Amateurfußball - 1 Tritt = 25€ :wut30:

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
Gestern hatte ich ein Hallenturnier vom Verein aus.

4 Spiele 4 Tore von mir (davon 1 9-Meter beim ausschießen des Gruppenersten - beide Punkt- und Torgleich), letztlich haben wir das Turnier gewonnen.

Im 2 Spiel bekam ich einen Tritt gegen den Knöchel, der gegnerische Trainer hatte Eisspray da und hat den Knöchel schön damit eingesprüht, somit konnte ich schmerzfrei das Turnier zu Ende spielen und hab dann auch noch 3 meiner 4 Tore danach geschossen.

Gegen Abend ohne den Einfluß des Eissprays schwoll der Knöchel nun an,
am nächsten Morgen konnte ich kaum noch auftreten.

Also ab zum Arzt, 10€ Praxisgebühr
von dem wegen Verdacht auf Knöchelbruch zum Röntgen geschickt, dort wieder 10€ bezahlt :frown: , Gott sei Dank nur geprellt - nix gebrochen,
:schwitzen :five: nur ca 2-3 Wochen Pause.

Ein paar Krücken bekommen, für die Zeit wo ich nicht auftreten kann,
nochmal Ausleihgebühr 5€.

Insgesamt bleibt übrig, rund 2,5 Stunden beim Arzt/Krankenhaus,
ein geprellter angeschwollener Knöchel und 25€ weniger in der Tasche.

Das mit dem Gesundheitssystem ist doch scheiße, warum muß ich wegen derselben Sache noch 2tes Mal 10€ löhnen, habenb Krücken ausleihen für maximal 1 Woche schon immer Geld gekostet, man überlege jemand muß
wochen- monatelang mit Krücken laufen, wieviel muß der denn schocken?

Hätte das beim auftreten nur nicht so weh getan hätte ich einfach weiter gekühlt und Voltaren draufgeschmiert (wie ich es jetzt auch tun soll)
hätte ich keine 25€ verbraten und schlechter ging es mir auch nicht.
 
Okay, wenn Du meinst, dass es die Leistungen kostenfrei geben muss, dann sollte man wohl die USt erhöhen oder die kostenfreie Mitversicherung von Kindern streichen oder oder oder.

Motto: Reformen sind super, solange ich davon verschont bleibe.

Es tut mir ja leid für Dich, aber so isses nun mal: Vollkasko war vorgestern
 

Schabbab

in Therapie
derMoralapostel schrieb:
da haben sie dich wohl verarscht, hattest du keine Überweisung zum Radiologen? :gruebel:
Wollte ich auch grad sagen...bei einer Überweisung vom Haus- zum Facharzt sind auf keinen Fall nochmal 10 € zu bezahlen :mahnen:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Die haben dich aber ganz schön verarscht. Wenn dir der Hausarzt ne Überweisung gibt mußt du die Praxisgebühr nur einmal löhnen :floet:
 

muffy1971

RodalBär
ich kenn mich nich aus mit der praxisgebühr hab aber so was ähnliches mal gehört, ich nehm an die 10€ beim radiologen waren zu bezahlen weil es sonntag war und somit ein "notdienst"

kann mich aber auch komplett irren und die haben mattlock verarscht und feiern jetzt noch mit seinen 10 € ne riesenfete :floet:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
muffy1971 schrieb:
ich kenn mich nich aus mit der praxisgebühr hab aber so was ähnliches mal gehört, ich nehm an die 10€ beim radiologen waren zu bezahlen weil es sonntag war und somit ein "notdienst"

kann mich aber auch komplett irren und die haben mattlock verarscht und feiern jetzt noch mit seinen 10 € ne riesenfete :floet:
Nix Notdienst. Der Junge war heute beim Röntgen, das Turnier war gestern :mahnen: Ergo: Abzocke :fress:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
tja sieht so aus, als wäre ich verarscht worden, war heute da und war auch überwiesen worden. Trotzdem meinte die das sie nochmal 10€ nehmen müsste. ich hab schon nachgefragt, das man ja arm werde dabei, erst beim hausarzt 10€ dann dort wieder, aber das hat sie nicht beeindruckt,
aber was will man machen, ich ging davon aus das sie es besser weiß als ich
der das nur so gehört hat.

@ zariz: Aufhören mit Fußball?

Nein, ich bin süchtig, mir würde was fehlen, zudem würde ich zunehmen wenn ich weniger Sport treiben würde. :mahnen:

In 3 Wochen gehts wohl wieder.
 

BOH-Boy

Trunkenbold
Das gleiche ist mri kurz vor Weihnachten auch passiert. Erst Sonntags 10€ bei der Notaufnahme vom Krankenhaus, am nächsten Tag 10€ beim Hausarzt plus 5€ für Krücken. Dazu kamen noch Zuzahlungen für Salbe und Spritzen. :schimpf:
 

zariz

Bekanntes Mitglied
@mattlock: 25 euro für zwei ärztliche untersuchungen plus krücken sind nun wirklich kein geld... dieses stumpfsinnige gegen reformen motzen ist wirklich nervig und fehl am platz... aber ich möchte nun keine politische diskussion entfachen... nur soviel: wenn du dir ein hobby zulegst, welches eine gewisse verletzungsgefahr beinhaltet, dann musst du nach aktueller rechtslage damit rechnen öfters mal selber zuschuß leisten zu müssen :zwinker3:
 

muffy1971

RodalBär
also da würd ich nochmal nachforschen mattlock

ich hoff du hast dir ne quittung geben lassen?

frag mal bei deinem hausarzt nach der muss doch wissen warum du noch mal 10€ bezahlt hast :zucken:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
zariz schrieb:
@mattlock: 25 euro für zwei ärztliche untersuchungen plus krücken sind nun wirklich kein geld... dieses stumpfsinnige gegen reformen motzen ist wirklich nervig und fehl am platz... aber ich möchte nun keine politische diskussion entfachen... nur soviel: wenn du dir ein hobby zulegst, welches eine gewisse verletzungsgefahr beinhaltet, dann musst du nach aktueller rechtslage damit rechnen öfters mal selber zuschuß leisten zu müssen :zwinker3:

Also für einen Studenten sind 25€ schon Geld :mahnen:

Quittungen hab ich natürlich.
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
zariz schrieb:
studierst du vollzeit? sprich 8-12 std. am tag?

natürlich nicht, Reine Vorlesungszeit ca 20 Stunden/Woche (durchschnittlich)

12 std? du bist ja wahnsinnig, und auch 8h Tag - hatte ich letztes Semester mal 1 Tag, das ist viel viel anstrengender als arbeiten.
Diese Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit hat idR niemand.

Das das eine Anspielung in die Richtung ist, man könne ja nebenbei arbeiten
und Geld verdienen hab ich schon verstanden.

Tu ich, zumindest in der Vorlesungszeit nicht, wenn dann in den großzügigen Semesterferien, dies ändert jedoch nichts daran das 25€ für mich trotzdem
nicht wenig Geld ist, 25€ oder 50zig Mark finde ich nicht wenig.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
nein, war keine anspielung... eher im gegenteil... eigentlich wollte ich wissen wieviel du dem system der gesetzlichen krankenversicherung als beitragszahler beisteuerst... wenn sie verstehen was ich meine :zwinker3:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
zariz schrieb:
nein, war keine anspielung... eher im gegenteil... eigentlich wollte ich wissen wieviel du dem system der gesetzlichen krankenversicherung als beitragszahler beisteuerst... wenn sie verstehen was ich meine :zwinker3:

ich beziehe BaföG, naja kein Höchsatz, aber zumindest ca 75% davon, wenn ich mich selber versichern würde, würde ich diesen Betrag zusätzlich vom Bafög-Amt bekommen, aber da ichd as ja zu 50% zurückzahlen muß,
bin ich wieder in die Familienversicherung gegangen, solange das noch geht.

Also ich zahle 0€ monatlich.
Trotzdem sind 25€ mehr als 5% meiner monatlich zur Verfügung stehenden Mittel, und daher ist das für mich nicht wenig Geld.

Klar als ich noch gearbeitet habe (vorm Studium) hätte mich das nicht wirklich gekratzt, aber da hatte ich auch 2,5mal so viele Kohle wie jetzt.

Naja lassen wir das, rufe morgen früh mal beim Hausazt an und informier mich ob ich tatsächlich das 2. Mal die 10€ auch hätte zahlen müssen
und fahr falls ich das nicht gemusst hätte nochmal ins Krankenhaus.
 

zariz

Bekanntes Mitglied
viel glück, und sofern du im recht bist solltest du es auch einfordern, aber bitte nicht immer alles gleich madig machen :zwinker3:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
so, habe gerade mal die Info-Hotline meiner Krankenkasse angerufen,
ich hätte definitiv nicht zum 2. Mal zahlen müssen, also schlage ich
morgen Vormittag da nochmal auf und hole mir meine 10€ zurück :hammer:
 
Oben