Zitat von Aimar Beitrag anzeigen
Was erwartest du denn bitte? Das man das ganze Rennen zeigt?


Natürlich oder halt zumindest auf NDR oder so.

Kitzbühel wird immer live gezeigt.
lowi2000 ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 19:34   #58
Frauensportbeauftragter
 
Registriert seit: 01.09.2004
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Natürlich oder halt zumindest auf NDR oder so.

Kitzbühel wird immer live gezeigt.

Das Rennen wurde ja auch live gezeigt. ich habe dir schon mal den Hinweis gegeben. Und sorry. Aber was siehst du von den anderen rennen im ORF? ARD/ZDF zeigen von jedem Rennen eine Zusammenfassung. Das reicht doch.
Aimar ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 20:05   #59
HOBBY-Triathlet
 
Benutzerbild von joe montana
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 01.09.2004
Ort: Franken
Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Ach ja ganz großes Kino heute bei der ARD

1 Stunde und 53 Minuten auf 13 min inkl. Vor- und Nachberichterstattung zusammenzukürzen hat was vor allem wenn man beim Laufen überhaupt noch ein schwarzer Bildschirm auftaucht.

Allerdings.

Statt mehr live zu zeigen bringt man lieber Nia Künzer und die afro-deutsche (den Namen weiß ich leider nicht) die "recherchiert", die deutsch das WM Finale ist.
Peinliche Vorstellung.

Und die Zusammenfassung war nicht der Hit, selbst ohne die Panne.
Die Fazination Triathlon war nicht zu spüren.
joe montana ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Alt 17.07.2011, 20:11   #60
 
Geschlecht: Männlich
Registriert seit: 31.08.2004
Glückwunsch Joe

Zitat von lowi2000 Beitrag anzeigen
Wenn man das Zeugs mal anhat sitzt es ja wirklich gut und es flattert auch nix oder so. Aber das Anziehen ist die Hölle. Und ich will gar nicht erst wissen wie es ist nen Neo an. und vor allem wieder auszuziehen

Ich habe so einen Neo-Shorty. Meine Frau lacht sich kaputt, wenn ich mich da rein- und rauszwänge, was ich verstehen kann. Zweite Haut kommt aber durchaus hin.

Zitat von Aimar
Das Rennen wurde ja auch live gezeigt.

Ah, heute war auch wieder HH-Triathlon. Haben die bestimmt auf NDR übertragen, oder?

gary ist offline   Mit Zitat antworten Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen 
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Forum Statistiken

  • Mitglieder: 14,710
  • Themen: 53.982
  • Beiträge: 2.567.728
Aktuell sind 87 Fans auf Fanlager.de aktiv.

Sportwetten

Kontakt

Fußball News Infos