đŸŽ” Band-Duell 6 ⚔ : Slade vs. The Sweet!

In welchem Team siehst du dich?

  • Slade

  • The Sweet


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
Licht aus! Spot an! Dreht die Gitarren auf und werft euch in bunte GewÀnder! Es muss glitzern, es muss rocken!

Diesmal treffen die beiden Giganten des farbenfrohen 70's-Rock aufeinander.

Jeweils in den 60ern in UK gegrĂŒndet, findet man die grĂ¶ĂŸten Hits eindeutig in den 1970er Jahren, in der sich die Rockmusik in viele verschiedene Richtungen erweitern sollte. Hier wurden mit eingĂ€ngigen, rockigen Gute-Laune-Nummern und teils spektakulĂ€ren BĂŒhnenshows die Grundsteine des Glamrocks gelegt, welcher in den spĂ€ten 80ern bereits ein Revival erleben sollte.

Dieser Vergleich liegt anhand der Ă€hnlichen Stilistik sowie einer zeitlichen und örtlichen Übereinstimmung recht nah und dĂŒrfte es fĂŒr manche Fans des Genres in sich haben. Gassenhauer wie "Far Far away" oder "Fox on the Run" dĂŒrfte jeder auf Anhieb in seinen GehörgĂ€ngen wiederfinden.

Beide Urgesteine gelten heute offiziell noch als aktiv, obwohl von den glamorösen Stammbesetzungen kaum noch jemand ĂŒbrig ist. Wer bekommt also die glitzernde Krone?

Slade

Fto6hUZsXSYMEbKpSQDF6Q-1200-80.jpg




GrĂŒndung: 1964 in England

Status: Aktiv

Bekannte Hits: Far far away, Cum on feel the Noize, My oh My u.v.m...

Wiki-Link: Slade – Wikipedia

Best of - Einblicke:


VS.

The Sweet

r-2603590-1350588430-7470_orig.jpg


GrĂŒndung: 1968 in England

Status
: Aktiv

Bekannte Hits: Ballroom Blitz, Fox on the run, Blockbuster u.v.m...

Wiki-Link: The Sweet – Wikipedia

Best of - Einblicke:

 

Manati

Bekanntes Mitglied
Slade vs. Sweet ist einfach. Wenn Mannsvolk anwesend war, fuhren wir voll auf Slade ab.
Unter uns MĂ€dchen gab es nur Sweet. Brian Connolly *schmacht*

In der Jetztzeit geht mein Daumen hoch fĂŒr Slade.
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Die modischen Eskapaden von Frontmann Noddy Holder und Gitarrist Dave Hill sind vornehmlich im GedÀchtnis geblieben.
Wer in den Siebzigern musikalisch sozialisiert wurde, dĂŒrfte SLADE in erster Linie als clowneske Glam-Rock-Band kennengelernt haben:
Unter anderem die merkwĂŒrdige Schreibweise einiger Songtitel, „Look Wot You Dun“ oder „Coz I Luv You“), die den Dialekt in SLADEs Heimatstadt Wolverhampton wiedergeben sollten. Mit Slade Alive!“ gelang der Band nicht nur ein grandios erfolgreiches, sondern auch enorm einflussreiches Album. Die Scheibe blieb unter anderem 58 Wochen in den UK-Album-Charts, und Joey Ramone und KISS gehören zu den zahlreichen Verehrern dieser LP. Die Band war Live ein Erlebnis. Habe sie selbst in deren BlĂŒtezeit 2 mal Live gesehen.
 

Kymbrium

Grand Prix Hitchcock
Teammitglied
Mit Hit-Konfektionsware geschrieben von Mike Chapman und Nicky Chinn, die mit den Hits fĂŒr The Sweet den Grundstein in den 70ern legten, Bereits die zweite Single dieser Zusammenarbeit, Co-Co, landete in den deutschen Charts auf Platz 1 (GB 2). Nach den Ă€hnlich poppigen Singles Wig Wam Bam, Poppa Joe und Little Willy setzte die Band durch, dass sie fortan wenigstens die B-Seiten ihrer Singles selbst zu schrieben.
Auf der A Seite ein smasher wie Little Willy und auf der B Seite völlig ĂŒberraschend kompromisslose Rock’n’Roll-Nummern wie â€șMan From Mecca.
Mit Ausnahme von zwei Chinn/Chapman-Kompositionen stammten alle Songs auf SWEET FANNY ADAMS von der Band selbst, was sich nicht deutlicher im Sound hĂ€tte niederschlagen können. Der DebĂŒtnachfolger kratzt musikalisch gesehen schon fast am Heavy Rock. Eigentlich wĂ€re ich fĂŒr Remie, aber wenn es denn einen Sieger geben muss, dann The Sweet
 
Oben