Der Aufsichtsrat MUSS Jäggi sofort entmachten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Der Aufsichtsrat MUSS Jäggi sofort entmachten, sonst ist der Verein 1.FC Kaiserslautern am Ende !

jäggi scheint mittlerweile an geistiger umnachtung zu leiden.
was der schweizer heute nach dem spiel gegen hannover in die premiere-kameras nuschelte war einfach nur noch beängstigend.

der schweizer hat den sinn für die realität anscheinend völlig verloren.
hier scheint es nicht mehr um trainer jara zu gehen, sondern um jäggi vs. den rest der welt.

insofern der aufsichtsrat dem sonnengott nicht sofort einhalt gebietet, wird jäggi den verein völlig zerstören.
beziehungsweise dass vernichten, was er noch nicht kaputt gemacht hat.

jäggi hat es in 2 jahren nicht verstanden, was der verein FCK für die leute hier bedeutet.
den verein FCK kann man nicht wie eine schuhfabrik führen. zumal er ja davon lt. diversen manager-aussagen auch nicht viel ahnung zu haben scheint...
aber ein fußball-verein, zumal der FCK, ist eine andere welt.
da hilft es auch nicht, wenn er einen völligen neuling auf diesem terrain(marschall) mediengerecht an seine seite setzt.

jäggi ist ein selbstdarsteller, der seinesgleichen sucht.
in dresden hatten die mal so einen (otto), und in schalke auch.
die haben ihre clubs in die sportliche wie auch finanzielle pleite, bzw. an den rand derer geführt...

solange sonnengott jäggi am betze weiterhin das zepter schwingen darf, wird auch der längstens ersehnte trainerwechsel nicht viel bringen. denn jäggi ist das eigentliche übel in kaiserslautern.
das steht wohl spätestens seit heute fest.
 

muffy1971

RodalBär
so und wer soll noch alles raus? :lachtot:
jäggi hat ja wohl in basel bewiesen das er einen fußballclub leiten kann oder seh ich das so falsch?
am besten wir machen den fck zu und gründen ihn als dorfverein wieder, das ist nämlich das problem in lautern......es gibt zu viele die meinen sie wären der käse dabei stinken sie nur................
jäggi weiß ganz genau was der fck den leuten in der region bedeutet aber solang fans gibt die auf ne klatsche hoffen wird das alles nix
so langsam werd ich mir überlegen ob diese fans nicht raus sollten :frown:
 
krigge,
jetzt mal ganz wertfrei. es war doch nach samstag jedem klar, daß eine reaktion, was den trainer betrifft, erst nach dem bielefeldspiel erfolgen wird. und die wird am sonntag erfolgen, egal wie das spiel ausgeht. soll man den trainer entlassen, wenn man noch keinen geeigneten nachfolger hat, oder der sich vielleicht diese bedenkzeit oder pause ausbedungen hat, und wenn der grossteil der mannschaft hinter dem jetzigen trainer steht? denn wenn jara jetzt gegangen worden wäre, wäre sein assi mitgegangen, wer hätte das training geleitet? und komm jetzt nicht mit sforza, wenn der trainer dieser mannschaft würde, gäbe es noch mehr arbeitsverweigerung, denn allzu beliebt hat er sich mit seinen kommentaren seit 1 jahr nicht gemacht bei seinen kollegen. und was jäggi betrifft: der ist nur aus einem einzigen grund nach kl gekommen. nämlich dem, den fck sportlich in den abgrund zu fahren, mit aller gewalt, er hat ja auch bei der sportlichen miesen lage viel bessere chancen, die umwandlung in eine ag den mitgliedern schmackhaft zu machen.
Vorsicht, ironie.
diese verschwörungstheorien entspringen nur dem zorn und der wut von leuten, die glauben, alles besser zu wissen und lospoltern, ohne sich gedanken zu machen, warum menschen,in diesem fall jäggi, so handeln, wie sie es tun. bestimmt nicht, um dem verein bewusst zu schädigen.seit wochen betont jäggi die mechanismen dieses geschäftes, will sagen, bei dauernder erfolgslosigkeit, entlassung, es muss gewichtige gründe geben, warum er diesen schritt noch nicht vollzieht. schon mal dran gedacht, daß es auch eine finanziellen aspekt eines trainerwechsels gibt. damit meine ich nicht nur die ablöse jara's, der neue ist vielleicht ein kracher auf seinem gebiet und will die entprechende knete sehen, zumal er kein leichtes amt übernehmen muss.denn eins steht fest, der neue trainer muss was draufhaben, um diese talfahrt noch aufzuhalten.
 

muffy1971

RodalBär
ich will nicht in durchhalteparolen verfallen, hab gestern das spiel im live ticker verfolgt und war bzw bin sauer ob der dort geschilderten leistung


aber wir haben bis jetzt 2 punkte rückstand auf gladbach es is noch lange nix verloren
ich weiß auch wenn wir weiter solche leistungen bringen wie bisher dann bleiben wir lange auf dem abstiegsplatz wahrscheinlich zu lange

aber ich hoffe immer noch das der trainer aus seinen fehlern lernt und die schnellen außen mit mikic und seitz besetzt
denn auch das was ich so gehört hab gab es ab und zu mal schönen kombifußball
 

bernieNW

Viva Zappata
Nach dem gestrigen Spiel fällt mir ein Kommentar schwer. Folgende düsteren Gedanken drängen sich einem dann aber doch förmlich auf.

- Abwehrverhalten z.T. dilettantisch und selbstmörderisch (selbst Egelhardt wirkt nur noch wie ein Traumtänzer)

- Mittelfeld schlicht und einfach nicht vorhanden ( es reicht halt nicht 3 oder 4 mal ein gelungenen Angriff vorzutragen )

- Angriff verspricht eine leise Verbesserung

- Fehlende Einsicht der Spieler. Wer nach solch katastrophalen "Auftritten" demonstrativ mit dem Trainer kuschelt, dem fehlt meines Erachtens der unbedingte Erfolgswillen, der nun mal nötig ist.

- geistige Emigration. Wiese hat schon quittiert. Wessen Vertrag gilt eingentlich für die 2. Liga ?


Fazit: Im Angesicht des Abstieges der m.E. wohl nicht zu vermeiden ist, MUSS Jara ausgetauscht werden. Denn dass es einen Neuaufbau geben muss steht wohl ausser Frage. Ist halt mit diesem Trainer nicht möglich.

Happy new year :frown:
 

muffy1971

RodalBär
wie gesagt ich hab das spiel nur per ticker und live radio verfolgt

aber es kam so rüber wie du es schilderst

wenn wir absteigen dann is jara sowieso weg sein vertrag läuft wenn ich es richtig weiß aus 2005
wieses vertrag läuft ebenfalls aus der hat ja schon gesagt das er nicht bleibt was ich durchaus auch verstehen kann wer spielt schon gern als guter torwart bei der schießbude der liga
 
dieser trainer das nicht mehr lernen, weil er nicht will und von sich überzeugt ist. er ist stur, arrogant und selbstverliebt und wird am sonntag wohl das letzte mal die trainerbank beim fck zieren.
vielleicht kann mir hier einer, am besten kriggebächler, folgende fragen beantworten: warum sollte jäggi auf der stelle vom berg gejagt werden? was hat er falsch gemacht?
war es die verpflichtung jaras, der dann den klassenerhalt geschafft hat?
waren es die neuverpflichtungen, die vom überwiegenden teil der fans als gut und richtig gesehen wurden?
war es die verpflichtung seitz, der im spiel gegen stuttgart die entscheidung auf dem fuß hatte und sie mit seinem arsch vergeigte?
oder war es die verpflichtung wenzels, der seit saisonbeginn seiner form hinterherläuft, nach 9 spielen merkt, daß er die jetzige position nicht besonders mag und fehler über fehler, die zu toren führen, produziert?
hat er gar beim testspiel der griechen mitgewirkt und amnatidis das bein gebrochen, oder ist er für dafür verantwortlich, daß viele 100 % chancen kläglich vergeben werden.
ist eine trainerentlassung immer das allheilmittel, um einen verein aus der krise zu führen, zumal die auswahl der möglichen nachfolger bis auf den kracher hitzfeld nicht für sofortige besserung bürgt?
wer kann mir diese fragen beantworten, ohne die sermonartige wiederholung daß jetzt köpfe rollen müssen?
 
kriggebächler schrieb:
jäggi hat es in 2 jahren nicht verstanden, was der verein FCK für die leute hier bedeutet. Den Verein FCK kann man nicht wie eine schuhfabrik führen. zumal er ja davon lt. diversen manager-aussagen auch nicht viel ahnung zu haben scheint...

jäggi ist ein selbstdarsteller, der seinesgleichen sucht.

Aussage zwei unterschreibe ich uneingeschränkt, auch wenn es bei anderen Clubs ähnliche Typen gibt. Jäggi ist aus Prestigegründen beim FCK. Macht (ihm) doch Spaß auf den VIP Plätzen zu sitzen und ab und zu mal seine Fresse in die Kamera zu halten. Der Typ es extrem eitel und selbstverliebt.

Ich werfe Jäggi aber vor allen Dingen vor, daß er es bisher noch nicht verstanden hat den FCK so aufzustellen, daß er mit den Abstiegsrängen nichts mehr zu tun hat. Es ist absolut keine Entwicklung erkennbar. Die Mannschaft wurde umgekrempelt und was ist dabei rausgekommen? Bisher gar nichts! Ich spreche Jäggi auch die Fähigkeit ab einen guten neuen Trainer zu finden.

Nach dem Spiel gestern bin ich dafür einen Schleifer zu verpflichten. Jara ist zu weich. Der Truppe müssen Beine gemacht werden. Bald haben wir den Anschluß an die Nichtabstiegsplätze verloren.

Leute, es ist 5 vor 12!

chou
 

muffy1971

RodalBär
@zickzack

das is genau das was ich auch sage im moment kommt mal wieder alles zusammen.....aber noch is die lage nicht hoffnungslos
ich denk auch das ein trainerwechsel nichts bringt seh eher die gefahr das dann manche spieler meutern und dann erst recht alles den bach runter geht

wir brauchen jetzt ein klaren kopf auf allen seiten.....

das jara den glauben an sich nich hat is doch klar wenn alle seine entscheidungen mit pfiffen und jara raus rufe quittiert werden? das muss einen doch verunsichern

auch das ultimatum von jäggi war nich hilfreich das zeigt dem trainer das er früher oder später gehen muss was natürlich auch hilfreich für einen trainer is
 

mimi0815

unausgeschlafen
chou schrieb:
Ich werfe Jäggi aber vor allen Dingen vor, daß er es bisher noch nicht verstanden hat den FCK so aufzustellen, daß er mit den Abstiegsrängen nichts mehr zu tun hat. Es ist absolut keine Entwicklung erkennbar. Die Mannschaft wurde umgekrempelt und was ist dabei rausgekommen?
Und was ist daran nun Jäggis Schuld? Stellt ER die Mannschaft jetzt auf? Oder der Trainer? Sucht ER die Spieler aus.. oder der Trainer?

Ich spreche Jäggi auch die Fähigkeit ab einen guten neuen Trainer zu finden.
DAS ist Jäggis Schuld :zahn:
 

mimi0815

unausgeschlafen
muffy1971 schrieb:
wir brauchen jetzt ein klaren kopf auf allen seiten.....
Ja schon....

das jara den glauben an sich nich hat is doch klar wenn alle seine entscheidungen mit pfiffen und jara raus rufe quittiert werden? das muss einen doch verunsichern
Also bitte... sind das Männer oder Mäuse? Also so viel muß er schon abkönnen..ist doch jetzt nicht so das er halb gelyncht wird.. :nachdenk: Der soll sich mal nicht so anstellen...

auch das ultimatum von jäggi war nich hilfreich das zeigt dem trainer das er früher oder später gehen muss was natürlich auch hilfreich für einen trainer is
War es noch nie und doch wird es immer wieder gemacht :zucken:
 

muffy1971

RodalBär
chou schrieb:
Ich spreche Jäggi auch die Fähigkeit ab einen guten neuen Trainer zu finden.
chou
immerhin hat er gerets gefunden der bestimmt kein schlechter is oder war auch wenn er in wolfsburg nur die arbeit von röber fortsetzt
wenn jetzt ein schleifer kommt hab ich starke bedenken das die manmschaft komplett meutert da sie ja anscheindend jara mag
 
mimi0815 schrieb:
Und was ist daran nun Jäggis Schuld? Stellt ER die Mannschaft jetzt auf? Oder der Trainer? Sucht ER die Spieler aus.. oder der Trainer?

Ich gebe der Kombination Jäggi/Jara die Schuld an der derzeitigen Situation. Jäggi spreche ich nicht davon frei auch versagt zu haben. Er muß schließlich alle Entscheidungen im Verein mittragen, oder sehe ich das falsch?

Ich will Jäggi nicht vom Berg jagen, aber man sollte schonmal die Augen öffnen und sehen, daß er zwar die Finanzen gerichtet hat (wieviel davon dann auch wirklich sein Verdienst war - who knows), aber sportlich den Verein NULL nach vorne bringen konnte.

chou
 

muffy1971

RodalBär
mimi0815 schrieb:
Also bitte... sind das Männer oder Mäuse? Also so viel muß er schon abkönnen..ist doch jetzt nicht so das er halb gelyncht wird.. :nachdenk: Der soll sich mal nicht so anstellen...
natürlich ist er ein mann denk ich jedenfalls nachgeschaut hab ich nicht :zwinker3:
aber ich kenn das was er durchmacht, habs ja schon mal gepostet, ich hab sowas ähnliches an meinem ex arbeitsplatz durchgemacht...

ich hatte das gefühl das mich im büro keiner leiden kann, es war so krass das die 5 frauen (ja es waren nur frauen) die dort arbeiteten außer guten morgen und guten tag kaum was zu mir sagten....

meine vorgesetze hat mich ständig kritisierst hab ich a gemacht meinte sie das muss nach b machen, hab ich dann b gemacht hieß es wieder das geht nicht nach b das muss nach a gemacht werden.........
ich war nach 1,5 monaten fix und alle ich bin morgens teilweise unter brechreizen (kein scheiß) auf die arbeit gefahren....das das nicht gut gehen kann is wohl klar und so ähnlich vlt nicht ganz so schlimm muss es jara auch gehen
 
muffy1971 schrieb:
immerhin hat er gerets gefunden der bestimmt kein schlechter is oder war auch wenn er in wolfsburg nur die arbeit von röber fortsetzt
wenn jetzt ein schleifer kommt hab ich starke bedenken das die manmschaft komplett meutert da sie ja anscheindend jara mag
Die Mannschaft kann scheinbar nicht mit dem Weichspülerkurs von Jara umgehen bzw. die Freiheiten in Erfolge umsetzen. Wenn es auf die sanfte Tour nicht geht, dann muß eben ein anderer Kurs gefahren werden. :hammer:
 

muffy1971

RodalBär
chou schrieb:
Die Mannschaft kann scheinbar nicht mit dem Weichspülerkurs von Jara umgehen bzw. die Freiheiten in Erfolge umsetzen. Wenn es auf die sanfte Tour nicht geht, dann muß eben ein anderer Kurs gefahren werden. :hammer:
das is wahr aber wer sagt uns das jara nicht auch mal die peitsche auspacken kann?
 

bernieNW

Viva Zappata
muffy1971 schrieb:
immerhin hat er gerets gefunden der bestimmt kein schlechter is oder war auch wenn er in wolfsburg nur die arbeit von röber fortsetzt
wenn jetzt ein schleifer kommt hab ich starke bedenken das die manmschaft komplett meutert da sie ja anscheindend jara mag


Das is mir wurscht, muffy.Ich hab's schon mal erwähnt: Das die Mannschaft derartig den Trainer preist, nach diesen "Spielen", muss doch stutzig machen. Die brauchen offensichtlich einen, der ihnen die Beine langzieht. So langsam könnte ich mich sogar mit Lorant anfreunden und dass will was heißen. Wer nicht mitzieht fliegt. Basta..

Hab ich die Schnauze dermaßen was von voll...

BTW: Sogar Kohler soll als neuer Trainer gehandelt werden. Is nich wahr !
 
>ich denk auch das ein trainerwechsel nichts bringt seh eher die gefahr das dann manche spieler meutern und dann erst recht alles den bach runter geht>

jara muss gegangen werden, mit dem geht nix mehr, und das auch aus dem grund, weil
gute spieler bei ihm keine chancen haben und der fck kann es sich nicht leisten kann, spieler wie sforza, tschato oder kosowski auf der bank verhungern zu lassen. meines erachtens verfügt man über einen kader, mit dem man verschiedene taktische möglichkeiten hat, bei jara spielen immer diesselben, egal ob auswärts, wo man kontern könnte, oder zuhause, wo man permanent druck ausüben sollte.
ich wehre mich dagegen, taktische fehler und sturheit des trainers und infolgedessen die sportliche situation einzig und allein jäggi anzulasten und dessen kopf zu fordern. ohne ihn würde der fck wie sein alter rivale aus der kurpfalz wahrscheinlich in der oberliga spielen. etwas mehr ruhe und einen schuss gelassenheit und bedacht wäre angebracht, bevor man den galgen aufstellt, aber vielleicht ist das auch ein zeichen der heutigen zeit: erst hosianna schreien und dann kreuzige ihn.
 

muffy1971

RodalBär
bernieNW schrieb:
Das is mir wurscht, muffy.Ich hab's schon mal erwähnt: Das die Mannschaft derartig den Trainer preist, nach diesen "Spielen", muss doch stutzig machen. Die brauchen offensichtlich einen, der ihnen die Beine langzieht. So langsam könnte ich mich sogar mit Lorant anfreunden und dass will was heißen. Wer nicht mitzieht fliegt. Basta..

Hab ich die Schnauze dermaßen was von voll...

BTW: Sogar Kohler soll als neuer Trainer gehandelt werden. Is nich wahr !
natürlich hab ich auch die schnauze voll wer das nich hart der hart ein sanftes gemüt.....

ich war gestern total fertig, aber ich weiß auch nich weiter im moment....aber ein trainerwechsel kann nich der weisheit letzter schluß sein
 
bernieNW schrieb:
Nach dem gestrigen Spiel fällt mir ein Kommentar schwer. Folgende düsteren Gedanken drängen sich einem dann aber doch förmlich auf.

- Abwehrverhalten z.T. dilettantisch und selbstmörderisch (selbst Egelhardt wirkt nur noch wie ein Traumtänzer)

- Mittelfeld schlicht und einfach nicht vorhanden ( es reicht halt nicht 3 oder 4 mal ein gelungenen Angriff vorzutragen )

- Angriff verspricht eine leise Verbesserung

- Fehlende Einsicht der Spieler. Wer nach solch katastrophalen "Auftritten" demonstrativ mit dem Trainer kuschelt, dem fehlt meines Erachtens der unbedingte Erfolgswillen, der nun mal nötig ist.

- geistige Emigration. Wiese hat schon quittiert. Wessen Vertrag gilt eingentlich für die 2. Liga ?


Fazit: Im Angesicht des Abstieges der m.E. wohl nicht zu vermeiden ist, MUSS Jara ausgetauscht werden. Denn dass es einen Neuaufbau geben muss steht wohl ausser Frage. Ist halt mit diesem Trainer nicht möglich.

Happy new year :frown:
Bernie,
Du hast in Deiner unendlichen Weisheit und mit Deiner großen Lebens- und FCK Erfahrung sehr wahre Worte geschrieben :zwinker3:

Wo war gestern ein Zweikampfverhalten zu erkennen? Engelhardt (setzen 6!) und Wenzel (Versetzung mehr als nur gefährdet) haben reihenweise die Bälle weggeschenkt. :schimpf:

Jancker kann einfach vor dem Tor rein gar nichts (welch' neue Erkenntnis). Er ist maximal als Paßgeber zu gebrauchen. Der Typ spielt aber nunmal im Sturm und soll Tore schießen. :schimpf:

Das war gestern absolut gar nichts!!!! Die Mannschaft kann aber scheinbar auch nicht mehr und das ist das eigentlich erschreckende. :frown:

Wir haben 1:0 geführt und da muß dann einfach ein Punkt drin sein.

SCHEIßE!

chou
 
Oben