Buchtipp (?): Hoolifan

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

S

s04rheinland

Guest
- findet sich jetzt woanders (d.h. der Thread kann eigentlich gelöscht werden) -
 
Zuletzt bearbeitet:
S

s04rheinland

Guest
?

Ich glaube, es ging ziemlich vielen Fussball-Fans so, dass sie als zehnjährige erstmals im Stadion standen und fasziniert waren von der Horde im Fanblock, und - wo's vorkam - vielleicht auch von Tribünenstürmungen.
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Auch hier sry, rheinland. Aber das sind für mich dann keine echten Fußballfans. Hier wird die Lieblingssportart eines Landes und der hiermit verbundene Fokus der Öffentlichkeit, lediglich als Plattform für eigene Zwecke missbraucht - nicht mehr und nicht weniger.
Und so etwas werde ich niemals gutheißen, geschweige denn akzpetieren oder gar tolerieren.

MFG!
 

Ibrox

Torwächter
Kerpinho schrieb:
Auch hier sry, rheinland. Aber das sind für mich dann keine echten Fußballfans. Hier wird die Lieblingssportart eines Landes und der hiermit verbundene Fokus der Öffentlichkeit, lediglich als Plattform für eigene Zwecke missbraucht - nicht mehr und nicht weniger.
Und so etwas werde ich niemals gutheißen, geschweige denn akzpetieren oder gar tolerieren.

MFG!

Erst lesen, dann schwätzen! Danke! :mahnen:

Ich habe "Der letzte Kick" von John King, schicke ich dir gerne vorbei, wenn du es lesen willst!

Cheers! :zwinker3:
 

Baldrick

Póg mo thóin
Kerpinho schrieb:
Alleine aufgrund dieser Aussage des Autors erübrigt sich für mich jedes weitere Statement hierzu. :frown:

MFG!
Äh? Was will uns der Autor dieses Beitrags damit sagen? Nur weil man die Biographie von jemandem liest, der sich dafür fasziniert hat, bedeutet das doch nicht, daß derartige Bücher keinen Wert haben und vielleicht interessant sein können? Das gleiche gilt doch für Biographien diverser Politiker bzw. Persönlichkeiten, die einen Erkenntnisgewinn darüber vermitteln können, weshalb sich Leute bestimmten Bewegungen anschließen.
 
S

s04rheinland

Guest
Ibrox schrieb:
Ich habe "Der letzte Kick" von John King, schicke ich dir gerne vorbei, wenn du es lesen willst!

Im Original "Football Factory" - das ist allerdings weder "Biographie" noch "Erlebnisbericht", sondern "Fiction", also erfundene Literatur. Deshalb bisweilen auch echt derbe. Kann man nicht mit "Hoolifan" vergleichen.
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
s04rheinland schrieb:
?

Ich glaube, es ging ziemlich vielen Fussball-Fans so, dass sie als zehnjährige erstmals im Stadion standen und fasziniert waren von der Horde im Fanblock,
Ging mir auch so ähnlich - mein erstes Spiel gegen den Waldhof im Neckarstadion. Da haben ca. 1000 die Kassen gestürmt und einen Höllenlärm gemacht.

Ich hatte zwar Schiss mit meinem selbstgenähten VfB-Fähnchen, aber ich fands auch cool (da war ich vielleicht 10/11)
 
"Der Block" hat mich als Kind immer faszinisert, ab 13/14 war ich dann drin. Was die Gewalt betrifft, da habe ich mich tunlichst rausgehalten.

Mag sein, dass der Autor das Thema sprachlich gut rüberbringt, aber das Thema muss ich mir nicht geben.
 

ralle04

Adelaide United Supporter
regelbert schrieb:
haben ca. 1000 die Kassen gestürmt und einen Höllenlärm gemacht.

Auch ich gebe Rheinland Recht,jemand der soetwas mal erlebt hat,und das war Mitte der 80ger bis Anfang der 90er ja fast schon Alltag,konnte sich der Fazination nicht entziehen. Muß sogar zugeben das ich selbst zu diesen grölenden und raufenden Horden gezählt habe :frown:
So,jetzt hab ich mich geoutet.
Kleiner Tipp: Die Hooligans von Ralf Smolinsky
 

AIRwin

The boss keeps rockin´
ralle04 schrieb:
Auch ich gebe Rheinland Recht,jemand der soetwas mal erlebt hat,und das war Mitte der 80ger bis Anfang der 90er ja fast schon Alltag,konnte sich der Fazination nicht entziehen. Muß sogar zugeben das ich selbst zu diesen grölenden und raufenden Horden gezählt habe :frown:
So,jetzt hab ich mich geoutet.
Kleiner Tipp: Die Hooligans von Ralf Smolinsky

Dir werden von Kerp umgehend sämtliche Schreibrechte entzogen :zahn:

Menschen ändern sich. Mehr gibts dazu nicht zu sagen.

Gruß
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Richtig, ich war noch nie einem Eishockey-Stadion....dafür warst Du noch nie in einem Fußball-Stadion! :fröhlich:

Sry Bayer, aber dat musste sein! :zwinker3:

PS: passe mal bitte Deine Sig an. Danke. (die muss einem ja sofort ins Auge stechen. Viel zu hoch)

MFG!
 

Bayer_No.1

ES LEBE DER EVL
Kerpinho schrieb:
Richtig, ich war noch nie einem Eishockey-Stadion....dafür warst Du noch nie in einem Fußball-Stadion! :fröhlich:

Sry Bayer, aber dat musste sein! :zwinker3:

PS: passe mal bitte Deine Sig an. Danke. (die muss einem ja sofort ins Auge stechen. Viel zu hoch)

MFG!

Meine Sig zu hoch?Aber lass mal- Ich post sooo wenig, des geht schon:).

Doch war schon oefters im Fussballstadion:p.

Gruß
 
s04rheinland schrieb:
Das Ganze gibt ein abgerundetes Bild, ist wirklich gut geschrieben (der kleine Teil von Mr.Knight allerdings fällt etwas ab).

Ich gebe Dir zum großen Teil Recht. Ich habe das Buch vor kurzem gelesen. Die Verharmlosung von King fand ich auch bedenklich. Deshalb fand ich das Kapitel von Knight wesentlich besser. Er hat die Sache besser analysiert und es nicht so verharmlosend dargestellt. Als er schilderte wie der Mann auf der Weg zur Arbeit zusammengeschlagen wurde und ihm die Uhr von seiner verstorbenen Mutter abgerissen wurde oder der eine Fan, der so freundlich lächelte brutal zusammengetreten wurde und als der Krankenwagen kam, motzte der Sanitäter sie an, weil sie sich an einen Behinderten vergriffen haben. Als ich das las war ich sehr traurig, denn das war ja keine Fiktion. Aber so ist das mit der Gewalt, sie ist kein Kinderspiel, sondern hat ihre eigene Dynamik und dann zeigt sie sich von seiner häßlichsten Seite und das hat Knight gut rüber gebracht.
 
Auf den Schreibstil habe ich nicht geachtet, weil ich das so kraß fand, wie sie den Behinderten kalt gemacht haben. Danach hatte ich echt erstmal die Schnauze voll. So eine Gemeinheit!
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Hooligans sind sowieso Deppen. In dieser Saison hab ich aufm Rückweg vom Spiel im Tunnel zur S-Bahn n paar HSV-Fans ( auch wenn man die eigentlich nich so nennen kann) gesehen, die auf nen am Boden liegenden Bayern-Fan eingetreten haben. Das war bis jetzt zum Glück das einzige mal, dass ich sowas gesehen hab, und ich hoffe ich muss es auch net allzuoft sehen.. Einfach nur Spastis solche Leute.
 
Da_Chritsche schrieb:
Hooligans sind sowieso Deppen. In dieser Saison hab ich aufm Rückweg vom Spiel im Tunnel zur S-Bahn n paar HSV-Fans ( auch wenn man die eigentlich nich so nennen kann) gesehen, die auf nen am Boden liegenden Bayern-Fan eingetreten haben. .....


...und was hast du gemacht?...weitergelaufen?.....
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Campino schrieb:
...und was hast du gemacht?...weitergelaufen?.....
ja, und zwar zum einen weil es sich grade aufgelöst hat, und zum anderen weil die typen ungefähr doppelt so groß waren wie ich, da kann mir der bayern fan leid tun soviel ich will, dem kann ich da nich helfen...
 
Oben