Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SchalkeFalke

Die Pottwurst
Sport1.de schrieb:
"Wir wollen deutscher Meister werden"

Der FC Schalke bläst vier Wochen vor dem Start in die neue Bundesliga-Saison zum Angriff.

Die Pole Position im deutschen Fußball ist die unisono ausgegebene Zielsetzung auf Schalke. "Die Meisterschaft ist das Ziel, zu dem wir uns alle bekennen", verkündet Trainer Mirko Slomka im "Kicker". "Jeder soll sehen, dass wir uns mit Leidenschaft bemühen, um es zu erreichen." Slomka will dieses Jahr bei den "Knappen" einiges ändern.
.
.
.
Leidenschaft und Schnelligkeit – das sind die neuen Zauberworte, mit denen Slomka in diesen Tagen hantiert. Das Publikum zu begeistern und es mitzureißen, müsse das Ziel sein, das über eine neue Spielweise angesteuert werde.
.
.
.
"Die Trainingsarbeit ist darauf ausgerichtet, mit möglichst wenig Kontakten schnell zu spielen."
.
.
.
Damit soll eine altbekannte Schwäche im Schalker Offensivspiel beseitigt werden. Die Angriffsbemühungen wirkten in der vergangenen Saison oft statisch, Kevin Kuranyi hing als Stürmer zumeist in der Luft(...)

Mit den Neuzugängen Peter Lövenkrands und Halil Altintop soll das Flügelspiel nun temporeicher werden.
.
.
.
Zusätzlich zu den strukturellen Änderungen im Spiel der "Königsblauen", ändert sich auch außerhalb des Platzes einiges. Mit Nestor Jevtic wurde ein Techniktrainer eingestellt, Peter Boltersdorf ist als "Berater für Teambuilding" mit ins Trainingslager gereist.

Maßnahmen, die dezent an die Arbeit des jüngst zurückgetretenen Ex-Bundestrainers Jürgen Klinsmann erinnern. Auch wenn er sich "nicht an ihm orientiert" habe, möchte Slomka möglichst eine Errungenschaft von "Klinsi" adaptieren. "Hoffentlich sind wir mindestens genauso erfolgreich wie die Nationalmannschaft", sagt er.
.
.
.
Den ganzen Artikel gibt´s hier

Interessant. Damit dürften wir nächste Saison wohl wirklich ein 4-3-3-System auf Schalke erleben. Bin schon sehr gespannt, ab wann sich diese "neuen Maßnahmen" bemerkbar machen. Mit diesem Spielermaterial sollte es eigentlich möglich sein, offensiver spielen zu lassen.
Bleibt nur zu hoffen, dass das (eigentlich sehr gute) Defensivspiel nicht allzu sehr darunter leidet.

Klinsmanns Philosophie scheint sich langsam in Fußball-Deutschland breit zu machen :zwinker3:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Tempospiel? Schalke? Also irgendwie sind das bisher zwei Sachen die nicht zusammen passen
 

SchalkeFalke

Die Pottwurst
Aimar schrieb:
Tempospiel? Schalke? Also irgendwie sind das bisher zwei Sachen die nicht zusammen passen
Genau das ist das Problem dass ich dabei sehe. Die Mannschaft hat in den letzten Jahren eher durch eine sehr gute Defensivarbeit bestochen, auch in der letzten Saison. Jetzt auf ein mal den Schalter umzulegen, dürfte schwierig werden - noch schwieriger, als bei Klinsmann und der deutschen Nationalelf.

Auf der anderen Seite: unter Rangnick wurde schon ein mal das 4-3-3-Sytem praktiziert - mit teilweise hervorragenden Leistungen. Warum also nicht?

Man kann eigentlich nur hoffen, dass der Slomka genau weiß was er da vor hat. Noch bin ich skeptisch. Bin gespannt, ob beim Ligapokal von der neuen Philosophie schon etwas zu sehen sein wird.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Aimar schrieb:
Tempospiel? Schalke? Also irgendwie sind das bisher zwei Sachen die nicht zusammen passen
Exakt das Gleiche ist mir auch durch den Kopf gegangen, als ich diesen Artikel bzw. das neue Zielvorhaben erstmals gelesen habe.

Auf der anderen Seite hat SchalkeFalke nicht so Unrecht, wenn er wie folgt argumentiert:

Auf der anderen Seite: unter Rangnick wurde schon ein mal das 4-3-3-Sytem praktiziert - mit teilweise hervorragenden Leistungen. Warum also nicht?
Darüber hinaus praktizierte der S04 auch unter Slomka (bspw. das legendäre 7:4 gegen Bayer 04 Leverkusen) schon besagten und angestrebten Tempofußball. Wenngleich auch unter gütiger Mithilfe der Bayer-Kicker...

Kurzum: eigentlich hat Schalke nicht das Spielerpotzenzial um dieses Vorhaben tatsächlich, und vor allem dauerhaft, auf dem Platz umsetzen zu können. Gänzlich ausgeschlossen scheint es dann allerdings doch bzw. auch nicht. Lassen wir uns einfach einmal (positiv?) überraschen.

MFG!
 
C

Chapineaú

Guest
Aimar schrieb:
Solange einer der BVB fans von einem intern. Titel in der nächsten Saison redet darf man das hier ja auch :lachtot:


Mich würde viel mehr interessieren, wo in den letzten Spielzeiten irgendwelche Titel mit Tempofussball geholt wurden.....mit ganz viel Wohlwollen die deutsche Meisterschaft von Bremen, aber das war auch die große Ausnahme. Ansonsten dominiert national wie international seit geraumer Zeit die Zweckmässigkeit.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Chapineaú schrieb:
Mich würde viel mehr interessieren, wo in den letzten Spielzeiten irgendwelche Titel mit Tempofussball geholt wurden.....mit ganz viel Wohlwollen die deutsche Meisterschaft von Bremen, aber das war auch die große Ausnahme. Ansonsten dominiert national wie international seit geraumer Zeit die Zweckmässigkeit.

Damit happert es ja bei Schalke auch . :floet:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Chapineau schrieb:
Mich würde viel mehr interessieren, wo in den letzten Spielzeiten irgendwelche Titel mit Tempofussball geholt wurden.....mit ganz viel Wohlwollen die deutsche Meisterschaft von Bremen, aber das war auch die große Ausnahme. Ansonsten dominiert national wie international seit geraumer Zeit die Zweckmässigkeit.
Spontan fallen mir da der FC Arsenal sowie der FC Barcelona ein. Allerdings mit einem weitaus hochkarätigeren und geeigneteren Spielermaterial.

MFG!
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Kerpinho schrieb:
Spontan fallen mir da der FC Arsenal sowie der FC Barcelona ein. Allerdings mit einem weitaus hochkarätigeren und geeigneteren Spielermaterial.

MFG!

Bei den hapert es auch an der zwckmässigkeit? Also damit könnte ich leben :suspekt:
 
C

Chapineaú

Guest
Na ja, Barca spielt zwar technisch hochwertigen Fussball, aber wirklich erfolgreich sind sie auch erst, seit sie das "Hurra - Spiel" von früher erheblich zweckmässiger gestaltet haben und ihre Defensive merklich verbesserten. Und Arsenal - na ja.... Davon abgesehen, dass das auch nicht gerade Titelhamster sind, soooooooo spektakulär-offensiv finde ich die nun auch nicht.

@aimar : "Damit happert es ja bei Schalke auch ."

Wie gut, dass es noch Konstanten im Fussball gibt, an die man sich halten kann :zahn:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Chapineaú schrieb:
@aimar : "Damit happert es ja bei Schalke auch ."

Wie gut, dass es noch Konstanten im Fussball gibt, an die man sich halten kann :zahn:

Da hast du leider recht. Wenn ich das mit dem Titel lese weiß ich das wir am Ende froh sein dürfen das wird Fünfter werden. Ich glaube ich setzte nochmal 10€ auf Slomka als erste Trainerentlassung :hand:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Chapineaú schrieb:
Na ja, Barca spielt zwar technisch hochwertigen Fussball, aber wirklich erfolgreich sind sie auch erst, seit sie das "Hurra - Spiel" von früher erheblich zweckmässiger gestaltet haben und ihre Defensive merklich verbesserten. Und Arsenal - na ja.... Davon abgesehen, dass das auch nicht gerade Titelhamster sind, soooooooo spektakulär-offensiv finde ich die nun auch nicht.
Naja, durchaus richtig. Was allerdings nicht wirklich etwas an der Tatsache ändert, dass beide Klubs nicht nur für den hier angestrebten Tempofußball eintreten, sondern diesen auch, in der Regel, auf dem Spielfeld demonstrieren.

MFG!
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Kerpinho schrieb:
Werde mal genauer. Ich stehe gerade aufm Schlauch. Liegt entweder an der Hitze, oder an Dir. ^^

MFG!

An dir :zwinker3:

ich habe mit der Antwort - daran hapert es bei Schalke ja auch - auf den Einwand von Chapineaú geantwortet das eher die zweckmässigkeit siegte.

Du kamst dann mit Arsenal und Barca. Den hapert es deiner Meinung auch daran. :zwinker3:
 
C

Chapineaú

Guest
Aimar schrieb:
Da hast du leider recht. Wenn ich das mit dem Titel lese weiß ich das wir am Ende froh sein dürfen das wird Fünfter werden. Ich glaube ich setzte nochmal 10€ auf Slomka als erste Trainerentlassung :hand:

Die Gefahr ist sicherlich vorhanden, ja...3 Niederlagen zu Beginn mit dem "neuen Tempofussball" und es wird extrem eng. Aber letztlich ist die Liga hinter den Bayern ziemlich ausgeglichen besetzt. Wenn alles gut läuft, könnte am Ende Platz 2 rausspringen, wenn alles quer läuft auch Platz 9.... Das gilt für Bremen und Schalke genauso wie für den HSV, Dortmund, Leverkusen etc.....Titel darf nach wie vor nur der FCB(äh :zahn: ) ernsthaft anvisieren oder gar einfordern. Alles andere ist vermessen.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Aimar schrieb:
An dir :zwinker3:

ich habe mit der Antwort - daran hapert es bei Schalke ja auch - auf den Einwand von Chapineaú geantwortet das eher die zweckmässigkeit siegte.

Du kamst dann mit Arsenal und Barca. Den hapert es deiner Meinung auch daran. :zwinker3:
Ok...na dann :floet: ...

MFG!
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Chapineaú schrieb:
Die Gefahr ist sicherlich vorhanden, ja...3 Niederlagen zu Beginn mit dem "neuen Tempofussball" und es wird extrem eng. Aber letztlich ist die Liga hinter den Bayern ziemlich ausgeglichen besetzt. Wenn alles gut läuft, könnte am Ende Platz 2 rausspringen, wenn alles quer läuft auch Platz 9.... Das gilt für Bremen und Schalke genauso wie für den HSV, Dortmund, Leverkusen etc.....Titel darf nach wie vor nur der FCB(äh :zahn: ) ernsthaft anvisieren oder gar einfordern. Alles andere ist vermessen.

Richtig. Aber ich habe da bei der Mannschaft einfach meine zweifel. Und ob Slomka wirklich der Richtige ist? Auch da habe ich zweifel. Eigentlich bin ich so negativ wie schon seit jahren nicht mehr eingestellt. :frown:
 
C

Chapineaú

Guest
Ich traue mir zu Schalke kein objektives Urteil zu. 2001 habe ich im Meisterkampf noch total mitgefiebert, anschliessend wandelte sich die Mannschaft - und der Verein - für mich geradezu zu eienr Art "Feindbild". Das ist natürlich masslos übertrieben formuliert, aber sie wurden halt von einem Sympathieträger für mich zum grössten Unsympathen der Liga.
Ich persönlich hätte Schalke schon die Platzierungen der letzten jahre nicht wirklich zugetraut, aber sie haben sie ja nunmal geholt. Also muss die Mannschaft stärker sein, als ich dachte.
Momentan würde ich Schalke personell hinter Bremen und Hamburg einstufen, aber wie gesagt - es ist durchaus möglich, dass ich Schalke aus Antipathiegründen unterschätze. Slomka zB mag ich. Der ist für mich also ganz klar beim derzeit falschen Verein :zahn:
 
Am ersten Spieltag gibts sowieso erstmal den Dämpfer und dann ist das Geplärre auf Schalke wieder groß.... :zwinker3:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben