2023 Rugby World Cup

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Eine Woche vor dem Eröffnungsspiel der Rugby-WM zeigt sich mein Favorit Frankreich im letzten Testspiel gegen Australien in guter Form-

Fiji gelang zeitgleich gegen England ein histirischer erster Sieg und startet mit breiter Brust ins Turnier, diie deftige Niederlage Japans gegen Italen dagegen werte ich ans Blamage, da hatte ich deutlich mehr erwartet.
 

Madiba

Mausi em.
Schade..Rugby scheint im FL kaum Interesse zu finden..
So ein spannender und cooler Sport!
Beim Thema Schiedsrichter würde ich mir ja echt mehr Rugby beim Fußball wünschen 🏉
 

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Schade..Rugby scheint im FL kaum Interesse zu finden..
So ein spannender und cooler Sport!
Beim Thema Schiedsrichter würde ich mir ja echt mehr Rugby beim Fußball wünschen 🏉
ich nenn das eher "erbärmlich", was sich hier neben dem eh schon bescheidenen Fußball-Interesse auf dem Sportsektor tut.
Auf jeden Sport-Beitrag kommen hier ca. 250 woke Bäckerblumen-Beiträge.
Es ist zum Fremdschämen.

Ich mag hier gar nichts mehr über eine saugeile Rugby-WM posten, meine Stubenfliege zeigt ja mehr Interesse als die "Fans" in diesem "Fanlager".
 

gary

Bekanntes Mitglied
Mich interessieren Rugby-Weltmeisterschaften durchaus. Ich komme aber nicht dazu, mir mehr als kurz die Ergebnisse anzuschauen. Neuseeland und Australien beide schon vor dem Aus. Wobei die all blacks ja noch das direkte Duell gegen Italien haben.
 

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Mich interessieren Rugby-Weltmeisterschaften durchaus. Ich komme aber nicht dazu, mir mehr als kurz die Ergebnisse anzuschauen. Neuseeland und Australien beide schon vor dem Aus. Wobei die all blacks ja noch das direkte Duell gegen Italien haben.
naja.... Neuseeland hat das Eröffnungsspiel fast schon erwartungsgemäß gegen Frankreich verloren... damit ist man aber noch gaaaamz weit weg vom "Ausscheiden".
Vielmehr heisst es weiterhin, daß die erste WM-Paarung wohl identisch sein wird mit dem letzten WM-Spiel, sprich Finale.
Und da könnte das Ergebnis durchaus anders aussehen, je nachdem ob und wie Frankreichs Kapitän Antoine Dupont nach dem Jochbein-und Oberkieferbruch im letzten Spiel gegen Namibia zurück ins Turnier kommt.

Australien war schon vor Turnierbeginn nicht gerade Favorit aufs Weiterkommen in der Gruppenphase, die haben schon in der kompletten Vorbereitung enttäuscht. Wales und Fidschi sind nunmal auf Augenhöhe, einer bleibt auf der Strecke.
Und Fidschi hat nun nach ihrem historischem ersten Sieg über Australien seit 70 Jahren die Nase vorne.

Japan hat gestern Hauptkonkurrenten Samoa geschlagen und könnte nun zum zweiten Mal in Folge ins Viertelfinale einziehen.
Ich freu mich wie Hulle.:D
 
Zuletzt bearbeitet:

gary

Bekanntes Mitglied
naja.... Neuseeland hat das Eröffnungsspiel fast schon erwartungsgemäß gegen Frankreich verloren... damit ist man aber noch gaaaamz weit weg vom "Ausscheiden".

Sie stehen heute zumindest unter Druck, gegen Italien gewinnen zu müssen.
Werden sie wahrscheinlich auch. Aber immerhin gibt es gewisse Spannung.
Italien hat ja schon 2 von diesen obskuren Bonuspunkten geholt und Neuseeland wird sich kaum auf Schützenhilfe von Frankreich verlassen wollen.

Italien soll sich deutlich verbessert haben, seit sie den Neuseeländer Kieran Croley als Trainer haben. U.a. wurde bei den six nations erstmals überhaupt Wales besiegt.
 

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Sie stehen heute zumindest unter Druck, gegen Italien gewinnen zu müssen.
Werden sie wahrscheinlich auch. Aber immerhin gibt es gewisse Spannung.
Italien hat ja schon 2 von diesen obskuren Bonuspunkten geholt und Neuseeland wird sich kaum auf Schützenhilfe von Frankreich verlassen wollen.

Italien soll sich deutlich verbessert haben, seit sie den Neuseeländer Kieran Croley als Trainer haben. U.a. wurde bei den six nations erstmals überhaupt Wales besiegt.
Italiens Gegner hießen bislang Uruguay und Namibia, zwei der drei schwächsten Teams im Turnier. In der Liga eiert nur noch Rumänien herum.
Neuseeland wird heute Abend 40 Punkte vorne sein.

Und das Punktesystem ist nicht "obskur", sondern geil für die Zuschauer.
Sowohl viele Versuche als auch knappe Ergebnisse werden mit jeweils einem Zusatzpunkt honoriert.
Weil Japan gestern mehrere Male statt Straftritt die Gasse gewählt hat, um einen vierten Versuch zu erzielen, blieb das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend. Früher hätte man sich immer die drei Punkte aufs Scoreboard geholt und wäre so langsam davongezogen..
Aber die Leute wollen Versuche sehen und keine Sttraftritte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Italiens Gegner hießen bislang Uruguay und Namibia, zwei der drei schwächsten Teams im Turnier. In der Liga eiert nur noch Rumänien herum.
Neuseeland wird heute Abend 40 Punkte vorne sein.

Und das Punktesystem ist nicht "obskur", sondern geil für die Zuschauer.
Sowohl viele Versuche als auch knappe Ergebnisse werden mit jeweils einem Zusatzpunkt honoriert.
Weil Japan gestern mehrere Male statt Straftritt die Gasse gewählt hat, um einen vierten Versuch zu erzielen, blieb das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend. Früher hätte man sich immer die drei Punkte aufs Scoreboard geholt und wäre so langsam davongezogen..
Aber die Leute wollen Versuche sehen und keine Sttraftritte.
Italien war sogar noch schwächer als erwartet, am Ende stand es schlappe 97 : 18.
DAS sind die Dimensionen, über die wir hier reden. Ein Ausscheiden der Neuseeländer stand nie zur Debatte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
heute und morgen stehen die Vierteldinalspiele der Rugby-WM an:
Da könnte jedes Spiel ein Kracher werden, Prohnosen wage ich gar nicht abzugeben.

Samstag, 14. Oktober17 UhrWales - ArgentinienStade de Marseille
Samstag, 14. Oktober21 UhrIrland - NeuseelandStade de France
Sonntag, 15. Oktober17 UhrEngland - FischiStade de Marseille
Sonntag, 15. Oktober21 UhrFrankreich - SüdafrikaStade de France
 
Zuletzt bearbeitet:

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
3 der 4 europäischen Gruppensieger sind incl Gastgeber Frankreich raus
...und vier Kontinente sind im Halbfinale vertreten.
Von solch einer globalen Breite können andere Mannschaftssportarten nur träumen.
Neuseeland, dem "potenzielles Ausscheifen in der Groppenpgase" nachgesagt wurde, hat im Viertelfinale übriigens den Weltranglistenersten Irland abgeledert, nachdem der 17 Siege in Folge zu verzeichnen hatte..
 
Zuletzt bearbeitet:

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Sowas in der Art hatte ich auch gedacht ;)
Das hat die Bezeichnung Weltmeisterschaft noch verdient.
lustig ist speziell der Vergleich mit der "Eishockey-WM", die de facto eine "European Open" mit den Dauergästen USA und Kanada darstellt.
Darum gibt es im Eishockey auch keine Europameisterschaften, die würden gar keinen Sinn machen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Die Iren sind ja auch krass. Bei allen 10 bisherigen WM dabei gewesen. 8 mal das Viertelfinale erreicht, davon 3 mal als Gruppensieger. 8 mal im Viertelfinale rausgeflogen.
 

Odin_reloaded

Bekanntes Mitglied
Die Iren sind ja auch krass. Bei allen 10 bisherigen WM dabei gewesen. 8 mal das Viertelfinale erreicht, davon 3 mal als Gruppensieger. 8 mal im Viertelfinale rausgeflogen.
man ist geneigt zu sagen, der Sprung von den "besten Acht" zu den "besten Vier" sei si groß, aber diese WM findet auf so unglaublich hohen ausgeglichenem Niveau statt, daß eigentlich jeder jedes Viertelfinalspiel hätte gewinnen können.
Und in der Hinterhand lauern Nationen wie Australien und Japan, die da ebenfalls mitmischen können.
Wie oft habe ich bei dieser WM gehört "war das das beste Gruppenspiel aller Zeiten?" oder "war das das beste Viertelfinalspiel aller Zeiten?" "oder das?Oder das?"
Ich bin völlig begeistert von dieser WM. Und ich war schon von der letzten WM in Japan begeistert.
Und die nächste Rugbynation wird gerade geboren: die USA als Ausrichter der WM 2031 rüstet schon enorm auf.
 

Prof.Dr.Spock

Der Vulkanier der aus der Kälte kam
Die Iren sind ja auch krass. Bei allen 10 bisherigen WM dabei gewesen. 8 mal das Viertelfinale erreicht, davon 3 mal als Gruppensieger. 8 mal im Viertelfinale rausgeflogen.
Ist schon interessant wie dicht die Spitze ist. Irland, Weltranglistenerster, Neuseeland, dreifacher Weltmeister, Südafrika Titelverteidiger, Frankreich, Gastgeber und dreifacher Vizeweltmeister. Da kann es dann schon mal vorkommen, dass Mannschaften wie Doppelweltmeister Australien und das Mutterland England relativ früh auf der Strecke bleiben. Immer wieder faszinierend, wie winzige Staaten wie Fidschi (weniger als 1. Mio Einwohner) und Tonga (ca. 100.000) bei einer WM auftreten.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Die All-Blacks ziehen, mit nem 44:6 gegen Argentinien, ins Finale ein. Gegner wird Südafrika oder England sein.
 
Oben