"Ben Wisch" ist tot

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

BOH-Boy

Trunkenbold
Der SPD-Politiker Hans-Jürgen Wischnewski ist tot. Der 82-Jährige sei am Donnerstagnachmittag gestorben, bestätigte sein persönlicher Referent Arnold Joosten. Wischnewski war erst am Montag aus einem zehntägigen Koma erwacht. "Er war guter Dinge und fragte nach dem algerischen Parteitag", sagte Joosten. Dann sei Wischnewski am Nachmittag gestorben.

Der am 24. Juli 1922 im ostpreußischen Allenstein geborene Wischnewski galt vor allem dank seines diplomatischen Geschicks lange als Mann für heikle Fälle. Den meisten Menschen ist er als "Held von Mogadischu" in Erinnerung: Im Oktober 1977 sorgte er dafür, dass die Bundesgrenzschutztruppe GSG 9 in der somalischen Hauptstadt die entführte Lufthansa-Maschine "Landshut" erstürmen und so 90 Geiseln befreien konnte. Wegen seiner guten Kontakte in die arabische Welt war er in Deutschland als "Ben Wisch" bekannt.
 
Oben