Brasilien - Bolivien

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

BvMarcio09

Der mit dem Ball tanzt
Achte Runde in Südamerika-Quali

Olympiasieger Argentinien zu Gast in Peru - Brasilien weiterhin im Clinch mit dem AC Milan

Lima/Rio de Janeiro - Am Samstagabend wird mit dem Match Peru gegen Olympiasieger Argentinien die achte Runde der südamerikanischen Fußball-WM-Qualifikation eröffnet. Eine Woche nach ihrem Finalsieg gegen Paraguay bei den Olympischen Spielen kamen die Gauchos Donnerstagnacht in Lima an und gaben sich zuversichtlich, schließlich kann Trainer Marcelo Bielsa auf sieben Spieler seines Olympia-Gold Teams zurückgreifen.

Perus Teamchef Paulo Autuori muss zwar auf Stürmer Claudio Pizzaro wegen dessen bei der Copa America erlittenen Kopfverletzung verzichten, meint aber trotzdem:" Es ist schwer Genies zu stoppen, aber wir wissen perfekt, wie wir sie zu attackieren haben. Physisch, taktisch und mental sind wir gut auf sie vorbereitet." Peru, momentan auf dem siebten Platz, hofft sich für das Viertelfinal-Out im Juli bei der Copa America gegen Argentinien revanchieren zu können, obwohl die vergangenen zwei Partien gegen Argentinien nicht gewonnen werden konnten.

Am Sonntag geht es unter anderem weiter mit dem Match des Tabellenführenden Brasilien gegen Schlusslicht Bolivien. Die Brasilianer haben ganz andere Sorgen als die Partie gegen den Nachzügler: So liegt der Verband des Weltmeisters seit Jahresbeginn mit AC Milan im Clinch. Die Mailänder weigerten sich Dida, Cafu und Kaka für die jüngsten Freundschaftsspiele Brasiliens freizugeben. Der Präsident des brasilianischen Fußballverbandes Ricardo Teixeira warf den Mailändern "rüdes und unnachgiebiges Verhalten" vor. Zudem hätte das Spieler-Trio zu wenig Druck auf ihren Klub ausgeübt, deshalb wurden die drei auch diesmal nicht nominiert. (APA/Reuters)
 

Luis

Nationalspieler
Brasilien 3:1 Bolivien

Brasilien besteht Generalprobe


Die deutsche Nationalmannschaft kann sich auf einen heißen Tanz freuen. Beim amtierenden Weltmeister und Testspielgegner präsentierte sich vor allem die Offensivabteilung um FCC-Duo Marcio und Luis in blendender Verfassung.



Vor 80.000 Zuschauern in Sao Paulo zeigten sich die ohne die Profis des FC Bayern (Lucio, Zé Roberto) und des AC Mailand (Cafu, Dida, Kaka) angetretenen „Selacao" vor allem in der ersten Halbzeit drückend überlegen. Es dauerte keine zwei Minuten, da vollendete Marcio nach Kopfballvorlage von Edu in die linke obere Ecke zum 1:0.

Bereits in der 13. Minute erhöhte Luis mit einem vom Leverkusener Roque Junior herausgeholten Foulelfmeter auf 2:0. Bolivien fand kaum ins Spiel. Bei entschlossenerem Spiel nach vorne hätte es ein Kantersieg für Brasilien werden können, so blieb es nach dem Ende der ersten Halbzeit aber bei einem 3:0: Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit köpfte Adriano nach Flanke von Luis mit seinem ersten Tor in der WM-Qualifikation ins Netz.

In der zweiten Halbzeit musste die Elf von Trainer Carlos Alberto Pareira bereits nach wenigen Minuten den ersten Gegentreffer hinnehmen: Edmilson lenkte in der 49. Minute einen Ball von Luis Cristaldo unglücklich per Kopf ins eigene Netz. Dennoch ließen es die Brasilianer nun gemütlicher angehen und präsentierten ihren Anhängern nur noch phasenweise einige technische Kabinettstückchen vor dem bolivianischen Tor, die jedoch alle samt folgenlos blieben. Dennoch war der Sieg der „Selacao" nie gefährdet. Brasilien übernimmt damit in der südamerikanischen WM-Qualifikation wieder die Tabellenspitze vor Argentinien.


Brasilien - Bolivien 3:1 (3:0)

Tore: 1:0 Marcio (2.; Edu); 2:0 Luis (13.; Foulelfmeter); 3:0 Adriano (45.; Luis); 3:1 Edmilson (49.; Eigentor)
 
Zuletzt bearbeitet:

BvMarcio09

Der mit dem Ball tanzt
Käpt'n Flint schrieb:
Klasse, Marcio, schon nach zwei Minuten eingenetzt!

Na klar ,ist doch logisch! Naja und der gute Luis hat ja auch getroffen, dann ist die Welt in Ordnung....ich kann nur sagen ...


DER NÄCHSTE BITTE !

Achso, dass ist ja am Mittwoch Deutschland. Luis und Ich haben uns schonmal vorsorglich warm geschossen :zwinker3: und am Mittwoch wird es dann für die Deutschen ein Debakel geben....tut mir zwar leid , ist aber so . Und zum Schluss gibt dann nur noch "Bye, bye Germany !" :hand:

mfg
marcio09
 

Käpt'n Flint

Borussen-Freibeuter
Hoffe, das hilft, eigentlich mochte ich ihn ja immer. Deswegen bin ich jetzt schon etwas enttäuscht, dass ich nicht spielen darf.
 
Oben