Das ehemalige Volk der Dichter und Denker....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Hessebubb_ schrieb:
Alder, fett krasses Artikel weissu! Gebisch Dir konkretes Check Kerp!

Sacht Lehrerin: " Yussuf! Sach ma ein konkret kramadigahlisch rischdischn Satz!"

Yusuff: "Mein Vater ist Besitzer eines Kebab-Ladens."

Lehrerin (staunt): "Unn jezz noch grammaddikalisch rischdische Frache!"

Yussuf:"Mein Vater ist Besitzer eines Kebab-Ladens, weissu?"

Okay war jetzt blöd, aber musste raus :eek:
 
muffy1971 schrieb:
seh ich genauso wenn die eltern die kiddies solche sendungen ansehen lassen dann kann niemand was dazu
das problem liegt wie sandy es schon sagt an der gesellschaft die sich leider sehr zum negativen geändert hat

Also das mit der bösen Gesellschaft kann ich nicht mehr hören. Klar ist die im Wandel, aber wann war sie das nicht. Und ich denke mal den Satz: 'Das hätte es früher nicht gegeben' kann man getrost der jeweils älteren Generation in der gesamten Menschheitsgeschichte in den Mund legen.

Das Primat der Erziehung sollte besonders in den entscheidenden ersten Jahren der Kindheit bei den Eltern liegen. Mir muss auch keiner erzählen, dass es durchaus angenehm ist, wenn die Kinder sich nach dem Abendessen vor die Glotze setzen und man erst mal gedankenleer an die Wand gucken kann, weil der Tag stressig war. Aber erstens ist die Frage, was man die Kleinen sehen lässt, zweitens wie lange, drittens wie oft und viertens muss man sich einfach regelmäßig überwinden, dass man doch noch was anderes mit den Lütten macht. Ausruhen kann man sich immer noch, wenn die Zwerge schlafen. Leider sind sich wohl (höflich ausgedrückt) einige bei der Kindszeugung nicht im klaren darüber, was es alles bedeutet, so Windelverunreiniger in die Welt zu setzen. Ich will jetzt aber hier keinen Endlossermon absondern, jeder kann sich seinen Reim machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
joe montana schrieb:
Ich stimme Kerpinho hier voll zu!

Auch wenn ich nicht den Anspruch habe, ein "Dichter und Denker" zu sein, so nimmt doch die Verblödung überhand.
Das Phänomen ist ja nicht neu, man denke an "Brot und Spiele" im alten Rom.

Der Grund liegt wohl darin, dass gemacht wird, was gefällt. Solange es Leute gibt, die Big Brother und ähnliches anschauen, wird sich nichts ändern.

Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an das Dschungelcamp.

Es gab hier glaube ich keinen user, der sagte, dass das aus allerlei Gesichtspunkten heraus mal ein gelungenes Sendekonzept ist, nööööö.

Aber diskutiert haben wir dennoch eifrig drüber. Also haben wir's aus den unterschiedlichsten Gründen (ich unterstelle, dass die Mehrheit von uns einen neuerlichen Weinkrampf von Küblkötz ersehnte) doch gesehen. Bevor ich jetzt hier beschimpft werde, als sei ich ein Schokoriegel: natürlich habt Ihr's nicht alle geguckt, ist ja gut.

Ich würde es wohl auch nicht wieder anschauen, weil es nun ausgelutscht ist. Ich meine, von b.b. habe ich mir die Erststaffel angeschaut und hernach nie wieder.

Dass die Verblödung Überhand nimmt ist wohl leider wahr. Daran sind nicht die Medien schuld sondern die Menschen. Die Sender bringen, was sich verkaufen lässt und wenn eine Vielzahl gerne Schwachsinn schaut, wird Schwachsinn gesendet. Dies führt zur Quote, die Qoute zum Preis der Werbesekunde, der Preis zum Senderprofit und Profit zur Viehwirtschaft, genauer gesagt zur Rindviehwirtschaft, also dem Tanz um's goldene Kalb. Oder wie es in irgendeinem Lied mal hieß, das die Welt überdies auch nicht brauchte: 'money makes the world go around', was natürlich bullshit ist, weil hierfür physikalische Ursachen ausschlaggebend sind.

Geld regiert die Welt und andere phrasenschweinverdächtige Plattitüden sind leider wahr.

Man könnte sich ereifern bis zum Schlaganfall, aber nein, auch ich :eek: werde noch gebraucht.

I.d.S. 'Denk ich an Deutschland in der Nacht...'
 

arter

Finisher
Was die hier so kontrovers diskutierte Serie "Southpark" angeht, so will ich deren Kritikfähigkeit ja gar nicht bestreiten, nur sollte man sich mal die Frage stellen, ob all diese versteckten Kritikpunkte bei Teenagern auch ankommt und das wage ich zu bezweifeln. Was bei denen übrigbleibt ist eine asoziale, fäkallastige Serie, die nur kaputte Charaktere beinhaltet.

Dito - Southpark ist sicher eine andere Kategorie als die von Kerp aufgezählten. Dieses Ärgernis ist im Vergleich zu den anderen mit voller Absicht provokativ. Welches Ergebnis außer Quoten damit bezweckt wird ist mir schleierhaft. Unter Gesellschaftskritik oder Satire stelle ich mir jedenfalls was anderes vor. Auf keinen Fall eine Sendung für Teenager.
 
Zuletzt bearbeitet:

jokie

Bekanntes Mitglied
Da faellt mir auch noch einer ein der zu "Pisa" passt:



Zwei Jungen haben in Bio eine Fünf bekommen und wollen sich an Ihrer Biologielehrerein rächen. Sagt der eine Junge : "Also, wir lauern Ihr nach der Schule auf, ich halte sie fest und hebe ihr den Rock hoch und Du trittst ihr dann ordentlich in den Sack!"
 

Da_Chritsche

Hamburgler
jokie schrieb:
Da faellt mir auch noch einer ein der zu "Pisa" passt:



Zwei Jungen haben in Bio eine Fünf bekommen und wollen sich an Ihrer Biologielehrerein rächen. Sagt der eine Junge : "Also, wir lauern Ihr nach der Schule auf, ich halte sie fest und hebe ihr den Rock hoch und Du trittst ihr dann ordentlich in den Sack!"

lol der is nich schlecht^^ :D

die gehen aber noch in die 2. klasse oder so :p
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Schabbab schrieb:
Was die hier so kontrovers diskutierte Serie "Southpark" angeht, so will ich deren Kritikfähigkeit ja gar nicht bestreiten, nur sollte man sich mal die Frage stellen, ob all diese versteckten Kritikpunkte bei Teenagern auch ankommt und das wage ich zu bezweifeln. Was bei denen übrigbleibt ist eine asoziale, fäkallastige Serie, die nur kaputte Charaktere beinhaltet.


Hallo? South-Park läuft allerfrühestens ab 22:00 Uhr und das nur unter der Woche, am Wochenende gar erst nach 23:00 Uhr.
Wann, wenn nicht um diese Zeit, sollten Sendungen für Erwachsene laufen? Nach 24:00 Uhr, damit so etwas gar keiner mehr ansieht, weil man irgendwann auch ins Bett muss? Teenager Sendezeiten sind für mich 19:00-21:00 Uhr, dann sollten die sich eigentlich sowieso nicht mehr vor der Glotze aufhalten.
Und wenn wir wirklich darüber streiten müssen, was missverstanden werden könnte, dürften die wenigsten Komödien noch laufen, außer vielleicht sowas wie "Der Schuh des Manitu", oder "Raumschiff Surprise", was genau den Geschmack der weit verbreiteten deutschen Bevölkerung trifft ... (um wieder auf das Ausgangsthema zurückzukommen...)
 
B

beribert

Guest
So sieht es heutzutage aus!!!

Aber was will man machen, man kann nur schauen, dass man selber anders lebt!!

Meiner Meinung ist das sowieso eine Frage der Werte in unserer Gesellschaft und da scheint Bildung nicht dazu zu gehören. Es geht vielmehr nur noch ums Aussehen!! Die Medien verbreiten jedenfalls diesen Irttum durch Sendungen mit Brust OPs oder Beauty Queen MÜLL!!

Aber es kann ja nicht jede(r) nur mit ihrem (seinem) Aussehen Geld verdienen. So viele Amüsierbetriebe gibt der Markt nicht her!! :lachtot: :lachtot:
 
B

beribert

Guest
Webchiller schrieb:
Hallo? South-Park läuft allerfrühestens ab 22:00 Uhr und das nur unter der Woche, am Wochenende gar erst nach 23:00 Uhr.
Wann, wenn nicht um diese Zeit, sollten Sendungen für Erwachsene laufen? Nach 24:00 Uhr, damit so etwas gar keiner mehr ansieht, weil man irgendwann auch ins Bett muss? Teenager Sendezeiten sind für mich 19:00-21:00 Uhr, dann sollten die sich eigentlich sowieso nicht mehr vor der Glotze aufhalten.
Und wenn wir wirklich darüber streiten müssen, was missverstanden werden könnte, dürften die wenigsten Komödien noch laufen, außer vielleicht sowas wie "Der Schuh des Manitu", oder "Raumschiff Surprise", was genau den Geschmack der weit verbreiteten deutschen Bevölkerung trifft ... (um wieder auf das Ausgangsthema zurückzukommen...)


Ich kucke auch manchmal South Park und die Serie ist intelligenter als die meisten glauben und beinhaltet viel Gesellschaftskritik!!

Das Problem dabei ist dass irgendwelchen "dummen" Teenager wohl kaum kapieren wo die kritischen und satirischen Teile der Serie sind. Das selbe gilt im übrigen auch für die Simpsons oder Futurama. Oder auch Bernd das Brot, ich glaube kaum, dass die Kinder Bernds Pessimismus und Sarkasmus verstehen!! :mahnen:
 
Zuletzt bearbeitet:

bluelion

Daniela Hantuchova Fan
danke beribert!!!

war auch am grübeln warum alle so auf south park hinhacken!!!
läuft ja ohnehin nicht zur nachmittagszeit!!!

south park ist ganz großer humor, den zumeist sicherlich nur erwachsene verstehen!!!! :spitze:

darf ich meinen nick in hungriger hugo umbenennen??? :lachtot:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
beribert schrieb:
Das Problem dabei ist dass irgendwelchen "dummen" Teenager wohl kaum kapieren wo die kritischen und satirischen Teile der Serie sind. Das selbe gilt im übrigen auch für die Simpsons oder Futurama. Oder auch Bernd das Brot, ich glaube kaum, dass die Kinder Bernds Pessimismus und Sarkasmus verstehen!! :mahnen:


Hmm da hast du ganz sicher Recht, ich finde diese Tatsache aber eigentlich lustiger, als beängstigend.
DENN: Die Jugendlichen, die South Park ansehen und sich von der Ausdrucksweise der Charaktere in diesem Cartoon tatsächlich noch beeinflussen lassen, sind ganz sicher zu 100 % schon negativ vorbelastet hier hineingegangen.
Und ich finde es sogar köstlich, ab und an irgendwelche 16 jährigen Teens zu hören, die sich gerade über South Park unterhalten und wie "geil" das doch alles ist.

Der Abschuss - und das krönenden Beispiel hierfür - ist aber ein Kumpel von früher von mir. Sein geistiger Horizont war bislang sowieso noch nie sehr weitreichend, aber immerhin hat er es doch bis in die K13 geschafft und da sollte man dohc etwas Verständnis erwarten können ... Aber folgendes hat er vor ein paar Monaten zu mir gesagt: (O-Ton:) "Hey Matthias kennst du South Park? Voll geil, der Cartman ist soooooooooooooo lustig, der wertet die ganze 'Sendung' voll auf ..." ... Der Junge ist aber auch bereits 20 Jahre alt ... :frown: :floet:


:lachtot:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
beribert schrieb:
Mein liebster Gag ist Drei Fufzig!!! Ich sage nur Loch Ness....... :floet:


Hehe in diesem Zusammenhang muss ich grad erwähnen, dass (nem anderen) Kumpel und mir letztens aufgefallen ist, dass der Betrag Drei Fufzig verhältnismäßig häufiger als jeder andere Kleinbetrag aufgeführt ist ... Das kann kein Zufall sein! :hammer:
 
B

beribert

Guest
Webchiller schrieb:
Hmm da hast du ganz sicher Recht, ich finde diese Tatsache aber eigentlich lustiger, als beängstigend.
DENN: Die Jugendlichen, die South Park ansehen und sich von der Ausdrucksweise der Charaktere in diesem Cartoon tatsächlich noch beeinflussen lassen, sind ganz sicher zu 100 % schon negativ vorbelastet hier hineingegangen.
Und ich finde es sogar köstlich, ab und an irgendwelche 16 jährigen Teens zu hören, die sich gerade über South Park unterhalten und wie "geil" das doch alles ist.

:lachtot:

Eigentlich ist es ja auch egal wer wie welche Sendung versteht!! :zwinker3:

Deshalb finde ich die Sendung gut, weil sie einfach auch sehr "political incorrect" ist und man sich vielfach mehr dazu denken muss, als das was in der Serie gesagt wird. Viele kapieren das nicht, aber hier auf Southpark rumzuhacken finde ich echt böswillig!!! :floet:

Die Ideen sind wirklich oft sehr gut und die Umsetzung ist köstlich. Nicht zu vergessen die Selbstironie die von den Machern auch in großem Umfang in der Serie verwendet wird. Das macht wirklich etwas aus, vor allem weil man ja weiss dass in den USA alles immer political correct sein muss....... :zwinker3:
 
B

beribert

Guest
Webchiller schrieb:
Hehe in diesem Zusammenhang muss ich grad erwähnen, dass (nem anderen) Kumpel und mir letztens aufgefallen ist, dass der Betrag Drei Fufzig verhältnismäßig häufiger als jeder andere Kleinbetrag aufgeführt ist ... Das kann kein Zufall sein! :hammer:

Glaube auch nicht, dass das ein Zufall ist!!! :mahnen:
Aber von mir gibt es keinen Cent!!!! :lachtot:
 
Oben