Das erste Derby der Saison: Feiertag an der B1

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Das erste Derby der Saison: Feiertag an der B1

[8.09.] Nach der "besten Saison der Vereinsgeschichte", so Trainer Peter Neururer, strebt der VfL Bochum auch in diesem Jahr nach der Vorherrschaft im Revier. "Die Nummer eins im Pott" wollen sie bleiben - am Samstag kommt es zum ersten Derby, wenn der BVB an der Castroper Straße antritt.


Mit 4:1 gewann der BVB im April im Westfalenstadion gegen den VfL. Hier trifft Jan Koller zum 1:0.
Bochum gegen Dortmund, das kleine Revierderby, am 11. September ist es das 51. um Bundesliga-Punkte, steckt voller Brisanz, seitdem der VfL nicht nur großen Fußball zeigt, sondern auch "große Klappe" hat, wie man im "Pott" sagt. Giftpfeil um Giftpfeil flog in den vergangenen Monaten die B1 Richtung Osten, aber nur einmal legte BVB-Manager Michael Meier seine besonnene Zurückhaltung ab, als VfL-Trainer Peter Neururer davon sprach, dass an der Strobelallee "Jongleure am Werk sein müssen". Die Aussagen aus Bochum an dieser Stelle zu kommentieren, würde den Tatbestand des "Nachtretens" beinhalten und gegen sportliches Fair-Play verstoßen. Die passenden Antworten will die Mannschaft am Samstag liefern, wenn das kleine Ruhrstadion dank der Fan-Wanderung von Ost nach West mit 32.645 Besuchern mal wieder ausverkauft sein könnte.

Dass dort die Trauben erfahrungsgemäß hoch hängen, weiß die Mannschaft. In den letzten zehn Jahren schaffte sie dort in sechs Gastspielen (der VfL war nicht immer erstklassig) nur einmal, beim 2:0-Sieg in der Saison 1994/95, mehr ein Tor. Zuletzt gab es mit 0:3 ordentlich was auf die Mütze. Unter den Bochumer Torschützen war Sunday Oliseh mit einem direkt verwandelten Freistoß. "Vielleicht gelingt mir so etwas noch einmal - diesmal auf der anderen Seite", meint der Rückkehrer: "Wir wollen dort auf jeden Fall etwas mitnehmen." Mit Hashemian hat der VfL jedenfalls seinen besten Mann und den zweifachen Torschützen beim letzten Sieg gegen den BVB verloren.



BUNDESLIGA-BILANZ
Der letzte Auswärtssieg
06.03.99 Bochum - BVB 0:1
0:1 Ricken (29.)

Das letzte Unentschieden
10.09.02 Bochum - BVB 0:0

Die letzte Niederlage
26.10.03 Bochum - BVB 3:0
1:0 Hashemian (8.), 2:0 Hashemian (57.), 3:0 Oliseh (79.)

FAKTEN
- Der BVB hat nur eines der letzten sieben Spiele gegen den VfL verloren.
- Lediglich gegen den HSV und Lautern schoss Bochum mehr Tore.
- Borussia verlor gegen den VfL auswärts noch nie nach einer Führung.
- Dortmund schoss in den letzten sechs Gastspielen nur drei Treffer.
- Christian Wörns hat von sieben Spielen in Bochum nur eines verloren.

ANFAHRT
Ruhrstadion
32.645 Zuschauer, davon 16.756 Stehplätze
Autobahn: A40 Richtung Essen. Ausfahrt Bochum-Ruhrstadion.
Eisenbahn: S- und Regional-Express-Verbindungen, dann U 308/318 bis Ruhrstadion.
Boris Rupert
 
Oben