"Das Rennen meines Lebens" (Hermann Maier Biographie)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Flash

Bienenkönigin
Maier will die Wahrheit
1.gif
28.10.2004

1.gif
1gr.gif
1.gif
Biografie wird in Salzburg präsentiert, Sorgen um "Genesungs-Stopp" Salzburg (SN-mps). Das erste Buch über Hermann Maier ("Ich gehe meinen Weg") war eines der erfolgreichsten Sportbücher in Österreich. Das zweite Werk über den vierfachen Gesamtweltcup-Sieger mit dem Titel "Das Rennen meines Lebens" wird heute, Donnerstag, auf dem Mönchsberg in Salzburg präsentiert. Darin gewährt der Flachauer persönliche Einblicke in sein Seelenleben nach seinem schweren Unfall und klärt einige andere "Legenden", die sich um den Doppel-Olympiasieger drehen, auf. "Ich wollte, dass viele Geschichten einmal wirklich wahr erzählt werden, dass jeder nachlesen kann, was wirklich passiert ist. In den Jahren meiner Karriere ist auch viel Blödsinn über mich in Umlauf gekommen", erklärt Maier.

Sportlich ist der "Herminator" in der Zwischenzeit wieder ein fixer Teil des Skiweltcups, doch die Verletzungen vom August 2001 behindern den 31-Jährigen nach wie vor. "Schön langsam tritt ein gewisser Stopp der Genesung ein. Das Problem ist die gesamte rechte Seite", erklärt der Salzburger, "ich kann nicht mehr so hemmungslos sein im Training wie früher. Ich muss mich zurückhalten, bin nicht so belastbar wie früher." Hauptgrund der Beschwerden ist das nach wie vor nicht hundertprozentig mobile Sprunggelenk. Durch die verlorene "Federung" im Fuß gehen viele Schläge direkt auf den Rücken - die Folge: Kreuzprobleme häufen sich. Doch Maier freut sich nun auf die Übersee-Rennen - die für ihn der wahre Weltcup-Start sind.
Quelle: Salzburger Nachrichten

Ein absolutes Pflichtbuch für alle Hermann Maier Fans, das ich mir umgehend besorgen werde. :spitze:
 
Oben