analyse

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

McCoy

Miguel
hey leute,

kennt jemand ne seite wo ich ne analyse von göthes mailied finden kann? hab schon einiges abgesucht, aber komme immer wieder nach hausaufgaben.de ... diese scheiß seite ...
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
McCoy schrieb:
hey leute,

kennt jemand ne seite wo ich ne analyse von göthes mailied finden kann? hab schon einiges abgesucht, aber komme immer wieder nach hausaufgaben.de ... diese scheiß seite ...
Der heißt Goethe, vielleicht klappts jetzt mit dem suchen :zwinker3:
 

WestfalenFCB

Aktives Mitglied
McCoy schrieb:
hey leute,

kennt jemand ne seite wo ich ne analyse von göthes mailied finden kann? hab schon einiges abgesucht, aber komme immer wieder nach hausaufgaben.de ... diese scheiß seite ...
Hihihi... mußte interpretieren? :lachtot:
Viel Spaß dabei! :hand:
 

McCoy

Miguel
wat denkste denn wat ich die ganze letzte stunde gemacht hab !!!

aber ich find immer nur hausaufgaben.de un dat bringt mir nich viel ...
 

McCoy

Miguel
dat prob is ja dat ich das net kann ... was analysen betrifft bin ich ne niete ...

@ wfcb nix da ... kostet ...
 

Jan

Nur der SFS!
Du bist echt ne Flachzange ...

UND VOR ALLEM EIN SCHWÄTZER!!!

Ich bin derjenige, der das für dich macht und hab nach 2 Minuten die richtige Analye gefunden.

Außerdem heißt das INTERPRETATION ....
 

McCoy

Miguel
lol ... wie süß ... aber dat heißt auch analyse ... mit s ... aber is ja schon gut, mach du lieber ma^^
 
G

g.P.

Guest
wo ist das problem?

Mailied
Wie herrlich leuchtet
mir die Natur!
Wie glänzt die Sonne!
Wie lacht die Flur!
Es dringen Blüten
aus jedem Zweig
und tausend Stimmen
aus dem Gesträuch.

Und Freud und Wonne
aus jeder Brust.
O Erd, o Sonne!
O Glück, o Lust!
O Lieb, o Liebe!
So golden schön,
wie Morgenwolken
auf jenen Höhn!

Du segnest herrlich
das frische Feld,
im Blütendampfe
die volle Welt.

O Mädchen, Mädchen,
wie lieb ich dich!
Wie blickt dein Auge!
Wie liebst Du mich!

So liebt die Lerche
Gesang und Luft,
und Morgenblumen
den Himmelsduft,
wie ich dich liebe
mit warmem Blut
die du mir Jugend
und Freud und Mut
zu neuen Liedern
und Tänzen gibst.
Sei ewig glücklich,
wie du mich liebst!

--

Du schaust erst mal welche Versmaße drinnen sind. Das wären in dem Fall zweihebige Jamben.
Dann schaust du, was für Reimarten das sind. Wäre in dem Fall abcb, an manchen stellen auch abab, also auf jeden fall ein Kreuzreim.
Dann überprüfst du, ob die Reime rein oder unrein sind, und die letzten Silben einer Zeile männlich oder weiblich.
Usw. (Kategorisierung des Gedichts, Poetische Stilmittel etc.)
Die Formanalyse ist wirklich einfach, wenn du dazu die passende Literatur hast, dann kannst du wie nach einer Anleitung vorgehen.
Die Interpretation wird deutlich einfacher, wenn du das gemacht hast, weil dir dann sofort alle Synonyme etc. ins Auge fallen. Dann setz dich hin, und les dir die Zeilen durch, versetz dich ins lyrische Ich und überleg, was der Knabe mit seinen Worten gemeint hat.
Ganz grob gesagt kannst du in deiner Interpretation schreiben, was du willst. Was ein Text dir sagt, kann dir keiner vorschreiben, auch dein Lehrer nicht. Du solltest aber deine Meinung begründen können, sonst kann er dir eine schlechte Note geben.

Wenn du sowas noch öfters vor dir hast, und keine passende Literatur, empfehl ich dir, von Eberhard Hermes "Abiturwissen - Lyrik" zu besorgen. Erschienen beim Klett Verlag und sehr hilfreich!
 
Oben