Der 18. SPT, oder Moderner Dreikampf...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Hallo Fußball-Fans!

Zum jetzigen Zeitpunkt der Meisterschaft kann man sicher von einem Dreikampf sprechen. Und der verspricht Spannung und Nervenkitzel bis zum 34. Spieltag. Stuttgart ist zur Zeit der einzig ernst zu nehmende Verfolger von Bayern und Schalke. Ob es ein „Dreikampf“ bleibt ist abzuwarten. Zumal ja die Hertha heute noch spielen muß und nächste Woche den FC Bayern empfängt.
So spannend war lange keine Saison mehr! :spitze:

In Wolfsburg meine ich, sollte man die Baumaßnahme Balkon am Rathaus noch ein wenig vertagen. In dieser Spielzeit jedenfalls wird er sicher nicht benötigt! Am Ende werden sie in WOB froh sein, wenn es überhaupt für den UEFA-Cup reicht. Wohl eher nicht. :floet:

Tod gesagte lebend länger: Der Beweis dafür dürfte der BVB sein. Diese 3 Punkte waren sicher wichtig und geben Sicherheit um da unten heraus zu kommen. Gut für den deutschen Fußball! :spitze:

Um Freiburg und Rostock allerdings muß man wohl immer mehr fürchten, vor allem bei der gestern gezeigten Leistung.
Achtung Mainz und Nürnberg ....es geht abwärts..... der Abgrund naht!

Die roten Teufel, die ich schon als Absteiger sah, scheinen den Pfad der Erleuchtung gefunden zu haben. Zumindest scheint im Moment kaum etwas für einen Abstieg des FCK zu sprechen.

Sollte Bochum heute nicht gewinnen, sind die 3 Plätze am Abgrund wohl für längere Zeit vergeben.

Was ist eigentlich mit dem Deutschen Meister los?- Und.... geht da noch was? :floet:

Einen schönen Sonntag wünsche ich.......
 

Norben

Weltenbummler
Was ist eigentlich mit dem Deutschen Meister los?- Und.... geht da noch was?
Was soll mit uns los sein?
Wir haben beim Tabellenzweiten unglücklich verloren , nicht mehr und nicht weniger.
9 Punkte klingen zwar im ersten Moment recht deutlich , sind aber nicht unaufholbar.
Bedenkt man das noch 48 Punkte vergeben werden nicht unmöglich.
Jetzt sind wir die Jäger , nicht mehr die gejagten.
 

Flash

Bienenkönigin
Norben schrieb:
Was soll mit uns los sein?
Wir haben beim Tabellenzweiten unglücklich verloren , nicht mehr und nicht weniger.
9 Punkte klingen zwar im ersten Moment recht deutlich , sind aber nicht unaufholbar.
Bedenkt man das noch 48 Punkte vergeben werden nicht unmöglich.
Jetzt sind wir die Jäger , nicht mehr die gejagten.
wenn Bochum heute gewinnt, sinds aber auch nur 11 Punkte bis zum Abstiegsplatz. Ist tatsächlich noch alles möglich :zwinker3:
 

FCK-Fan-Simone

in Elternzeit
Das Mittelfeld ist ziemlich dicht. Vorne konnten sich Bayern, Schalke und Stuttgart etwas absetzen. Hinten Freiburg und Rostock, Bochum könnte heute mit einer Niederlage nachziehen.
In den Kampf um die internationalen Plätze können viele Mannschaften eingreifen, selbst Lautern und Bielefeld :zwinker3:
Nürnberg und Mainz müssen eher nach unten gucken, Gladbach und Dortmund sind auch noch nicht ganz aus der Gefahrenzone raus. Da wird dann auch das Ergebnis von nächster Woche sehr interessant.
 

Norben

Weltenbummler
Flash schrieb:
wenn Bochum heute gewinnt, sinds aber auch nur 11 Punkte bis zum Abstiegsplatz. Ist tatsächlich noch alles möglich :zwinker3:

Klaro , aber wer schaut schon nach unten?
Das Ziel vor der Saison war für Werder ja ohnehin nur Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb , und das ist allemal drin.
 

Turbo

Thorsten
Bei Dortmund und Lautern wäre ich noch etwas vorsichtig. Jetzt ist es nämlich an ihnen diese Leistung auch zu bestätigen.
Was ich bei Dortmund allerdings erstaunlich finde ist, dass sie ohne Rosicky und Ewerthon gewonnen haben. Findet da etwa ein Machtwechsel statt.
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Norben schrieb:
Was soll mit uns los sein?
..........................................
Jetzt sind wir die Jäger , nicht mehr die gejagten.

Na ich meine, im vergangenen Jahr sah alles recht locker und leicht aus. Zur Zeit ist da viel Krampf bei Werder. Offensichtlich war es einfacher Meister zu werden, als diese hohe Spielniveau zu halten.
Und Jäger denke ich, ist Werder wohl im Moment eher nicht.

Aber recht haste schon,...Zeit ist noch.....

Gruß KK90
 

Norben

Weltenbummler
Im vergangenen Jahr haben sich bis auf wenige Ausnahmen auch nicht alle Mannschaften hinten reingestellt.
In dieser Saison sieht das ein wenig anders aus.
Jetzt kommt der amtierende Meister , da stellen sich viele Mannschaften sogar zuhause hinten rein und hoffen das vorne der liebe Gott hilft.
Das solltet ihr Bayern doch zu genüge kennen.

Abgesehen davon haben wir bisher fast alle Gegner mehr oder weniger beherrscht.
Das einzige Manko in dieser Saison ist die Chancenverwertung.
Aber auch das Problem bekommen wir noch in den Griff.

Und in der nächsten Saison haben wir mit Wiese auch einen absoluten Topmann zwischen den Pfosten.
Womit ich nicht sagen will das ich Reinke die Bulitauglichkeit abspreche.
Aber in einigen Situationen ist er halt kein 100% iger Rückhalt.

Ich mach mir um unsere Zukunft jedenfalls keine Sorgen.
 

Kaiserkrone90

Moderator - da27 ; jok32
Teammitglied
Norben schrieb:
Im vergangenen Jahr haben sich bis auf wenige Ausnahmen auch nicht alle Mannschaften hinten reingestellt.
In dieser Saison sieht das ein wenig anders aus.
Jetzt kommt der amtierende Meister , da stellen sich viele Mannschaften sogar zuhause hinten rein und hoffen das vorne der liebe Gott hilft.
Das solltet ihr Bayern doch zu genüge kennen.

Gut dass es mal ein anderer anspricht. Ja gegen den Meister und gegen Bayern sowieso, da stellen viele das Fußball- spielen ein. Eigentlich schade.
Und dann zeigt sich erst die Klasse einer Mannschaft, ob sie diesen Riegel immer und immer wieder knacken kann..........
Was Reinke betrifft.........naja.......... durch Oli's Leistung kann ich zur Zeit nicht auf anderen rumhacken :zwinker3:

MfG
 

Kurz-de-Borussia

Dortmunder.
Turbo schrieb:
Bei Dortmund und Lautern wäre ich noch etwas vorsichtig. Jetzt ist es nämlich an ihnen diese Leistung auch zu bestätigen.
Was ich bei Dortmund allerdings erstaunlich finde ist, dass sie ohne Rosicky und Ewerthon gewonnen haben. Findet da etwa ein Machtwechsel statt.

wundern tut mich beim BVB gar nichts mehr. Der Auswärtssieg und Wolfsburg war ein verdeinst der gesamten Mannschaft, die zu jeder Zeit so auftrat, als habe sie den ernst der Lage endlich erkannt. Da wurde gelaufen und gekämpft. Nur so kommen wir da unten raus. :spitze:
 

Blubb

Aktives Mitglied
Norben schrieb:
Klaro , aber wer schaut schon nach unten?
Das Ziel vor der Saison war für Werder ja ohnehin nur Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb , und das ist allemal drin.
Nanana Platz 3 war das Minimalziel, manch anderer hat schon darauf geschielt, um die Meisterschaft mitzukämpfen. Und diese iele sind nun in weite Ferne gerückt und warum sollte jetzt plötzlich die erhoffte Wende kommen, wenn sie bisher nicht kam. Viel mehr ists auch gut möglich, dass am Ende nur Platz 6 bleibt.
 

Blubb

Aktives Mitglied
Turbo schrieb:
Bei Dortmund und Lautern wäre ich noch etwas vorsichtig. Jetzt ist es nämlich an ihnen diese Leistung auch zu bestätigen.
Was ich bei Dortmund allerdings erstaunlich finde ist, dass sie ohne Rosicky und Ewerthon gewonnen haben. Findet da etwa ein Machtwechsel statt.
Ich bin schon seit fast zwei Jahren erbitterter Rosickykritiker! Und auch die Statistiken haben intressanter Weise gezeigt, dass der BVB ohne Rosicky im Schnitt fast doppelt soviele PUnkte geholt hat (pro Spiel angemerkt).
Ewerthon sehe ich als Verlust, aber ohne Rosicky läufts schon seit zwei Jahren besser als wenn sie mit Rosicky spielen...
 

Blubb

Aktives Mitglied
Norben schrieb:
Im vergangenen Jahr haben sich bis auf wenige Ausnahmen auch nicht alle Mannschaften hinten reingestellt.
In dieser Saison sieht das ein wenig anders aus.
Jetzt kommt der amtierende Meister , da stellen sich viele Mannschaften sogar zuhause hinten rein und hoffen das vorne der liebe Gott hilft.
Das solltet ihr Bayern doch zu genüge kennen.
Na endlich seht ihr das auch mal ein. Bis man nicht selber davon betroffen ist, sehen das die meisten nämlich nicht ein... und wir Bayern kennen das zur genüge, andererseits kann man das ja auch als Vorteil auslegen, denn dann kommen so Mannschaften wie der HSV ins Stadion und haben schon vor dem Anpfiff die Hosen voll :zwinker3:
 
Oben