8 Millionen für WM-Aufrüstung...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Trotz sämtlicher angenommener Querelen um die BVB Kommanditgesellschaft auf Aktien bleibt das Organisationskomitee für die WM 2006 ruhig. "Gar keinen Zweifel, die Anstrengungen des Vereins sind immens", so Jens Grittner, Sprecher des OKs. Gleichwohl seien noch einige Dinge einzubringen.

Basierend auf dem Ist-Zustand, also auf der Höhe der Informationen um die Finanzkrise des Bundesligisten, sehe man keinen Grund, am WM-Partner zu zweifeln. "Das OK gibt grundsätzlich einen erheblichen Vertrauensvorschuss", so Grittner.

Zu den Dingen, die vom Verein noch eingebracht werden müssen, gehören u.a. ein Austausch der Sitzschalen im Altbereich des Stadions, eine Neugestaltung des Presse- und VIP-Bereiches, der Umkleide-Kabinen, Ausbau der Telekommunikation. Hinzu kommt noch der Bau einer elektronischen Einlasskontrolle - alles in allem, schätzt man, wird der BVB dafür acht Millionen Euro locker machen müssen. Ungeklärt ist noch, wie man die Verbindung vom Westfalenstadion zum Pressezentrum gestalten wird. Das Zentrum soll in der Westfalenhalle 3b untergebracht werden - auf der anderen Seite der Strobelallee.

Angedacht ist der Bau einer Brücke :idee:, um den 600 Journalisten ungehinderten Zugang zu verschaffen. :suspekt: "Das ist noch nicht entschieden", sagt Grittner. Man suche unter wirtschaftlichen Aspekten nach der besten Lösung. Es könne gut sein, dass man den Aufwand für eine Brücke zu hoch erachtet - und die Journalisten einfach mit den Fans über die Strobelallee laufen lässt. ACH GOTTCHEN WIIIIIIE SCHLIMM. Wir warten Herr Reif :knueppel:

Eine Entscheidung soll bis Jahresende gefallen sein.

Das OK versuche, Dortmund den Rückenwind der WM mitzugeben. "Man kann schlecht reden oder positiv", sagt Grittner. Spekulatives Gerede lehne das OK ab. Irgendeine Gefahr für den WM-Standort Dortmund sehe er nicht. Es sei denn, der BVB würde aus der Bundesliga absteigen. "Das würde neue Überlegungen erfordern - aber das ist nicht denkbar."

Quelle: die-kirsche.com Forum -> Westfälische Rundschau


Acht Millionen! Woher nehmen, wenn nicht stehlen? So ganz will ich das nicht verstehen. Manche Städte bekommen ganze Stadien dahingesetzt oder mal eben das Grundstück+Infrastruktur geschenkt und in Dortmund zahlt man fleißig weiter seine Sümmchen für Stadion und Co. Wer braucht schon van Bommel oder weniger Schulden. Hauptsache wir bekommen die WM.

Sind wir die Caritas oder was?

:schimpf: :schimpf: :schimpf: :schimpf:
 
Acht Millionen! Woher nehmen, wenn nicht stehlen? So ganz will ich das nicht verstehen. Manche Städte bekommen ganze Stadien dahingesetzt oder mal eben das Grundstück+Infrastruktur geschenkt und in Dortmund zahlt man fleißig weiter seine Sümmchen für Stadion und Co

Die Vereine in den Staedten koennen allerdings auch nicht Ihre Zuschauereinnahmen fuer 120?Mio verpfaenden, weil das Stadion Ihnen nicht gehoert :floet:
 

Teddy

Huck Finn
Sollte es zur Anleihe kommen werden nicht die Zuschauereinnahmen verpfändet sondern die Einnahmen aus dem Sponsoring.

Wer lesen kann...
 
Teddy schrieb:
Sollte es zur Anleihe kommen werden nicht die Zuschauereinnahmen verpfändet sondern die Einnahmen aus dem Sponsoring.

Wer lesen kann...

Sry, aber das versteh ich nicht ganz: Aus welchem Sponsoring? Trikotwerbung oä? Ich habs nicht gelesen, kannsts Du s nicht einfach kurz schreiben um weitere Missverstaendnisse zu vermeiden? Danke
 

Teddy

Huck Finn
...Die Tilgung und 6,5 %ige Verzinsung des Darlehns erfolgen ausschließlich über die Abtretung von Sponsoring Einnahmen

Der BVB muss halbjährig sechs Mio Euro zahlen - Spnsoren wie Eon,Coca Cola und Warsteiner überweisen die Zahlungen auf ein Sonderkonto auf das einizg und alleine die Schechter Gruppe Zugriff hat...

Steht so im Forum: Also nun doch die Anleihe - 126 Mio €
 
Dank Dir :spitze: Hab ich nicht gelesen :frown:
Dann waere es in der tat gerechfertigt wenn auch die Stadt etwas in Ihren
Standort "WM-Stadion" steckt.
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
Acht Millionen! Woher nehmen, wenn nicht stehlen? So ganz will ich das nicht verstehen. Manche Städte bekommen ganze Stadien dahingesetzt oder mal eben das Grundstück+Infrastruktur geschenkt und in Dortmund zahlt man fleißig weiter seine Sümmchen für Stadion und Co. Wer braucht schon van Bommel oder weniger Schulden. Hauptsache wir bekommen die WM
Oh wie gemein. :heulen:
 
Oben