• WICHTIG! BITTE! Liebe Lageristi, wir haben ein neues Musik Forum🎵 🎧! Leider ist mir, beim Verschieben der Band-Duelle-Threads ein Fehler unterlaufen. Deshalb bitte ich Euch ALLE, noch einmal an den Umfragen in den entsprechenden Threads teilzunehmen und abzustimmen. DANKE!

Australien GP dank Ferrari ohne Minardi?

TheRealPunisher

Nietzsche-Fan
Icke schrieb:
Gerade von einem Team, dass mit den größten Etat aufweist, zudem die Vorsaison frühzeitig "in der Tasche" hatte und man sich eigentlich früh genug auf die neue Saison konzentrieren konnte, schafft es mitlerweile fast traditionell nicht rechtzeitig ein Auto fertigzustellen :frown:

Man konnte sich eben nicht früh genug auf die neue Saison konzentrieren, da die Regeln erst sehr spät aufgestellt wurden.

Ferrari gab auch frühzeitig bekannt "nur" mit einer Modifikation in die neue Saison zu starten, was nichts mit Tratition zu tun hat.

Zum Thema die anderen Teams schaffen das doch auch, sag ich nur Remember the last season, da war kein Auto Renntauglich, außer der Ferrari, der war übrigens auch "nur" eine Modifikation des Vorjahreswagens...
 
TheRealPunisher schrieb:
Man konnte sich eben nicht früh genug auf die neue Saison konzentrieren, da die Regeln erst sehr spät aufgestellt wurden.
Tja aber die Regeln gelten doch für alle. Oder gibt es Sonderregeln für Ferrari?
Und die anderen haben einen neuen Wagen im gegensatz zu Ferrari!
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
mst8576 schrieb:
Tja aber die Regeln gelten doch für alle. Oder gibt es Sonderregeln für Ferrari?
Und die anderen haben einen neuen Wagen im gegensatz zu Ferrari!
Wieso Sonderregeln? Die haben doch einen absolut regelkomformen Wagen, ist halt nur kein komplett neuer :suspekt:
 

TheRealPunisher

Nietzsche-Fan
mst8576 schrieb:
Tja aber die Regeln gelten doch für alle. Oder gibt es Sonderregeln für Ferrari?
Und die anderen haben einen neuen Wagen im gegensatz zu Ferrari!

Und? Ist der aktuelle Ferrari nicht regelkonform? Hat der aktuelle Ferrari nicht letzte Saison, sein Stehvermögen bewiesen? Gibt es einen Grund auf zusätzliche Zeit, für die Entwicklung des neuen Wagens zu verzichten?

Keine Ahnung was Du jetzt willst...
 
TheRealPunisher schrieb:
Die anderen hatten auch letztes Jahr einen neuen Wagen und was ist daraus geworden?
Darum geht es doch jetzt gar nicht ...

Dein Argument "wegen der späten festlegung der regeln konnte Ferrari keinen neuen Wagen bauen" ist schlichtweg falsch. Wenn das Teams mit einem weitaus geringeren Budget schaffen, die dazu noch bis zum Saisonende um wichtige Punkte kämpfen mussten, dann soltte das doch dem Krösus der F1 auch möglich sein, noch dazu wo die Saison vorzeitig entschieden war.

Wie die Aussichten mit dem neuen Wagen sind ist hier unwichtig, das ist nicht das Thema.

So und nun ist gut, es ist ja nicht notwendig sich wegen so ner Lappalie den Kopf heiß zu diskutieren! :bussi:
 

Jan

Nur der SFS!
Nunja, verstehe zwar nicht, warum gerade Ferrari Protest einlegt, viel bekloppter ist aber die Frage, warum die anderen (mal von Red Bull abgesehen) die Zustimmung geben?!
 

TheRealPunisher

Nietzsche-Fan
mst8576 schrieb:
Darum geht es doch jetzt gar nicht ...

Dein Argument "wegen der späten festlegung der regeln konnte Ferrari keinen neuen Wagen bauen" ist schlichtweg falsch. Wenn das Teams mit einem weitaus geringeren Budget schaffen, die dazu noch bis zum Saisonende um wichtige Punkte kämpfen mussten, dann soltte das doch dem Krösus der F1 auch möglich sein.

Doch genau darum geht es, denn letzte Saison sind zwar fast alle mit neuem Wagen angetreten, aber kein Team hatte sein Auto fertig entwickelt und das obwohl ein wesentlich längerer Zeitraum zur Verfügung stand, als diese Saison. Und btw. Ferrari hat seinen neuen Wagen letzte Woche vorgestellt, sie fahren ihn nur noch nicht. Die Aerodynamikteile lassen sich halt hervorragend am Vorjahreswagen testen, welcher einen standfesten Motor besizt...

MFG
TRP
 

Icke

Exil-Berliner
TheRealPunisher schrieb:
Doch genau darum geht es, denn letzte Saison sind zwar fast alle mit neuem Wagen angetreten, aber kein Team hatte sein Auto fertig entwickelt und das obwohl ein wesentlich längerer Zeitraum zur Verfügung stand, als diese Saison. Und btw. Ferrari hat seinen neuen Wagen letzte Woche vorgestellt, sie fahren ihn nur noch nicht. Die Aerodynamikteile lassen sich halt hervorragend am Vorjahreswagen testen, welcher einen standfesten Motor besizt...

MFG
TRP
Im neuen ist der selbe Motor, wie im jetzigen Übergangsmodell, mit dem alten würden sie ja kaum die zwei Rennen überstehen :zwinker3:
Zu deiner Argumentation mit den Autos der letzten Saison: Wie oft kommt es denn bitte vor, dass ein neues Auto ein Rückschritt ist? Renault und BAR haben sich im übrigen auch schon letzte Saison nach vorn entwickelt :mahnen:
Ferrari, das wohl noch immer nach Toyota den größten Etat besitzt, und wohl auch die besten Leute in den eigenen Reihen hat, schafft es aber (fast) jede Saison nicht rechtzeitig das Auto fertig zubekommen. Wann hat man denn zuletzt eine Saison mit dem "fertigen" neuen Auto begonnen? Die letzten Jahre ging man immer mit einem übergangsmodell ins erste Rennen.
Minardi ist wohl froh, wenn sie das neue Modell fertig haben, das Geld noch zusätzlich an einem Übergangsmodell zutüfteln haben sie eben nicht. Daher hinkt der Vergleich von Ferrari auf Minardi schon sehr...
Ich weiß nicht, was Minardi genau dabei hat (hab oben beschriebenes Interview nicht gesehen) aber wenn man die Teile wirklichnicht testen konnte, verstehe ich auch, dass man sie nicht einfach am Rennwochenende nutzen möchte. Das ist nicht zuletzt auch eine Frage der Sicherheit :mahnen:

Im übrigen darf Minardi (soweit ich das vorhin richtig mitbekommen habe) nun zumindest erstmal morgen am 1. Qualifing teilnehmen. :floet:
 

Flash

Bienenkönigin
Icke schrieb:
Im übrigen darf Minardi (soweit ich das vorhin richtig mitbekommen habe) nun zumindest erstmal morgen am 1. Qualifing teilnehmen. :floet:
Beim Training das momentan auf Premiere Sport gezeigt wird, ist Minardi auf jeden Fall dabei :jaaa:

Dazu auch noch ein Artikel von f1total.com

Minardi lenkt ein - Start mit 2005er Aerodynamik

F1Total.com) - Das Hickhack um eine Starterlaubnis für das Minardi-Team hat Teamchef Paul Stoddart am Samstag selbst beendet. Der Australier, der mit dem 2004er Aerodynamikpaket ins Rennen gehen wollte und deshalb keine Starterlaubnis erhielt, hatte gestern vor dem Obersten Bundesgerichtshof von Victoria noch eine Startfreigabe erwirkt, lenkte aber am Samstag "zum Wohle des Sports" ein und schickte die Autos nun doch mit dem 2005er Aerodynamikpaket auf die Strecke. Zuvor hatte der 49-Jährige erklärt, dass die Teile nicht getestet worden waren, ein Einsatz deshalb ein Sicherheitsrisiko darstelle.
"Nach mehreren langen Meetings, die vergangene Nacht gegen Mitternacht beendet waren, haben wir uns entschieden, unser Vorgehen im Interesse des Australien-Grand-Prix, der zusammen mit dem Interesse der Formel 1 als Sport mitverwickelt war, einzustellen", erklärte Stoddart den Journalisten. "Wir haben es geschafft, über Nacht zwei Autos auf die 2005er Spezifikation umzurüsten und wir werden fahren. Was uns betrifft, ist das Thema damit nun abgehakt."
da kann man sich natürlich fragen, warum der Herr Stoddart es nicht von Anfang an so gemacht hat. Nur hat ihm das Ganze halt eine Menge an Publicity gebracht, was für so ein kleines Team sicher nicht ganz unwichtig ist... :floet:
 
Beim Training konnte dann einem Massa leid tun....

Nachdem Fischichella noch auf trockener Piste die vorübergehende Pole-Position einfahren konnte....begann es bei seiner Aufwärmrunde mit der Sintflut...und dies...mit Trockenreifen.....

War schon traurig zuzuschauen, wie der gute Mann dann mit 30km/h seine Bestzeit einfuhr....

Dem Schumacher, Alonso und alle die danach kamen, ging es dann auch nicht viel besser....trotz Regenreifen....

Saludos...
 
Oben