Del 2004/2005

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
Am Freitag (morgen) startet die DEL in die neue Saison.

Die DEL wird sicherlich auch von der Aussetzung der NHL profitieren.

Spieler der NHL-Teams schleißen teilweise Lock-Out Verträge (für die Dauer der Aussetzung) in der DEL.

Zum Beispiel ist dadurch Jochen Hecht zurück zu den Adlern aus Mannheim gekommen (Buffalo Sabres)

Dazu kommt noch der Goalie Christobal Huet (Montreal Canadians - den ich aber in meinem ESPN NHL VideoGame der letzten Saison nicht in deren Kader gefunden habe :suspekt:

Meine regional ansässigen Huskies haben auch 12 neue Spieler in ihren Reihen, darunterauch einen aus der NHL, John-M. Liles (Colorado Avalanche - finde ich auch nicht indem Spiel) , dazu noch einen ,mit 333 NHL Spielen sehr erfahrenen Christian Laflamme (Chicago, Edmonton Oilers, Montreal, St. Louis, zuletzt in der AHL) und noch einen DEL Topscorer der letzten Saison Dany Bousquet (30 Tore 23 Assists in Freiburg)

Bin kein Riesen-EishockeyFan aber werde demnächst mal wieder zu den Huskies gehen.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Heute geht es ja für die meisten Teams los, Hamburg startet erst Sonntag in Köln.

Mit Abstand am interessantesten finde ich heute die Premiere der EHC Wolfsburg Grizzly Adams bei den Hannover Scorpions.
Es ist das erste Niedersachsen-Derby überhaupt in der höchsten deutschen Spielklasse.
Im VVK gingen über 8.000 Karten für dieses Spiel weg. Klarer Favorit ist Hannover. Ähnlich wie Frankfurt vor einem Jahr haben sie nach den Play-Downs die Mannschaft komplett umgestellt und dürften jetzt zu den Play-Off Kandidaten gehören.


Wegen des Vertragsstreits mit Premiere (Premiere bietet momentan nur ca,. 1,5 Mio € statt bislang 3 Mio €) gibt es bis auf Weiteres keine TV-Bilder und für die Vereine bis zu einer Einigung keine TV-Gelder.


Ein Bericht dazu und eine Vorschau zur Liga gibts auch hier:

http://www.handelsblatt.com/pshb/fn...pageid/PAGE_200271/docid/127865/SH/0/depot/0/
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
hm Kassel hat in Mannheim 2:6 verloren und der NHL-Crack kommt doch nicht....

DEL-Klub Kassel Huskies wird ohne NHL-Crack John-Michael Liles in die am Freitag startende DEL-Saison gehen. Die Nordhessen und der US-Nationalspieler verzichten auf einen Transfer, nachdem sich Liles beim World Cup einen Fußbruch zugezogen hatte.

“Wir planen nicht mehr mit ihm“, sagte Huskies-Manager Joe Gibbs. Kassel hatte mit einem Einkauf des 23-Jährigen geliebäugelt, nachdem es in der nordamerikanischen Profiliga NHL durch den Lockout wohl allenfalls nur zu einer verkürzten Spielzeit kommen wird, diese eventuell sogar ganz ausfällt.

Die Huskies wollen sich jedoch nach weiteren Verstärkungen umsehen.
 

Bayer_No.1

ES LEBE DER EVL
@gary: Glaubst du echt, dass Hannover zu den PO Kandidaten gehoert? Kann ich mir echt nicht vorstellen. Da sind acht Teams da , die einfach besser sind als die Scoropions! Aber immerhin haben sie gegen WOB gewonnen. Hab letztens n Interview vom Fedra gelesen, der will bald wieder zurueck als Manager...wie war er denn bei euch?Hoffe, er kommt nicht mehr nach Landshut...da wirdsn Boykott geben! 100 pro!

Landshut und der MERC!!
 

gary

Bekanntes Mitglied
Bayer_No.1 schrieb:
@gary: Glaubst du echt, dass Hannover zu den PO Kandidaten gehoert? Kann ich mir echt nicht vorstellen. Da sind acht Teams da , die einfach besser sind als die Scoropions!


Ich glaube, das der Kampf um die PO-Plätze wieder erst ganz zum Schluß entscheiden wird.
Vielleicht 4-5 Teams kann man als gesetzt sehen, die restlichen 3 Plätze sehe ich völlig offen.

Hannover hat sich ordentlich verstärkt und u.a. mehrere Leistungsträger der Freezers verpflichtet. Deshalb sehe ich die irgendwo zwischen Platz 5 und schlechtestenfalls 10.
Es könnte auch einen Kampf zwischen den Freezers und Scorpiosn um den PO-Einzug geben.

Sympathisch sind mir die Scorpions übrigens nicht. Ich bevorzuge den einzig wahren Eishockey-Club in und um Hannover, die Indians :floet:
 

Bayer_No.1

ES LEBE DER EVL
Die heutigen Ergebnisse:

Landshut( :floet: ) Freezers-Ingolstadt 0:2 :spitze:

Nuernberg Ice TIgers-Augsburg 7:5 :spitze:

Erster nun Ingolstadt mit nem Torverhaeltnis von 7-0!!!

Zweiter die Haie... :kotzer:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Bayer_No.1 schrieb:
Freezers-Ingolstadt 0:2

Erster nun Ingolstadt mit nem Torverhaeltnis von 7-0!!!

Ingolstadt gehört momentan sicher zu den besten deutschen Teams überhaupt. Auch Dank der NHL-Gaststars Sturm und McDonald.
Immerhin haben die auch Eisbären Berlin 5:0 aus der Halle geschossen.


Ich war froh, das ich gestern nicht zum Spiel gegangen bin. Es soll 54 Minuten Langeweile gewesen sein, ehe McDonald nach einem Abpraller das 0:1 machte, zum Schluß dann noch ein empty net goal.
Für die Freezers wird es eine harte Saison werden, das Erreichen der Playoffs wird sehr schwer.

Gestern waren übrigens auch nur für Freezers-Verhältnisse katastrophale 8.500 Zuschauer in der Halle.
Die Hauptzeiten kommen zwar erst ab Anfang November. Ab da waren in den letzten beiden Jahren die Spiele ausverkauft.

Ein Problem ist aber, das die Freezers zur Zeit permanent eine Negativ-Presse haben. Also das ganze Gegenteil zum Hype der letzten beiden Jahre.

Auch die Krise der HSV Handballer, bei der auch die Color Line Arena eine etwas unglückliche Rolle spielt, färbt wohl negativ auf die CoLinA-Begeisterung ab.
 

gary

Bekanntes Mitglied
Die Freezers schafften gestern mit einem angeblich ungefährdeten 2:1 gegen Kassel den dritten Sieg in Folge :spitze:
7.062 Zuschauer waren dabei. Nicht doll, aber für einen Dienstag gegen einen wenig attraktiven Gegner mit Free-TV Champions League Übertragungen und 3 teuren Heimspielen in einer Woche noch akzeptabel.
Gegen Wolfsburg waren immerhin rund 9.700 Zuschauer dabei, Freitag gegen die DEG wird es wohl voll werden.
Die große Eishockeybegeisterung wird ohnehin erst ausbrechen, wenn es draußen richtig kalt wird.

Freitag will ich mir nach Möglichkeit das DEG-Spiel anschauen, wäre sozusagen mein Eishockey-Saisonauftakt :zahn:



btw:
dieses dämliche Freezers-Maskottchen wird bei den Heimspielen (zum Glück) immer noch nicht vorgeführt, da bislang noch kein passender Träger für diese lächerliche Figur gefunden wurde :lachtot:
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
garylineker schrieb:
Freitag will ich mir nach Möglichkeit das DEG-Spiel anschauen, wäre sozusagen mein Eishockey-Saisonauftakt :zahn:

Ich werde mir wohl mit meinen Eltern und meiner kleinen irgendein Sonntagsspiel mal ansehen. Aber das war alles. Da fahr ich lieber nach Bremerhaven,wenn der SERC da spielt :spitze:
 

gary

Bekanntes Mitglied
Aimar schrieb:
Da fahr ich lieber nach Bremerhaven,wenn der SERC da spielt

Nach Bremerhaven könnte ich auch mal wieder fahren. Ist eine nette Alternative zu Komfort Hallen wie der CoLinA.
Die Spiele gegen Schwenningen sind übrigens am 26.11. und 25.02.
 

Aimar

Frauensportbeauftragter
garylineker schrieb:
Nach Bremerhaven könnte ich auch mal wieder fahren. Ist eine nette Alternative zu Komfort Hallen wie der CoLinA.
Die Spiele gegen Schwenningen sind übrigens am 26.11. und 25.02.

26.11. hört sich schonmal gut an. Ist kein Sonntag, da kommt mir die WE Arbeit nicht in die Quere :floet:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
WFreak schrieb:
Endlich geht es wieder los.
Scheisse nur das es keine Live Bilder im Fernsehen gibt :schimpf:

Die DEL auch 2004/05 bei Premiere
Auftakt mit Auswärtssieg der Hannover Scorpions
Mit einem 4:2-Sieg der Hannover Scorpions bei der Düsseldorfer EG hat die Live-Berichterstattung aus der DEL bei Premiere in der Saison 2004/05 begonnen. Am Sonntag um 14.20 Uhr geht es mit dem nächsten Live-Spiel weiter.

Am Donnerstag hatten sich Premiere und die DEL geeinigt, die Zusammenarbeit bis ins Jahr 2009 fortzusetzen und schon am Sonntag konnten Sie aus dem Eisstadion an der Brehmstraße in Düsseldorf das erste Live-Spiel aus der DEL live bei Premiere verfolgen. Die Hannover Scorpions gewannen den Live-Auftakt bei der DEG mit 4:2.

DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke ist zufrieden: „Wir freuen uns, die Verhandlungen zu einem guten Abschluss gebracht zu haben. Die DEL stellt durch die langfristige Zusammenarbeit mit Premiere sicher, dass die Fans weiterhin mit hervorragenden Bildern unserer tollen Sportart versorgt werden. Ich bin sicher, dass Premiere und die DEL auch in den nächsten Jahren ihre positive Entwicklung fortsetzen werden und freue mich, dass wir dies gemeinsam tun.“

Auch Premiere Programmgeschäftsführer Hans Seeger freute sich über die gelungene Einigung mit der DEL: „Eishockey zählt nach wie vor zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland. Umso mehr begrüßen wir die erneute Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern aus der DEL“, kommentierte Seger den langfristigen Vertrag mit der DEL, der bis ins Jahr 2009 „sowohl der DEL als auch den Eishockey-Fans Planungssicherheit für die nächsten fünf Jahre“ garantiere. „Ich persönlich freue mich vor allem auf die Auftritte der deutschen NHL-Profis Marco Sturm und Jochen Hecht. Die Zuschauer erwartet die wahrscheinlich beste DEL-Saison aller Zeiten“, so Seger.

Marco Sturm, Jochen Hecht, Andy McDonald oder Andy Delmore – vor einem halben Jahr kurvten diese Stars noch über NHL-Eis. Der bevorstehende Lockout in der nordamerikanischen Profiliga verschlug die Kuven-Cracks nach Deutschland. DEL und Fans sind begeistert. Schon nach den ersten Spieltagen ist klar, durch die Könner aus Übersee ist das Spielniveau in der deutschen Eliteklasse noch einmal gestiegen. Besonders in Ingolstadt herrscht durch Deutschland-Heimkehrer Marco Sturm und NHL-Neuzugang Andy McDonald (Anaheim Mighty Ducks) Eishockey-Euphorie.

Aus organisatorischen Gründen berichtet Premiere zunächst jeweils sonntags ab 14:20 Uhr live vom "Top-Spiel“ der Woche. Ab 18. November zeigt Premiere dann wieder wie gewohnt exklusiv donnerstags ab 19:20 Uhr und sonntags ab 14:20 Uhr eine Begegnung pro Spieltag live.
 
Oben