Abendblatt: HSV will Dortmunds Dede

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

HSV will Dortmunds Dede

Personalplanung: Sportchef Beiersdorfer will den Brasilianer als Linksverteidiger - der BVB-Profi bestätigt konkretes Angebot.

Von Christian Pletz

Dortmund/Hamburg - Dietmar Beiersdorfer stand in den vergangenen Tagen mehr denn je in der Kritik. "Ich stehe sportlich ebenfalls voll in der Verantwortung", gab der HSV-Sportchef nach dem Trainerwechsel selbstkritisch zu, "wir müssen jetzt endlich die Wende schaffen." Beiersdorfer glaubt an die Qualität der Mannschaft - obwohl er ihre großen Schwächen kennt.

Vor allem die Außenpositionen der Vierer-Abwehrkette trieben die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen und Monaten regelmäßig Sorgenfalten auf die Stirn. Und Beiersdorfer hat längst damit begonnen, diese problematischen Positionen neu zu besetzen. Für die rechte Seite wurde der HSV in Rostock fündig: Der ehemalige Bremer Razundara Tjikuzu (24) steht bereits als Neueinkauf für die nächste Saison fest, sofern er sich nach mehreren Eskapaden in jüngster Vergangenheit (Trunkenheit am Steuer, Trainingsschwänzen) keine weiteren Ausfälle mehr leistet.

Und auch für die linke Seite hat der Vorstand seinen Wunschspieler auserkoren: Es handelt sich um Leonardo Dede (26), den Mannschaftskapitän des nächsten HSV-Gegners Borussia Dortmund. Der Brasilianer, dessen Vertrag 2005 ausläuft, hat in seinem Freundeskreis bereits verlauten lassen, daß er von Beiersdorfer kontaktiert wurde. Auf Anfrage sagte Dede gestern: "Ja, ich habe ein Angebot des HSV, das sehr interessant ist. Allerdings habe ich noch weitere Offerten. Vor Januar werde ich mich nicht entscheiden."

Dede hält sich alle Möglichkeiten offen, aus wirtschaftlichen und sportlichen Gründen. Zum einen will der Linksfüßer nach dem UI-Cup-Aus mit dem BVB in der kommenden Spielzeit möglichst international aktiv sein, außerdem unterliegt er, ob zahlreicher lukrativer Angebote, keinem Entscheidungsdruck. Bislang galt Dortmunds Erzrivale Schalke 04 als Favorit für eine Verpflichtung, doch die HSV-Bemühungen sollen Dede stark beeindruckt haben.

Über die aktuelle und problematische Besetzung der linken Seite herrscht in der HSV-Spitze offenbar Einigkeit. Christian Rahn hat zu viele defensive Defizite, als daß er die Position des Außenverteidigers übernehmen könnte. Rechtsfüßer Raphael Wicky, der diese Rolle mehrfach übernehmen mußte, ist allenfalls eine Notlösung. Und Stephan Kling, der in einigen Spielen zwar gute Ansätze zeigte, fehlten nach der Betrachtung aller Einsätze (in dieser Saison waren es fünf) Konstanz, Durchsetzungsvermögen, Cleverneß und Offensivvermögen. Klings Entwicklung ist ins Stocken geraten, wenn nicht sogar rückläufig.

Mit dem Brasilianer Dondé (21) von Feyenoord Rotterdam hat der HSV zwar einen potentiellen Nachfolger für Kling parat, allerdings konnte der ehemalige U-20-Nationalspieler bislang keine Eigenwerbung betreiben. Dondé kam verletzt nach Hamburg, rehabilitierte und verletzte sich dann erneut. In den Trainingseinheiten hinterließ er keinen nachhaltig überzeugenden Eindruck. Das Leihgeschäft mit Feyenoord endet im Sommer. Dann könnte es zur Wachablösung kommen. Denn auch wenn die Dede-Gespräche als wohlbehütetes Geheimnis galten, steht außer Frage: Der HSV will den Noch-Dortmunder - unbedingt.
 

calle1887

42 Jahre Bundesliga
Dede: Pro Spiel ein rotwürdiges Foul. Aber wir brauchen wieder einen eisenharten Linksverteidiger. Problem: Dede wird nicht 2. Liga spielen wollen :mahnen:
Ansonsten spielt der auch nicht für nen Appel und nen Ei.

Also: Bitte Klasse sichern, Beinlich abgeben, mit Donde nicht verlängern und ablösefrei verpflichten. Bei Schalke wird der Finanzvorstand einer Verpflichtung nicht zustimmen, falls die Knappen im UEFA-Cup in der Zwischenrunde scheitern sollten.
 

calle1887

42 Jahre Bundesliga
mst8576 schrieb:
Warum hat man den Donde überhaupt geholt? ist doch auch die Position und der hat noch nicht gespielt?

Was erlauben Donde? Ist immer verletzt !

Aber nach seiner Verletzung scheint er sich im Training ja auch nicht anzubieten. Mal sehen, vielleicht hat Doll ja einen Plan...
Immerhin spielt Bouhlarouz jetzt Innenverteidiger, da, wo er also hingehört.
Wichtig wäre erstmal, zu null zu spielen. Ein 0:0 gegen den BVB wäre also ein Anfang. Allein, ich mag einfach nicht dran glauben.
Und ob Dede wirklich kommt, steht ja in den Sternen, wenn der S04 im UEFA-Cup weit kommt, wird er dorthin wechseln, weil Stumpenrudi wieder die 500 Euro Scheine aus der Hosentasche zieht. Außerdem will er international spielen, und ob wir noch die UI-Cup Quali schaffen? Die ist gerade ein wenig gefährdet :schimpf:
 

PaolaMaldini

Hamburger Perle
Ich denke nicht, dass wir dem annährend auch nur das bieten können, was er sich vorstellt.
Außerdem ist Juve auch an ihm dran.... aber klar, wer ist schon Juve... :floet:

Smiles
Paola
 

Käpt´n Koma

Since 1887
Also ich halte Dede für einen sehr guten Spielern, da er ablösefrei zu haben wäre, muss man einfach versuchen, so einen zu bekommen. Er wäre die perfekte Ergänzung zu R :spitze: ahn
 
Der Sportinformationsdienst findet die Geschichte übrigens auch ganz spannend:


Der HSV buhlt um ablösefreien Dede
Mi 20 Okt, 13:58 Uhr

(sid) Dem brasilianischen Abwehrspieler Dede von Borussia Dortmund wird augenscheinlich vom Hamburger SV der Hof gemacht. Im Hamburger Abendblatt bestätigte der 26-Jährige: "Ich habe ein Angebot des HSV, das sehr interessant ist. Allerdings habe ich noch weitere Offerten." Dedes Vertrag bei den unter erheblichen finanziellen Problemen leidenden Dortmundern läuft zum Ende der Saison aus. "Vor Januar werde ich mich nicht entscheiden", erklärte der Südamerikaner.

Aus sportlicher Sicht macht das Interesse der Hanseaten Sinn. Auf seiner Position im linken Defensivbereich haben die Hamburger nach dem Karriereende von Bernd Hollerbach akuten Handlungsbedarf, da Junioren-Nationalspieler Stefan Kling in seiner Leistung stagniert. Dede dürfte in Dortmund nicht unter 1,5 Millionen Euro im Jahr verdienen und wäre damit in Hamburg einer der absoluten Spitzenverdiener.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
ScHLaFFeR schrieb:
Der Sportinformationsdienst findet die Geschichte übrigens auch ganz spannend:


Der HSV buhlt um ablösefreien Dede
Mi 20 Okt, 13:58 Uhr

(sid) Dem brasilianischen Abwehrspieler Dede von Borussia Dortmund wird augenscheinlich vom Hamburger SV der Hof gemacht. Im Hamburger Abendblatt bestätigte der 26-Jährige: "Ich habe ein Angebot des HSV, das sehr interessant ist. Allerdings habe ich noch weitere Offerten." Dedes Vertrag bei den unter erheblichen finanziellen Problemen leidenden Dortmundern läuft zum Ende der Saison aus. "Vor Januar werde ich mich nicht entscheiden", erklärte der Südamerikaner.

Aus sportlicher Sicht macht das Interesse der Hanseaten Sinn. Auf seiner Position im linken Defensivbereich haben die Hamburger nach dem Karriereende von Bernd Hollerbach akuten Handlungsbedarf, da Junioren-Nationalspieler Stefan Kling in seiner Leistung stagniert. Dede dürfte in Dortmund nicht unter 1,5 Millionen Euro im Jahr verdienen und wäre damit in Hamburg einer der absoluten Spitzenverdiener.

Die finden sowas immer spannend. Ob es dann allerdings seriös ist ist was anderes :zwinker3:
 
Aimar schrieb:
Dede und Hitzelsberger? nehmt ihr auch ne Anleihe auf? :floet:

Wieso?Grossverdiener Beinlich kann gehen und dafür wird ablösefrei Dede genommen.Hitzle darf das Gehalt von Nationalspieler Rahn übernehmen........vermutlich reicht das noch nich ganz,also wird Donde wieder zurück nach Holland geschickt,und Kling mangels Alternative entweder verscherbelt oder verliehen----sollte passen. :zwinker3:
Am besten man lässt Barbarez keine 25 Spiele machen und spart dessen Gehalt dann für Gravesen,dr ablösefrei gerne kommen darf (hatte ich das schon erwähnt?).
Bleibt noch etwas Restkohle aus dem Uschitransfer....und wenn Toppi in 2 Wochen in Klautern unterschreibt is der auch von der Gehaltsliste.

Datt läuft............... :spitze:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Steffen44 schrieb:
Wieso?Grossverdiener Beinlich kann gehen und dafür wird ablösefrei Dede genommen.Hitzle darf das Gehalt von Nationalspieler Rahn übernehmen........vermutlich reicht das noch nich ganz,also wird Donde wieder zurück nach Holland geschickt,und Kling mangels Alternative entweder verscherbelt oder verliehen----sollte passen. :zwinker3:
Am besten man lässt Barbarez keine 25 Spiele machen und spart dessen Gehalt dann für Gravesen,dr ablösefrei gerne kommen darf (hatte ich das schon erwähnt?).
Bleibt noch etwas Restkohle aus dem Uschitransfer....und wenn Toppi in 2 Wochen in Klautern unterschreibt is der auch von der Gehaltsliste.

Datt läuft............... :spitze:

Das sind ja große Pläne als baldiger Zweitligist :lachtot:

Ihr solltet auch hoffen das Everton bald mal nach hinten gereicht wird sonst überlegt Herr G. das sich noch.
 
Aimar schrieb:
Das sind ja große Pläne als baldiger Zweitligist

Ach gottchen wie süüüüüüüüüüüss..........im Notfall verpfänden wir eben unsre Eintrittsgelder für die kommenden 126 Jahre oder verscherbeln unser Stadion für 723 Millionen innerhalb von 3 Minuten----soll ja eine gängige Praktik sein in der Liga. :floet:
 
Oben