Alexander

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Da ich ein großer Fan des Films bin (eigentlich von jeder Kategorie), werde ich natürlich Donnerstag bei der Premiere dabei sein.
Doch so viel verspreche ich mir nicht....ich denke,dass der Film nicht das hält, was er verspricht!!! Wie gesagr..einfach zu viel Werbung!!!
Für Troja wurde eindeutig weniger geworben, doch der Film war der Hammer überhaupt.....Ungalubliche Atmosphäre und atemberaibende Roller des Brad Pitt....
Ich erinnere an den Spruch, der Gänsehaut verschaffen kann:
" IST DAS ALLES....IST DAS WIRKLICH ALLES" :)....einfach genial...wisst ihr noch???

Jedenfalls ist die Messlatte der Historien-Actionfilme ziemlich hoch...angefangen mit dem Gladiator und endend bei Troja....
Bin gespannt was Alexander bringt....

Saluti aus Dortmund

Presidente
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Troja war meiner ansicht nach ein schlechter witz... ich verstehe nicht wie man mythologie und geschichte einfach in einen topf wirft, und es dem normalozuschauer als true story verkauft :schlecht: ... alexander wird wohl ein ähnlicher hollywoodmüll werden.

gladiator kann da als vergleich nicht herangezogen werden, da die geschichte frei erfunden ist.
 
zariz schrieb:
Troja war meiner ansicht nach ein schlechter witz... ich verstehe nicht wie man mythologie und geschichte einfach in einen topf wirft, und es dem normalozuschauer als true story verkauft :schlecht: ... alexander wird wohl ein ähnlicher hollywoodmüll werden.

gladiator kann da als vergleich nicht herangezogen werden, da die geschichte frei erfunden ist.

Es geht doch hier nicht um die Verifizität der Handlung mein Freund!!!!
Es geht um Hollywood.....

Saluti aus Dortmund

Presidente
 

zariz

Bekanntes Mitglied
schon klar... aber wie kann mir ein film gefallen, wenn er zur volksverdummung (vorallem in den staaten) beiträgt!?

als hollywoodstreifen ist er ja ganz ok; aber das wäre er auch gewesen, wenn man ihn geschichtlich und mythologisch korrekt gedreht hätte :mahnen:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Presidente schrieb:
Da ich ein großer Fan des Films bin (eigentlich von jeder Kategorie), werde ich natürlich Donnerstag bei der Premiere dabei sein.
Doch so viel verspreche ich mir nicht....ich denke,dass der Film nicht das hält, was er verspricht!!! Wie gesagr..einfach zu viel Werbung!!!
Für Troja wurde eindeutig weniger geworben, doch der Film war der Hammer überhaupt.....Ungalubliche Atmosphäre und atemberaibende Roller des Brad Pitt....
Ich erinnere an den Spruch, der Gänsehaut verschaffen kann:
" IST DAS ALLES....IST DAS WIRKLICH ALLES" :)....einfach genial...wisst ihr noch???

Jedenfalls ist die Messlatte der Historien-Actionfilme ziemlich hoch...angefangen mit dem Gladiator und endend bei Troja....
Bin gespannt was Alexander bringt....

Saluti aus Dortmund

Presidente
Zu viel Werbung? Ich hab für Troja wesentlich mehr Werbung im Fernsehen gesehen :zucken: Anschauen werd ich ihm mir wohl schon aber an Troja kommt er glaub ich nicht heran obwohl ich mir von Troja auch mehr erhofft hatte.
 
zariz schrieb:
schon klar... aber wie kann mir ein film gefallen, wenn er zur volksverdummung (vorallem in den staaten) beiträgt!?

als hollywoodstreifen ist er ja ganz ok; aber das wäre er auch gewesen, wenn man ihn geschichtlich und mythologisch korrekt gedreht hätte :mahnen:

Tut mir Leid Zariz,
für mich bist Du aber auf dem falschen Dampfer.
Ist doch im Grunde Wurst ob mythologisch-historisch der Verifizität nicht entsprechend....davon war doch überhaupt nicht die Rede.....
Ich kenne die Geschichte aus Troja bestens und die Mithologie über Achilles auch.....viele Dinge treffen auf den Film nicht zu....aber im Grunde doch Wurst.....Troja ist ein Meisterwerk meines Erachtens, weil die Verifizität der Historie nicht in meinen Kritikpunkten einfließt.......
Mein bester Kumpel studiert Geschichte und Journalistik.....ihm war das auch Wurst....er fand den Film klasse.........einfach genial......auch wegen der pazifitischen Züge ein genialer Film, den man in der Schule einführen sollte, wie viele Pädagogiker finden....
Eigentlich müsstest Du das wissen, weil Du Dich ja als Erbsenzähler hier aufweist :zwinker3:

Saluti aus Dortmund

El Presidente
 
Vatreni schrieb:
Zu viel Werbung? Ich hab für Troja wesentlich mehr Werbung im Fernsehen gesehen :zucken: Anschauen werd ich ihm mir wohl schon aber an Troja kommt er glaub ich nicht heran obwohl ich mir von Troja auch mehr erhofft hatte.

Naja....ich finde Alexander hatte mehr Werbung.
Naja ich bin nicht erwartungsvoll in "Troja" reingegangen, doch der Film war einfach klasse.....die ganze Atmosphäre, Brad Pitt, der Sinn usw...
einfach genial
.
Du hast mehr erwartet?
Naja......die Messlatte ist schon ziemlich hoch was dies betrifft, das weißt Du ja, deshalb sollte man softer rangehen ;-)

Saluti aus Dortmund

Presidente
 

WestfalenFCB

Aktives Mitglied
zariz schrieb:
Troja war meiner ansicht nach ein schlechter witz... ich verstehe nicht wie man mythologie und geschichte einfach in einen topf wirft, und es dem normalozuschauer als true story verkauft :schlecht: ... alexander wird wohl ein ähnlicher hollywoodmüll werden.

gladiator kann da als vergleich nicht herangezogen werden, da die geschichte frei erfunden ist.
Troja und auch Alexander sind keine reine Hollywoodfilme!
Troja z.B. ist eine (so hab ichs gelesen) eine europäische Produktion. Alexander wurde teilweise von Deutschen Produziert!
Aber Troja ist trotzdem schlecht gemacht.
 

WestfalenFCB

Aktives Mitglied
Presidente schrieb:
Tut mir Leid Zariz,
für mich bist Du aber auf dem falschen Dampfer.
Ist doch im Grunde Wurst ob mythologisch-historisch der Verifizität nicht entsprechend....davon war doch überhaupt nicht die Rede.....
Ich kenne die Geschichte aus Troja bestens und die Mithologie über Achilles auch.....viele Dinge treffen auf den Film nicht zu....aber im Grunde doch Wurst.....Troja ist ein Meisterwerk meines Erachtens, weil die Verifizität der Historie nicht in meinen Kritikpunkten einfließt.......
Mein bester Kumpel studiert Geschichte und Journalistik.....ihm war das auch Wurst....er fand den Film klasse.........einfach genial......auch wegen der pazifitischen Züge ein genialer Film, den man in der Schule einführen sollte, wie viele Pädagogiker finden....
Eigentlich müsstest Du das wissen, weil Du Dich ja als Erbsenzähler hier aufweist :zwinker3:

Saluti aus Dortmund

El Presidente

Troja in der Schule gucken???? :popcorn: Bin dabei!
Und danach bitte Riddick!!! Ist auch ein genialer Film.
 
WestfalenFCB schrieb:
Troja in der Schule gucken???? :popcorn: Bin dabei!
Und danach bitte Riddick!!! Ist auch ein genialer Film.

hahahahhha :)
net schlecht....
Ist aber in der Tat so....die Sache mit Troja mit stimmt....
habe ich gelesen und mich sogar mit einem Pädagogen unterhalten.

Saluti aus Dortmund

El Presidente
 

TheRealPunisher

Nietzsche-Fan
Troja fällt in die selbe Kategorie wie Titanic oder Pearl Harbor, alles Filme die ich mir nicht anschauen werde.
Allein das Brad Pitt, wegen seiner Eitelkeit, im Film mit Stiefelchen rumläuft, spricht für sich. Von den ganzen anderen histor. Fehlern, die man allein in den Auschnitten sieht mal ganz abgesehen... sry, aber typische LowLevel-Unterhaltung, die nur auf die Kasse schielt..

Ach wenn Gladiator nur eine erfundene Geschichte darstellt, ist er doch um einiges realistischer...

MFG
TRP
 
@alle

wisst ihr was?
Was soll die ganze Dementi :) hahahahahahahaha
Ist doch egal wie realistsich ein Film ist...wenn er gut ist, ist er gut....
Wir reden hier nicht von dokumentarischem Zeug :)
Wir reden von Hollywood...wie reden von Revivals der Sandalenfilm...
Für mich seit ihr auf dem falschem Dampfer und wahrscheinlich habt ihr den völligen
alternativen Geschmack, was auch völlig o.k ist....

Ich jeden falls schaue alles, was mich unterhält....
sei es Harry Potter, Herr der Ringe oder Troja....
Ihr mit Eurem blöden Realitätsbezug........
DAVON IST DOCH IN DIESEM THREAD ÜBERHAUPT NICHT DIE REDE........:)
hahahahahahahaha

Saluti aus Dortmund

Euer Presidente
 

zariz

Bekanntes Mitglied
@presidente: wenn ein film nicht der wahrheit entspricht, dann soll man ihn auch nicht als sogenannten "historienfilm" verkaufen! troja war ein hollywoodschinken ohne jeglichen bezug zu besagtem. hätten sie den film doch XY genannt und die figuren frei erfunden, hätte im prinzip kein unterschied gemacht. alexander wurde in der gestrigen regionalzeitung im kulturbereich völlig zerissen, was meine befürchtungen nur untermauert.

wenn du also auf unechte historienliebesromane stehst, dann ist es dein gutes recht. aber mach dich bitte nicht über meine meinung lustig. vielleicht dreht man ja in 50 jahren einen film über die grandiose freundschaft zwischen hitler und mussolini, wie sie z.b. aufgrund von weibergeschichten zu verhassten rivalen werden und einen faustkampf in kenya austragen! capice?
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
zariz schrieb:
@presidente: wenn ein film nicht der wahrheit entspricht, dann soll man ihn auch nicht als sogenannten "historienfilm" verkaufen! troja war ein hollywoodschinken ohne jeglichen bezug zu besagtem. hätten sie den film doch XY genannt und die figuren frei erfunden, hätte im prinzip kein unterschied gemacht. alexander wurde in der gestrigen regionalzeitung im kulturbereich völlig zerissen, was meine befürchtungen nur untermauert.

wenn du also auf unechte historienliebesromane stehst, dann ist es dein gutes recht. aber mach dich bitte nicht über meine meinung lustig. vielleicht dreht man ja in 50 jahren einen film über die grandiose freundschaft zwischen hitler und mussolini, wie sie z.b. aufgrund von weibergeschichten zu verhassten rivalen werden und einen faustkampf in kenya austragen! capice?
Rumble in the Jungle mit den beiden :lachtot: Du hast Ideen. Wann fangen wir mit den Dreharbeiten zum Prso-Film an? Hab gestern auf der Weihnachtsfeier schon mit dem Training angefangen :zwinker3:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
Vatreni schrieb:
Rumble in the Jungle mit den beiden :lachtot: Du hast Ideen. Wann fangen wir mit den Dreharbeiten zum Prso-Film an? Hab gestern auf der Weihnachtsfeier schon mit dem Training angefangen :zwinker3:
in jetzt erstmal bis zum 4.01. in hellas auf recherche :zwinker3: dort kennt man sich auch gut mit nacht-, sauf- und leibesleben aus... wollen ja nicht das unser film unecht wirkt :floet: :lachtot:
 

Schabbab

in Therapie
Es darf jeder mögen was er will, aber für mich war Troja eine einzige Peinlichkeit und dabei interessiert es mich überhaupt nicht ob er geschichtlich korrekt ist oder nicht. Es ist ja nur ein Film und als solchen beurteile ich ihn...miserable Stunts, jämmerliche Schauspieler, unpassende Musik und eine völlig unspannende Geschichte :schlecht:
 
@ alle Kritiker..vor allen Dingen Schabellibu und Zariz Paris :)

Hey......o.k o.k...
Ihr in Eurem kleinen Wohnzimmer seit ja ie echten Regisseure ;-)...ist ja gut.....
Tut mir Leid.....aber ich muss halt so reagieren :)

Und zum Historischen:
Jungs, erzählt mir hier nicht, dass Troja 100% Historizität ist, denn dort
steckt eine Menge Mythologie!!!
Summa Summarum: Der Regissuer muss sich eigentlich nicht so stark auf das Geschichtliche konzentrieren, obwohl schon die Grundzüge enthalten sein müssen.
Zu Brad Pitts Rolle als Achilles: Einfach wunderbar...ich finde er hat den Achilles gut verköpert....und Brad Pitt ist wahrhaftig kein schlechter Schauspieler....er hats drauf.
Will mal gerne Euch in dieser Rolle sehen...hahahahaha :)
Zudem spielte man den Paris und den Hector auch o.k...........die Soundeffects imFilm, auch gut!!!! Die Messlatte an sich wurde eigentlich erreicht!!!!

Ich habe Alexander gestern gesehen...ich war in der Premiere drin:
Ich könnte jetzt viel schreiben, anber fasse mich kurz:
Der Film hat die Messlatte nicht erreicht, Oliver Stone´s Szenen und Dialoge zogen sich zu lang.........Ich bin ja nicht actionsüchtig, doch für 180Min Filmaterial, waren insgesamt 15 Min Kampf enthalten......etwas zu wenig finde ich.
Der Film hat zu stark auf Alexanders Homosexualität wert gelegt.........
Naja...ich wollte mich ja kurz befassen.....
Aber wie gesagt: Summa Summarum: Die Messlatte nicht erreicht und wird auch mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Oscar einräümen.....

GRuß aus Dortmund und frohe Feiertage

Presidente
 

WestfalenFCB

Aktives Mitglied
TheRealPunisher schrieb:
Troja fällt in die selbe Kategorie wie Titanic oder Pearl Harbor, alles Filme die ich mir nicht anschauen werde.
Allein das Brad Pitt, wegen seiner Eitelkeit, im Film mit Stiefelchen rumläuft, spricht für sich. Von den ganzen anderen histor. Fehlern, die man allein in den Auschnitten sieht mal ganz abgesehen... sry, aber typische LowLevel-Unterhaltung, die nur auf die Kasse schielt..

Ach wenn Gladiator nur eine erfundene Geschichte darstellt, ist er doch um einiges realistischer...

MFG
TRP
Finde ich nicht!
Titanic und Pear Harbor sind wesentlich besser. Ok, ich gebs ja zu: Titanic ist zu 90% eher eine Lovestory, wie auch Pearl Harbor... Pearl ist mir zu patriotisch worauf wohl nur US-Amerikaner abfahrn... und die reden da alle so schmalzig :kotzer: !!!
In Troja sind die Dialoge irgendwie komisch. Als z.B. Achilles den Riesen mit einem Stich in die Schulter tötet ruft der: "Ist das alles? Ist das wirklich alles?" und dann noch so guckt, als hätte er im Lotto gerade nur 5 € gewonnen :hmm: ! Ich fand, das ist einer der blödesten Szenen des Films!
Bei Titanic finde ich den Film erst interessant, wo Tatsachen passieren, denn bis dahin war es ja auch ne erfunde "Liebesgeschichte"!

Filme wie Spiderman oder I,Robot sind zur Unterhaltung gut, aber wenn man Geschichte verfilmt, sollte man das so genau wie möglich machen, und weder bei Titanic, Pearl Harbor oder Troja ist das so!
Also, Punisher haste doch irgendwie Recht! :eek:
Pearl, Titanic und Troja gehören in dieselbe Kategorie!
 
Zuletzt bearbeitet:
B

beribert

Guest
PEARL HARBOUR IST MIT ABSTAND DER SCHLECHTESTE FILM den ich je gesehen habe!! :schimpf: :schimpf:

Und den meisten anderen Hollywoodquatsch habe ich mir nicht angetan. Dafür ist mir mein Geld und vor allem meine Zeit zu schade.
 
Oben