Bielsa weg - Bianchi da?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Aimar

Frauensportbeauftragter
Bielsa weg - Pekerman machts

Marcelo Bielsa ist überraschend als Trainer
der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten. Das
bestätigte ein Sprecher des Verbandes der Nachrichtenagentur afp.

Der 49-Jährige war nach dem Vorrunden-Aus des zweimaligen
Weltmeisters bei der WM 2002 heftig in die Kritik geraten, hatte
zuletzt aber sehr erfolgreich gearbeitet. Zunächst führte er sein
Team ins Finale der Copa America, dann holte er bei den Olympischen
Spielen in Athen die Goldmedaille. In der Qualifikation zur WM 2006
in Deutschland belegt Argentinien nach acht Spielen mit einem Punkt
Rückstand auf Weltmeister Brasilien Rang zwei.

Bielsas Nachfolger soll nach argentinischen Fernsehberichten
Carlos Bianchi werden, der im Juli bei Weltpokalsieger Boca Juniors
Buenos Aires zurückgetreten war.
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Marcelo Bielsa ist überraschend als Trainer
der argentinischen Fußball-Nationalmannschaft zurückgetreten. Das
bestätigte ein Sprecher des Verbandes der Nachrichtenagentur afp.

Der 49-Jährige war nach dem Vorrunden-Aus des zweimaligen
Weltmeisters bei der WM 2002 heftig in die Kritik geraten, hatte
zuletzt aber sehr erfolgreich gearbeitet. Zunächst führte er sein
Team ins Finale der Copa America, dann holte er bei den Olympischen
Spielen in Athen die Goldmedaille. In der Qualifikation zur WM 2006
in Deutschland belegt Argentinien nach acht Spielen mit einem Punkt
Rückstand auf Weltmeister Brasilien Rang zwei.

Bielsas Nachfolger soll nach argentinischen Fernsehberichten
Carlos Bianchi werden, der im Juli bei Weltpokalsieger Boca Juniors
Buenos Aires zurückgetreten war.

Wie??? :eek: Keine Gründe oder was?
Lief doch in letzter Zeit wirklich wie es im Bericht ja auch steht.

Was würdest du von Bianchi halten, so als halber Insider?
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
MSGKnicks schrieb:
Wie??? :eek: Keine Gründe oder was?
Lief doch in letzter Zeit wirklich wie es im Bericht ja auch steht.

Was würdest du von Bianchi halten, so als halber Insider?

Schon sehr komisch. Ob der Rücktritt wirklich von ihm kam? :frown: Warum tritt er jetzt ab?

Bianchi ist ein Bosta Trainer. Was soll ich von dem halten? :zwinker3:
Mal im Ernst: Die Erfolge mit Bosta sprechen aber für sich. Ich bin mir auch sicer das Bianchi eher das Potenzial ausreizen kann als ein Bielsa.

Bya bye Veron, Bye bye Crespo. Wenn ihr lieb seit werdet ihr als Zuschauer zum Finale eingeladen.Ihr :schimpf:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
Nach der Absage von Carlos Bianchi hat der
argentinische Fußballverband AFA seinen früheren Nachwuchstrainer
Jose Pekerman als Nachfolger des am Dienstag überraschend
zurückgetretenen Nationalcoaches Marcelo Bielsa auserkoren.
`Pekerman wird das Amt annehmen", sagte AFA-Präsident Julio
Grondona schon vor den Vertragsgesprächen am Donnerstag.
Pekerman ist beim Verband kein Unbekannter und formte den
Großteil der aktuellen Nationalspieler in seiner Zeit als
Juniorentrainer bei der AFA. Der 55-Jährige hatte die `U20"-Auswahl
der `Gauchos" 1995, 1997 und 2001 zum Weltmeister-Titel geführt.
Der Ex-Profi der Argentinos Juniors war schon nach Argentiniens
Vorrunden-Aus bei der WM 2002 als Bielsa-Nachfolger im Gespräch
gewesen.
Dagegen lehnte Wunschkandidat Bianchi das Angebot ab. `Ich
habe alles versucht, ihn zu überzeugen. Ohne Erfolg. Er will
zurzeit kein Team trainieren, sondern in der Nähe seiner Familie
bleiben", kommentierte der von der AFA beauftragte Kontaktmann
Pedro Pompilio, Präsident von Bianchis Ex-Klub Boca Juniors Buenos
Aires, die Gespräche mit dem erfolgreichsten Klubtrainer
Argentiniens.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Aimar schrieb:
Nach der Absage von Carlos Bianchi hat der
argentinische Fußballverband AFA seinen früheren Nachwuchstrainer
Jose Pekerman als Nachfolger des am Dienstag überraschend
zurückgetretenen Nationalcoaches Marcelo Bielsa auserkoren.
`Pekerman wird das Amt annehmen", sagte AFA-Präsident Julio
Grondona schon vor den Vertragsgesprächen am Donnerstag.
Pekerman ist beim Verband kein Unbekannter und formte den
Großteil der aktuellen Nationalspieler in seiner Zeit als
Juniorentrainer bei der AFA. Der 55-Jährige hatte die `U20"-Auswahl
der `Gauchos" 1995, 1997 und 2001 zum Weltmeister-Titel geführt.
Der Ex-Profi der Argentinos Juniors war schon nach Argentiniens
Vorrunden-Aus bei der WM 2002 als Bielsa-Nachfolger im Gespräch
gewesen.
Dagegen lehnte Wunschkandidat Bianchi das Angebot ab. `Ich
habe alles versucht, ihn zu überzeugen. Ohne Erfolg. Er will
zurzeit kein Team trainieren, sondern in der Nähe seiner Familie
bleiben", kommentierte der von der AFA beauftragte Kontaktmann
Pedro Pompilio, Präsident von Bianchis Ex-Klub Boca Juniors Buenos
Aires, die Gespräche mit dem erfolgreichsten Klubtrainer
Argentiniens.

Schade das es Bianchi nicht macht, aber er ist wohl in der selben Selbsthilfegruppe wie Hitzfeld :zwinker3: Ne, im Ernst: Ich verstehe wenn er mal etwas Zeit mit der Familie verbringen will nach so vielen Jahren Abstinenz. Pekerman ist für mich ein unbeschriebenes Blatt, aber es ist sicher von Vorteil dass er einen Großteil der Spieler bereits aus der Jugend kennt. We'll see
 

whiteman

Becksteins erste Ehefrau
Endlich mal einer, der es versteht am Höhepunkt seiner Karriere abzutreten. :respekt:

Aimar, Du wolltest den Job doch jetzt machen....

Gruss
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
whiteman schrieb:
Endlich mal einer, der es versteht am Höhepunkt seiner Karriere abzutreten. :respekt:

Aimar, Du wolltest den Job doch jetzt machen....

Gruss

Yep, aber gegen die Machenschaften bei der AFA konnte ich mich nicht durchsetzen :zwinker3:
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Hättest vielleicht etwas mehr Schmiere zahlen sollen, dann wärste schon rangekommen! ;)

Also Pekermann kenn ich gar nich, aber in der Jugend war er ja schon mal erfolgreich, mal sehen was er aus den guten argentnischen Spielern macht!
 
Oben