Biertausch im Wildpark

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Rothaus statt Hoepfner
Biertausch im Wildpark verärgert "Burgherr"

19485.jpg


Karlsruhe - Zwar musste der Karlsruher SC am vergangenen Wochenende durch den Spielausfall in Saarbrücken in der zweiten Liga zusehen, trotzdem waren die Verantwortlichen der Blau-Weißen nicht tatenlos. Während die Mannschaft Extra-Schichten einlegte, hat Edmund Becker am vergangenen Freitag in Essen das Spiel der Rot-Weißen gegen Burghausen beobachtet. Ungeachtet dessen, bahnt sich für die kommende Saison ein spektakulärer "Biertausch" im Wildpark an. Anstatt Hoepfner fließt für die KSC-Fans dann Rothaus. Hoepfner-Geschäftsführer Dr. Friedrich Georg Hoepfner ist über das Verhalten des KSC mehr als verärgert.

Am Ende dieser Saison läuft der Vertrag zwischen Hoepfner und dem Karlsruher SC aus. Die Privatbrauerei beliefert den KSC seit November 1996 mit zirka 600 Hektoliter Bier pro Spielzeit. Doch zur kommenden Spielzeit ist die Zusammenarbeit zwischen der Brauerei und dem Verein beendet, wie beide Seiten gegenüber ka-news bestätigten. Der Vertrag wird nicht mehr verlängert, da die Badische Staatsbrauerei Rothaus, die schon seit längerem das "Badnerlied" vor dem Spiel präsentiert, dem KSC ein gutes Angebot unterbreitet hat. So soll Rothaus zirka 250.000 Euro pro Jahr an die Blau-Weißen zahlen. Das sind erheblich mehr als die etwa 150.000 Euro, die der langjährige Bierlieferant Hoepfner an den Zweitligisten zahlte.

"Der Verein verliert sein Herz, wir nur ein paar Liter Bier"

Bei den KSC-Verantwortlichen stehen die wirtschaftlichen Interessen im Vordergrund. So hat der Verein in der Vergangenheit mehrere Angebote von Brauereien geprüft und sich jetzt für das von Rothaus entschieden. Hoepfner-Geschäftsführer Dr. Friedrich Georg Hoepfner kann das Handeln des badischen Traditionsvereins nicht verstehen: "Es ist sehr schade, ich bin schon enttäuscht. Es gab im Herbst vergangenen Jahres ein erstes Gespräch, danach hat der KSC weitere Termine platzen lassen." Warum die Blau-Weißen den Vertrag mit Hoepfner nicht mehr verlängern wollten, weiß er nicht. "Das ist kein Stil für einen regionalen Verein, der hier verwurzelt ist", so der Geschäftsführer gegenüber ka-news.

"Ein Verein wie der KSC, der hier in Karlsruhe vor allem seine Unterstützung zieht und dann mit einem regionalen Partner so umspringt, das ist einfach keine Art. Aber wenn man sieht, dass sie viele Spieler von außerhalb holen, einen Manager von außerhalb verpflichten, dann kann er auch sein Bier von außerhalb holen", legt Hoepfner nach. Der "Burgherr" ist schwer verärgert. Er wird das Gespräch mit dem Verein nicht mehr suchen. Er geht auch davon aus, dass sich der KSC nicht mehr bei ihm meldet. "Möglicherweise ist der Schritt für den KSC schlimmer als für Hoepfner. Der Verein verliert sein Herz, wir nur ein paar Liter Bier", meint Hoepfner abschließend.

"Ich glaube nicht, dass Hoepfner das Doppelte gezahlt hätte"

Zudem hat Hoepfner dem KSC auch durch die Bereitstellung von Darlehen finanziell unter die Arme gegriffen. KSC-Präsident Hubert H. Raase blickt aber in Zukunft und da sind für ihn aber die wirtschaftlichen und finanziellen Gründe ausschlagebend für den "Biertausch" gewesen: "Wir haben mit der Firma Hoepfner sehr gut zusammengearbeitet. Für uns ist es aber wichtig, dass wir mit einem Partner in Zukunft wirtschaftlich gut zusammenarbeiten. Das ist mit Rothaus so." Über die geplatzten Gespräche mit der Karlsruher Brauerei wollte der KSC-Präsident gegenüber ka-news nicht weiter eingehen: "Das hat jetzt keinen Sinn. Ich glaube auch nicht, dass Hoepfner noch um das Doppelte nachgelegt hätte." Der Vertrag mit Rothaus läuft über fünf Jahre bis zum 30. Juni 2010. Die Badische Staatsbrauerei erwirbt das exklusive Ausschankrecht im Wildpark, also unter anderem im Stadion und dessen Umfeld sowie im KSC-Clubhaus. (tmr)

Mich persönlich ärgert diese Meldung nich... ich begrüße sie sogar.
Hoepfer schmeckt zwar auch nicht schlecht, Rothaus jedoch schmeckt einfach noch besser - zumindest mir.
Und wenn die dann auch noch mehr zahlen... why not?

"In Rothaus steht die Brauerei" :floet:


Was meinen die anderen "Badner" dazu? :zwinker3:
 
Zuletzt bearbeitet:

dr._maed

der däktar
Gibt's denn in KA bei den Heimspielen richtiges Bier? Oder nur so 'ne alkoholreduzierte Plörre?
natürlich richtiges bier... :mahnen:
also mir ist es eigentlich egal, beide biere sind bestenfalls mittelmaß...
naja dem baumi un dem merzge wird es nicht gefallen........... :zwinker3:
 

Barca-Fan

Eckfähnchen im Camp Nou
this_football schrieb:
natürlich richtiges bier... :mahnen:
also mir ist es eigentlich egal, beide biere sind bestenfalls mittelmaß...
naja dem baumi un dem merzge wird es nicht gefallen........... :zwinker3:

Tannezäpfle is en feines Bier!!! :spitze:
 

KSCebra

Sch(w)abentreter
ich begrüsse diese entscheidung auch sehr...
das bier in ka hat mir zwar immer geschmeckt, aber rothaus ist natürlich besser. und nach der ganther-pisse, die ich vorgestern erst im badenova-stadion trinken musste... baahhh.

also ich bin auch voll dafür

pro zäpfle, lang lebe biergitt!!!
 
D

downie

Guest
Südbaden hilft dem unteretwickelten Norden gerne aus!

Erstaunlich was die Rothaus Brauer so abziehen, mittlerweile muss man ja Angst haben, dass nicht mehr genug vom leckeren Gebräu in der Heimat bleibt. Und das war mal so ein schnuckliger Insider Tipp.....

Immerhin KSC, beim Bier seid ihr damit in die Spitze der ersten Liga vorgestossen.....

BWRG

downie
 
D

downie

Guest
Ibrox schrieb:
Geil! Nach Baden vs. Schwaben jetzt Nordbaden vs. Südbaden! Kenn ich irgendwo her, die Diskussion! :floet:

Großartige Diskussionen kommen da doch gar nicht auf! Ihr seid doch eh schon assimiliert und vom Schwaben System korrumpiert, für was da noch diskutieren? Nicht umsonst war Freiburg badische Hauptstadt und ned KA.... :zwinker3:
 

Ibrox

Torwächter
HorstNeumann schrieb:
Gibt's denn in KA bei den Heimspielen richtiges Bier? Oder nur so 'ne alkoholreduzierte Plörre?

Um ein KSC-Spiel durchzustehen braucht's schon Starkbier! Alkoholreduziert wäre tödlich...
 

KSCebra

Sch(w)abentreter
Ibrox schrieb:
Um ein KSC-Spiel durchzustehen braucht's schon Starkbier! Alkoholreduziert wäre tödlich...

so ist es, wenn ich mich nur an den letzten spieltag letzte saison erinnere, den hätte ich garnicht ohne meinen freund höpfner überstanden... :lachtot: :fress:
demnach freue ich mich schon auf nächste saison, wenns rothaus gibt...
 
Oben