Danke, Herr Bundeskanzler Schröder!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Danke für


5,2 !



Millionen arbeitslose Deutsche! Ganz großes Tennis, Herr Flutkanzler! :klatsch:

Wie sagte Schröder doch einst?

"Ich werde mich und meine Regierung jederzeit am Stand der Arbeitslosenzahlen messen lassen"!

Herr Schröder, ein solches Maßband muss erst noch erfunden werden! :mahnen:

Ich weiß - Politik schafft keine Arbeitsplätze! Aber Politik kann, sollte und muss Bedingungen schaffen, die zu eben solchen führen!
Und diesbezüglich hat unser Flutkanzler, in knapp 7 Jahren Amtszeit, NICHTS, aber auch gar NICHTS von seinen vollmundigen *blubb-blubb-da-machen-wir-mal was* - "Versprechen" einhalten können.

Tipp: Treten Sie ab, Herr Schröder! Und verzichten Sie freiwillig auf die Ihnen zustehenden Vergütungen. Wer NICHTS leistet, verdient auch NICHTS!
Warum sollte das bei Ihnen anders sein?

In diesem Sinne - DANKE für NICHTS :frown: ....

MFG!
 

jokie

Bekanntes Mitglied
Ist das der Schröder, der bei seinem Amtsantritt gesagt hat er wird die Arbeitslosigkeit halbieren?

Die Mängel in Mathe existieren halt schon länger als Pisa :hammer:
 

Ibrox

Torwächter
jokie schrieb:
Ist das der Schröder, der bei seinem Amtsantritt gesagt hat er wird die Arbeitslosigkeit halbieren?

Gerds Rechnung war folgendermaßen: 4,x Mio Arbeitslose : 0,5

Dieses Ergebnis ist noch lange nicht erreicht! :zwinker3:
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
regelbert schrieb:
Hat hier jemand Privatunterricht bei Herrn Söder genommen?
Möglich....genaues weiß man nicht. Mein Dank gilt natürlich auch Dir! Du hast mit Deinen "weisen" und vorausschauenden Wahlentscheidungen maßgeblich zum Aufschwung unseres Landes beigetragen.........! :klatsch:

MFG!
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
The_Great_VfB schrieb:
Ich wundere mich aber wieder wie Leute die arbeiten wollen, trotzdem Arbeit finden, wirklich kuriös :floet:
Gewagte Aussage! Ist/wäre diese - im Falle des Falles - auch repräsentativ für den Querschnitt unserer Bevölkerung?

MFG!
 

BOH-Boy

Trunkenbold
The_Great_VfB schrieb:
Ich wundere mich aber wieder wie Leute die arbeiten wollen, trotzdem Arbeit finden, wirklich kuriös :floet:

Mit Sicherheit nicht jeder. In der Firma wo ich bin waren wir vor 2 Jahren noch mit 25 Leuten, heute sind wir nur noch 9 :frown: . Und von denen die bei uns waren haben erst 4 Leute einen neuen Job.
 

derMoralapostel

Bekanntes Mitglied
kurze Zwischenfrage: wie wirkt sich Hartz IV auf die Arbeitslosenstatistik aus? Ist es nicht so, dass jetzt auch frühere Sozialhilfeempfänger darin erfasst werden und so zwar die offizielle Zahl zunimmt?
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
derMoralapostel schrieb:
kurze Zwischenfrage: wie wirkt sich Hartz IV auf die Arbeitslosenstatistik aus? Ist es nicht so, dass jetzt auch frühere Sozialhilfeempfänger darin erfasst werden und so zwar die offizielle Zahl zunimmt?
Sollte ma meinen...die aktuellen Statistiken weisen jedoch was anderes aus. Inoffiziell ist von bis zu 8 (!) Millionen erwerbslosen die Rede....

MFG!
 

BOH-Boy

Trunkenbold
derMoralapostel schrieb:
kurze Zwischenfrage: wie wirkt sich Hartz IV auf die Arbeitslosenstatistik aus? Ist es nicht so, dass jetzt auch frühere Sozialhilfeempfänger darin erfasst werden und so zwar die offizielle Zahl zunimmt?

Ja, ist so. Außerdem sind in der Statistik auch die Leute mit drin die als "nicht vermittelbar" gelten.
 

regelbert

Der, wo ebbes woiß
Kerpinho schrieb:
Möglich....genaues weiß man nicht. Mein Dank gilt natürlich auch Dir! Du hast mit Deinen "weisen" und vorausschauenden Wahlentscheidungen maßgeblich zum Aufschwung unseres Landes beigetragen.........!
Danke schön. :hand: ich bin mir für die nächste Wahl aber noch nicht ganz sicher, wen ich wählen soll :schmoll2: , würde ja gerne mal die FDP wählen, aber die sind ja für 16 Jahre CDU-Mistwirtschaft mitverantwortlich :zucken:

Du weißt schon diese Partei mit den Sprüchen wie "Die-Rente-is-sischer" und "Blühende-Landschaften" die auch in der Oposition mit ganz tollen Unterschriften-Aktionen und spontanen Besuchen bei Tschotsch Dabbelyu für Freude sorgen.
 

Cashadin

Moderator
Teammitglied
Soweit ich weiss ist die Arbeitslosigkeit wenn man sie von Hartz IV bereinigt um 250000 Leute gestiegen. (EDIT: Im Jahresvergleich)

Kein so gewaltiger Anstieg wie die Zahl 5,2 glauben machen will, allerdings auch nicht unbedingt toll.

Das die inoffiziellen Zahlen noch höher sind ist unbestritten. Allein durch die deutsche Zählweise fallen weitere 600000 Arbeitslose aus der Statistik, da in Deutschland bereits eine Stunde Arbeit in der Woche ausreicht um nicht mehr als Arbeitslos zu gelten.
 

Schabbab

in Therapie
Fakt ist sicherlich, dass in Deutschland viel zu viele Menschen arbeitslos sind. Fakt ist aber auch, dass man dies keinesfalls allein der Regierung oder gar wie hier auf BILD Niveau - sorry Kerp, aber bei denen könntest Du Karriere machen :zwinker3: - Herrn Schröder anlasten kann.
Es ist viel mehr so, dass es ein Kollektivversagen der deutschen Politik, Regierung wie Opposition als auch der Wirtschaft ist. Die Regierung trifft leider zu wenige, manchmal auch die falschen, manchmal aber auch nur unpopuläre Entscheidungen. Fakt ist aber auch, dass die Opposition zu keinem Zeitpunkt bereit war mitzuarbeiten und konstruktiv an der Beseitigung dieses Übels zu helfen. Im Gegenteil, sie haben immer nur blockiert, zerstört, diffamiert und aktiv gegen die Regierung gearbeitet. Mit entscheidend war aber in meinen Augen auch, dass gerade aus der Wirtschaft nie positive Signale kamen. In den allermeisten Branchen ist es doch so, dass trotz Gewinnen und Aufschwüngen nicht in Arbeitsplätze investiert wird sondern sogar noch entlassen wurde. Ausserdem kämpft man eben jetzt auch im Zuge der EU Erweiterung verstärkt gegen günstige Arbeitskräfte aus dem Osten die z. T. legal, z. T. aber sicher auch illegal hier beschäftigt werden.
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
The_Great_VfB schrieb:
Ich wundere mich aber wieder wie Leute die arbeiten wollen, trotzdem Arbeit finden, wirklich kuriös :floet:
Unsinn, das war mal vor 1-2 Jahren so, sieht inzwischen aber völlig anders aus.
Spätestens nach Hartz IV ist es nicht mehr wirklich rentabel, sich auf das Arbeitslosengeld zu verlassen, ganz so einfach wie zuvor gehts jetzt nämlich längst nicht mehr.

Und warte erstmal ab, wie sich diese Statistiken erhöhen, wenn all unsere lieben Studenten auf die Straße kommen, die im Moment einzig deshalb studieren, weil es kein Arbeitsplatzangebot mehr gibt. Ich sehe in Deutschland selbst sowieso kaum Perspektiven ... In 5-8 Jahren vielleicht wieder, aber die nahe Zukunft sieht noch viel viel düsterer aus ...
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Schabbab schrieb:
Fakt ist sicherlich, dass in Deutschland viel zu viele Menschen arbeitslos sind. Fakt ist aber auch, dass man dies keinesfalls allein der Regierung oder gar wie hier auf BILD Niveau - sorry Kerp, aber bei denen könntest Du Karriere machen :zwinker3: - Herrn Schröder anlasten kann.
Es ist viel mehr so, dass es ein Kollektivversagen der deutschen Politik, Regierung wie Opposition als auch der Wirtschaft ist. Die Regierung trifft leider zu wenige, manchmal auch die falschen, manchmal aber auch nur unpopuläre Entscheidungen. Fakt ist aber auch, dass die Opposition zu keinem Zeitpunkt bereit war mitzuarbeiten und konstruktiv an der Beseitigung dieses Übels zu helfen. Im Gegenteil, sie haben immer nur blockiert, zerstört, diffamiert und aktiv gegen die Regierung gearbeitet. Mit entscheidend war aber in meinen Augen auch, dass gerade aus der Wirtschaft nie positive Signale kamen. In den allermeisten Branchen ist es doch so, dass trotz Gewinnen und Aufschwüngen nicht in Arbeitsplätze investiert wird sondern sogar noch entlassen wurde. Ausserdem kämpft man eben jetzt auch im Zuge der EU Erweiterung verstärkt gegen günstige Arbeitskräfte aus dem Osten die z. T. legal, z. T. aber sicher auch illegal hier beschäftigt werden.
Völlig richtig, aber die Regierung unter Kanzler Schröder hat in ihrer Zeit bislang nichts Konstruktives in Sachen Arbeitsmarktpolitik zustande gebracht, wirklich NICHTS. Und daran muss sie sich nun einmal messen lassen, auch wenn die Umstände drumherum alles andere als rosig waren ...
 

muffy1971

RodalBär
Cashadin schrieb:
Soweit ich weiss ist die Arbeitslosigkeit wenn man sie von Hartz IV bereinigt um 250000 Leute gestiegen. (EDIT: Im Jahresvergleich)

gewagte these cashadin, denn die hartz IV enmpfänger waren auch schon als sozialhilfeempfänger arbeitslos, nur wurden sie in der statistik nicht erfasst....

das nächste problem ist das alle die leute die auf dem " 2. arbeitsmarkt" arbeiten ebenfalls noch nich in der statistik erfasst sind
 
Oben