Co-Trainer Balakov verlässt VfB

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Co-Trainer Balakow verlässt VfB Stuttgart zum Saisonende


Co-Trainer Krassimir Balakow verlässt den VfB Stuttgart zum Saisonende. «Zehn Jahre sind genug. Ich habe mich entschlossen, eine neue Herausforderung zu suchen», begründete der
Bulgare in «Sonntag aktuell» seine Entscheidung, keine Verlängerung seines im Juni 2005 auslaufenden Vertrages anzustreben. Balakow war 1995 von Sporting Lissabon zum schwäbischen Fußball-Bundesligisten gekommen und zählte dort acht Jahre lang als Regisseur zu den herausragenden Spielerpersönlichkeiten.

Im Sommer 2003 beendete der bulgarische Nationalspieler seine Karriere und begann als Assistent des damaligen Cheftrainers Felix Magath. Die aktuelle Zusammenarbeit mit Matthias Sammer bezeichnete er als gut. Balakow erklärte der Zeitung, er habe noch kein Angebot für eine neue Stelle als Cheftrainer vorliegen. VfB-Präsident Erwin Staudt sagte: «Bala hat so viel für diesen Verein getan, dass ich mich auf seinem weiteren Werdegang persönlich für ihn einsetzen werde.»
 

warsti

Main-Schwabe
Ist zwar schade das er geht, aber ist für ihn persönlich wohl das Beste. Schließlich will er ja weiter kommen als Trainer und da sollte er schon einiges sehen. Und seit MV weg ist wechseln die Trainer beim VfB ja nicht mehr so häufig :zahn:
Und für den VfB hält sich der Verlust jetzt auch in Grenzen, wahrscheinlich profitiert man finanziell sogar davon. Will gar nicht wissen was Bala als "Co" verdient.
 
So wie ich gelesen hab 1,5Mio gehalt für Bala als Co.
So wie ich gelesen hab, war es der Wunsch vom Krassimir, den Verein zu verlassen und neue Herausforderungen anzunehmen.
Ist zwar schade, das so eine große Persönlichkeit, den Verein verläßt, aber ich kanns nachvollziehen und wünsche Ihm alles gute :spitze:
 
B

beribert

Guest
Kann dem Bala nur alles Gute wünschen für seine weitere Trainerkarriere!!

Es war schon das beste für alle beteiligten, dass er diesen Schritt vollzieht. Der VfB spart eine Menge Geld und Bala kann seinen eigenen Weg gehen!
 
waren schöne 10 Jahre. Schon schade das er geht ich finds bisschen schade das hier nur über die 1,5 Mio gesprochen werden der VfB sich spart aber okich wünsch ihm alles gute und viel Erfolgt vllt auch bald als VfB Trainer
 
Oben