Biathlon 04/05

Schabbab schrieb:
Als grosser Fan aller Arten von Wintersportübertragungen kann ich Dir nur sagen, dass es hierzulande überhaupt keine versierten Kommentatoren oder Berichterstatter gibt. Deutschland ist ein Entwicklungsland in Sachen Ski Alpin, Nordische Kombination und Biathlon...über RTL als Skisprungbroadcaster braucht man sowieso kein Wort zu verlieren. :frown:

Wohl wahr. Seit kurzem "beschüsselt", hatte ich am Sonnabend die große Freude, mit den Kominationslanglauf auf der ARD anzusehen. Meine norwegischen Freunden gegenüber habe ich sofort alles Kritische zurückgenommen, was ich jemals über norwegische Kommentatoren gesagt habe.

Allerdings kann ich mich auch nicht erinnern, schonmal eine Langlauf/Biathlon/Kombi/Sprungübertragung auf NRK mit nur einem Kommentator gesehen zu haben. Das macht es natürlich auch leichter für die Norweger, die Übersicht zu behalten und den Zuschauer mit Informationen zu versorgen, die nicht im Bild zu sehen sind...

Aber das ganze verläßt vielleicht ein wenig das Thema Biathlon, so daß man vielleicht einen Trauer-thread zum Thema Kommentatoren eröffnen sollte.
 
Schabbab schrieb:
Kann auch gut sein das ich mich täusche...eigentlich ist es auch unmöglich das Berger mal 0 schiesst :zahn: Wie auch immer, bei ihm würde es reichen wenn er mal in nem Sprint nur ein- oder zweimal, bzw. in einem Langrennen 3-4mal vorbei schiesst.

Naja, 3-4x bei einem 20km sollte auch für Berger kaum zu schaffen sein. Dazu wiegen die Strafminuten zu schwer und außerdem ist Berger im Langlauf eher ein Kurzstreckenmann, der oft Probleme hat, sich sein Rennen richtig einzuteilen. So eine phänomenale Schlußrunde wie bei seiner WM-Silbermedaille beim Massenstart in Oberhof habe ich selten von ihm gesehen.
 

Schabbab

in Therapie
joerg2 schrieb:
Naja, 3-4x bei einem 20km sollte auch für Berger kaum zu schaffen sein. Dazu wiegen die Strafminuten zu schwer und außerdem ist Berger im Langlauf eher ein Kurzstreckenmann, der oft Probleme hat, sich sein Rennen richtig einzuteilen. So eine phänomenale Schlußrunde wie bei seiner WM-Silbermedaille beim Massenstart in Oberhof habe ich selten von ihm gesehen.
Naja, beim Verfolger wurde er jetzt mit 9 Schiessfehlern Achter und lag damit knapp über ne Minute hinter dem Podest...aber das ist eh alles Spekulation, denn mit so wenigen Schiessfehlern wird Berger selten mal unterwegs sein :zwinker3:
 

Schabbab

in Therapie
Uschi Disl hat ihren Fans Klarheit verschafft und ihrem Lebensgefährten neue Hoffnung gemacht. "Spätestens nach Olympia 2006 in Turin ist Schluss, wenn ich da überhaupt noch dabei bin", verkündete sie nach dem 27. Weltcupsieg ihrer Laufbahn in Oberhof. So weit voraus hat die 34-jährige Polizeimeisterin vom SC Moosham, die seit einigen Jahren mit ihrem Freund im österreichischen Kössen wohnt und dort einen Bauernhof in eine Pension umgebaut hat, in den vergangenen Jahren nie geplant.
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Hm, beim Sprint ist das echt ein Problem mit der Übertragung. Da zeigen sie viele interessante Athleten nicht, wenn sie Schießen oder an den Zwischenzeiten sind, sondern immer nur, wenn sie durch diese blöde Wolfsschlucht fahren. Und jedes Mal darf man sich dann anhören, dass die Kurve so gefährlich ist :nachdenk:
Auch bei anderen Wettbewerben wie Verfolgung oder Massenstart finde ichs blöd, dass sie oft vom Schießstand weggehen, wenn vielleicht die 10. oder 15.Platzierten gerade schießen.
 

sebastian

Mitglied
@ arter: Sie hat gesagt sie entscheidet sich von Saison zu Saison. Ich nehme an, es hängt vielleicht auch damit zusammen, ob sie schafft, mal einen großen Einzeltitel zu gewinnen. Sollte das diese WM gelingen, könnte ich mir vorstellen, dass sie dann zurücktritt.
 

arter

Finisher
Schaut jemand die Herrenstaffel im Fernsehen? Mein Ticker sagt Kruglov hat 1:30 Rückstand ohne jeglichen Schießfehler - wie ist das möglich :eek:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
ich sehe jetzt nur das Ergebnis :eek:
Norwegen mit nur 4 Nachladern 2 Minuten vor Deutschland, was soweit nicht verwunderlich ist. Dritter dann Österreich mit 3 Strafrunden :suspekt: eine halbe Minute vor Russland, die insgesamt nur 4 Nachlader hatten :suspekt: Was ist da schief gelaufen?
 

arter

Finisher
Das sind genau die 1:30 die Kruglow auf unerfindliche Weise verloren hat. Ohne diesen Rückstand wären die Russen noch vor Deutschland Zweiter geworden. Norwegen hat den Vorsprung erst mit Björndalen herausgelaufen, der diesmal auch wieder treffsicher war. Bis zum dritten Läufer lag die deutsche Staffel noch gleichauf.
 

Schabbab

in Therapie
Hab grad das Ergebnis gelesen...Norwegen gewinnt vor Deutschland, keine Überraschung...aber Österreich Dritter vor Russland und das mit 3 Strafrunden :eek: Der Rückstand von Kruglov ist nur mit einem heftigen Sturz oder einem technischen Defekt zu erklären.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
jetzt in der ARD Promi-Biathlon mit ein paar eher Möchtegern-Prominenten, sonstige Sportler und ehemaligen BiathletInnen (z.B. Magdalena Forsberg, Martina Zellner, Mark Kirchenr, Frank-Peter Rötsch). Wird bestimmt lustig zum anschauen :zahn:
 

neo1968

Anarchist aus Prinzip
derMoralapostel schrieb:
jetzt in der ARD Promi-Biathlon mit ein paar eher Möchtegern-Prominenten, sonstige Sportler und ehemaligen BiathletInnen (z.B. Magdalena Forsberg, Martina Zellner, Mark Kirchenr, Frank-Peter Rötsch). Wird bestimmt lustig zum anschauen :zahn:


Vor allem wie sich die beim Schießen angestellt haben, einfach köstlich. :lachtot:

Und diese Skitechnik :auslachen: :auslachen: :auslachen: :auslachen:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Die Verfolgung bei den Damen gewinnt Sprintsiegerin Olgy Pyleva vor der Chinesin, die bis kurz vor Schluß führte. Dann aber stürzte .:schmoll2:

1. Olga Pyleva RUS 2 33:17.08
2. Xianying Liu CHN 0 +1.3
3. Linda Tjörhom NOR 2 +5.3
4. Kati Wilhelm GER 2 +11.9
5. Anna Carin Olofsson SWE 2 +14.2
6. Olga Zaitseva RUS 0 +30.9
7. Olena Zubrilova BLR 3 +55.3
8. Svetlana Chernousova RUS 3 +59.2
9. Martina Glagow GER 2 +1:03.2
10. Gro Istad-Kristiansen NOR 5 +1:18.4
11. Andrea Henkel GER 1 +1:22.0 :bussi:

Bei den Herren gewann Ole Einar. :spitze:

1. Ole Einar Bjoerndalen NOR 2 36:44.59
2. Lars Berger NOR 3 +37.9
3. Ricco Gross GER 1 +51.6
4. Sven Fischer GER 0 +56.3
5. Sergei Tchepikov RUS 1 +57.1
6. Sergei Rozhkov RUS 1 +1:06.2
7. Vincent Defrasne FRA 1 +1:07.4
8. Raphael Poiree FRA 5 +1:11.0
9. Egil Gjelland NOR 1 +1:27.4
10. Alexander Wolf GER 3 +1:49.3
 

Schabbab

in Therapie
Ole Einar Björndalen gewinnt wieder! In beeindruckender Manier siegt er in Antholz über die 20 km Langstrecke vor dem Sensationschinesen ( :zahn: ) Zhang und dem Russen Kruglov.
Bemerkenswert vorallem die Leistung des Chinesen, der sich mit einem Schiessfehler mitten aufs ansonsten fehlerfreie Podest läuft...ein Schelm wer Böses dabei denkt :floet:

Enttäuschendes Resultat dagegen für die deutschen Biathleten. Sven Fischer wird als Bester 18. , Michael Greis 19. und Ricco Gross 20. Überraschend gut lief es dagegen mal wieder für Österreich. Mit nur einem Schiessfehler landete Daniel Mesotitsch auf einem hervorragenden 6. Platz., Friedrich Pinter wird 9. und Wolfgang Rottman 13.

1. BJOERNDALEN Ole Einar NOR 0 0 0 0 54:48.02
2. ZHANG Chengye CHN 1 0 0 0 +2:33.53
3. KRUGLOV Nikolay RUS 0 0 0 0 +2:44.44
4. TCHEPIKOV Sergei RUS 1 0 0 1 +4:01.35
5. BERGMAN Carl-Johan SWE 0 0 0 1 +4:09.96
6. MESOTITSCH Daniel AUT 0 0 0 1 +4:28.07
7. DEFRASNE Vincent FRA 1 0 0 1 +4:43.58
8. POIREE Raphael FRA 1 0 1 0 +4:49.69
9. PINTER Friedrich AUT 0 1 1 0 +5:18.81
10. HANEVOLD Halvard NOR 1 1 1 0 +5:36.3
 
Zuletzt bearbeitet:

arter

Finisher
ein Schelm wer Böses dabei denkt
Ein Kruglow der neulich in der Staffel über 1:30 langsamer lief als die Spitze ist heute auch in der Loipe wieder vorn mit dabei, der zuletzt laufstärkere Rico Gross nicht nur am Schießstand ein Ausfall ebenso wie Sven Fischer. Dann dieser Noname-Chinese aus dem Nichts in die Weltspitze. Und Björndalen schießt 4 Mal fehlerfrei. Irgendwie macht das alles keinen Spaß mehr :floet:
 

arter

Finisher
Antholz Resumee: Björndalen läuft zu unschlagbarer Form auf. Bei den Damen ist Sandrine Bailly momentan zumindest läuferisch eine Klasse für sich. Aus deutscher Sicht sahen wir Licht und Schatten. Bei den Damen scheint momentan nur Kati Wilhelm siegfähig auch wenn der dritte Platz von Simone Denkinger auf die Zukunft hoffen lässt. Bei den Herren scheint momentan nur Fischer podestfähig zu sein. Gross mangelt es momentan an der läuferischen Klasse - Greis und Wolf sind am Schießstand zu unbeständig.

Aber bis zu den WM ist noch viel Zeit. Jetzt haben die Biathleten erst mal Pause, danach kann die Welt schon wieder ganz anders aussehen.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
erster Weltcupsieg für Michael Greis beim 20km Einzelrennen in Cesana San Sicario :spitze: Ohne Fehler gewann er vor den Russen Tchepikov, Rozhkov und Tcherezov sowie Sven Fischer. Allerdings fehlten unter anderem Ole Einar Björndalen, Raphael Poiree und 20km-Spezialist Tomas Sikora.
 
Oben