BuLi Schiris

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

marky

Wir kommen zurück !!!
Von Transfermarkt.de

Bundesliga-Schiedsrichter stellen sich gutes Zeugnis aus


Die Schiedsrichter der Fußball-Bundesligen
haben sich selbst nach den ersten sieben Spieltagen ein
befriedigendes Zeugnis ausgestellt. «Wir haben eine Quote von 90
Prozent richtiger Entscheidungen», bilanzierte der Vorsitzende des
Schiedsrichter-Ausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Volker
Roth (Salzgitter), am Mittwoch nach der turnusmäßigen Stützpunkt-
Tagung in Frankfurt am Main. Aufgearbeitet wurde auch der Ausraster
von Bayern-Torhüter Oliver Kahn im Spiel gegen Werder Bremen.



:lachtot: :lachtot:
90 Prozent
:lachtot: :lachtot:

und die anderen 10 Prozent waren Spielentscheidende Entscheidungen , oder wie
:lachtot: :lachtot:
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
wie sagte mal ein Schiedsrichter vor einem Spiel bei der Passkontrolle?

"ihr sagt nichts, wenn ich einen Fehler mache und ich sage nichts, wenn ihr Fehler macht"
 

schlappe

Blunaschlürfer a.D.
Ich verstehe die Kritik an den Schiris. Aber die können einfach nicht alles sehen. Hauptschuldige an Fehlentscheidungen sind oft die Männer an der Linie, die oft einfach überfordert wirken.
Trotzdem: Schiri ist ein Scheissjob, ich hätte nicht den Mut, diesen Job zu machen. Respekt vor den Jungs, auch wenn sie oft als Blinde rüberkommen (auch bei mir)!
 

Blubb

Aktives Mitglied
schlappe schrieb:
Ich verstehe die Kritik an den Schiris. Aber die können einfach nicht alles sehen. Hauptschuldige an Fehlentscheidungen sind oft die Männer an der Linie, die oft einfach überfordert wirken.
Trotzdem: Schiri ist ein Scheissjob, ich hätte nicht den Mut, diesen Job zu machen. Respekt vor den Jungs, auch wenn sie oft als Blinde rüberkommen (auch bei mir)!
Stimmt absolut...
International gesehen sind die deutschen Schiris sowieso ja die besten,was man zuletzt ja beobachten konnte( z.B. Bochum-Lüttich :floet: )

Worüber hier manche jammern,was selbst nach der 10 Wiederholung im Fernsehen immer noch Diskusionsstoff hat... und größtenteils war das ja in Ordnung... aber du hast absolut Recht,zuviele Fälle,wo auch mal der Linienrichter einschreiten müsste,es aber nicht macht...

Und wenn ich dann höre,dass man dem Schiri ne Schuld bei Abseitsfehlentscheidungen gibt(obwohl sie meist noch stimmen)... :024:
 

Tricoli

rossonero e ferrarista
Ich sag nur soviel:
ich habe die Zusammenfassung von Bremen-Bayern gesehen, und die Fehlentscheidungen waren schon gravierend in manchen Fällen (ich sag nur Kahn). Nicht dass das in der Serie A anders wäre, auch da gibts Fehlentscheidungen (jüngstes Beispiel Roma-Inter).

EINZIGER UNTERSCHIED:
in Deutschland scheint mir so eine schlechte Leistung eines Schiris unbestraft zu bleiben! In der Serie A wäre ein Schiri nach einer Leistung wie bei Bremen-Bayern für einige Spiele gesperrt worden, oder er dürfte nur noch Serie B pfeifen. Genau das wird auch mit dem Kollegen geschehen, der ROMA-INTER geleitet hat, davon bin ich überzeugt, weil in fast allen Fällen so gehandelt wird, wo derart schlechte Leistungen der Schiris zu sehen sind ...
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Also ich sehs so: auf der einen Seite ist es natürlich sehr schwer alles zu sehen, und der Schiri is auch auf seine Assistenten an der Linie angewiesen. Und die Schiris haben auch meinen Respekt, aber ich denke manche Schiris gebens einfach nich zu wenn sie nen Fehler machen, und vor allem verdienen die auch ne ganze Menge geld dabei soweit ich weiss, also kann man auch gute Leistungen erwarten, was ja meistens auch der Fall is.
 

drunkenbruno

Keyser Söze
Ein Schiri muß alle 20-25 Sekunden eine entscheidung treffen....das wären bein einem Spiel von 90+Nachspielzeit runde 250 Entscheidungen...davon wären dann 25 falsch. Wenn es dann auch noch spiel- bzw wichtige Entscheidungen sind , dann wird es haarig.....nur leider sind sie auch nur Menschen und können Fehler machen...Vielmehr sollten sie mehr Unterstützung von Außen haben...Sei es der 4. Mann und auch die Assistenten..... Vielleicht sollte man über den TV Beweis im PROFIBEREICH nachdenken.......es muß ja nicht bis in die unterste Klasse gehen....
 

Da_Chritsche

Hamburgler
Der TV-Beweis wäre für die fairness vielleicht wirklich angebracht, allerdings denke ich dass dann vielleicht viel von den Emotionen und dem Gefühl von Fussball verloren gehen könnten. Irgendwie gehört dass meckern über den schiri ja auch dazu, was hätten wir denn hier sonst zu diskutieren? ;)
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Ich denke die Schiris machen insgesamt wirklich einen guten Job.

Abseitsentscheidungen sind sehr oft richtig, hier nerven mich eher die abfälligen Gesten der Stürmer, die IHREN Fehler nicht einsehen wollen.
Einwurf - wer war zueletzt am Ball - dass es hier zu Fehlentscheidungen kommt ist nur allzu verständlich.
Schließlich Elfmeter. Foul oder Schwalbe? Auch hier kann es leicht zu Fehlentscheidungen kommen, die sehr menschlich sind. Meine Empfehlung hier wäre, konsequent gelb für Schwalben zu zeigen. Ich denke, Schiris würden sich leichter tun 11er zu pfeifen, wenn sie nicht jedes Mal unsicher wären, auf eine geschickte Schwalbe hereinzufallen.
 

Tricoli

rossonero e ferrarista
regelbert schrieb:
Ich denke die Schiris machen insgesamt wirklich einen guten Job.

Abseitsentscheidungen sind sehr oft richtig, hier nerven mich eher die abfälligen Gesten der Stürmer, die IHREN Fehler nicht einsehen wollen.

Gerade dieser Punkt bringt mich zum Kopfschütteln. So viele Tore wurden schon zu unrecht annulliert, oder Angriffe wurden abgepfiffen. Hier muss man sich etwas überlegen, denn so wie es ist, ist es unfair.

Wer einen Spieler wie INZAGHI in seiner Mannschaft hat, versteht was ich meine (er steht immer auf der Linie des Abseits, und sehr oft wird er zu unrecht zurückgepfiffen).
 

Icke

Bekanntes Mitglied
drunkenbruno schrieb:
Ein Schiri muß alle 20-25 Sekunden eine entscheidung treffen....das wären bein einem Spiel von 90+Nachspielzeit runde 250 Entscheidungen...davon wären dann 25 falsch. Wenn es dann auch noch spiel- bzw wichtige Entscheidungen sind , dann wird es haarig.....nur leider sind sie auch nur Menschen und können Fehler machen...Vielmehr sollten sie mehr Unterstützung von Außen haben...Sei es der 4. Mann und auch die Assistenten.....
Das ist das, was viele übersehen. Es werden ja nur die "schweren" und "wichtigen" Szenen gezeigt, aber wie oft ein Schiedsrichter wirklich entscheidungen fällen muss, ist den wenigsten wirklich bewusst. Ich denke mit den 90% liegen sie schon ganz gut, ich hätte sogar auf noch mehr getippt :mahnen:
 
Oben