BVB-Saison 2020/21 - der Kampf um die Meisterschaft?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

ManniBVB09

Mitglied
Mit Bellingham, Can (Winter), Meunier und Reinier hat Dortmund 4 gute Neuzugänge tätigen können.
Dazu kommt mit Wolf ein Leihspieler zurück und mit Pherai und Wunderkind Moukoko rücken 2 U19 Spieler in den Profikader.

Das Ziel kann auch in dieser Saison nur Deutsche Meisterschaft lauten. :bvbole: :meisterschale:

Ich lade alle BVB- und Fußballfans herzlich dazu ein die wahre Borussia auf diesem Weg zu begleiten. :trink7:
 

Tuxedo Mask

In the Air Tonight
Ich dachte schon es kommt gar kein Thread mehr...

Susi hat ja schon gesagt die Vorbereitung verläuft bislang nicht wie erwartet und enttäuschend.

Favre bleibt ein Diskussionsthema.
 

gremlyn

staatl. gepr. Forentroll
wieso nimmst du als wintertransfer can mit rein aber haaland nicht :suspekt:

ansonstne testspiele sind testspiele, ich brauch auch nicht wieder sowas wie damals unter doll wo man ne woche vor start roma 4:0 weggebügelt hat und dann dafür die saison nur grütze gespielt hat :mahnen:
 

Södermark

Mitglied
Ohne die Unterstützung der Fans wird es die Mannschaft schwer haben

Für mich geht die Saison erst wieder los, wenn wieder Fans zugelassen werden
 

C.M.B.

Becherwerferbesieger
:lachtot:

Die Bauern werden das auch kommende Saison locker abspulen, auf einem Bein und mit verbundenen Augen. :mahnen:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
"Dortmund kann Bayern gefährlich werden"

SPORT1-Experte Stefan Effenberg glaubt, dass die Borussia in dieser Saison tatsächlich die Dominanz der Bayern durchbrechen könnte: "Sie konnten ihr Team zusammenhalten mit Jadon Sancho und Erling Haaland – jetzt haben sie auch noch Jude Bellingham dazu. Dortmund hat meiner Meinung nach in diesem Jahr die Möglichkeit, die Meisterschaft zu gewinnen. Aber es muss sich zeigen, ob es nach hinten raus reicht."

Effenberg würde "das 3:0 gegen Gladbach aber fast gleichsetzen mit dem 8:0 der Bayern gegen Schalke". Dass die Saison aber erst nach 34 Partien entschieden wird, ist den Dortmundern nach einigen guten Starts in den letzten Jahren bewusst.
sport1
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
In der 17. Minute des Heimspiels gegen die Fohlen hatte Hazard plötzlich über Schmerzen geklagt und musste behandelt werden. Schnell stand fest, dass der auf dem linken Flügel aufgebotene Belgier nicht weiterspielen wird können. Während der 27-Jährige unter dem Applaus der teilweise wieder ins Stadion zurückgekehrten Fans in die Kabine gebracht wurde, nahm Felix Passlack seinen Platz ein - der von Cheftrainer Lucien Favre ein Lob für seinen Einsatz bekam.

Eine Diagnose stand am Samstag während und nach dem Spiel noch nicht fest, diese kommunizierte der BVB aber am Montagmittag: Demnach hat sich Hazard einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen und wird "leider für einige Wochen fehlen", teilte der Vize-Meister mit.


Dortmunds Hazard fällt "für einige Wochen" aus
 

Katsche

Erfolgshungrig
Dortmund macht in den Partien gegen die schwächeren Teams der Liga dort weiter wo sie letzte Saison aufgehört haben. So ist der Meisterschaftskampf schon beendet bevor er überhaupt erst angefangen hat.
 

ManniBVB09

Mitglied
Kannst du dir das nicht selber erklären? Ich weiß was er meint. Jeder rechnet eh mit der nächsten Meisterschaft der Bayern. Aber insgeheim hofft eben jeder Nicht-Bayern-Fan das es vielleicht doch anders kommt. Aber dafür müssen die Konkurrenten der Bayern halt selber gut punkten. Und wenn dieses Vorhaben schon nach 2 Spieltagen bei einem deutlich schwächeren Gegener wie Augsburg scheitert ist dann sehr schnell ernüchternd und desillussionierend. Aber das verstehen Bayernfans nicht. Ist mir klar.
 
Oben