Bundesligareform kommt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Klare Mehrheit für die Aufstockung


Hätte es am Mittwochnachmittag im Hilton Hotel in Düsseldorf eine Abstimmung gegeben, wäre eine Aufstockung der Bundesliga und der 2. Liga ab der Saison 2005/06 schon beschlossene Sache.


Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender von Eintracht Frankfurt, fand mit seinem schon Anfang Januar getätigten Vorstoß große Resonanz der Vollversammlung der 36 Lizenzvereine. "Die Mehrheit hätte für eine Aufstockung gestimmt", meint Peter Peters, Geschäftsführer des FC Schalke 04. Mit Ausnahme von Bayern München, dessen Manager Uli Hoeneß sich vehement gegen eine Aufstockung aussprach, und des SV Werder Bremen sind alle Lizenzvereine der Auffassung, dass eine Reform zumindest die Diskussion wert ist.

Wilfried Straub, Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL, bat am Mittwoch darum, auf eine Abstimmung zu verzichten. Unter dem Hinweis, dass dies den laufenden Verhandlungen über einen neuen Fernsehvertrag ab dem Jahr 2006 nicht dienlich sei. Die Geschäftsführung der DFL um Straub und seinen designierten Nachfolger Christian Seifert soll nun verschiedene Modelle erarbeiten über eine Aufstockung beider Profiligen auf 20 Klubs, über eine Aufstockung der Bundesliga auf 20 und der 2. Liga auf 22 Vereine sowie über eine Aufstockung der 2. Liga auf 20 oder 22 Vereine bei unveränderter Klassenstärke der Bundesliga mit 18 Vereinen. Unter Hinzuziehung externer Experten soll errechnet werden, welche Auswirkungen eine Aufstockung auf TV-Verträge, Sponsoring und Zuschauereinnahmen haben wird. Darüber hinaus sollen die Fragen des Auf- und Abstiegs zwischen Bundesliga und 2. Liga und der Verzahnung des Profifußballs mit dem Amateurfußball zwischen 2. Liga und Regionalliga erörtert werden. Relegationsspiele sind ebenfalls kein Tabu-Thema mehr. Klar ist: Eine Reform wird kommen. Bruchhagens Antrag wird noch in dieser Saison auf der Vollversammlung der Lizenzvereine zur Abstimmung gestellt werden. Diese wird voraussichtlich am 14. Juni stattfinden.


Quelle: www.kicker.de


Ich wäre absolut für eine Aufstockung der ersten Bundesliga! Mehr Spiele, kürzere Winterpause - Fußballherz, was willst du mehr? :spitze: :zwinker3:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
BOH-Boy schrieb:
Ich wäre auch dafür... im Gegenzug könnte man den Ligapokal abschaffen :spitze:
Jap! Ein Wettbewerb, den sowieso keiner interessiert und die Fußballer könnten sich dafür etwas längere "Sommerferien" :zahn: gönnen.

Zudem könnte man dann auch einen vierten Aufstiegsplatz bestimmen, ohne jedoch groß an Substanz in der Liga zu verlieren, da letztlich ja sogar ein Verein mehr drinnen bliebe.

Ich kann dem ganzen nur Positives abgewinnen, die Belastung einiger Spieler lasse ich hierbei zumindest nicht als Gegenargument gelten.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Hab's heute bereits auf S1 gelesen und weiß noch nicht dass ich davon halten soll. Einerseits gut, da mehr Spiele usw. aber andererseits Mehrbelastung für die erfolgreichen Klubs. Aber da es woanders auch funktioniert, warum nicht in Germany!?
 

Balla

Spielmacher
Ich bin dagegen. Vielleicht sollten mal mehr Manager der Bundesliga in die Politik wechseln und da Reformen machen und mehr Politiker in die Bundesliga damit alles so bleibt wie es ist :schimpf:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Vatreni schrieb:
Hab's heute bereits auf S1 gelesen und weiß noch nicht dass ich davon halten soll. Einerseits gut, da mehr Spiele usw. aber andererseits Mehrbelastung für die erfolgreichen Klubs. Aber da es woanders auch funktioniert, warum nicht in Germany!?
Ich denke es ist einfach eine Rhythmusfrage.
Läge es nicht in den Genen der Deutschen Fußballer, sich über eine längere Distanz derart zu verausgaben, hätten wir wohl auch nicht derart viele Deutsche in England spielen :floet: .
Im Gegenteil. Gerade der Deutsche Fußballer sollte sich nicht allzuschwer mit 4 Spielen weniger tun, zumindest wenn man traditionelle Maßstäbe ansetzt :zahn: .

1-2 Wochen um Weihnachten Pause sind ja dennoch drin, noch dazu eine verlängerte Sommerpause - das würden wohl wenige Fußballer verschmähen wollen.

Interessant ist jetzt halt nur, ob die Fernsehgelder erhöht, oder doch effektiv gesenkt würden, insofern das gleiche Budget auf mehr Vereine, bzw. mehr Spieltage verteilt würde...
 

Scatterbrain

Dunkel...
Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll...einerseits mehr Spiele, kürzere Winterpause usw, andererseits halt auch die höhere Belastung. Das mit den Genen lasse ich da nicht unbedingt zählen. :zahn:
Wo ich absolut dagegen bin, ist die Wiedereinführung von Relegationsspielen, das ist der größte Schwachsinn den es gibt. Da hat man vor 5 Jahren endlich den Aufstiegsmodus in der Regionalliga geändert und will das jetzt wieder kaputtmachen?
 
ach hört doch auf mit höherer belastung und solchem käse... :frown:
1. haben wir fans keine höhere belastung, höchtens die des geldbeutels... :zwinker3:
und 2. beweisen die andern top-ligen dass es geht.

diese armen jungmillionäre, die mit 36 in rente gehen, dürfen ohne frage durchaus härter zum wohle der vereine rangenommen werden.
dieses weicheigejammere ist unerträglich ! :suspekt:
 

jens

Giovane forever!
Webchiller schrieb:

Ich wäre absolut für eine Aufstockung der ersten Bundesliga! Mehr Spiele, kürzere Winterpause - Fußballherz, was willst du mehr? :spitze: :zwinker3:


Mehr Schrott, mehr TV-Präsenz für wenig Geld...ich frage mich, warum tust Du dir das freiwillig an.

Hier werden Stars gefordert, vernünftiges wirtschaften natürlich auch, bessere Spiele, gleichwertige Vereine, weniger Hoeneß, mehr Tore...schlichtweg Unvereinbares - also Unfug.

Entweder gehen wir den Weg der anderen Ligen, dann aber bitte auch mit dem entsprechenden Geld. Oder wir stöpseln weiter mit dem vorhanden État rum, warum dann mehr Vereine?

Entweder orientiert sich Rest-Europa an unseren Rahmenbedingungen (was wohl eher unwahrscheinlich ist) oder wir machen es wie der Rest - aufblasen und hoffen, nicht zu platzen.
 

Zoni

Herthafan aus Überzeugung
Also ich wüsste auch nicht, warum man nicht auf 20 Teams gehen sollte. Das dann die Winterpause ausfällt, stellt eigentlich kein Problem da. In der ersten und zweiten Liga ist man eigentlich schon so weit, dass man keine Spiele wegen unbespielbarkeit ausfallen lassen muss, und in den Regionalligen geht es mit den Spielausfällen eigentlich auch noch.
Zwar müssen dann die Spieler mehr leisten, aber das ist dann auch ne Möglichkeit, eigenen Nachwuchs in die Teams zu bringen, denn mehr Spiele heisst, dass man mehr Spieler braucht, und daher kann man endlich mehr aus der eigenen Jugend machen. Und wie gesagt, die anderen großen Ligen in Europa zeigen ja, dass das auch klappen kann, wobei man ja sagen muss, dass die UEFA lieber alle Ligen auf 18 Mannschaften reduzieren würde.
 
Falls man die Aufstockung durchführt dann bitte Winterpause abschaffen und Sommerpause verlängern.
Wenn man sich bei der Anzahl der Teams an den führenden Ligen orientieren möchte dann bitte auch bei den Rahmenbedingungen!
 

TheRealPunisher

Nietzsche-Fan
ich seh da ein Qualitätsproblem. woher sollen 20 erstligataugliche vereine aufeinmal kommen, wir haben jetzt gerademal 12... (wenn überhaupt)

MFG
TRP
 

Sandmann

Europas Thron!!!
Wollt ihr diese schwache Liga wirklich noch mit 2 Vereinen mehr belasten ?
Das Fernsehgeld wird dann übrigens durch 20 geteilt...

Und nicht zu vergessen das nicht auszuhaltende Geheule der Profis das 38 Spiele pro Saison doch viel zu viel sind...
 
B

beribert

Guest
SandmannKO schrieb:
Und nicht zu vergessen das nicht auszuhaltende Geheule der Profis das 38 Spiele pro Saison doch viel zu viel sind...


Dieses Geheule kann sowieso niemand nachvollziehen!!!
Wenn ich das mit England vergleiche ist das wirklich ein schlechter Witz. :floet: :floet:
 
Webchiller schrieb:
Klare Mehrheit für die Aufstockung

Mit Ausnahme von Bayern München, dessen Manager Uli Hoeneß sich vehement gegen eine Aufstockung aussprach, und des SV Werder Bremen sind alle Lizenzvereine der Auffassung, dass eine Reform zumindest die Diskussion wert ist.


Ich denke ein Anruf von Herrn Hoeneß wird die Sache in seinem Sinne regeln! :zwinker3: :floet:
 

WestfalenFCB

Gesperrt - "Fanlager-Auszeit"
Sowas hat Vor- und Nachteile!
Ich bin darin kein Experte, aber ich gehe mal davon aus, daß durch die Aufstockung die TV-Einnahmen niedriger werden... speziell für die einzelnen Vereine, da statt durch 18 dann durch 20 geteilt werden müßte, oder?

Ob dann dafür die Winterpause gestrichen wird?
Ich denke, daß wir dann eher mehrere "englische Wochen" haben werden!

Ok. Das waren jetzt nur "mögliche" Nachteile aus meiner Sicht. Wo Vorteile liegen? Keine Ahnung!?! :zucken:
 
Oben