Das Ende des Real Madrid-Experimentes?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

jens schrieb:
@ kerp...

Und ich sach noch....

Die Kritikfähigkeit gipfelt in mürrischem Schimpfen, wenn Real mal verloren hat...

Aber was interessiert eigentlich dieser Verein? Frühestens dann, wenn sich die Wege wieder mal kreuzen....

:lachtot: :lachtot:

Lass Gut sein, lieber jens....

Speziell für Dich...nochmals (wie in einem Anderen "Thread" eines Bajuwaren-Front-Jünglings" zum Thema...ups...Real Madrid (¿?¿?)) und weil Dir ja sonst net viele Befriedigungen zuteil werden: Real ist Scheiße !!!....

So...und da Du jetzt ja wieder zufrieden sein dürftest, kannst Du Dich mit Deinen absolut "Themenbezogenen Antworten" (seltsam, seltsam) wieder in Dein Bayern-Forum....und die souveränen Niederlagen der letzten 2 Spiele....analysieren.

:lachtot: :lachtot:

Saludos...
 

ConJulio

Nur der BVB!!!
Real Madrid - Ein Thema an dem sich Geister scheiden und Ehepaare trennungen erleben.

Jaja - so was schreibst nur der Fussball.


Gruß,


ConJulio
 
ConJulio schrieb:
Real Madrid - Ein Thema an dem sich Geister scheiden und Ehepaare trennungen erleben.

Jaja - so was schreibst nur der Fussball.


Gruß,


ConJulio


Musst Dir halt nur ne Frau anlegen die kein Interesse für Fußball hat....so wie ich es getan habe.... :zwinker3:

Saludos...
 

Schabbab

in Therapie
@Disaster

Na das nenne ich mal ein Posting :spitze: Darauf habe ich gewartet...

Ich gebe Dir auch in (fast) allen Punkten Recht, zumindest bei denen ich eine Meinung haben kann. So enthalte ich mich zum Thema Finanzen und Schulden, denn da habe ich schon in der Bundesliga so gut wie keinen Einblick und somit in Spanien noch viel weniger. Auf die allerseits gern kolportierten Zahlen gebe ich nicht viel, bzw. nehme sie einfach mal als solche hin, denn ich kann sie weder entkräften noch bestätigen :zucken:

Was das Thema Defensive angeht, so hast Du sicher auch nicht unrecht...es ist auch ein Problem des defensiven Mittelfelds, aber eben nicht nur! Klar, jede Abwehr kommt ins Schwimmen wenn die gegnerische Offensive quasi ungebremst anrennen kann und nicht umsonst werden international Spieler vom Typ eines Vieira, Makele, Demichelis oder Jeremies (früher) hoch geschätzt. Dennoch, für ein Team mit den Ansprüchen wie Real ist meines Erachtens die Abwehr zu schwach. Da müsste nachgebessert werden und einen Samuel halte ich da nicht gerade für die intelligenteste Verpflichtung aber ich mag mich täuschen, so oft sehe ich Real schliesslich auch nicht spielen :zwinker3:

Was die Verpflichtung von Superstars und die daraus resultierenden Gehälter angeht, hatte ich noch nie ein Problem damit. Genauso wenig wie mit dem Experiment "Chelsea". Vielleicht bin ich da zu kritiklos, keine Ahnung, aber mir macht es generell Spaß wenn neue Namen in der Szene auftauchen oder wenn es Teams mit solchen Namen wie Real, Barca oder Chelsea gibt. Ich glaube zwar nicht, dass der Weg der einzig erfolgversprechende ist, aber es ist für den Zuschauer ein interessanterer als viele andere.

Nun, das man gegen Juve ausscheiden kann und das wahrlich keine Schande ist, ist unbestritten. Blöd nur die Art und Weise wie Real ausgeschieden ist, denn es wäre nicht nötig gewesen. Aber auch andere Teams haben sich diese Saison gegen Juve schon umsonst gemüht und Real hat wenigstens mal ein Tor gegen die Italiener erzielt :zahn:
 
Schabbab schrieb:
@Disaster

Na das nenne ich mal ein Posting :spitze: Darauf habe ich gewartet...

Ich gebe Dir auch in (fast) allen Punkten Recht, zumindest bei denen ich eine Meinung haben kann. So enthalte ich mich zum Thema Finanzen und Schulden, denn da habe ich schon in der Bundesliga so gut wie keinen Einblick und somit in Spanien noch viel weniger. Auf die allerseits gern kolportierten Zahlen gebe ich nicht viel, bzw. nehme sie einfach mal als solche hin, denn ich kann sie weder entkräften noch bestätigen :zucken:

Was das Thema Defensive angeht, so hast Du sicher auch nicht unrecht...es ist auch ein Problem des defensiven Mittelfelds, aber eben nicht nur! Klar, jede Abwehr kommt ins Schwimmen wenn die gegnerische Offensive quasi ungebremst anrennen kann und nicht umsonst werden international Spieler vom Typ eines Vieira, Makele, Demichelis oder Jeremies (früher) hoch geschätzt. Dennoch, für ein Team mit den Ansprüchen wie Real ist meines Erachtens die Abwehr zu schwach. Da müsste nachgebessert werden und einen Samuel halte ich da nicht gerade für die intelligenteste Verpflichtung aber ich mag mich täuschen, so oft sehe ich Real schliesslich auch nicht spielen :zwinker3:

Was die Verpflichtung von Superstars und die daraus resultierenden Gehälter angeht, hatte ich noch nie ein Problem damit. Genauso wenig wie mit dem Experiment "Chelsea". Vielleicht bin ich da zu kritiklos, keine Ahnung, aber mir macht es generell Spaß wenn neue Namen in der Szene auftauchen oder wenn es Teams mit solchen Namen wie Real, Barca oder Chelsea gibt. Ich glaube zwar nicht, dass der Weg der einzig erfolgversprechende ist, aber es ist für den Zuschauer ein interessanterer als viele andere.

Nun, das man gegen Juve ausscheiden kann und das wahrlich keine Schande ist, ist unbestritten. Blöd nur die Art und Weise wie Real ausgeschieden ist, denn es wäre nicht nötig gewesen. Aber auch andere Teams haben sich diese Saison gegen Juve schon umsonst gemüht und Real hat wenigstens mal ein Tor gegen die Italiener erzielt :zahn:

Solche Postings gibt es von mir wesentlich öfter als man annehmen könnte.

ÜBrigens sehe ich mich nicht als "Vertediger von Real Madrid", sondern eher als "Informationsquelle". Wenn ich ab-und-zu die "Null-acht-fuffzig-Meldungen" der deutschen Sportpresse zu Real sehe, verstehe ich auch warum sich bestimmte Meinungen so "festgefressen" haben.

Als Beispiel, das so sehr kritisierte "Transfergebahren" von Real Madrid....daß ja angeblich erst in der Neuzeit entstanden ist.

Wenn Du in der Geschichte zurückblickst, wirst Du sehr leicht fesstellen können daß Real schon immer ein Verein der "großen Transfers" war....nur war der mediatische Effekt in anderen Zeiten nicht der gleiche wie jetzt (dank Internet, dank Pay-TV, etc.).

Man schreibt so gerne über die Transferkosten eines Figo, eines Zidane, eines Ronaldo oder egalwem der aktuellen Neuzeit, übersieht aber zB. Transfers eine Prosinecky, der veletzungsbedingt zu einem sehr teurem Flop wurde.

Oder wer kennt zB einen Spanier namens Lozano?....
Jener Spieler (ein in Belgien geborener Spanier)kam von Anderlecht zu Real, und war seineszeiten der teuerste Transfer der spansichen Liga...

Mitjatovic war dann Jahre später der teuerste Transfer der spansichen Liga, als er von Valencia "freigekauft" wurde (und was wohl zum gespannten Verhältnis zwischen Real und Valencia geführt hat).

Und wenn wir dann mal ganz brutal zurückgehen, wird man einen Namen wie Koppa hören...der teuerste Transfer seiner Zeit.

Real Madrid hat es immer schon verstanden, große Namen mit eigenen Spielern zu verknüpfen. Nur sind letztere halt nicht so mediatisch wie die "Ausländer".
Oder ist es jemanden bekannt, daß es ein Spanischer Spieler ist der die meisten CL (Landesmeister-Pokal-Titel) gewonnen hat?....Wenn nicht....Er heist Francisco ("Paco") Gento....Ganze 6 hat er geholt.

Also ist die jetzige Kritik, absoluter Unsinn, weil eine solche Transferpolitk schon immer Bestandteil von Real Madrid war. Nur, daß sie jetzt noch mit Gewinn umgesetzt wird, anstatt nur den sportlichen Erfolg zu suchen (der natürlich notwendig ist).

Und zum Thema "Kritikfähigkeit", war ich einer derjenigen die in den Zeiten des Erfolges schon sagten "Geniessen wir den Moment denn es werden auch wieder härtere Zeiten kommen" - Was ja nun geschieht.

Saludos...
 

jens

Giovane forever!
DisasterArea schrieb:
So...und da Du jetzt ja wieder zufrieden sein dürftest, kannst Du Dich mit Deinen absolut "Themenbezogenen Antworten" (seltsam, seltsam)...

...

Themenbezogen? Warum denn noch...

Es kommt doch nur dein Beißreflex durch.

Ich sagte doch in deinem Sinne, was juckts mich? Frühestens dann wieder, wenn sich die Wege kreuzen.

Und deine :lachtot: -Arien sind putzig. Das hat geschmerzt.... :heulen:
 
jens schrieb:
Themenbezogen? Warum denn noch...

Es kommt doch nur dein Beißreflex durch.

Ich sagte doch in deinem Sinne, was juckts mich? Frühestens dann wieder, wenn sich die Wege kreuzen.

Und deine :lachtot: -Arien sind putzig. Das hat geschmerzt.... :heulen:


Das was Du bei mir Beißreflex nennst....nenne ich bei Dir....UNWISSEN !!!.....
So...und nun nenne es wieder Beißreflex....

Sollte ich mal den Versuch unternehmen auf ein ähnlich "dummes" Niveau abzudriften, werde ich dies mit einer "Studie" zum großen FC Bayern München machen...Hab zwar keine Ahnung über konkrete Dinge, werde mir aber anhand der Bild-Zeitung, Marca und AS schon eine Meinung bilden können....welche ich dann in einem 2 Seiten-Thread zusammenfasse....

Aber da ich nicht auf der Suche eines solchen Niveaus bin....kann ich getrost drauf verzichten....

Und in einem hast Du ja Recht....Für uns Madridistas ist Bayern München nur ein Thema wenn man aufeinandertrifft....sonst....ist Bayern ja tiefste "Fußball-Provinz"....Der Proll-Verein halt...und manche Fans passen sich an...


...Saludos...
 

Kerpinho

Schau mir in die Augen!
Teammitglied
DA, Du verstehst es, in meinen Augen, wie kaum ein anderer um den heißen Brei herumzuschreiben - besonders wenn es um das Thema Real Madrid geht. :zwinker3: Finde ich persönlich schade, da Du einer der wenigen Menschen bist die ich kenne, die mir diesbezüglich wirklich kompetent erscheinen, da sie ja quasi vor Ort leben und sich mit der "Materie" geistig und emotional beschäftigen.
Warum nimmst Du also nicht einfach einmal zu den Aussagen meines Threads Stellung - auch wenn diese, Deiner Meinung nach, unqualifizierte Äußerungen sind. Du hast ja selbst die Möglichkeit, eben jene zu korrigieren.

MFG!
 
Kerpinho schrieb:
DA, Du verstehst es, in meinen Augen, wie kaum ein anderer um den heißen Brei herumzuschreiben - besonders wenn es um das Thema Real Madrid geht. :zwinker3: Finde ich persönlich schade, da Du einer der wenigen Menschen bist die ich kenne, die mir diesbezüglich wirklich kompetent erscheinen, da sie ja quasi vor Ort leben und sich mit der "Materie" geistig und emotional beschäftigen.
Warum nimmst Du also nicht einfach einmal zu den Aussagen meines Threads Stellung - auch wenn diese, Deiner Meinung nach, unqualifizierte Äußerungen sind. Du hast ja selbst die Möglichkeit, eben jene zu korrigieren.

MFG!


Ich arbeite schon seit längerem an einem anderem Thread der so ungefähr lauten wird...

"History - Spanischer Fußball: Welcher Verein wurde von Franco unterstützt"...

Daher werde ich mir die Zeit wirklich nicht nehmen. Bin schon zuviel im Forum, und komme zu sonst nichts.

Also...Nimm es mir net übel....Glaub mir einfach (oder halt nicht), daß sehr viele Fehler im Ausgangsthread vorhanden sind (auch manch einer der sich von oben bis unten durchschleift)....

Und irgendwann einmal...werde ich mir die Zeit nehmen (warum auch nicht bei einem persönlichen Treffen)..und Dir viele Zusammenhänge bei Real Madrid näherbringen.
Hätte natürlich zur Folge, daß Du ab diesem Moment Deinen Bayern den Rücken kehren würdest.... :zwinker3: (also...liegt es an Dir mir zuzuhören wenn es dann soweit ist...).

Saludos..
 
Oben