Amtlich!!! Neuer Bond-Darsteller!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Tja. Pierce Brosnan hat ja nun keine Lust mehr auf den Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten. Ihm ist die Rolle zu langweilig geworden.

Zahlreiche Castings in Großbritannien wurden durchgeführt, um die passende Person zu finden, die dem noblen Agenten ein neues Image verleihen kann!

Er sieht smart aus.
Hat ne tolle, windige Frisur.
Sein Blick ist erbarmungslos.
Und seine Walther PPK ist immer geladen!!!

Und HIER findet ihr den neuen Bond-Darsteller!!!
Schreibt mir eure Meinung, was ihr von dem haltet!!!

Danke! :spitze:
 

joe montana

HOBBY-Triathlet
Sch....e!

Ich wollte das werden. Ich, ich, ich!
Das habe ich schon allen erzählt!
Und jetzt das!

Warum wusste ich nichts von dem Casting.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Wäre zumindest mal ne Anbwechslung,wo es bei Bond-Filmen seit mittlerweile 40 Jahren keine Abwechslung gibt!


Das der Blödsinn seit Jahrzehnten ein solcher Erfolg ist,lässt wahrhaft tief blicken! :frown:
 

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Neue Details:

Das erste Bond-Girl wurde gefunden.
Es ist die US-Schauspielerin Lola Lita.
Sie ist immer super elegant gekleidet und ist Vorreiterin in Sacher "kultige" Frisuren :floet:

Ein BLICK auf das neue Bond-Girl!
Im Film wird sie Lunte Patrone heißen! :zwinker3:

Und der Bösewicht ist HIER . Hasso Fresso. Ein Gebißhersteller, der die absolute Nr. 1 in Sachen Gebißherstellung werden will!!!

Der Film kann ja nur gut werden! :024:
 

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Stan-Kowa schrieb:
Wäre zumindest mal ne Anbwechslung,wo es bei Bond-Filmen seit mittlerweile 40 Jahren keine Abwechslung gibt!


Das der Blödsinn seit Jahrzehnten ein solcher Erfolg ist,lässt wahrhaft tief blicken! :frown:
Ach... Ich hab bestimmt alle Bondfilme gesehen, und zwischen Connery und Brosnan war nur Moore ok. Der Rest... naja!
Somit gabs Abwechselung genug!

Hauptsache, es wird nicht doch noch Robbie Williams :schimpf: !!!
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
WestfalenFCB schrieb:
Ach... Ich hab bestimmt alle Bondfilme gesehen, und zwischen Connery und Brosnan war nur Moore ok. Der Rest... naja!
Somit gabs Abwechselung genug!

Hauptsache, es wird nicht doch noch Robbie Williams :schimpf: !!!

Hast du bei der Handlung der diversen Bond-Filme,egal mit welchem Darsteller,irgendwelche Unterschiede entdeckt??

Das diese Filmreihe bis heute ihr Geld einspielt ist für mich ein Beweis (unter vielen) für die Blödheit meiner Artgenossen.
Seit 40 Jahren jagt James Bond einen bösen Bösewicht der die Welt vernichten oder beherrschen will mit immer wieder neuen schnellen Autos,explodierenden Feuerzeugen und Giftpfeile schießenden Kugelschreibern und legt zwischendurch mehr oder weniger attraktive Damen flach.
Dabei trinkt er Martini,geschüttelt oder gerührt.


Unfassbar das diese hohle,immer wiieder wiederholte Story reicht um Menschen ins Kino zu locken! :frown:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Naja wie mans nimmt. Die Atmosphäre war zu Zeiten von Sean Connery und Roger Moore doch noch deutlich besser und hatte zumindest noch irgendeinen Reiz - zumindest empfand ich das von 12-16 so.
Aber Brosnan ist nur noch peinlich. Die aktuellen Bond Filme haben noch weniger Handlung als die alten, sind lediglich auf Action bedacht und das noch nichtmal gut (wobei Actionfilme eh zu 99% langweilig sind).

Einen alten Bond schaue ich mir hingegen schon gerne mal an nem Samstag Abend nach dem Sportstudio an. Das hat noch was :spitze:
 

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
ABER ... Stan... ABER !!!
Aber in all den Jahren hat sich Bond immer "angepaßt"...(Stil der 90er und so). In Lizenz zum Töten geht es mal nicht um einen weltvernichtenden Bösen, sondern um einen einfachen Drogenbaron, an dem sich Bond rächen will.
Ist auch der einzigste Bondfilm, der ab 16 Jahren freigegeben wurde!
 
Zuletzt bearbeitet:

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
WestfalenFCB schrieb:
ABER ... Stan... ABER !!!
Aber in all den Jahren hat sich Bond immer "angepaßt"...(Stil der 90er und so). In Lizenz zum Töten geht es mal nicht um einen weltvernichtenden Bösen, sondern um einen einfachen Drogenbaron, an dem sich Bond rächen will.
Ist auch der einzigste Bondfilm, der ab 16 Jahren freigegeben wurde!


Ja,stimmt.
Er hat sich immer angepasst. Die Bikinis sind knapper geworden und die Autos schneller!
 

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Stan-Kowa schrieb:
Ja,stimmt.
Er hat sich immer angepasst. Die Bikinis sind knapper geworden und die Autos schneller!
Gegen die knappen Bikinis hat doch keiner was gegen , oder? :zwinker3:
Und den Wagen ist er treu geblieben... Aston Martin oder BMW :hand:
 

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Webchiller schrieb:
Naja wie mans nimmt. Die Atmosphäre war zu Zeiten von Sean Connery und Roger Moore doch noch deutlich besser und hatte zumindest noch irgendeinen Reiz - zumindest empfand ich das von 12-16 so.
Aber Brosnan ist nur noch peinlich. Die aktuellen Bond Filme haben noch weniger Handlung als die alten, sind lediglich auf Action bedacht und das noch nichtmal gut (wobei Actionfilme eh zu 99% langweilig sind).

Einen alten Bond schaue ich mir hingegen schon gerne mal an nem Samstag Abend nach dem Sportstudio an. Das hat noch was :spitze:

Kann sein, daß die ihren Reiz haben, aber das hat meiner Meinung nach auch etwas damit zutun, daß nach so langer Zeit andere Leute mit anderen Ideen am Werk sind. Brosnan war so schlecht nicht. Da hab ich den Dalton schlechter gesehen. Der ist zu cool. Stirb an einem anderen Tag ist von der Story her nicht das Beste der Bond-Reihe, aber die Action kann sich sehen lassen.
 
Oben