1. FC Kaiserslautern - Insolvenzverfahren - aktuelle Informationen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Keine Einigung mit Gläubigern erzielt - Chance zum Neuanfang

1. FC Kaiserslautern vor Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens


Der 1. FC Kaiserslautern wird nach kicker-Informationen den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Sportliche Konsequenzen hat dies aber erstmal nicht. Für den Traditionsverein ist es hingegen eine wohl einmalige Chance zum Neuanfang. Doch wie geht es weiter?
.
.
.

Quelle

https://www.kicker.de/777464/artike...trag_auf_eroeffnung_eines_insolvenzverfahrens
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Dein oberster Boss meinte, Heidenheim wäre nicht attraktiv genug für die erste Liga, u.a. weil das Stadion zu klein wäre. Kaiserslautern hat ein großes Stadion und kann dieses nicht bezahlen. Rostock hat ähnliche Probleme.

Lieber in kleinen Schritten denken und handeln. :zwinker3:

Ähm.....mein 'oberster Boss' hat durchaus schon Stadien BAUEN lassen, darunter hochmoderne und Weltbekannte in denen schon Weltmeister gekürt wurden. Nur steht er hierzu in keinem Verhältnis :floet:

Aber ich weiß schon was du meinst :zwinker3:

Im Nord-Osten ist vieles anders, als in den 'alten' Ländern. Rostock hat sicherlich das Pech im Umfeld wenig potente Unterstützer finden zu können. Dafür haben sie eine durchaus große Fangemeinde. Derzeit ist der Verein sportlich auf einem guten Weg zurück in den Profifußball.

Zum Thema zurück:
Ein Insolvenzverfahren ist zuerst einmal nichts Schlimmeres im Sinne von Endstation. Mit einem guten Insolvenzverwalter und guten Leuten im Umfeld kann am Ende immer etwas Positives stehen.

Von daher bin ich gespannt, wie diese Sache in und für Kaiserslautern ausgehen wird und hoffe, dass hier auch aktuell immer etwas eingestellt wird - bestenfalls von Fans des FCK :spitze:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Die Drohung mit Einleitung einer Insolvenz in Eigenverwaltung ist vermutlich erst mal nur der Versuch den Druck auf die Gläubiger zu erhöhen einem Schuldenschnitt zuzustimmen. Denn ohne die Zustimmung der Gläubiger funktioniert ja auch die Eigeninsolvenz nicht.

An anderer stelle soll sowas schon funktioniert haben :zwinker3:
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Ähm.....mein 'oberster Boss' hat durchaus schon Stadien BAUEN lassen, darunter hochmoderne und Weltbekannte in denen schon Weltmeister gekürt wurden. Nur steht er hierzu in keinem Verhältnis :floet:

Aber ich weiß schon was du meinst :zwinker3:

Im Nord-Osten ist vieles anders, als in den 'alten' Ländern. Rostock hat sicherlich das Pech im Umfeld wenig potente Unterstützer finden zu können. Dafür haben sie eine durchaus große Fangemeinde. Derzeit ist der Verein sportlich auf einem guten Weg zurück in den Profifußball.

Zum Thema zurück:
Ein Insolvenzverfahren ist zuerst einmal nichts Schlimmeres im Sinne von Endstation. Mit einem guten Insolvenzverwalter und guten Leuten im Umfeld kann am Ende immer etwas Positives stehen.

Von daher bin ich gespannt, wie diese Sache in und für Kaiserslautern ausgehen wird und hoffe, dass hier auch aktuell immer etwas eingestellt wird - bestenfalls von Fans des FCK :spitze:

kerp lässt Stadien bauen? :floet:
 

Benjamin

Super Lee McCulloch!
Die Drohung mit Einleitung einer Insolvenz in Eigenverwaltung ist vermutlich erst mal nur der Versuch den Druck auf die Gläubiger zu erhöhen einem Schuldenschnitt zuzustimmen. Denn ohne die Zustimmung der Gläubiger funktioniert ja auch die Eigeninsolvenz nicht.

An anderer stelle soll sowas schon funktioniert haben :zwinker3:

Ja aber auf Kosten von Ingos Kopf :hammer:


Führt der FCK keine Mitgliederversammlung durch?? Sapperlot!
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Die Drohung mit Einleitung einer Insolvenz in Eigenverwaltung ist vermutlich erst mal nur der Versuch den Druck auf die Gläubiger zu erhöhen einem Schuldenschnitt zuzustimmen. Denn ohne die Zustimmung der Gläubiger funktioniert ja auch die Eigeninsolvenz nicht.

An anderer stelle soll sowas schon funktioniert haben :zwinker3:

Kann ich bestätigen! Habe so eine Nummer eben erst im erweiterten Umfeld miterleben können. Übrigens mit positiven Ausgang für das Unternehmen und dessen Mitarbeiter!
 

Bolthor

DFB-Pokalsieger
Meinst du den Verdienst der Mitarbeiter? Der ist in dem von mir beschriebenen Fall sogar gestiegen!

Ne, geht darum das die Gläubiger bei Androhung einer Insolvenz sich einfach eher auf einen Schuldenschnitt einlassen als am Ende bei einer Insolvenz mit wahrscheinlich weniger oder gar keiner Kohle weg zu kommen.

Die Lauterer können ja mal in Aachen nachfragen wegen dem Stadion. Das dürfte noch gut in Schuss sein und freut sich über mehr als ein paar Hundert Fans. Nur die Anreise ist halt ein wenig länger.
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Ne, geht darum das die Gläubiger bei Androhung einer Insolvenz sich einfach eher auf einen Schuldenschnitt einlassen als am Ende bei einer Insolvenz mit wahrscheinlich weniger oder gar keiner Kohle weg zu kommen.

Die Lauterer können ja mal in Aachen nachfragen wegen dem Stadion. Das dürfte noch gut in Schuss sein und freut sich über mehr als ein paar Hundert Fans. Nur die Anreise ist halt ein wenig länger.

Ok. Ja, das kann ich zumindest für den von mir erwähnten Fall bestätigen.


Mal die Polemik beseite - ich bin wirklich gespannt und interessiert zu sehen, wie das Ganze in Kaiserslautern ausgehen wird.
 

Iwan Lokomofeilowitsch

#iwankowa #dergrößte
Teammitglied
Die Entlassung Fronzis war der zweitgrößte Fehler in der Vereinsgeschichte, gleich nach dem Versäumnis, Olaf Marschall und Harry Koch einzubauen.
 
Oben