Comedy in Deutschland, ein trauriges Kapitel.....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Ich beziehe mich eher auf die Leute, die sich entschlossen haben, ihren Lebensmittelpunkt in Deutschland zu haben. Bei Business-Kontakten ist das natürlich anders.

Die sollten - schon aus eigenem Interesse - fliesend Deutsch sprechen lernen. Meine Eltern haben das aber nie wirklich hinbekommen, haben aber trotzdem 40 Jahre, hier ganz gut gelebt.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
In der Jugend waren ein paar Türken definitiv aggressiver als so manche andere Gleichartige. Bestreite ich nicht, da gab es schon ein Problem. Vor den Türken, also ich war noch ein Baby oder noch gar nicht auf der Welt, waren es in meiner Ortschaft aber die Griechen und Italiener, so hat man es mir erzählt, da gibt es ein paar lustige Geschichten, die beste war nach einer verlorenen Wette nackt mit dem Fahrrad im Supermarkt einkaufen zu gehen :zwinker3:

Es geht nicht ,zumindest nicht in erster Linie,um die Aggresivität.
Es geht um die Einstellung. Allein schon dieses Getue um Ehre ,Stolz und Respekt.

Diese Mischung aus Überheblichkeit,die nicht zuletzt auf die Religion zurückzuführen ist,und Minderwertigkeitskomplex ist äusserst brisant.
Wenn da 1 Millionen Griechen oder Spanier an der Grenze stehen würden hätte das ganze eine ganz andere Tragweite.
Wie man nicht (an) erkennen kann das es mit viel größeren Schwierigkeiten und auch Risiken verbunden ist einen Haufen Araber und Afrikaner aufzunehmen als einen Haufen Landsleute oder Europäer ist mir absolut schleierhaft.
 

Stan-Kowa

Leide an Islamintoleranz
Ja, klar. Ohne natürlich den erhaften türkischen Gemüsse- und Obsthändler beleidigen zu wollen. Bei den "Jungs" von damals ist viel schief gelaufen, viele von denen sitzen im Knast, sind an Drogen gestorben oder wenn sie Glück gehabt haben, und die Kurve (unter anderen durch Hilfe von Gutmenschen) geschafft haben, heute eben einen Gemüsseladen betreiben oder einen "normalen" etwas unterbezahlten Job nachgehen, und eine Familie gegründet haben und eigentlich Recht glücklich sind.

btw: aber du hast natürlich Recht, ich habe sehr pauschal geantwortet.

Ich finde das bei jemandem der sich hier mit ehrlicher Arbeit seinen Lebensinhalt verdient oder sogar mit einem Obst und Gemüseladen eine Existenz aufgebaut hat überhaupt nix schief gelaufen ist. Diese Leute haben meinen Respekt und häufig sogar meine Sympathie.
Ich kaufe häufig bei dem einzigen Libanesen den ich kenne der mit ehrlicher Arbeit sein Geld verdient mein Obst und Gemüse und den Döner bei einigen Türken. Wenn die sich über die Flüchtlinge äussern könnte man annehmen man sei bei einem AfD Parteitreffen.
 

The_Great_VfB

bite niecht närven Dancke
Es geht nicht ,zumindest nicht in erster Linie,um die Aggresivität.
Es geht um die Einstellung. Allein schon dieses Getue um Ehre ,Stolz und Respekt.

Diese Mischung aus Überheblichkeit,die nicht zuletzt auf die Religion zurückzuführen ist,und Minderwertigkeitskomplex ist äusserst brisant.
Wenn da 1 Millionen Griechen oder Spanier an der Grenze stehen würden hätte das ganze eine ganz andere Tragweite.
Wie man nicht (an) erkennen kann das es mit viel größeren Schwierigkeiten und auch Risiken verbunden ist einen Haufen Araber und Afrikaner aufzunehmen als einen Haufen Landsleute oder Europäer ist mir absolut schleierhaft.

und du glaubst dass deswegen Deutschland untergeht?
 

NewRomancer

Gutmensch
Die wissen alle was ihr für eine vergangenheit habt und was es mit dem Holocaust auf sich hat. Dafür wurdet ihr sehr lange verachtet. Dann gab es viele Jahre in denen ihr neutral wahrgenommen wurdet, manchmal sogar positiv. Seit Anfang des neuen Jahrhunderts hat sich das Jahr für Jahr wieder deutlich verschlechtert. Deutsche, besonders diese "Gutmenschen" werden als "niedere" Menschen und Opfer angesehen, die eine Kraftprobe, das Gesetz des Stärkeren nicht überleben werden und als erstes untergehen. Vor denen hat man keinen Respekt. Man belächelt sie nur und hat im harmlosesten Fall sogar Mitleid mit ihnen. Ihr lebt hier in eurer heilen welt und Blase. Aber die platzt bald. Das ist sicher. Dann werden viele hier aufwachen und merken wie die Realität wirklich aussieht. Viele werden darauf nicht klarkommen und noch mehr werden sich plötzlich von links nach rechts radikalisieren. Das kennt man alles aus anderen Ländern und Geschichten. Sarrazin ist ein kleiner Bastard. Aber er war wenigstens nicht blind, naiv und dumm und hat früh erkannt was kommen wird. :fress:
Deine historischen Kenntnisse über den Wandel der Wahrnehmung der Deutschen in der Welt sind absolut beeindruckend. Aber bis die Blase platzt, lege ich mich jetzt wieder schlafen.
 
Oben