Borussia Mönchengladbach verpflichtet Kouadio Koné

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

LumpyBMG

BMG Freunde Lübeck
Borussia hat Kouadio Koné vom französischen Zweitligisten FC Toulouse verpflichtet. Der 19-Jährige wird zunächst bis zum 30. Juni 2021 an den FC Toulouse ausgeliehen und zur Vorbereitung auf die Saison 2021/22 zur FohlenElf stoßen.

Kouadio-Kone-borussia-997.jpg


Der 19 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler absolvierte Dienstag und gestern im BORUSSIA-PARK die sportmedizinischen Untersuchungen und unterschrieb danach einen bis 2025 laufenden Vertrag bei Borussia mit Option auf eine Verlängerung bis 2026. Koné wird zunächst bis zum 30. Juni 2021 an den FC Toulouse ausgeliehen und zur Vorbereitung auf die Saison 2021/22 zur FohlenElf stoßen. „Kouadio Koné ist ein hochinteressanter Spieler, den wir schon länger aus Spielen für die französischen Jugendnationalmannschaften und für seinen Klub FC Toulouse kennen“, so Borussias Sportdirektor Max Eberl. „Er ist ein großes Talent, um den sich verschiedene Topklubs in Europa bemüht haben und wir freuen uns sehr, dass er sich für Borussia Mönchengladbach und die Bundesliga entschieden hat.“ Koné selbst sagt im Interview: „Ich bin total glücklich, hier zu sein. Ich war sehr daran interessiert, zu Borussia zu gehen. Ich denke, dass man sich bei Borussia sehr gut weiterentwickeln kann und ich möchte noch viel lernen.“

Profidebüt im Alter von 18 Jahren

Der Franzose mit ivorischen Wurzeln begann im Alter von sechs Jahren in seiner Heimat bei Villeneuve-la-Garenne mit dem Fußballspielen. Über Paris FC und AC de Boulogne-Billancourt wechselte Koné 2016 in die Nachwuchsakademie des FC Toulouse. Nach zwei Jahren in der U19 des französischen Zweitligisten rückte der Mittelfeldspieler zur Saison 2018/19 zunächst in die zweite Mannschaft auf, gab aber am 38. Spieltag der Ligue 1 sein Startelf- und damit auch Profidebüt für den damaligen Erstligisten.

In der darauffolgenden Spielzeit kam Koné bereits in 13 Erstligaspielen, zwei Ligapokalspielen (1 Tor) sowie einem nationalen Pokalspiel für die Profimannschaft zum Einsatz. Als inzwischen fester Bestandteil der Mannschaft lief Koné in der Hinrunde der laufenden Saison, in der der FC Toulouse in der Ligue 2 antritt, in 18 Ligaspielen auf und erzielte dabei einen Treffer. Darüber hinaus kam der 19-Jährige bislang insgesamt siebenmal in der U18-Nationalmannschaft Frankreichs zum Einsatz.

21.01.2021

https://www.borussia.de/de/aktuelle...-kouadio-kone-und-verleiht-ihn-bis-saisonende

Das könnte ein Vorgriff auf einen möglichen Abgang von Zakaria zum Saisonende sein.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Borussia Mönchengladbachs Leiter der Scoutingabteilung Steffen Korell hat die Idee hinter dem Transfer von Kouadio Koné erläutert, der nach einer Ablösezahlung von neun Millionen Euro zunächst bis zum Saisonende an den FC Toulouse zurückverliehen wird. „Sportlich macht es Sinn, dass er den Weg weitergeht mit Toulouse und die Chance hat, mit seinem Verein aufzusteigen, so viele Spiele wie möglich macht als 2001er Jahrgang. Das darf man nicht vergessen, das ist ein ganz junger Kerl, den wir da geholt haben“, so Korell bei ‚Fohlen.TV‘.

Koné sei ein „Top-Talent“, an dem auch andere namhafte Klubs interessiert waren. Dem Vernehmen nach buhlten unter anderem der AC Mailand und Atlético Madrid um den 19-jährigen Mittelfeldspieler. Korell erklärt: „Es war der Punkt gekommen, an dem wir diesen Transfer machen mussten und früh eine Entscheidung treffen mussten, auch aufgrund von Konkurrenz.“
Gladbach-Chefscout: Der Plan mit Koné
 
Oben