5jähriger nach Oralsex von Schule suspendiert

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
Nachdem ein fünfjähriger Junge aus dem US-Bundesstaat Michigan dabei erwischt wurde, wie er mit einem Klassenkameraden Oralsex auf einer Schultoilette hatte, wurde er für zehn Tage vom Unterricht suspendiert.

Der Fünfjährige und sein gleichaltriger Mitschüler hatten im Unterricht gefragt, ob sie kurz eine 'Pinkelpause' machen dürften. Auf der Toilette kam es dann zum Oralsex zwischen den beiden. Ein Sportlehrer erwischte die Jungen jedoch.

Die Mutter des Jungen muss sich nun mit einem Schulpsychologen und den Lehrern treffen und entscheiden, was mit dem Jungen geschehen wird. Unter Umständen muss er die Schule wechseln.

Quelle: Stern shortnews
 
Wahrscheinlich hat sie der Spochtlehrer nicht mehr alle. Oralsex unter Fünfjährigen, kappes.

Außerdem war das wohl eher 'ne Vorschule oder ist das 'n bootcamp für Hochbegabte?
 
ähm... 5-jährige??? kann sowas überhaupt rein körperlich klappen...
aber ich will gar nich drüber nachdenken...

ausserdem weiss man in dem alter nich mal was das überhaupt is......... also wat solls......
 
C

Chapineaú

Guest
warum findet man sowas eigentlich immer - und NUR - in den Stern shortnews.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
regelbert schrieb:
Vielleicht auf dem Festland - aber auf Lesbos solls andersrum gehen.

Naja - Geschmacksache!
wer sagt das?? lesbos ist genau wie barca und san francisco ein urlaubsdomizil für homos, aber hat eher weniger was mit der einheimischen bevölkerung zu tun :hammer:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
regelbert schrieb:
Hab ich ja gar nicht behauptet :Wehe:

:poke: Ey - Dreck am Stecken?
mit sicherheit nicht. hab nicht, und werde nicht meinen stecken in mokkahöhlen zum tauchen schicken :zwinker3: ... brauchst dir also keine hoffnungen machen :fröhlich:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
derMoralapostel schrieb:
Nachdem ein fünfjähriger Junge aus dem US-Bundesstaat Michigan dabei erwischt wurde, wie er mit einem Klassenkameraden Oralsex auf einer Schultoilette hatte, wurde er für zehn Tage vom Unterricht suspendiert.

Der Fünfjährige und sein gleichaltriger Mitschüler hatten im Unterricht gefragt, ob sie kurz eine 'Pinkelpause' machen dürften. Auf der Toilette kam es dann zum Oralsex zwischen den beiden. Ein Sportlehrer erwischte die Jungen jedoch.

Die Mutter des Jungen muss sich nun mit einem Schulpsychologen und den Lehrern treffen und entscheiden, was mit dem Jungen geschehen wird. Unter Umständen muss er die Schule wechseln.

Quelle: Stern shortnews
Mit fünf Oralsex :eek: :nachdenk: Körperlich doch gar nicht möglich. Wahrscheinlich dachte er nur es wär ein Dauerlutscher :zahn: Da sollte der Papa wohl besser auf seine Pornosammlung aufpassen :mahnen:
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
zariz schrieb:
mit sicherheit nicht. hab nicht, und werde nicht meinen stecken in mokkahöhlen zum tauchen schicken :zwinker3: ... brauchst dir also keine hoffnungen machen :fröhlich:
Waren eher Befürchtungen als Hoffnungen meinerseits. :hammer:
:mahnen: Andererseits solltest du dir da nochmals Gedanken machen - warum sich den natürlichen griechischen Talenten a priori verschließen?

sex.gif
 

zariz

Bekanntes Mitglied
genau aus dem selben grund warum z.b. in deutschland keine synagogen mehr angezündet werden! und jetzt nerv mich nicht weiter mit sonem scheiss!
 
Oben