Bundesliga Liveticker 15. Spieltag - Saison 2020/21

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

kahnsinn

Triple find ich gut
Ja, das habe ich ja gemeint. Kahnsinn glaubt aber, die gehen auf dem Zahnfleisch.
Das sehe ich nicht...


Ich habe nicht auf dem Zahnfleisch geschrieben, sondern von 80% im Vergleich zur letzten Saison. Oder meinst Du, die hätten in dieser Verfassung derart souverän das Triple geholt?
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
In der Tat - allerdings nutzt keine Spielweise gegen individuelle Fehler etwas. Meines Erachten geht der FCB defensiv ein zu hohes Risiko ein. Machen alle zu 100% mit, ist das für den Gegner erdrückend. Ist das eben aus verschiedenen Gründen nicht der Fall, gibt das für den Gegner Räume, die dieser natürlich als Geschenk gerne annimmt. Umso verwunderlicher, da man ja gewusst hat, dass das genau das Gladbacher Spiel ist.

Richtig, aber eben war von 80% und zu hohes Pressing die Rede.

Übrigens, die Tore zur Führung resultierten auch aus individuellen Fehlern der Gladbacher :floet: und das ist ja häufig der Grund für Sieg oder Niederlage.
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Richtig, aber eben war von 80% und zu hohes Pressing die Rede.

Nein, ich habe geschrieben, dass man läuferisch bei 80% ist. Das Pressing der letzten Saison findet ja so gut wie gar nicht mehr statt.


Übrigens, die Tore zur Führung resultierten auch aus individuellen Fehlern der Gladbacher :floet: und das ist ja häufig der Grund für Sieg oder Niederlage.

Ich betrachte die aktuelle Situation nicht alleine mit dem Blick auf das Spiel vom Freitag, das geht schon eine ganze Zeit so. Abspielfehler, man steht zu hoch und offen, langer Pass nach vorne, es brennt hinten ... gegen Mainz und Wolfsburg ging das noch mal gut, am Freitag eben nicht mehr.
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
Nein, ich habe geschrieben, dass man läuferisch bei 80% ist. Das Pressing der letzten Saison findet ja so gut wie gar nicht mehr statt.




Ich betrachte die aktuelle Situation nicht alleine mit dem Blick auf das Spiel vom Freitag, das geht schon eine ganze Zeit so. Abspielfehler, man steht zu hoch und offen, langer Pass nach vorne, es brennt hinten ... gegen Mainz und Wolfsburg ging das noch mal gut, am Freitag eben nicht mehr.

Einen langen Pass habe ich nicht ausmachen können. :mahnen:
 

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Nein, ich habe geschrieben, dass man läuferisch bei 80% ist. .

Sagen die Daten über Sprints, Gesamtlaufleistung etc das aus? Wäre nicht verwunderlich, wenn es so wäre.Bin, falls es denn so sein sollte, nur überrascht, dass sich das offensiv fast gar nicht auswirkt. Die Toranzahl ist selbst für Bayernverhältnisse extrem hoch.Man könnte daher auch zu dem Schluss kommt, dass man defensiv zu viel Risiko geht und unnötig hoch steht.
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Sagen die Daten über Sprints, Gesamtlaufleistung etc das aus? Wäre nicht verwunderlich, wenn es so wäre.Bin, falls es denn so sein sollte, nur überrascht, dass sich das offensiv fast gar nicht auswirkt. Die Toranzahl ist selbst für Bayernverhältnisse extrem hoch.Man könnte daher auch zu dem Schluss kommt, dass man defensiv zu viel Risiko geht und unnötig hoch steht.


Natürlich steht der FCB sehr hoch und ist extrem offensiv ausgerichtet. Das hat Flick so eingeführt und im Laufe der letzten Saison perfektioniert. Ich habe die Spieler des FCB noch nie so agil gesehen, wie im letzten Jahr. Da ist jeder für jeden gelaufen als gäbe es keinen Morgen mehr.

Dass das in dieser Saison so nicht durchzuziehen ist, war von vornherein klar. Deshalb hat Flick ja auch vehement Verstärkungen in der Breite gefordert. Die sind ausgeblieben, der Käder wurde wieder mal nur aufgefüllt, statt mit Qualität punktuell zu verstärken. Corona hat da seinen Teil dazu mitgetragen.

Wenn man den Kader qualitativ analysiert, stellt man fest, dass man mit Thiago einen Spieler der Extraklasse abgegeben hat, und dafür mit Roca einen Spieler der Güteklasse Rudy geholt hat. Man stellt fest, dass Sane noch nicht so weit ist, an die Klasse eines Gnabry oder Coman der letzten Saison heranzureichen. Man stellt fest, dass Costa und Choupo-Moting überhaupt nicht weiterhelfen. Pavard ist nicht mehr wieder zu erkennen, aber Sarr ist eben auch nicht besser.
Einzig Musiala ist ein erfreuliches Upgrade.

Der Kader ist qualitativ gesehen nicht so breit, dass Flick rotieren kann, ohne dass spürbar die Qualität leidet. Das hinterlässt Spuren, die Mannschaft wirkt einfach nicht mehr frisch und lebt von der Extraklasse der Achse Neuer - Kimmich - Müller - Lewandowski. Die liefern konstant ab, alle anderen hängen leider durch. Vorhersehbar und natürlich alles bezogen auf die letzte Saison, als man ein Niveau hatte, das man kaum noch toppen kann.
 

duplo

Bekanntes Mitglied
Natürlich steht der FCB sehr hoch und ist extrem offensiv ausgerichtet. Das hat Flick so eingeführt und im Laufe der letzten Saison perfektioniert. Ich habe die Spieler des FCB noch nie so agil gesehen, wie im letzten Jahr. Da ist jeder für jeden gelaufen als gäbe es keinen Morgen mehr.

Dass das in dieser Saison so nicht durchzuziehen ist, war von vornherein klar. Deshalb hat Flick ja auch vehement Verstärkungen in der Breite gefordert. Die sind ausgeblieben, der Käder wurde wieder mal nur aufgefüllt, statt mit Qualität punktuell zu verstärken. Corona hat da seinen Teil dazu mitgetragen.

Wenn man den Kader qualitativ analysiert, stellt man fest, dass man mit Thiago einen Spieler der Extraklasse abgegeben hat, und dafür mit Roca einen Spieler der Güteklasse Rudy geholt hat. Man stellt fest, dass Sane noch nicht so weit ist, an die Klasse eines Gnabry oder Coman der letzten Saison heranzureichen. Man stellt fest, dass Costa und Choupo-Moting überhaupt nicht weiterhelfen. Pavard ist nicht mehr wieder zu erkennen, aber Sarr ist eben auch nicht besser.
Einzig Musiala ist ein erfreuliches Upgrade.

Der Kader ist qualitativ gesehen nicht so breit, dass Flick rotieren kann, ohne dass spürbar die Qualität leidet. Das hinterlässt Spuren, die Mannschaft wirkt einfach nicht mehr frisch und lebt von der Extraklasse der Achse Neuer - Kimmich - Müller - Lewandowski. Die liefern konstant ab, alle anderen hängen leider durch. Vorhersehbar und natürlich alles bezogen auf die letzte Saison, als man ein Niveau hatte, das man kaum noch toppen kann.
Sorry, Verpflichtung in der Breite hat er bekommen, nur nix, was sag ich mal eine Verstärkung wäre, aber eine Entlastung gegen nicht gerade Topgegner. Wenn Bayern nur funktioniert, wenn man mit voller Kapelle gegen Bielefeld spielt, läuft da was falsch.

Aber letztendlich ist das was jetzt passiert, dass die Topteams (BVB mit eingeschlossen) ab und zu vergeigen, wohltuend wieder Richtung einer Normalität. Leider glaub ich nicht dran, dass es so bleib und da bin ich bei dir, dass ist Corona geschuldet.
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Sorry, Verpflichtung in der Breite hat er bekommen, nur nix, was sag ich mal eine Verstärkung wäre, aber eine Entlastung gegen nicht gerade Topgegner. Wenn Bayern nur funktioniert, wenn man mit voller Kapelle gegen Bielefeld spielt, läuft da was falsch.


Hab ich doch geschrieben - Verpflichtungen in die Breite gab es, auf den letzten Drücker. Nur war das außer Sane keine Qualität, sondern nur Mittelmaß, finanziell der Corona Pandemie geschuldet. Hinzu kam, dass keiner der neuen Spieler sich mit der Mannschaft vernünftig vorbereiten konnte. Es gab eben keine Vorbereitung, man hat den Saisonstart mit einem UEFA-bedingten Crash in Hoffenheim gesehen.

Nichtsdestotrotz wechselt Flick so gut wie es eben geht durch. Oft steht dem eben auch gegenüber, dass er gar nicht wechseln kann, weil Spieler verletzt sind. Davies und Kimmich haben lange gefehlt - gemessen an dem Pensum und den vollkommen logisch entstandenen Belastungsproblemen steht der FCB immer noch besser da, als ich es zu Beginn der Saison befürchtet hatte.
 

atreiju

Bekanntes Mitglied
Teammitglied
Zwei von drei Gegentoren fielen nach Fehler und anschließendem Pass in die Tiefe.

Wie gut, dass die beiden Bayerntreffer nach brillanten Kombinationen und nicht nach einer völlig überflüssigen Übersprunghandlung und einem schlimmen Fehlpass fielen...

Übrigens waren das fantastische Pässe in die Tiefe, die beide genau nach Plan liefen, zwei von drei Grgrntoren der Bayern folgten auf gezieltes Pressung auf genau die Spieler, die Rose als weniger pressingresistent ausgemacht hatte und bewusst als Pressingziel ausgegeben hatte.

Kurzum, alle 5 Tore fielen, wie wahrscheinlich 90% aller Tore nach Fehlern, allerdings muss eine Mannschaft diese Fehler dann auch so nutzen können, wie es Goretzka einerseits und Hofmann/Stindl/Neuhaus andererseits es gemacht haben.

Und das darf man auch einfach mal anerkennen. Übrigens, Pässe in Schnittstellen oder in die Tiefe haben nicht zwingend etwas mit zu hoch stehen zu tun, da mindestens 2 der 3 Tore nach Pressung fielen, passt das sowieso nicht.
 

Dosamma

Bekanntes Mitglied
In der Bundesliga hat Gladbach 24 von 45 möglichen Punkten und Tordifferenz +4.
Man kann also spekulieren, dass der Verein maximal in der CL etwas erreicht.
Da geht's im AF gegen Manchester City.
 

Prof.Dr.Spock

Vulkanier
Es war insgesamt ein gutes Wochenende für das Ruhrgebiet. Bochum, Dortmund und Schalke haben gewonnen. Essen und Oberhausen nicht gespielt. Nur Duisburg hat verloren und ist jetzt tatsächlich Tabellenletzter in Liga 3.
 
Oben