Das AUS für Meier

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Borussia Dortmund räumt weiter auf. BILD erfuhr exklusiv: Auch Manager Michael Meier (55, Foto oben) muß gehen. Sein Vertrag läuft zum 30. Juni aus und wird nicht verlängert. Der Verein will die Trennung noch heute offiziell bekannt geben.

Aus für Meier – nach Ex-Präsident Dr. Gerd Niebaum (56) ist er der nächste, der aus der alten Führungsriege gehen muß.

Niebaum und Meier gelten als die Hauptschuldigen der Finanz-Krise (knapp 100 Mio Euro Schulden).

Wie BILD erfuhr, wollen sich Präsident Reinhard Rauball (58) und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (45) einen Wirtschaftsfachmann ins Team holen. Der soll sich vor allem um die finanzielle Situation des hochverschuldeten Vereins kümmern. Erst in zweiter Linie ist Fußball-Herzblut gefragt. Namen sind jedoch noch nicht im Gespräch.

Meier stand schon lange auf der Kippe. Vor allem die Fans haben immer wieder seinen Rauswurf gefordert. Als es kürzlich um die Zukunft des Westfalenstadions und damit das Sanierungskonzept des Vereins ging, kam Meier gar nicht erst zur entscheidenden Sitzung. Der Verein befürchtete, daß seine Anwesenheit für schlechte Stimmung sorgen würde.

Der BVB macht einen kompletten personellen Neuanfang

:dancealt: :schal2: :sekt:
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Na also, bloß frag ich mich langsam ob die anderen so viel besser sind. Wenn ich da schon wieder diese Uneinsichtigkeit in Sachen Spielerverkäufe sehe :frown:
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Ich hatte so was schon vor drei Wochen läuten hören, fühle mich aber nach wie vor erst dann befreit wenn ein neuer Mann in Amt und Würden und der Mischa beim Teufel ist!
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
jetzt offiziell vermeldet:

Michael Meier und Borussia Dortmund gehen ab Juli getrennte Wege

[22.03.2005] Der zum 30. Juni 2005 auslaufende Vertrag zwischen der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA und ihrem Geschäftsführer Michael Meier wird nicht verlängert. Sein Amt als geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BV Borussia Dortmund 09 e.V. wird Meier im Sommer zudem zur Verfügung stellen. Das hat der BVB heute in einer Ad-hoc-Mitteilung bekannt gegeben.

Zu der Trennung im Sommer erklärt Michael Meier:

"Ich wäre bereit gewesen, mich auch weiterhin in den Dienst der Borussia zu stellen. BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball hat mir aber mitgeteilt, dass der Präsidialausschuss sich für eine Trennung entschieden hat. Diese Entscheidung respektiere ich, auch wenn sie mir persönlich weh tut, denn der BVB war und ist für mich nie nur ein Job gewesen, sondern immer eine Herzensangelegenheit.

Wenn die Trennung im Sommer dazu beitragen sollte, die Stimmungslage bei unseren Fans wieder zu beruhigen, ist dieser Schritt aber sicherlich richtig. Denn unsere Fans sind das höchste Gut des BVB, daher muss ich auch vor diesem Hintergrund die Entscheidung des Präsidialausschusses bewerten. Ich habe in den zurückliegenden 15 Jahren im ständigen Dialog mit den Fans gestanden, weil mir dieser Kontakt immer sehr wichtig war. Daher bedauere ich außerordentlich, dass es zuletzt zu Dissonanzen mit einem Teil der Anhänger gekommen ist.

Ich werde weiterhin bis zum letzten Arbeitstag für Borussia Dortmund alles geben, so wie ich mich in den vergangenen 15 Jahren beim BVB mit vollem Engagement für diesen Verein eingesetzt habe. Mir war wichtig, die Sanierung zur Zukunftssicherung von Borussia Dortmund auf den Weg gebracht zu haben. Und wenn wir die Lizenz erteilt bekommen, ist meine Mission erfüllt. Trotz der turbulenten letzten Monate, die auch für meine Familie sehr schwer waren, blicke ich dankbar auf meine Zeit beim BVB zurück. Es waren schöne Jahre. Im Herzen werde ich immer ein Schwarz-Gelber bleiben und der Borussia auch weiterhin verbunden bleiben. Ich danke den Fans, den Mitarbeitern von Borussia Dortmund und allen, die mich beim BVB unterstützt haben, für eine tolle, unvergessliche Zeit."

BVB-Präsident Dr. Reinhard Rauball erklärt:

"Der Präsidialausschuss hat bei seiner Entscheidung ausdrücklich die Arbeit von Michael Meier im Zusammenhang mit den Erfolgen während seiner Tätigkeit gewürdigt, hielt es aber andererseits im Sinne eines kompletten Neuanfangs in der Geschäftsführung der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA für geboten, diesen Schritt zu vollziehen. Gleichwohl bedanke ich mich bei Michael Meier für die in der Vergangenheit geleistete engagierte Arbeit und wünsche ihm für die Zukunft persönlich und beruflich alles Gute. Seine Einstellung, dem BVB auch weiterhin im Herzen verbunden zu bleiben, begrüße ich sehr."

Michael Meier kam 1989 als geschäftsführendes Vorstandsmitglied nach Stationen beim 1. FC Köln und Bayer 04 Leverkusen zu Borussia Dortmund. Mit Dr. Gerd Niebaum führte Meier den BVB im Oktober 2000 als ersten und bislang einzigen Bundesligaclub an die Börse und wurde auch Geschäftsführer der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA. Über seine Tätigkeit bei Borussia Dortmund hinaus ist Michael Meier auch Vorstandsmitglied bei der Deutschen Fußball Liga GmbH (DFL) und beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) und ist zudem Vizepräsident der G14, einem Interessenverbund der Top-Clubs in Europa. In Meiers Amtszeit fielen die Deutschen Meisterschaften aus den Jahren 1995, 1996 und 2002, der Gewinn der Champions League und des Weltpokalsiegs 1997, fünf Deutsche A-Jugendmeisterschaften, drei Deutsche Supercupsiege sowie zwei UEFA-Cup-Endspielteilnahmen.

borussia-aktie.de


JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA :dancealt: :sekt:
 
Zuletzt bearbeitet:

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Erwin Schlipkoweit schrieb:
Es häufen sich doch schon wieder die Aussagen "Wenn wir nicht wollen müssen wir auch nicht Spieler XY verkaufen" Da frag ich mich schon wie Geld in die Kasse kommen soll.
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
DÄN-de-Borussia schrieb:
Wenn die Trennung im Sommer dazu beitragen sollte, die Stimmungslage bei unseren Fans wieder zu beruhigen, ist dieser Schritt aber sicherlich richtig. Denn unsere Fans sind das höchste Gut des BVB, daher muss ich auch vor diesem Hintergrund die Entscheidung des Präsidialausschusses bewerten. Ich habe in den zurückliegenden 15 Jahren im ständigen Dialog mit den Fans gestanden, weil mir dieser Kontakt immer sehr wichtig war. Daher bedauere ich außerordentlich, dass es zuletzt zu Dissonanzen mit einem Teil der Anhänger gekommen ist.

Booooooaaaahhhh..... Wenn ich so einen gequirlten Scheiß, so eine Ansammlung von Realitätsverleugnungen lese, platz mir echt der Arsch.

Gut dasser wech is! :schimpf:
 

Erwin Schlipkoweit

Possierliches Tierchen
Vatreni schrieb:
Es häufen sich doch schon wieder die Aussagen "Wenn wir nicht wollen müssen wir auch nicht Spieler XY verkaufen" Da frag ich mich schon wie Geld in die Kasse kommen soll.

Erstens hat man etwas ganz anderes gesagt, nämlich dass man einen Kern der Mannschaft, wie Kehl, Weidenfeller, Metzelder, Dede und Koller, unbedingt halten will und nicht Dein Statement von oben und zweitens frage ich mich was daran ein Qualitätsmerkmal der handelnden Personen ist? (No offense, ich will es einfach nur wissen....)
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
Erwin Schlipkoweit schrieb:
Erstens hat man etwas ganz anderes gesagt, nämlich dass man einen Kern der Mannschaft, wie Kehl, Weidenfeller, Metzelder, Dede und Koller, unbedingt halten will und nicht Dein Statement von oben und zweitens frage ich mich was daran ein Qualitätsmerkmal der handelnden Personen ist? (No offense, ich will es einfach nur wissen....)
Wenn man das so gemeint hat ist das natürlich was anderes, in meinen Ohren klang das wie die alten Märchen von Niemeier die immer sagten: "Alles ist gut, wir haben einen Plan und müssen zwar das und das machen, aber wir werden trotzdem um die CL mitspielen" Ist aber lediglich mein persönlicher Eindruck.
 
sagt mal, wer ist denn eigentlich dieser meier????
muss man den kennen???
:floet: :floet: :floet:



...seit ein paar tagen spüre ich frühlingsgefühle für eine gaaanz alte liebe! :bussi:
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Michael Meier schrieb:
Ich habe in den zurückliegenden 15 Jahren im ständigen Dialog mit den Fans gestanden, weil mir dieser Kontakt immer sehr wichtig war. Daher bedauere ich außerordentlich, dass es zuletzt zu Dissonanzen mit einem Teil der Anhänger gekommen ist.

:lachtot: :lachtot: :lachtot: :lachtot:

Der Mann hat Klasse. Der Mann ist reif für ne eigene Comedy-Show :lachtot: :spitze:
 

DÄN-de-Borussia

Pottkind im Norden
Aktienkurs legte am Dienstag zu

Der Aktienkurs des BVB-Papiers legte nach Bekanntgabe der Meier-Nachricht um über 6 Prozent zu. Zur Eröffnung wurde die Aktie mit 2,31 Euro gehandelt, gegen 15 Uhr stand das Papier bei 2,47 Euro.

Quelle: westline
 

Wir sind die 12

na immerhin wurdens 23 ;)
Erst wird gesagt das es nicht geht das er geht weil er doch alles beim Verein kennt und viel zu sehr Involviert ist und jetzt muß er gehen?

Naja ich denke schon das es besser ist für den Verein!

Aber ich kann mir auch Vorstellen das es als Symbol für die Lizenzvergabe gedacht ist! Schaut die Hauptschuldigen sind beide weg jetzt könnt ihr uns wiedermal wieder bessern wissens die Lizenz geben :/
 

Kerpinho

Maskenträger
Teammitglied
Wer Euerem neuen Präsi vor wenigen Wochen genau zugehört hat, konnte auch schon so erahnen, das Meiers Zeit im Sommer abläuft. Überrascht mich foglich nicht wirklich. Logische und konsequente Entscheidung.

MFG!
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Wir sind die 12 schrieb:
Erst wird gesagt das es nicht geht das er geht weil er doch alles beim Verein kennt und viel zu sehr Involviert ist und jetzt muß er gehen?
Das ist auch so richtig. Die Lizensierungsunterlagen hätte man ohne seine Hilfe nicht rechtzeitig und ordnungsgemäß hinbekommen.
Jetzt ist die Arbeit jedoch getan und er völlig überflüssig, schlimmer noch, ein einziges Hindernis, da er nirgendwo mehr Vertrauen zugesprochen bekäme.


Aber ich kann mir auch Vorstellen das es als Symbol für die Lizenzvergabe gedacht ist! Schaut die Hauptschuldigen sind beide weg jetzt könnt ihr uns wiedermal wieder bessern wissens die Lizenz geben :/
Die Lizenzvergabe hängt einzig und allein von gewissen Richtlinien, bzw. erfüllen der Richtlinien ab. Wenn die Unterlagen stimmen, spricht nichts gegen eine Lizenzvergabe, völlig unabhängig davon, ob Meier noch im Amt ist oder nicht.
An Sympathien gegenüber einzelnen Personen kann sowas beileibe nicht festgemacht werden ...
 

Wir sind die 12

na immerhin wurdens 23 ;)
Sorry aber die Lizenzvergabe ist mit eurer Aktuellen Lizenz ins Lächerliche gezogen worden! Ihr hättet keine bekommen DÜRFEN!!! Aber ihr habt sie bekommen! Da ist die frage warum? Ich Denke schon das es ein Zeichen sein soll das jetzt alles neu und anders wird! Nicht zuletzt für die Fans!
 
Wir sind die 12 schrieb:
Sorry aber die Lizenzvergabe ist mit eurer Aktuellen Lizenz ins Lächerliche gezogen worden!

die behauptung ist zuerst einmal ein starkes stück! denn die dfl hat erst vor ner woche erklärt, es sei bei der letzten bvb-lizensierung alles ok gewesen und die lizenz zurecht erteilt, sowie kein grund vorhanden, sie wieder zu entziehen.

also möchte ich dich bitten, nicht nur rumzuposaunen, sondern unser dunkel mit fakten zu erhellen.

wenn das aber als als kritik am lizensierungsverfahren der dfl gemeint war: don´t blame us!
für den bvb gelten dieselben regeln und richtlinien wie für alle anderen 36. sollten die regeln nicht gut sein, dann kann das ja wohl kaum zu einer sanktion gegen den bvb führen.
:mahnen:
 
Mag sein, dass man den Meier für gewisse Geschäftsabläufe noch gebraucht hat. Aber es riecht eher danach, dass man seinen Vertrag auf ganz "natürlichem Weg" auslaufen lässt, da eventuelle "Sonderzuwendungen" damit vermieden werden konnten.
MfG
 

RealSyria

***axis of evil***
Ich hoffe das Overath sich den Meier angelt! Er sollte wieder zum FC! :spitze:

Dann kann endlich die Hure Rettig gehen! Schlimmer kanns nimmer werden! :schmoll2:

Ciao! :hand:
 
Oben