Der Babtist Muss Weg

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

:schmoll2:
Leider konnte ich mir das Spiel Moldawien gegen Italien gestern nicht anschauen, weil es für Digitalempfänger von der Rai im Ausland gesperrt wurde.
Naja....natürlich schaute ich mir dann das kleine Spektakel Deutschland vs. Brasilien an..........

Und dann der große Schock :-(
JOHANNES BAPTIST KERNER.......
Der penlichste Kommentator auf diesem Planeten........
Jetzt mal ehrlich Jungs.......
Was soll das denn???????

Ich gebe nur ein paar Zitattechnische Beispiele....die Tonlage kann ich leider nicht darstellen:

BEIM 1:1 gegen Kuranyi :
" Habt Ihr das gesehen???? War das ein Spielzug???? War es einer????....."

" Da der Deisler.....da hat er einen umspielt...das brauchen wir....jawoll"

"Der Huth das ist einer.....der hat ja nicht irgendeinen gedeckt.....ja ja...das ist der Ronaldo....nicht irgendeiner"

"Mein Gott....das sieht nicht unbedingt so aus, dass wir gegen den amtierenden Weltmeister spielen......das sieht ja schon gleichwertig aus"

JOHANNES.....Gestern gingts Du mir richtig auf den Dudel......
Ich erkläre Dir mal eins:
Da spielte grad die Deutsche Nationalmannschaft und nicht die E-Jugend von VFL Limbeck!!!!!
Der Kerner soll diese Aktionen nicht im übedimensionalen Leistungsgrad hinstellen.....
Nach dem Motto, dass die Brasilianer aus einem anderen Stern kommen und jede gelungene Deutsche Aktion als weiteren Schritt im Kampf gegen das unbesiegbare Böse........
KERNER HALT DIE KLAPPE.....
Ohne Zweifel haben die Deutschen gut gespielt....aber das war für Ballack, Deisler, Frungs und Co. meiner Merinung, auch unter dieser Motivation gegen den amtierenden Weltmeister, eine professionelle Normalleistung.

Saluti aus Dortmund

Presidente
 

HorstNeumann

Majestät brauchen Sonne
Nachtrag:

Beim 1:1: "Das war eine richtige spielgestalterische Handlung von Frings!"

Über Deisler: "Das ist ja ein richtig guter Kicker! Sowas brauchen wir!"

Am tollsten fand ich, als er nach dem Spiel über linksdrehende Joghurt-Kulturen philosophiert hat...

KERNER RAUS !! :schimpf:
 

Mattlok

Comunio-Rekordmeister
Früher bei ran fand ich den ganz gut, aber mittlerweile furchtbar, wobei die im ZDF doch zB mit Bela Rethy einen Kommentator haben den man ertragen kann.

Die ARD ist im Vergleich zum ZDF noch mieser besetzt,
da lob ich mir Premiere...
 

RomanAbramovich

pontificis wurstici
Das sind halt die ewig Zurück... ähem... Jungebliebenen, straight outta Teletubbie-Land... null Fachkompetenz, dafür viel "Emotionen" und "Sensititivät"...dieser ausgedunsene Steinbrecher ist auch einer von der Sorte.
 

Vatreni

Hrvatska u srcu!
derMoralapostel schrieb:
der mir aber immer noch lieber ist als Poschmann :schimpf:

Auf jeden Fall. Poschmann ist sowas von :kotzer: Der redet und redet und kommt nie auf den Punkt und wenn doch weiß man nicht mehr worum's ging weil er so lange gebraucht hat. Dem Mann sprech ich jegliche Fachkompetenz ab. Nur nicht anecken und sich solang biegen bis man jedem Gast gefällt :frown: Aber ich hab ja gehört dass das gestern sein letzter Job als Moderator beim ZDF war, stand heute zumindest in der "tz" :zucken:
 

Wuschel

Bekanntes Mitglied
Ist man doch gewohnt, ich habs gestern sozusagen ohne Ton gesehen, also wars nicht so schlimm!
Aber man wird die ja auch nicht los, es ist ja heute auch schon sozusagen sicher, dass einer von den beiden Laberbacken schlechthin (Kerner/Beckmann) das WM-Finale kommentiert, weil sie einfach erzählen und erzählen und erzählen...

Wieso muss man bei den öffentlich-rechtlichen immer solche Selbstdarsteller ertragen (wie bei Olympia)? Da lobt man sich doch wirklich Eurosport oder die Fussballkommentatoren des DSF (ich sach nur Uwe Morawe :spitze: ), obwohl die nun mit Dahlmann auch schon so ne Labertasche da haben!
 
Kann mal einer der werten Herren/Damen Moderatoren den Threadtitel ändern!!
nivea.gif


Ob ein jemand Babtist ist oder nicht, darf keine Rolle spielen!!! :schimpf:
 

Baldrick

Póg mo thóin
MSGKnicks schrieb:
Ist man doch gewohnt, ich habs gestern sozusagen ohne Ton gesehen, also wars nicht so schlimm!
Aber man wird die ja auch nicht los, es ist ja heute auch schon sozusagen sicher, dass einer von den beiden Laberbacken schlechthin (Kerner/Beckmann) das WM-Finale kommentiert, weil sie einfach erzählen und erzählen und erzählen...

Wieso muss man bei den öffentlich-rechtlichen immer solche Selbstdarsteller ertragen (wie bei Olympia)? Da lobt man sich doch wirklich Eurosport oder die Fussballkommentatoren des DSF (ich sach nur Uwe Morawe :spitze: ), obwohl die nun mit Dahlmann auch schon so ne Labertasche da haben!

Naja, ich weiß nicht. Ich finde, beim DSF haben sie auch ne menge Labertaschen. Und bei den LaOla-Beiträgen von Morawe, bekomme ich immer den Drang zum würgen bzw. erwürgen.

Ich finde immer noch die Kombination von einem Moderator mit einem Fachmann (Tainer/Ex-Spieler etc.) am besten. Die reden zwar auch oft sinnloses Zeug, bremsen aber die Quasselstrippen zumindest ein bischen.

Bei SF2 (Schweiz-Irland) war gestern im übrigen Kalle Riedle Co-Kommentator. Na, ja eigentlich war er ganz passabel. Nur die Sache mit dem "Das war kein Abseits. Da haben wir noch einmal Glück gehabt." war bedenklich "WIR???" Hallo, Herr Riedle, ihnen scheint die Allgäuer Luft auch nicht sonderlich zu bekommen.
 

Jan

Nur der SFS!
Dieses ständige Gejaule und Gejammer, einfach nur zum kotzen, egal wer was im deutschen TV kommentiert, derjenige wird immer kritisiert und teils unter der Gürtellinie.

Nicht Kerner ist peinlich, ihr allesamt mit eurem Rumgehacke seid peinlich.

Ich wette mind. 50% von denen die hier rummeckern, ist die Leistung von Kerner gar nicht negativ aufgefallen, aber wenn die anderen es sagen, dann muss es wohl stimmen.
 
Oben