BVB möchte mit Koller verlängern

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Webchiller

Bekanntes Mitglied
wiwi) Das "Spiel des Jahres" findet Montag in der Event-Halle des Düsseldorfer Flughafens statt, wenn die Molsiris-Fondsanleger über das Schicksal von Borussia Dortmund entscheiden.

Doch die sportliche Abteilung will vorher noch ein Ausrufezeichen setzen und mit einem Sieg am Sonntag (17.30 Uhr) über den VfB Stuttgart die obere Tabellenhälfte ins Visier nehmen. "Dieses klare Ziel haben die Spieler formuliert, das können sie Sonntag gern bestätigen", betont Sportmanager Michael Zorc und fügt hinzu: "Für uns geht es auch darum, den Aufwärtstrend zu stabilisieren." Erst recht beim Blick auf die nächsten Aufgaben, die da heißen: VfB Stuttgart, Hamburger SV (auswärts), Hertha BSC und Leverkusen (a). Dies werden für den BVB richtungsweisende Wochen: entweder setzt sich die Mannschaft im Niemandsland fest, oder sie schnuppert noch an den Plätzen, die für die Teilnahme am Europacup-Wettbewerb berechtigen.

Bert van Marwijk hofft noch auf den Einsatz von Jan Koller. Während die Kollegen gestern eine intensive und ballorientierte Trainingseinheit in der Sportschule Kaiserau absolvierten, drehte der von einer Lungenentzündung genesene Torjäger in Dortmund Laufrunden. Bei einem für heute angesetzten Medizincheck fällt die Entscheidung, ob Koller nachmittags ins Mannschaftstraining einsteigt. Sollte es so kommen, kann van Marwijk die Aufstellung am Sonntag mit dem Tschechen planen. Zorc kündigte an, mit dem Stürmer über die Verlängerung des bis 2006 datierten Vertrags zu verhandeln und ihn langfristig an Borussia zu binden: "Jan fühlt sich hier sehr wohl. Er ist einer unserer wertvollsten Spieler."

Ebi Smolarek, der eine kurze Trainingspause eingelegt hatte, bestritt gestern das Programm beschwerdefrei. Weiter auf der Ausfall-Liste stehen Evanilson (Achillessehne), Addo (Bluterguss im Oberschenkel), Bergdölmo (Muskelprobleme) und Fernandez (Leistenbeschwerden).


Die Internet-Auskunft GoYellow ist ab sofort neuer Champion-Partner von Borussia Dortmund. Der Klub schloss mit dem Münchner Unternehmen einen Vertrag bis Ende 2007. Er soll mit zwei Millionen Euro pro Jahr dotiert sein.


Quelle: WR


-----------------------------------------------------------------------------------------

Meine Meinung:
Koller ist von den "Stars" im Team der wertvollste und scheinbar unersetzlich. Seinen sportlichen Wert wird man nie refinanzieren können, daher ist eine Verlängerung natürlich ein absolutes MUSS.
Hatte schon befürchtet, man würde auch ihn für ein paar Kröten verscherbeln wollen, aber gottseidank hat das "neue" Führungsteam etwas mehr Weitblick (dass Zorc schon vorher da war ist mir auch klar :zwinker3: ).
 
nur weil man mit ihm verlängern will, heisst das nicht, das er nicht zum verkauf stünde. geh mal davon aus, dass eine vertragsverlängerung zu gesenkten bezügen stattfinden soll. dann kann es sehr schnell gehen...
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Das ist klar, nur bin ich schon einmal erleichtert, dass man beim BVB erkannt hat, welche Spieler wichtig - und zwar in sportlicher Hinsicht überlebenswichtig - für den Verein sind.
Mit einem 32 Jahre alten Koller zu feilschen bringt den Verein auf jeden Fall nicht weiter ...
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
würde mich auch freuen wenn er beim BVB bleiben würde, nur wenn der in der Rückrunde so weiter macht wie bisher, denke ich auch das er bei einem passenden Angebot den Verein verlassen wird.
Daran werden wir uns jetzt wohl gewöhnen müssen.

glaube auch das es nicht so leint wird einen 32 jährigen für vielgeld zu verkaufen, da könnte Kollege Ewerthon schon eher irgendwo auf einer Einkaufsliste stehen, aber der trifft ja leider nicht so oft ...
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
downie schrieb:
rausgeschmissenes Geld, der wird sicher nicht besser werden...


Waum werden? Der ist doch schon gut.
Und, wenn ich sehe wer direkt wieder verletzt ist und wer nach dieser Saison gehen wird. Whow, mir wird warm ums Herz. :zwinker3:
Das einzige Manko ist seine Chancenverwertung. Was allerdings ein Dortmunder problem ist. Das ist ne Blutsache glaube ich langsam. :lachtot: Frag mal den Ewerthon und die anderen 200 Stürmer die immer treffen und das nicht emhr können sobald sie das Schwarz-Gelbe an haben.
Gint es eigentlich eine Tabelle in der die verpassten hundertprozentigen Torchencen mal stehen.

Egal - Koller ist ein sehr wichtiger Baustein in der Mannschaft. Das ganze Spiel ist auf Ihn ausgelegt. Daher ist dieser Schritt richtig. Entweder man plant mit Ihm in den nächsten Jahren was nicht schlecht wäre, oder man kann nach einer verlängerung mehr auf dem Tranfermarkt erreichen.

Von den Zahlen und Fakten her die Koller bíetet ist er auf jeden Fall die Verlängerung wert.



Gruß,



ConJulio
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Koller ist wohl einer der wenigen die noch richtig Kohle in die leeren Kassen bringen könnte.

Von daher wird man ihn ziehen lassen (müssen).
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
downie schrieb:
... der wird sicher nicht besser werden...
Damit könnte ich schon leben ... :floet:

Inzwischen macht er sich Toremäßig ja schon so gut wie ein Roy M. aus M., zudem ist er noch der wichtigste Mannschaftsspieler ... Für die doppelte Transfersume dieses Herrn aus M. könnte man in Dortmund durchaus mit dem Gedanken spielen, ihn doch nochmal ziehen zu lassen. Alles andere wäre verschenktes Geld ... :zwinker3:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
regelbert schrieb:
Koller ist wohl einer der wenigen die noch richtig Kohle in die leeren Kassen bringen könnte.

Von daher wird man ihn ziehen lassen (müssen).
Mit 32 bei noch einem Jahr vertrag? Wieviel werden das dann sein? 3 oder 4 Millionen Euro? Die Summe geht ohne Koller alleine in einer Saison durch die Lappen ...
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
WAS sollte der BVB auch sonst machen? Koller ist inzwischen 32 Jahre alt und auf dem Markt kaum noch zu einem, halbwegs seinem Leistungsstand, entsprechenden Angebot zu vermitteln. Zudem wäre für die maximal zu erzielende Ablöse definitiv kein adäquater Ersatz zu bekommen. Ich halte es mit KdK und denke, das Koller sich zu deutlich geringeren Konditionen für weitere 2 Jahre an den Klub binden wird. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben.

MFG!
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Kerpinho schrieb:
WAS sollte der BVB auch sonst machen? Koller ist inzwischen 32 Jahre alt und auf dem Markt kaum noch zu einem, halbwegs seinem Leistungsstand entsprechenden, Angebot zu vermitteln. Zudem wäre für die mximal zu erzielende Ablöse definitv kein adäquater Ersatz zu bekommen. Ich halte es mit KdK und denke, das Koller sich zu deutlich geringeren Konditionen für weitere 2 Jahre an den Klub binden wird. Beide Seiten wissen, was sie aneinander haben.

MFG!

genau so ist es, welcher interessant Verein wird Koller den ein Angebot machen. Irgendso ein Aufsteiger in Italien oder Spanien !!
Dann wird er doch lieber zu geringeren Konditionen in DO bleiben
 

Bremoli

Mitglied
ConJulio schrieb:
Gint es eigentlich eine Tabelle in der die verpassten hundertprozentigen Torchencen mal stehen.
ja gibts, hab ich aber lange nichts mehr von gesehen, aber in der Hinrunde stand Dortmund da immer ganz oben!!!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
DÄN-de-Borussia schrieb:
da sind wir uneinholbar auf Platz 1 :schimpf: :suspekt:
Tja ... Nicht auszudenken wo wir stünden, hätten wir zu Saisonbeginn einen echten Knipser in den eigenen Reihen gehabt ...
Die Frage wäre wohl im Moment nur, UEFA Cup oder CL ...

Aber zählt ja nich, von wegen "hätte, wenn und aber ...".
 
D

downie

Guest
Webchiller schrieb:
Damit könnte ich schon leben ... :floet:

Inzwischen macht er sich Toremäßig ja schon so gut wie ein Roy M. aus M., zudem ist er noch der wichtigste Mannschaftsspieler ... Für die doppelte Transfersume dieses Herrn aus M. könnte man in Dortmund durchaus mit dem Gedanken spielen, ihn doch nochmal ziehen zu lassen. Alles andere wäre verschenktes Geld ... :zwinker3:

Ja, stimmt schon. Wenn man mal den Europapokal und den DFB Pokal wegrechnet, ist der Jan ein Guter. Nur ist er halt schon ein älteres Semester und da wirds in der Regel nicht einfacher seine Leistung zu bringen. Wie lange willste dem verlängern? 1 Jahr?

Bei einem Jahr wird wohl Koller keinen Bock haben, bei 2 und mehr Jahren, steigt die Gefahr überproportional dass du einen teuren Spieler auf der Bank sitzen hast.

Deshalb bin ich z.B. auch nicht böse dass Kovac geht.

BWRG

downie
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Webchiller schrieb:
Tja ... Nicht auszudenken wo wir stünden, hätten wir zu Saisonbeginn einen echten Knipser in den eigenen Reihen gehabt ...
Die Frage wäre wohl im Moment nur, UEFA Cup oder CL ...
.

ich glaube dann wäre die CL schon fast sicher, wir hätten Wolfsburg am 1.Spieltag mit 9:0 nach Hause geschickt

ach ja, das wäre was geworden :fress:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
downie schrieb:
Ja, stimmt schon. Wenn man mal den Europapokal und den DFB Pokal wegrechnet, ist der Jan ein Guter. Nur ist er halt schon ein älteres Semester und da wirds in der Regel nicht einfacher seine Leistung zu bringen. Wie lange willste dem verlängern? 1 Jahr?

Bei einem Jahr wird wohl Koller keinen Bock haben, bei 2 und mehr Jahren, steigt die Gefahr überproportional dass du einen teuren Spieler auf der Bank sitzen hast.

Deshalb bin ich z.B. auch nicht böse dass Kovac geht.

BWRG

downie
Man darf ihn halt nicht ausschließlich an den Toren messen (die er trotz alledem noch relativ zahlreich geschossen hat), dafür hat er einfach als Mannschaftsspieler einen zu hohen Stellenwert, als das man das unterschlagen dürfte.

Zum Alter: Das ist genau der Punkt. Wie schon geschrieben: Der Wert, den Koller für die Mannschaft hat, ist niemals durch eine Ablösesumme, die man für einen Spieler dieses Alters erhalten würde, refinanzierbar.
Ich rechne mal mit maximal 5-7 Mio. €, wobei er dann bereits nach dieser Saison gehen müsste.

Doch tatsächlich dürfte der Altersverschleiß bei Koller lange nicht so hoch liegen, wie bei vergleichbaren anderen "Topstürmern".
Wenn ich mich recht erinnere, hat er seine Profikarriere erst mit Anfang 20 (22?) in Prag gestartet, hat auch in seiner Jugend erst sehr sehr spät zum Fußball gefunden.
Von daher zählt dieses Argument nicht wirklich, wenns um die Überlegung geht, einen Spieler noch 2 weitere Jahre (über das Vertragsende hinaus) in Dortmund zu halten (2008). Mit 35 dürfte er wohl dort stehen, wo vergleichbare andere Angreifer mit 33 waren (rein vom Verschleiß her) ...

Wenn es tatsächlich gelingt, ihn zu vergünstigten Konditionen weiter zu beschäftigen (erstmal muss der Höllenritt am Montag bestanden werden), sollte man diese Option auch wahrnehmen.
In Koller darf man Vertrauen haben, das hat er all die Jahre stets zurückgezahlt!
 
hmm, ich wollte mit meinem post nicht sagen, das koller sicher bleibt. wenn man jemanden verkaufen will, dann macht man ihm am besten ein mieses angebot, auf das der berater sich dann nach einem neuen club umsieht. so bekommt man spieler ins schaufenster, ohne selbst der dekorateur zu sein. sollte er dennoch unterschreiben, würde das die ablöse bei einem plötzlichen wechsel erhöhen. da ist so ziemlich jede vertragsklausel möglich, wie das fell des bären verteilt wird.

koller ist darüberhinaus kein spieler, der von seinem alter übermässig behindert würde. aufgrund von körpergrösse und masse ist er allein durch kraft vielen überlegen. eigentlich läuft er ja nicht mal besonders schnell. aber die riesenübersetzung bringt trotzdem km/h. für zwei jahre in england würds schon noch reichen.

aber natürlich hoffe ich schon, dass er bleibt, denn er ist ein echter krieger! leute wie er bekommen in DO noch immer mehr anerkennung, als es einem amoroso oder rosicky je gelingen könnte.
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Kerpinho schrieb:
Koller ist inzwischen 32 Jahre alt und auf dem Markt kaum noch zu einem, halbwegs seinem Leistungsstand, entsprechenden Angebot zu vermitteln. Zudem wäre für die maximal zu erzielende Ablöse definitiv kein adäquater Ersatz zu bekommen.
Schon richtig - aber bei dem Sparzwang unter dem dem BVB steht gehts wohl darum die Ausgaben drastisch zu kürzen und hier und da noch etwas Ablöse zu bekommen.

Und wenn man dann für die paar Groschen, die übrig sind keinen adäquaten Ersatz bekommt - dann halt nicht. Die sportliche Seite steht nach der finaziellen doch wohl so langsam an zweiter Stelle.

Für Koller sollten sich auf der Insel Interessenten finden, bei welchen er keine größeren finanziellen Einbußen erleiden wird.
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
11 Kollers müsst ihr sein - mehr ist dazu nicht zu sagen.

Der Mann ist der wertvollste Spieler im BVB-Spiel. Es gab mal trainer die behauptet haben, jeder Spieler sei austauschbar und zu ersetzen, aber einen 2. Kolelr gibt es leider nicht und wird es auch nicht geben. Wenn man ihm verlängern kann, wäre das würde beide Seiten wünschenswert, doch KdK hat es ja bereits gesagt. Mit einem niedrigen Angebot lockt man Kollers Berater ja gerade dazu sich nach möglichen Interessenten für Jan Koller Ausschau zu halten. Der Mann ist 32 und, bevor er nach Dortmund, kam auch nicht gerade von goldenen Tellern gespeist. Soviel dazu...der BVB wäre dennoch besser beraten einen Ewerthon eher zu verkaufen. Der Junge hat zwar auch seine Qualitäten, aber seine Spielanlagen findet man in Europa nur zu Genüge...
 
Oben