Bundesliga Liveticker 27. Spieltag - Saison 19/20

Werderforever

Bekanntes Mitglied
Unabhängig davon: Egal wie das Spiel ausgeht, ist noch nichts entschieden. Gut, kannst Du nicht wissen, Du hast nicht so viel Erfahrung mit Meisterschaften.

Natürlich ist Bayern durch,falls sie in Dortmund gewinnen.Dann wären es (vorausgesetzt diesen Spieltag ändert sich nichts) sieben Punkte.Ich wüsste nicht,wer die in den letzten 20 Jahren mal verspielt hätte.

In den 90ern wäre da vielleicht noch was dran gewesen, aber die Spitzenteams sind heute viel dominanter als früher.Ok, Bayern hat letztes Jahr neun Punkte in rund 15 Spielen aufgeholt.Aber sieben in sechs Spielen? Nun werd' mal nicht albern :floet:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Am nächsten Dienstag ist Endspiel.

Gewinnen die Bayern, sind sie durch. Verlieren sie, wird die spielerisch beste Mannschaft der Liga endlich wieder belohnt.
Hoffen wir erstmal, dass die Spannung bis zum „Endspiel“ hält. Erstmal muss in Wolfsburg dreifach gepunktet werden. Sonst ist die Partie am Dienstag im Bezug auf die Meisterschaft Makulatur.
 

Kerpinho

FL-Pate
Teammitglied
Hoffen wir erstmal, dass die Spannung bis zum „Endspiel“ hält. Erstmal muss in Wolfsburg dreifach gepunktet werden. Sonst ist die Partie am Dienstag im Bezug auf die Meisterschaft Makulatur.
Guden, Chiller. Würdest Du denn Adis Aussage, betreffend der "spielerisch besten Mannschaft", unterstützen?
 

Kerpinho

FL-Pate
Teammitglied
Btw - die Hertha ist, mit 6 Punkten und 7:0 Toren aus den letzten beiden Partien, die Mannschaft der Stunde! Wer hätte es für möglich gehalten!?

Neue Besen kehren...manchmal...doch erstaunlich gut...
 

Icke

Exil-Berliner
4:0 scheint sich ja so langsam als "Derby"-Ergebnis zu etablieren. :zahn: Wo und wann findet das nächste statt? :gruebel:
 

gary

Bekanntes Mitglied
4:0 scheint sich ja so langsam als "Derby"-Ergebnis zu etablieren. :zahn:

St. Pauli hat dafür 2 Spiele gebraucht. Aber 4:0 Tore und 6 Punkte gegen den HSV waren ja auch so ganz ok :zahn:
Bei Hertha sind es in der Saison trotz gestrigem Zirkusergebnis ja nur 3 Pünktchen/Saison :zwinker3:
 

Icke

Exil-Berliner
St. Pauli hat dafür 2 Spiele gebraucht. Aber 4:0 Tore und 6 Punkte gegen den HSV waren ja auch so ganz ok :zahn:
Bei Hertha sind es in der Saison trotz gestrigem Zirkusergebnis ja nur 3 Pünktchen/Saison :zwinker3:
ich weiß. Und meinen Ärger über das Hinspiel konnte das Spiel gestern zwar etwas abmildern, aber auch nicht völlig beseitigen :mahnen:
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Natürlich ist Bayern durch,falls sie in Dortmund gewinnen.Dann wären es (vorausgesetzt diesen Spieltag ändert sich nichts) sieben Punkte.Ich wüsste nicht,wer die in den letzten 20 Jahren mal verspielt hätte.

Inwiefern zählen die Spiele in den letzten 20 Jahren für diese Saison? Ich glaube, der Einfluss dürfte infinitesimal klein sein.



In den 90ern wäre da vielleicht noch was dran gewesen, aber die Spitzenteams sind heute viel dominanter als früher.Ok, Bayern hat letztes Jahr neun Punkte in rund 15 Spielen aufgeholt.Aber sieben in sechs Spielen? Nun werd' mal nicht albern :floet:

Warum sollte ich albern werden? Ich behaupte ja nicht, dass bei 7 Punkten Vorsprung bei noch 18 zu vergebenen Punkten alles entschieden ist. Das zu behaupten, DAS ist albern.

Ich glaube auch nicht, dass der Saisonverlauf durch die aktuelle Situation unbedingt vorhersehbarer ist.
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Guden, Chiller. Würdest Du denn Adis Aussage, betreffend der "spielerisch besten Mannschaft", unterstützen?
Wie soll ich das beurteilen, solange ich fast ausschließlich die Spiele „meiner“ Mannschaft schaue?

Was man sagen kann ist, dass sich die Spielanlage in der Rückrunde deutlich weiter entwickelt hat. Und im direkten Aufeinandertreffen gegen die Mitstreiter um die CL-Plätze war der BVB quasi durchweg das dominierende und spielerisch stärkere Team.

Ausgenommen die Bayern. Gegen die hat man 0:4 verloren. Und so eindeutig wie das Ergebnis war würde ich den Bayern auch jetzt einen Klassenunterschied attestieren. Alles andere als ein Bayern-Sieg wäre in meinen Augen eine Überraschung.
 

Kerpinho

FL-Pate
Teammitglied
Wie soll ich das beurteilen, solange ich fast ausschließlich die Spiele „meiner“ Mannschaft schaue?

Was man sagen kann ist, dass sich die Spielanlage in der Rückrunde deutlich weiter entwickelt hat. Und im direkten Aufeinandertreffen gegen die Mitstreiter um die CL-Plätze war der BVB quasi durchweg das dominierende und spielerisch stärkere Team.

Ausgenommen die Bayern. Gegen die hat man 0:4 verloren. Und so eindeutig wie das Ergebnis war würde ich den Bayern auch jetzt einen Klassenunterschied attestieren. Alles andere als ein Bayern-Sieg wäre in meinen Augen eine Überraschung.
Ich verfolge natürlich auch bevorzugt die Spiele "meiner Bayern". Kann demzufolge auch kein wirklich objektives Urteil...sofern so etwas überhaupt möglich ist...fällen. Nichtsdestotrotz wage ich mal zu behaupten, dass es in dieser Saison Mannschaften gibt, die spielerisch mindestens auf dem Niveau des BVB sind. Die ich, streng genommen, über die bisherige Saisondistanz, sogar mit leichten Vorteilen gegenüber den Dortmundern sehen würde.

Namentlich sind das RB Leipzig und Bayern München, die unter Nagelsmann bzw. Flick, gerade spielerisch, eine positive Entwicklung genommen und in vielen Spielen wirklich brillieren konnten und zu überzeugen wussten. Spontan würden mir gleich mehrere Spiele bei beiden Teams einfallen. Beim BVB müsste ich jetzt ehrlich geschrieben überlegen.

Aber das ist nur meine ganz persönliche Sichtweise. Ich maße mir nicht an diese als Wahrheit oder Fakt zu verkaufen. Es wird genügend Mitglieder geben, die es anders sehen werden.
 

kahnsinn

Triple find ich gut
Ausgenommen die Bayern. Gegen die hat man 0:4 verloren. Und so eindeutig wie das Ergebnis war würde ich den Bayern auch jetzt einen Klassenunterschied attestieren. Alles andere als ein Bayern-Sieg wäre in meinen Augen eine Überraschung.


In dem Spiel ist doch alles drin - es gibt da kein überraschendes Ergebnis, es sei denn, einer der beiden würde hoch gewinnen. Der Druck auf Dortmund ist sicherlich höher, zumindest Stand jetzt.
 
Oben