Blackburn Rovers: History Part V

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

gary

Bekanntes Mitglied
Da es zur Geschichte der Blackburn Rovers nicht viel auf deutsch gibt und mir die Zeit zum ausführlichen Texten fehlt, mache ich es mir auch einfach und empfehle diesen Link :floet: :


http://www.rovers.premiumtv.co.uk/page/History/0,,10303,00.html


Auf der offiziellen Vereinsseite gibt es insgesamt 14 Seiten zur langen und wechselhaften Vereinsgeschichte, die sehr informativ sind.

oder komprimiert auf einer Seite auch hier:

http://www.premierleague.com/fapl.rac?command=forwardOnly&nextPage=enHistory&categoryCode=History



Einen Kurzüberblick mache ich dann aber doch noch:


Die Blackburn Rovers wurden 1875 gegründet und gehörten 1888 zu den 12 Gründungsmitgliedern der ältesten Fußballliga der Welt.
Die Gründungsmitglieder stammten teilweise aus der unmittelbaren Nachbarschaft (im Umkreis von ca. 20 km) : Accrington Stanley, Burnley FC, Preston North End, Bolton Wanderers, dazu aus der Umgebung Everton FC sowie die Clubs Stoke City, Derby County, Aston Villa, West Bromwich Albion, Wolverhampton Wanderers und Notts County.

Die Clubs Nottingham Forest, Sheffield Wednesday und Halliwell hatten auch eine Mitgliedschaft beantragt, wurden wegen Terminproblemen jedoch zunächst nicht zugelassen.



Bislang spielten die Blackburn Rovers 64 Jahre in der höchsten Klasse, 36 Jahre in der zweithöchsten und 5 Jahre in der dritthöchsten Klasse (dort zuletzt 1980).

Von 1876 bis 1890 gab es insgesamt 4 verschiedene Grounds, bevor die Rovers ab 1890 am Ewood Park spielten.
Die Zuschauerkapazität liegt dort heute bei 31.367, der Zuschauerrekord aus 1929 liegt allerdings bei 62.522 (im FA-Cup Spiel vs. Bolton).


In der Vorkriegszeit wurde Blackburn zweimal Meister und gewann sechs Mal den FA-Cup, ab 1936 spielte Blackburn dann lange Zeit in der zweithöchsten Klasse.

Von 1958 bis 1966 waren die Rovers wieder erstklassig, bevor es 26 Jahre in die unteren Ligen ging, davon wie erwähnt auch 5 Jahre in der dritthöchsten Klasse.

Anfang der 90er kam dann der Gönner Jack Walker, der viel Geld in den Verein pumpte, in der Saison 91/92 gelang auch der Aufstieg in die Premierleague.

Mit dem Manager Kenny Daglish wurden die Rovers 93/94 Vizemeister hinter Manchester United und in der Saison 94/95 dann Meister, Alan Shearer erzielte in dieser Saison 34 Ligatore.
Es war übrigens die Saison, als Jürgen Klinsmann bei Tottenham spielte (und auch gegen Blackburn traf).
Das letzte Saisonspiel in Liverpool ist unvergesslich. In der 90. Minute machte Jamie Redknapp das 2:1 für Liverpool. Manchester United spielte zeitgleich bei West Ham und wäre dadurch bei einem Sieg Meister gewesen.
West Ham erkämpfte aber ein 1:1, wodurch die Rovers Meister und auch von den Liverpool-Fans frenetisch gefeiert wurden (Hauptsächlich natürlich aus Schadenfreude über die vergeigte Meisterschaft von ManU).
Es war die erste Meisterschaft seit 81 Jahren.

Mit dem langen Ausfall von Shearer in der Folgesaison und später seinem Verkauf nach Newcastle (die Ablöse ist immer noch Vereinsrekord) sowie internen Zerwürfnissen ging es wieder bergab.

Ende der 90er erkrankte der Gönner Jack Walker an Krebs.

In der Saison 1998/99 stiegen die Rovers ab, in 2000 starb Jack Walker.
Zwischenzeitlich drohte sogar der Absturz in die dritte Klasse.

Unter Graeme Souness ging es dann wieder aufwärts, in der Saison 00/01 gelang der Wiederaufstieg, unter anderem mit dem jetzigen Manager Mark Hughes als Spieler.
In der Saison 2001/02 gewann Blackburn erstmals den Ligacup.
 
Oben