Bilanz 2003/2004

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

D

downie

Guest
Hallo Schlappes! Habe deine PN gerade erst gelesen, mal wieder ned richtig in der PN Box geschnüffelt....

Danke für deinen Hinweis, aber ich bin ja nur ab und an hier und weiss was mich erwartet. Übrigens erstaunlich, dass unsere Meinung zu 2 bestimmten Usern nahezu identisch sind. Aber ich will mich gar nicht groß an Personen aufhalten, der eine steht bei mir auf Ignore und der Andere meldet sich eh nimmer zu Wort, nicht mal mehr großkotzig im Bayern Lager.

Immerhin verbreitet mimi hier nach wie vor Sonnenschein und das ist es eigentlich schon wert ab und an hier vorbeizukommen. vornehmlich dann, wenn sich wieder allzu doll im Kreis gedreht wird.

BWRG

downie
 
downie schrieb:
Muaaahhh!

Die Ruhrnachrichten auf pälzisch!

Die entscheidende Frage ist nur in treudoofer Lakaienart abgehandelt worden, nämlich was den Unterschied für Investoren jetzt und nach der Umwandlung ausmacht. Wer weiss genaueres? Oder will der FCK erneut gegen DFL Statuten verstossen und den Investoren dann ein Mitspracherecht einräumen?

Boaah, der Pressesprecher und Hofnarr von Jäggi arbeitet bei einer Zeitung, erstaunlich!

BWRG

downie
bist du so blöde oder machts du nur so? wenn du die für dich in dem artikel entscheidende frage nicht selbst beantworten kannst scheint es mit deiner hier immer zur schau gestellten allesbesserwisserei nicht weit her zu sein. und was hat ein mitspracherecht eines investors gemäss seiner anteile, die er an der ag hält, mit irgendwelchen dfl statuten zu tun? du stellst hier schon seit tagen fragen, was die vorteile einer ag im profifußball sein können, wie wäre es, wenn du deinen großen vorsitzenden k.h. rumgefigge mal um eine antwort bitten würdest und wenn du ihm die nummer deiner bayernbankkarte durchgibst, wird er dir diese bitte bestimmt erfüllen. man kanns auch übertreiben mit der provoziererei.
 

mimi0815

unausgeschlafen
immerhin hat zickzack nen Versuch gemacht :zwinker3:

Moment den Rest wo ich drauf antworten wollte muß ich erst suchen...

Jäggi sollte sich darauf konzentrieren, seine vielbeschrienen Kontakte zur Wirtschaft zu Gunsten des Vereines zu nutzen, um die Einnahmen des vereins unabhängiger von Fernsehgeldern zu steigern. Das wäre das wofür man ihn geholt hat und nicht dazu, den Verein einfach Stück für Stück ausbluten zu lassen. Denn das macht er und nix anderes, sowohl sportlich (Klose, Lokvenc) als auch wirtschaftlich (Stadion)

Ja das sollte er in der Tat...das sagt er nun schon seit er nach KL kam, und immernoch warten alle das eben das passiert. Ich war nie ein ausgesprochener Jäggi Gegner v.a. weil klar war das es mit Friedrich und Co nicht weitergehen kann...
Was mich nur wundert ist.. in Basel hat er doch seinen Job sehr gut gemacht :suspekt: Ists wirklich nur Heimatnähe die hier fehlt? Sehr unprofessionell..
Sportlich ist ihm das mit den beiden Stürmern wohl nicht anzulasten, ich meine die Auflagen des DFB waren ua. die Kosten zu senken und beide waren damit nicht zu halten, Lokvenc nicht und Klose mit seiner Lotto Hypothek auch nicht... :zucken:

Und im Bayern Forum les ich nicht so oft downie :zahn: aber bei den Borussen hab ich das Finanzchaos verfolgt mich da nur rausgehalten, deine Gespräche mit Doc, Abramovich und Co waren dann doch zu speziell :zwinker3:

@bernie
also ich muß schlappe im Grundtenor zustimmen :eek:
Es kann doch nicht sein das wir uns vor 4 WOchen beschweren das hier keine Diskussionen zustande kommen und dann kommt einer mit Wissen auf dem Gebiet und alle prügeln auf ihn ein..also ICH hab mich nicht provoziert gefühlt, klar muß er als "Artfremder" ;-) hier einen ironischen Unterton haben und das der FCK nicht grad geliebt wird ist so natürlich hier wie das wir die Bayern nicht unbedingt mögen.. na und?

Also diese Art von Ironie muß man dann grad im Web schon abkönnen.
Meine Meinung.

@muffy
ganz im Ernst, mir ist es Laddn was Du für Probleme mit downie hast... :zucken: dann setz ihn halt auch auf ignorieren und euer beider Blutdruck bleibt unten...
 
Zuletzt bearbeitet:
D

downie

Guest
Na dann... zickzack, auf gehts! Welcher Investor steht denn zur Disposition sich beim FCK einzukaufen? Sach an!

Außerdem solltest du den FCK nicht mit dem FC Bayern vergleichen, der diese Ausgliederung eigentlich nur wegen des Addidas Angebotes gemacht hat. Zumindest ist das mal vorläufig so. Beim FCK sind Dimensionen von 75 Millionen wohl eher nicht im Gespräch, oder? Da geht es um Summen, die auch früher schon, mit einfachen Bedingungen verknüpft, an den Verein "übergeben" werden konnten.

Nich jede Wald und Wiesen Wirtschaft wird eine AG, warum ist das wohl so?

Und zu deinem Einwurf mit dem Einfluss nach Anteilen, empfehle ich dir, einfach mal die DFL Statuten, dann erübrigt sich deine geistreiche Anmerkung von ganz alleine.

Die Welt ist eben nicht ganz so einfach, wie man denkt. Aber wenn schon eine solch schwerwiegende Entscheidung getroffen werden soll, dann sollte man doch vorher wissen, wer und zu welchen Bedingungen ins Boot geholt werden soll. Oder fußt die Umwandlung einzig und alleine auf dem Prinzip Hoffnung und ganz nebenbei der erweiterten Machtfülle für Jäggi?

Wer erst unlängst mit größenwahnsinnigen Plänen so dermaßen auf die Schnauze geflogen ist, wie der FCK, sollte sich nicht ganz so unkritisch gleich ins nächste Abenteuer stürzen, nur weil irgendwer von der einzigen Rettung und Phantasie Geldern spricht.

Frag mal im Werder Lager nach, da träumte man auch den Traum von der mit Geld zugeschissenen Fussball AG...

Und jetzt schließe ich mich mal Schlappe an und lass euch wieder in Ruhe Jara raus proleten, ich habe auch keinen Bock mehr, mich permanent von Leichtmatrosen blöde ansabbeln zu lassen, nur weil der Horizont nicht von hier bis zur nächsten Ecke reicht.


BWRG

downie
 
@mimi,
du hast es doch schon selbst beantwortet. sowohl sportlich als auch wirtschaftlich konnte man nicht anders handeln. hätte man das stadion mit fröhnerhof nicht verscherbelt, wäre man auf den ausbaukosten des stadion sitzen geblieben, und das wäre gleichbedeutend mit lizenzentzug für den profifußball gewesen. und jäggis vielbeschriehenen kontakte zur wirtschaft bringen dem verein solange nichts, solange man an den alten strukturen festhält. frag doch mal downie, warum 14 von den 18 bundesligamannschaften eine solche rechtsform eingegangen sind und warum es dem aufsteiger mainz05 nicht schnell genug damit gehen kann.
 
>Na dann... zickzack, auf gehts! Welcher Investor steht denn zur Disposition sich beim FCK einzukaufen? Sach an!>

ich bin nicht jäggi, sondern nur ein einfach und simpel gestricktes vereinsmitglied und sehe absolut ein, daß mich die findung der investoren nichts angeht und mir der herr jäggi den namen schon verraten wird, wenn die verhandlungen zu einem positiven ende gekommen sind, warum soll ich mir gedanken machen, wenn ich einen vv habe?

>Außerdem solltest du den FCK nicht mit dem FC Bayern vergleichen, der diese Ausgliederung eigentlich nur wegen des Addidas Angebotes gemacht hat. Zumindest ist das mal vorläufig so. Beim FCK sind Dimensionen von 75 Millionen wohl eher nicht im Gespräch, oder? Da geht es um Summen, die auch früher schon, mit einfachen Bedingungen verknüpft, an den Verein "übergeben" werden konnten.>

nichts liegt mir ferner, wie den fck mit den bayern zu vergleichen, ich will keine gotteslästerung betreiben, ich könnte es ja mit dir verderben. zur zeit haben 14 von 18 bundesligamannschaften ihre profiabteilung in eine ag ausgegliedert, es ist also keine bahnbrechende idee und keine nachmacherei. würdest du diesen 14 vereinen unterstellen, sie würden sich mit dem fc bayern vergleichen und was bitteschön zeichnet einen verein wie mainz 05 gegenüber dem fck aus, ausser daß er z. zt. den erfolgreicheren fußball spielt?

>Und jetzt schließe ich mich mal Schlappe an und lass euch wieder in Ruhe Jara raus proleten, ich habe auch keinen Bock mehr, mich permanent von Leichtmatrosen blöde ansabbeln zu lassen, nur weil der Horizont nicht von hier bis zur nächsten Ecke reicht.>

mit diesem satz beweist du mir, daß du dich , wenn man dir deine 'argumente'um die ohren schlägt, großkotzig und arrogant vom acker machst, mit anderen worten verpisst. da hast du dir wohl einiges von u. höneß abgeschaut, oberschlaumeier.
 

muffy1971

RodalBär
zickzack schrieb:
mit diesem satz beweist du mir, daß du dich , wenn man dir deine 'argumente'um die ohren schlägt, großkotzig und arrogant vom acker machst, mit anderen worten verpisst. da hast du dir wohl einiges von u. höneß abgeschaut, oberschlaumeier.
:spitze: genauso hat er es mit mir gemacht, mich hat er deswegen sogar auf seiner ignor liste :lachtot: :lachtot:
 
D

downie

Guest
Also gut, dann nochmal...

Argumente habe ich bisher zwar noch keine entdeckt, aber auf ein letztes:

1000000 Million Fliegen fressen Scheisse, für mich wärs trotzdem nicht das Richtige. Und warum? Weil ich vorher abgewogen habe, ob mir:

- Scheisse schmeckt

- gesund für mich ist

- Den Nährgehalt bietet den ich als Mensch zum leben brauche

Ich kam zu dem Ergebnis, dass keine dieser Bedingungen für mich gegeben sind, deshalb lehne ich Scheisse essen ab!

Wir könnten jetzt auch anfangen alle 14? AGs der Liga auseinander zu legen und zu schauen wo denn bisher schon der große unbekante Anteilseigner aufgetreten ist, aber das wäre dann eher eine enttäuschende Bilanz. Ich denke viele AG Ausgliederer sind heute bei weitem nicht mehr so euphorisch wie dereinst, von der denkenden Masse der Fans ganz zu schweigen. (Übrigens auch der Bayern Fans und das trotz der 75 Millionen)

Dass du dich nicht kümmerst oder es dich nicht genau interessiert, was hinter einer Ausgliederung alles stecken könnte und wie sich ggf. die Machtverhältnisse in deinem Verein verändern oder auf längere Zeit zementieren, spricht nicht gerade dafür, dass meine letztgenannte These soooo falsch ist. Und das in Anbetracht der Tatsache, dass es noch nicht soooo lange her ist, dass Atze Friedrich eine ähnliche one man show zelebriert hat. Zudem kostet die Umwandlung zuallerst mal ne Stange Geld, bevor sie was bringt.

... du diesen 14 vereinen unterstellen, sie würden sich mit dem fc bayern vergleichen....

Nein, das habe ich dem 1.FC Kaiserslautern ja auch nicht unterstellt, sondern dir.


.....bitteschön zeichnet einen verein wie mainz 05 gegenüber dem fck aus, ausser daß er z. zt. den erfolgreicheren fußball spielt?......


Schuldenfreiheit, ein positives Image, erfolgreicher Fussball, vielleicht einen Investor in petto? Außerdem weiss ich nicht, ob für Mainz die Rechtsform einer AG die richtige sein könnte, da ich mich noch nie mit diesem Club beschäftigt habe. Beim FCK weiss ich das übrigens auch nicht....

All deine "Argumente" bauen darauf auf, zu zeigen was andere so treiben, um das Treiben von Jäggi zu legitimieren, keines beschäftigt sich mit dem FCK an sich.

Ich bin kein FCK Intimus und habe eine Menge meiner posts darauf verwandt Fragen zu stellen, so z.B. nach möglichen Satzungsänderungen, der Struktur der neuen AG, der Machtverteilung, den Investoren und und und, keine konnte von der Schaar der Betzebuben auch nur im Ansatz beantwortet werden, stattdessen wurde lieber mal rumgenöhlt.

Und entschuldige bitte wenn ich deinem Lieblingskolumnisten zu Nahe getreten sein sollte, aber der Artikel war unter aller Kanone und völlig ohne Fragestellungen (wenn man schon keine Kritik an Jäggi üben will) Soll er halt schreiben, dass er Wahlkampf für Jäggi macht.

So, jetzt aber endgültig tschöö, meine Frau braucht den Rechner...


BWRG

downie
 

muffy1971

RodalBär
downie schrieb:
Interessanter Gedankengang von Josch! Was (und wer) bewegt Jäggi? Ich jedenfalls habe nicht das Gefühl, dass es die Liebe zum FCK ist. Viele Motive sind denkbar, aber das zugkräftigste ist für mich noch immer, seine Ambitionen bei der WM 06. menschen, gerade die in hohen Positonen, haben immer einen Hang zur Selbstdarstellung, gerade in Jäggis Alter (das war auch des Kaisers schlimmste Zeit) und welche Bühne wäre da besser als die WM 06?

auch wenn er es nicht lesen kann, wie groß ist denn die bühne die ihm bei ner wm, also ok chef von lautern geboten wird? sicherlich kann er mit interessanten leuten ins gespräch kommen, und machen wir uns nichts vor die deutsche mannschaft wird bestimmt nicht in lautern spielen...aber der delegationsleiter der nm von kamerun soll ja auch nett sein....wenn es ganz gut läuft wird er mal im fernseh gezeigt, ganz großes kino :suspekt:

downie schrieb:
Zur Ausgliederung der Fussballabteilung kann ich nicht so wahnsinnig viel beitragen, außer das dieser Schritt natürlich die EK Seite des Vereines erheblich stärken würde. (Auf dem Papier zumindest) Die Argumentation mit Sponsoren und so sind für mich ausgemachter Schwachsinn, jedenfalls kann ich mir nicht erklären, welchen Vorteil oder welche Beweggründe mich als Sponspor leiten könnten, wenn die FA eine AG ist, in den Verein zu investieren und zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

unterschied sponsoring-und beteiligung:
sponsoring= werbung meist zeitlich beschränkt (außer thines macht den vertrag siehe crunchips), keine erfolgsbeteiligung, sollte der verein erfolgreich werden, muss der sponsor damit rechnen von einem größeren sponsor überboten zu werden....
beteiligung: der beteiligte investiert in den verein, hat dadurch keine werbeeffekt, kann die beteiligung jedoch in seiner bilanz als aktiva ausweisen, bei erfolg des vereins ist beteiligte am erfolg und gewinn beteiligt...

downie schrieb:
Jäggi sollte sich darauf konzentrieren, seine vielbeschrienen Kontakte z
ur Wirtschaft zu Gunsten des Vereines zu nutzen, um die Einnahmen des vereins unabhängiger von Fernsehgeldern zu steigern. Das wäre das wofür man ihn geholt hat und nicht dazu, den Verein einfach Stück für Stück ausbluten zu lassen. Denn das macht er und nix anderes, sowohl sportlich (Klose, Lokvenc) als auch wirtschaftlich (Stadion)
jäggi hat mit seinem klose odsett deal schon mal gezeigt das er ideen hat mit dieser aktion wurde der fck schon mal geretttet. und für klose hätten wir niemals die 5 mio bekommen wenn die summe nicht festgeschriebeng gewesen wäre
herr downie schlägt also vor die einnahmen zu steigern, mit diesem konzept könnte man auch opel, karstadt, holzmann, die dortmunder und einige andere maroden unternehmen retten, ich würde vorschlagen jeder soll seine einnahmen um 1 milliarde erhöhen dann haben wir kein problem mehr aber ich schlage downie für den wirtschaftsnobelpreis vor mit sicherheit kam noch nie jemand auf diese idee....
jäggi hat nix anderes gemacht wie jeder in der sanierung befindliche betrieb, er senkt die fixkosten in unserem fall die spielergehälter mit lokvenc und klose würde unsere bilanz noch mieser aussehen........


downie schrieb:
Tja, nun wird Jäggi wohl mit aller man power die er besitzt den Verein bis 2006 am Leben erhalten, was allerdings danach kommt?
Hier gebe ich übrigens Herrn Friedrichs recht, der genau diese kurzsichtige und aktionistische Sanierungspolitik bemängelt hat. Gut, ich weiss, er wars und er wars ja auch.
@ zickzack:
An welche Mehreinnahmen kommt man mit einer Ausgliederung? kannst du das mal konkretisieren? THX
BWRG
downie

was danach kommt who knows? tatsache ist hätte es diese sanierungspolitik nicht gegeben gäbe es keinen fck mehr............
übrigens war es genau dieser friedrich mit seinem größenwahn, der den fck in den ruin getrieben hat....
ich bin mir sicher jäggi hat schon einige solvente investoren an der hand die unsere ek quote mit ihrem kapital erhöhen werden......
 
Zuletzt bearbeitet:
dazu die rheinpfalz:

FCK bettelarm und schuldenfrei
FUSSBALL: Nach der Sanierung kämpft Jäggi um neue Finanzquellen

KAISERSLAUTERN (zkk/cka). Der 1. FC Kaiserslautern muss rasch neue Geldquellen erschließen, um sportlich in der Fußball-Bundesliga überleben zu können. ¸¸Unser Vergangenheit ist unsere Zukunft", propagiert Vereinschef René C. Jäggi das Festhalten an der von Fritz Walter begründeten Tradition. Sie soll als Anreiz für potentielle neue Geschäftspartner dienen, nach der angestrebten Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung, in den FCK zu investieren.


Den einzigen Weg, das nötige Eigenkapital über Investoren zu mobilisieren, sehen Vorstand und Aufsichtsrat in der Gründung einer Kapitalgesellschaft. In ihr würde der Verein 51 Prozent der Anteile halten. Dies verdeutlichten gestern FCK-Vorstandsvorsitzender René C. Jäggi, Vorstandsmitglied Erwin Göbel und Aufsichtsratsvorsitzender Walter Ruda in der Bilanzpressekonferenz.


Göbel zeigte auf, dass der Verlust im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/2004 mit 6,9 Millionen Euro um rund vier Millionen niedriger als erwartet ausgefallen sei. Für 2004/2005 wird nach der Reduzierung der Personalkosten auf rund 16 Millionen mit einem Gewinn von 639.000 Euro gerechnet. Vor zwei Jahren verschlangen die Personalausgaben für den Profikader noch 27,5 Millionen Euro, zuletzt 21,8 Millionen.


Die Sanierung sei durch den Stadionverkauf, der mit rund 17 Millionen Euro verbucht ist, abgeschlossen. Der FCK sei nach der Tilgung der Steuerschulden in Höhe von 8,95 Millionen Euro faktisch schuldenfrei. 3,1 Millionen Euro dieser Summe will der Verein von seinem ehemaligen Spieler Youri Djorkaeff einklagen, kündigte Göbel an. Angesichts der Vertragslage habe der Verein in den Fällen Sforza, Hristov, Schjönberg oder West deren Steuerschulden zahlen müssen.


Auf 572.000 Euro beziffert Jäggi das Eigenkapital. ¸¸Das ist gar nichts für einen Verein mit 40 Millionen Umsatz", verdeutlichte Jäggi die alarmierende Situation. Er zeigte auf, dass ein Trainerwechsel oder auch ein Transfer in der Winterpause mit so kargen Eigenmitteln nicht zu stemmen sei, wolle der FCK nicht schnurstracks in die Pleite steuern. ¸¸Es gibt für den Verein nur einen Schritt, das ist die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung", appellierte der Vereinschef. Ihm sei bewusst, dass in einem ¸¸hoch brisanten Umfeld einer Fußball-Hochburg mit sehr vielen Experten" mit heftigem Gegenwind für diese Pläne zu rechnen sei. ¸¸Gewisse Leute mit sehr viel Fußballverstand" hätten mit Verlusten von 9,6 Millionen Euro 2002/2003 gewaltigen Flurschaden angerichtet, sagte René C. Jäggi in Anspielung auf das Ende der Ära Jürgen Friedrich.


¸¸Der Verein steht an einem sehr kritischen Punkt", betonte Jäggi. Es gehe darum, so schnell als möglich - nach Zustimmung der Mitglieder - Investoren für die Traditionsmarke FCK aufzutun, um Bundesliga-Fußball in der Pfalz zu erhalten. Ein unruhiges Umfeld und viele Negativschlagzeilen hätten auf Investoren allerdings abschreckende Wirkung.


¸¸Ich bin bereit und fähig, das Schiff aus dem Sturm zu führen", untermauerte Jäggi. Die Kritiker seien eingeladen, Alternativen aufzuzeigen, endlich mit Taten, nicht nur mit starken Worten zu glänzen.


Nicht verkauft werden solle der Stadionname. Fritz Walters Erbe müsse in Ehren gehalten werden. ¸¸Es wird keine Afri Cola oder Sonstwie-Arena" geben", versprach Jäggi. Die große Tradition lasse sich verzinsen.


Der Aufsichtsrat stehe geschlossen hinter Jäggi, dem Vorstand und den Plänen zur Ausgliederung, versicherte Walter Ruda. Der Aufsichtsratsvorsitzende nannte anderslautende Medienberichte ¸¸fahrlässig". Ein Machtkampf finde beim FCK nicht statt.

ron.de
 

muffy1971

RodalBär
kriggebächler schrieb:
¸¸Ich bin bereit und fähig, das Schiff aus dem Sturm zu führen", untermauerte Jäggi. Die Kritiker seien eingeladen, Alternativen aufzuzeigen, endlich mit Taten, nicht nur mit starken Worten zu glänzen.
man herr jäggi das is doch sooooooooo einfach, erhöhen sie die einnahmen :lachtot: :lachtot: :lachtot:
 
>Schuldenfreiheit, ein positives Image, erfolgreicher Fussball, vielleicht einen Investor in petto? Außerdem weiss ich nicht, ob für Mainz die Rechtsform einer AG die richtige sein könnte, da ich mich noch nie mit diesem Club beschäftigt habe. Beim FCK weiss ich das übrigens auch nicht....>

du bist also so ein typ, der trotz minuswissens überall seinen senf dazugeben musst, naja,wenn schön macht.

>All deine "Argumente" bauen darauf auf, zu zeigen was andere so treiben, um das Treiben von Jäggi zu legitimieren, keines beschäftigt sich mit dem FCK an sich.>

damit willst du uns bestimmt suggerieren, daß sowohl die handelnden personen des fcb und der anderen ag umwandler illegal handelten, oder ist jäggi der einzige, der sich, wie auch immer persönlich bereichern will und du es deshalb weissst, weil du dich mit dem fck so gut wie gar nicht beschäftigt hast?

>Ich bin kein FCK Intimus und habe eine Menge meiner posts darauf verwandt Fragen zu stellen, so z.B. nach möglichen Satzungsänderungen, der Struktur der neuen AG, der Machtverteilung, den Investoren und und und, keine konnte von der Schaar der Betzebuben auch nur im Ansatz beantwortet werden, stattdessen wurde lieber mal rumgenöhlt.>

da du anscheinend einen computer bedienen kannst und dich auch sonst als schlaumeier präsentierst, wie wäre es, wenn du mal im netz recherchierst, was diese fragen anbelangt.

>Und entschuldige bitte wenn ich deinem Lieblingskolumnisten zu Nahe getreten sein sollte, aber der Artikel war unter aller Kanone und völlig ohne Fragestellungen (wenn man schon keine Kritik an Jäggi üben will) Soll er halt schreiben, dass er Wahlkampf für Jäggi macht.>

du kannst das natürlich nicht wissen, aber gerade mit diesem journalist führe ich seit mehreren wochen eine für ihn nicht gerade erfreuliche e-mail korrespondenz.
 
D

downie

Guest
Und da wundert sich noch einer von euch, wieso ihr hier nicht mehr ernst genommen werdet?

Na dann.... Mal wieder "wasted time" im FCK Lager, ich hätte auf so manchen User hören sollen..

BWRG

downie
 
downie schrieb:
Und da wundert sich noch einer von euch, wieso ihr hier nicht mehr ernst genommen werdet?

Na dann.... Mal wieder "wasted time" im FCK Lager, ich hätte auf so manchen User hören sollen..

BWRG

downie

es kann mir keiner nachsagen, daß es nicht versucht hätte, aber du, downie, bist ein richtig aufgeblasenes, hochnäsigees arrogantes arschloch, dessen einzige diskussionsbereitschaft darin besteht, irgendwelche auswendig gelernte pauschalphrasen zu dreschen und sich im lob der sich hier rumtreibenden fck hasser und jäggi hetzer zu sonnen. einzig die tatsache, daß du deinen frust auf wen und was auch immer hier auslebst und nicht an deiner familie, gereicht dir zu einer gewissen ehre. und höre in zukunft auf die user, die dich auf die grenzenlose dummheit der fck forums user aufmerksam machen und verschone uns mit deinen provozierenden weisheiten.
ich diskutiere lieber mit fck fans, auch wenn manche wie z. bsp krigge.. viel zu sehr ihre emotionen vor ein nüchterndes nachdenken setzen, aber es sind wenigstens fck fans, wobei ich deine vorliebe zum fcb selbstverständlich akzeptiere. da du selbst in einem deiner oberschlauen beiträge die unzufriedenheit mancher bayernfans über die fcb ag erwähntest, geh ins fcb forum und nerv deine mitfans und lass uns in ruhe im iq freien raum proletenhaft die misere unseres vereins dikutieren, das ist arbeit genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

muffy1971

RodalBär
zickzack schrieb:
es kann mir keiner nachsagen, daß es nicht versucht hätte, aber du, downie, bist ein richtig aufgeblasenes, hochnäsigees arrogantes arschloch, dessen einzige diskussionsbereitschaft darin besteht, irgendwelche auswendig gelernte pauschalphrasen zu dreschen und sich im lob der sich hier rumtreibenden fck hasser und jäggi hetzer zu sonnen. einzig die tatsache, daß du deinen frust auf wen und was auch immer hier auslebst und nicht an deiner familie, gereicht dir zu einer gewissen ehre. und höre in zukunft auf die user, die dich auf die grenzenlose dummheit der fck forums user aufmerksam machen und verschone uns mit deinen provozierenden weisheiten.
ich diskutiere lieber mit fck fans, auch wenn manche wie z. bsp krigge.. viel zu sehr ihre emotionen vor ein nüchterndes nachdenken setzen, aber es sind wenigstens fck fans, wobei ich deine vorliebe zum fcb selbstverständlich akzeptiere. da du selbst in einem deiner oberschlauen beiträge die unzufriedenheit mancher bayernfans über die fcb ag erwähntest, geh ins fcb forum und nerv deine mitfans und lass uns in ruhe im iq freien raum proletenhaft die misere unseres vereins dikutieren, das ist arbeit genug.
noch einer der es kapiert hat, der downie ist eben wie ein kleines kind....irgendwie erinnert er mich an meinen kleinen 3 jährigen neffen....wenn man dem nicht recht gibt dann fängt er auch das heulen an..............
aber zickzack pass auf sonst kommst du noch auf seine ignor liste :lachtot:
 
Ihr spinnt doch alle inkl. downie. Ihr streitet euch wegen Dingen. Wenn er was gesagt hätte wo strikt gegen euch geht oder häftigst den FCK beleidigt. Dann würd ich das auch verstehen.
Downie wollte diskutieren und uns die schlechten Dinge an dieser Ausgliederung zeigen, die es bestimmt zu genüge gibt. So eine Ausgliederung kann helfen muss aber nicht.
 

muffy1971

RodalBär
Scally85 schrieb:
Ihr spinnt doch alle inkl. downie. Ihr streitet euch wegen Dingen. Wenn er was gesagt hätte wo strikt gegen euch geht oder häftigst den FCK beleidigt. Dann würd ich das auch verstehen.
Downie wollte diskutieren und uns die schlechten Dinge an dieser Ausgliederung zeigen, die es bestimmt zu genüge gibt. So eine Ausgliederung kann helfen muss aber nicht.
ich will nich mehr über den knallfisch reden.....aber schau dir mal diesen thread und den briegel thread an, beide haben eines gemeinsam: es wird eine these von downie aufgestellt, diese wird widerlegt, dann fängt downie an rumzuprollen, das is für mich keine diskussion sondern kindergarten....

ich seh im moment keine andere möglichkeit als den profibereich auszugliedern das ist der einfachste weg kapital für den verein zu beschaffen...ich red hier nicht von 60 millionen nein eher so 5-10 mio allerhöchsten, lt jäggi sollen 51% der anteile beim fck bleiben der rest wird an interessenten abgegeben und bin mir ziemlich sicher jäggi hat da schon einige investoren in der hinterhand
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
zickzack schrieb:
aber du, downie, bist ein richtig aufgeblasenes, hochnäsigees arrogantes arschloch.
Sag mal geht's noch? Persönliche Beleidigungen sollte man sich gerade nach so einer Diskussion ersparen, da, wenn überhaupt wer beleidigt werden dürfte, am ehesten ein paar Kandidaten aus dem "hauseigenen" Lager in Frage kämen ...
Und so etwas, wie deine Rückschlüsse, aus einer Diskussion im Forum zu ziehen, wirft am allerwenigsten ein gutes Licht auf dich.
Nehmt das hier mal nicht Alles sooooo Ernst und erspart euch in Zukunft solche unverschämten Beileidigungen. Es geht auch anders ...
 
Ja stimmt es gibt keinen anderen Weg also müssen wir diesen gehen man sollte trotzdem auch die schlechten Dinge beachten.
Ich halte den Jäggi für sehr kompetent. Er wird schon wissen was er da macht.
 
Oben