Degen unterschreibt nächste Woche!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Degen verlässt den FCB

Philipp Degen (21) wird den FC Basel in absehbarer Zeit verlassen. Er wechselt spätestens im Sommer zum Bundesliga-Giganten Borussia Dortmund.
In den nächsten Tagen reist er nach Deutschland und unterschreibt den Vertrag.

Ob der Verteidiger seinem Verein nach acht Jahren bereits im Winter den Rücken kehrt, ist offen.

"Ich würde die Saison gerne in Basel beenden und den Meistertitel gewinnen und Cupsieger werden. Es wird sich alles in den nächsten Tagen klären", sagte der "Nachfolger" von Stéphane Chapuisat. Den BVB erklärte er kurzum "zum absoluten Traumverein". Vor ein derart gewaltigen Kulisse zu spielen, träume doch jeder Junge.

Die Borussen haben den Zwillingsbruder von FCB-Mittelfeldspieler David Degen monatelang beobachten lassen. Der erste Kontakt mit Sportchef Michael Zorc liegt schon länger zurück.

Als die deutschen Medien in den letzten Wochen aber permanent negative Meldungen über die eklatante Schieflage im Finansektor der Dortmunder verbreitete, machte sich auch Degen nochmals Gedanken über den Wechsel. In einem Gespräch mit den Verantwortlichen wurden diesbezügliche Zweifel beseitigt.

Der Abgang beim Meister und die (baldige) Promotion in eine stärkere Liga zeichneten sich ab. Seit Bernt Haas die Bebbi verlassen hatte, entwickelte sich Degen auf der rechten Abwehrseite zum Stammspieler mit für Schweizer Verhältnisse überdurchschnittlichen technischen Fähigkeiten.

Bekannt - und teils vom eigenen Trainer gefürchtet - ist Degens exemplarischer Hang zu offensiven Vorstössen. Nicht selten zieht der Baselbieter ein riskantes Dribbling einem einfachen Pass vor.

Degen hat gewiss das Talent, seinen Aufstieg auch in der Bundesliga fortzusetzen. Am Willen und Selbstvertrauen fehlt es bei ihm nicht: "Ich bin keiner für die Ersatzbank. Ich war schon immer einer, der spielen will."

Sollte er sich - wann auch immer - auf höherem Level durchsetzen, ist ein Aufgebot in die A-Nationalmannschaft nur noch eine Frage der Zeit; zumal die Alternativen auf seiner Position dünn gesät sind.

bsk (Quelle: Si)

gefunden: die-kirsche.com

:spitze: :spitze: :spitze:
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Aimar schrieb:
:lachtot: Da lebt aber jemand hinterm Mond :lachtot:

Ach wirklich?

Champions-League:
1× Sieger 1997

UEFA-Cup:
2× Platz 2 1993 und 2002

Europapokal der Pokalsieger:
1× Sieger 1966

Weltpokalsieger:
1× Weltpokalsieger 1997

Deutscher Pokalsieger :
2× Deutscher Pokalsieger 1965 und 1989
1× Platz 2 1963

Ligapokal:
1× Platz 2 2003

Supercup:
3x Sieger 1989, 1995 und 1996

Deutscher Meister:
6× Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996 und 2002
4× Platz 2 (Meister der Herzen :hand: )1949, 1961, 1966 und 1992

größter Zuschauerschnitt in Europa
größtes Fußballstadion in Deutschland
größtes Fanpotential und zweitgrößter Fan-Artikel Umsatz

vom Finanziellen mal derzeit abgesehen, aber das brauche ich in GE ja niemanden zu erzählen :hand: :bussi:
 

DO4EVER

FL-Quizmaster
Teammitglied
Weise gesprochen Kurz ;-)

Nix hinzuzufügen, Schalkoholiker vergessen öfters die Verhältnissmäßigkeiten wenn´s mal n paar Spieltage gut läuft.
 
Kurz-de-Borussia schrieb:
Ach wirklich?

Champions-League:
1× Sieger 1997

UEFA-Cup:
2× Platz 2 1993 und 2002

Europapokal der Pokalsieger:
1× Sieger 1966

Weltpokalsieger:
1× Weltpokalsieger 1997

Deutscher Pokalsieger :
2× Deutscher Pokalsieger 1965 und 1989
1× Platz 2 1963

Ligapokal:
1× Platz 2 2003

Supercup:
3x Sieger 1989, 1995 und 1996

Deutscher Meister:
6× Deutscher Meister 1956, 1957, 1963, 1995, 1996 und 2002
4× Platz 2 (Meister der Herzen :hand: )1949, 1961, 1966 und 1992

größter Zuschauerschnitt in Europa
größtes Fußballstadion in Deutschland
größtes Fanpotential und zweitgrößter Fan-Artikel Umsatz

vom Finanziellen mal derzeit abgesehen, aber das brauche ich in GE ja niemanden zu erzählen :hand: :bussi:


hehe...laß mal die 2.plätze weg (für die kann sich noch nicht mal der schwarze abt was leihen...) und dann relativiert sich das ganze doch ein wenig... :spitze:
 
D

downie

Guest
Oha! Zählen wir jetzt schon Titelchen? Ist das nicht sowas wie ein vielgeschmähtes "Bernie post"? Oki, zweite Plätze hat der ned mit drin und Lügen auch ned (größtes Fanpotential? :lachtot: ), aber ansonsten ist es von der Aufmachung her doch sehr ähnlich....

Übrigens, BMG ist ein noch viel gigantischerer Bundesligagigant, jedenfalls nach den Maßstäben hier.

Hallo?


BWRG

downie
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Wäre doch mal wieder eine erfreuliche Nachricht.
Wann kommt jetzt eigentlich Fernandez zurück? In der Winterpause?
Dann haben wir zumindest auf den Außenpositionen in der Viererkette relativ wenig Handlungsbedarf (je nachdem, ob Dede geht oder nicht). Zeit wirds nur, dass Metzelder wieder zurückkommt, denn dann kann man auch weiterhin in der IV auf Nachwuchsspieler setzen.
Was mich mal interessieren würde. Was ist eigentlich mit dem Kruska? Hab gelesen, er spielt sowohl ZM, als auch in der Verteidigung. Wäre der nicht die optimale Ergänzung hinter van Bommel (insofern der nach dem Rosicky Transfer in der Winterpause geholt werden sollte)?
 
So, nun ist es offiziell auf der BVB-HP:

Degen_1099412215.jpg


Zur neuen Saison: Philipp Degen wechselt von Basel zum BVB

"[2.11.] Der Schweizer Junioren-Nationalspieler Philipp Degen wechselt zur Saison 2005/2006 vom FC Basel zu Borussia Dortmund. Der BVB und der 21-jährige Abwehrspieler verständigten sich jetzt auf einen Drei-Jahres Vertrag, der bis zum 30. Juni 2008 läuft.

Dynamischer Rechts-Verteidiger: Philipp Degen vom FC Basel.
Da der Vertrag von Philipp Degen beim Schweizer Meister zum Saisonende ausläuft, kann der 1,85 m große Rechtsverteidiger ablösefrei nach Dortmund wechseln. "Ich habe mich aus sportlichen Gründen für den BVB entschieden, und ich bin sehr glücklich, ab der nächsten Saison hier zu spielen", sagte Degen, der aus der Jugend des FC Basel stammt. Der BVB sei sein "absoluter Traumverein". Vor der gewaltigen Kulisse mit 83.000 Zuschauern im Westfalenstadion aufzulaufen, davon träume jeder junge Fußballspieler, erklärte der Schweizer.

BVB-Sportmanager Michael Zorc hatte bereits seit längerem Kontakt zu Philipp Degen und ihn intensiv beobachten lassen. Wie Zorc ist auch Cheftrainer Bert van Marwijk von den Qualitäten des 21-jährigen Abwehrspielers aus Basel überzeugt. "Er besitzt das Talent, sich auch in der deutschen Bundesliga durchzusetzen", erklärte van Marwijk."
 

BOH-Boy

Trunkenbold
Das hier einige schon wieder jubeln, obwohl ihn die meisten noch nie spielen gesehen haben... tztztz


Erstmal abwarten ob er den Sprung in die Buli schafft, ein Bergdölmo wurde Anfang letzter Saison hier im Forum auch schon als starker Neuzugang gefeiert :floet:
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
kriggebächler schrieb:
hehe...laß mal die 2.plätze weg (für die kann sich noch nicht mal der schwarze abt was leihen...) und dann relativiert sich das ganze doch ein wenig... :spitze:

ich wollte den Schalkern doch nur die Chance geben sich auch freundlicher präsentieren zu können. Wäre doch schade gewesen, wenn bei den Blauen unter Deutscher Meister (komm' mir ja nicht mit den Reichsmeisterschaften :hammer: ) nix stehen würde :zwinker3: :bussi: :floet:
 

Webchiller

Bekanntes Mitglied
Um's abzuschließen:


Erste erfolgreiche Einkaufstour

Dortmund – Es sollte leise, still und heimlich vonstatten gehen. Am Dienstag Vormittag noch dementierte Borussia Dortmund die Einigung mit Philipp Degen.


Dabei war der Spieler samt Berater bereits auf dem Weg nach Westfalen. Am Dienstag, am späten Nachmittag, saß der 21-Jährige Schweizer bereits wieder im Zug nach Basel – mit einem Vertrag bis 2008 in der Tasche.

Degen, der zurzeit mit dem FC Basel noch im UEFA-Cup (u.a. gegen Schalke) um den Einzug in die nächste Runde kämpft, wird ab der kommenden Saison im schwarz-gelben Dress auflaufen. "Der BVB ist mein absoluter Traumverein. Die ultimative sportliche Herausforderung", sagte Degen.

Auch beim BVB war man über die Einigung sichtlich glücklich. "Auf der Position ist er unser Wunschsspieler", so BVB-Sportdirektor Michael Zorc: "Technisch stark, schnell, mit großen Offensivqualitäten". Und bezahlbar. Degen ist im Sommer ablösefrei, hat zudem – wie beide Seiten bestätigten – einen leistungsbezogenen Vertrag unterschrieben. "Wenn es mir ums Geld gegangen wäre, hätte ich woanders unterschreiben müssen", so Degen.

Hat er aber nicht – auch, weil er nach einem Gespräch mit BVB-Trainer Bert van Marwijk einen "sehr guten Eindruck" von der sportlichen Führung bekommen hatte.

Wechsel im Winter?

Damit stellt sich zugleich die Frage nach der Perspektive des etatmäßigen Rechtsverteidigers Evanilson. Der Brasilianer, zurzeit verletzt, dürfte beim BVB nicht mehr allzu lange auf der Gehaltsliste stehen. Von Klubseite gab es dazu keine Aussage – dafür aber von Degen: "Ich würde mich super freuen, wenn ich schon im Winter nach Dortmund kommen könnte. Das müssen die Vereine regeln." Insider rechnen damit, dass der FC Basel den offensivstarken Verteidiger (sechs Tor-Vorlagen) bei einer Ablöse von circa 350 000 € vorzeitig ziehen lassen würde.


Ich sage: Noch im Winter zuschlagen, läppische 350.000 zahlen wir doch aus der Portokasse. Solche Transfers, in denen wir sicher verpflichtete Spieler schon für unerhebliche Euros mehr deutlich früher bekommen haben, haben sich in den letzten Jahren doch stets mehr als bewährt! :tztz:
Ein Glück, dass Niebaum hier wohl keine Entscheidungsbefugnis mehr besitzt ...
 
Oben